Syltfunk kann auf UKW gehen


So, komme grade von der "schönsten Insel der Welt" und hab die Situation mal ausgiebig unter die Lupe genommen. Mein Fazit ist, dass RSH den Kampf längst gewonnen hat. Syltfunkt ist von der Musikauswahl nach wie vor meilenweit an der Zielgruppe vorbei. Einfach zu viel unbekannte Titel, womit der gemeine Urlauber nix anfangen kann und womit man auch nicht wirklich in Urlaubsstimmung kommt. Derzeit ist ja auch Antenne Sylt über Veranstaltungsfunk über UKW auf der Insel zu hören. Das Programm trifft dann viel eher den Nerv der Urlauber und man hat auch reichlich Werbekunden. Leider ist die Frequenz viel zu schwach und wirklich nur in und um Westerland vernünftig zu hören. Schon in Wennningstedt (3-4 KM Luftlinie von Westerland) geht der Sender am Strand (!!!) schon nicht mal mehr in Stereo. DAmit hat man technisch kein Potenzial RSH gefährlich zu werden. Vermutlich hat man in HH mehr Hörer über DAB als auf Sylt auf UKW. In allen Geschäften lief auch meist RSH und sogar im Kino hat man einen Werbespot für Carsten K. und RSH Sylt geschaltet. Somit ist RSH klarer Punktsieger auf der Insel. Antenne Sylt wäre eine echte Konkurrenz, aber die unzureichende technische Reichweite lässt jeden Versuch scheitern. Syltfunk kommt beim Publikum nicht an und bleibt daher bestenfalls eine Nische. Geb dem Sender noch 1-2 Jahre, dann ist da der Ofen aus.
 
Ja, ganz nett, aber es fehlt eine Play-List (Achtung Wortspiel :D) Recherche. Ebenso sind einige Fotos auch etwas gewöhnungsbedürftig. Den röhrenden Hirsch wird man auf Sylt wohl eher nicht finden und was diese Bauruine da zu suchen hat, werden wohl auch nur die Macher der Webseite wissen. Ausserdem sind die Bilder insgsamt eher nicht syltypisch. Ich bin mir auch nicht sicher, ob wirklich alle Bilder wirklich auf Sylt aufgenommen wurden. Vieles kommt mir doch eher unbekannt vor, wobei ich aber auch nicht behaupten will, jeden Winkel der Insel zu kennen. Trotzdem hätte ich da andere Fotos ausgewählt. Da man ja aber auch musikalisch anders sein will, würde es zumindest in Konzept passen, wenn man auch Fototechnisch aus der Reihe tanzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hm. Da passiert mal was auf Sylt (Notlandung eines Flugzeugs) und keiner der beiden Lokalfunkanbieter macht etwas darüber. (Also von den zugekauften Nachrichten mal abgesehen...)
 
Zuletzt bearbeitet:
Hm. Da passiert mal was auf Sylt (Notlandung eines Flugzeugs) und keiner der beiden Lokalfunkanbieter macht etwas darüber. (Also von den zugekauften Nachrichten mal abgesehen...)
Das war keine Notlandung. Die Maschine ist 50 Meter über die Landebahn hinausgerutscht, und das war's. Bei einer Notlandung hätte bereits im Flug ein Defekt vorliegen müssen, der eine schnellstmögliche Landung erforderlich macht. Kompletter Ausfall der Triebwerke wäre so ein Fall

Übrgens, dies allen mitlesenden Nachrichtenredakteuren zur gefälligen Kenntnisnahme, ist es auch dann keine Notlandung, wenn ein Flugzeug zum Beispiel wegen einer Bombendrohung oder eines kleineren Defekts außerplanmäßig landet! Selbst wenn ein Triebwerk von zweien ausfällt, ist es noch keine Notlandung, weil der Flug in nahezu allen Fällen auch mit einem Triebwerk planmäßig zu Ende gebracht werden könnte. In solchen Fällen handelt es sich um eine Sicherheitslandung.
 
Mag sein, vielleicht habe ich mich auch falsch ausgedrückt. Ich meine, dass in anderen Medien von meiner Notlandung die Rede war. Egal. Trotzdem: es ist mal was auf der Insel passiert, das bundesweiten Nachrichtenwert hatte und es kam zumindest zeitnah nix.
 
Trotzdem: es ist mal was auf der Insel passiert, das bundesweiten Nachrichtenwert hatte
Es hatte bundesweit Nachrichtenwert, obwohl es keine Nachricht wert war.
Mir zumindest ist es vollkommen egal und ganz bestimmt keine Nachricht wert, wenn ein Flugzeug mal ein paar Meter über die Bahn hinweg rutscht und niemand zu Schaden kommt. Das hat ungefähr den gleichen Stellenwert, wie der abgefahrene Blinker oder Seitenspiegel im Autoverkehr. Darüber berichtet auch niemand. Erst recht nicht bundesweit.
 
Upps, es war natürlich nicht meine Notlandung, aber das nur am Rande.

Es hatte bundesweit Nachrichtenwert, obwohl es keine Nachricht wert war.
Mir zumindest ist es vollkommen egal und ganz bestimmt keine Nachricht wert, wenn ein Flugzeug mal ein paar Meter über die Bahn hinweg rutscht und niemand zu Schaden kommt. Das hat ungefähr den gleichen Stellenwert, wie der abgefahrene Blinker oder Seitenspiegel im Autoverkehr. Darüber berichtet auch niemand. Erst recht nicht bundesweit.
Naja, im Lokaljournalismus schon. Da wird auch über die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr berichtet.
 
Nachdem ich grad die Zeitung gesehen habe: wenn es sich um einen A320 handelt, ist der Nachrichtenwert natürlich schon höher, als wenn das jetzt 'ne Cessna gewesen wäre...
zumal der Flugplatz daraufhin einen Tag dicht war.
Da hätte man schon was machen müssen als Lokalfunker.
 
Ich denke nicht. Ich habe an den letzten beiden Wochenenden mal längere Zeit reingehört und war erstaunt, wieviel Werbung da regelmäßig läuft. Station jingles sind auch dabei und eine insgesamt rockigere Playlist. Zudem senden die diesen Sommer auch wieder einen Monat lang auf UKW und haben so die die Chance, sich gegenüber dem Syltfunk zu präsentieren. Ich habe den Eindruck, daß der wirtschaftliche Erfolg bei Antenne Sylt mindestens stabil, aber eher ansteigend ist. Was meinen denn die anderen Experten hier ?
 
Aber ist die Morgensendung nicht das Aushängeschild eines Senders? Wenn die beliebig ist, was ist dann der Vorteil, Antenne Sylt zu hören? Und in der Morgensendung läuft Rock, den Rest der Tages der Urlaubs-Partymix? Hm.
 
Nicht nur der Morgen sondern auch der Vormittag scheinen nun von Radio 21 zu kommen. Dann haben sie wohl einen neuen Kooperationspartner oder Gesellschafter auf Sylt.

Schade! Das bisherige Musikformat gefiel mir besser und es passte auch besser zu Sylt. Rock gibt es doch schon auf Radio Bob und das kann man auf Sylt sogar über UKW hören. Ich frage mich also, was das soll. "Sparten - Programm" gibt es doch bereits auf Syltfunk
 
Leute wie stellt ihr Euch das bloß alles vor? Ein Minisendegebiet, eine Saison von April - Oktober und dann noch irgendwie kaum VC? Wie soll das gehen? Da wachsen die Einnahmen nicht in den Himmel, bzw. sind sehr übersichtlich. Ihr könnt nicht zum Kantinenpreis Sterneküche erwarten. Wenn die Programm von Radio 21 übernehmen, was ja für Sylt wirklich wie die Faust aufs Auge passt, denn schlichtweg, weil man sich Mods kaum leisten kann.
 
Nicht nur der Morgen sondern auch der Vormittag scheinen nun von Radio 21 zu kommen. Dann haben sie wohl einen neuen Kooperationspartner oder Gesellschafter auf Sylt.

Schade! Das bisherige Musikformat gefiel mir besser und es passte auch besser zu Sylt. Rock gibt es doch schon auf Radio Bob und das kann man auf Sylt sogar über UKW hören. Ich frage mich also, was das soll. "Sparten - Programm" gibt es doch bereits auf Syltfunk
Auch spannend, in der Woche gab's einen Grossbrand auf Sylt, es war also mal richtig was los und die Lokalnachrichten hatten es nicht (dafür Facebook und Twitter und die Zeitung als Ganzseite den nächsten Tag...)

Das mit der vielen Werbung ist mir auch aufgefallen. Da Antenne Sylt schon früher gerne Werbung unbezahlt laufen liess, kann man da natürlich nicht abschätzen, was von der Werbung lokal bezahlt ist.

Das mit der neuen Rockausrichtung ist bestimmt dem DAB auf dem Festland/HH geschuldet. Das alte Musikprogramm mit der "sonnigsten Musik der Insel" konnte man problemlos überall laufen lassen und hätte so (mit dauerhafter UKW Frequenz) die Insel erobern können, die Rockausrichtung ist durch Bob gut abgedeckt. Jetzt haben wir auf Sylt zwei musikalisch anstrengende Lokalprogramme, wobei Syltfunk langsam immer hörbarer wird...

Aber ist die Morgensendung nicht das Aushängeschild eines Senders? Wenn die beliebig ist, was ist dann der Vorteil, Antenne Sylt zu hören? Und in der Morgensendung läuft Rock, den Rest der Tages der Urlaubs-Partymix? Hm.
Auf der Insel fängt der Tag später an. Die Prime-Time im Berufsverkehr fällt weg,
die Wege zur Arbeit sind kürzer und die Gäste schlafen noch. Auf Sylt sollte das Aushängeschild das Tagesprogramm sein und ggf eine Abendsendung, die das Tagesgeschehen zusammenfasst. Und viel Off-Air Promotion, von der sieht man aber gar nichts.
 
Interessant ist an dem Artikel bestenfalls, daß die gute Yvonne mal wieder das Gegenteil von dem propagiert, was sie den von ihr beratenen Sendern letztlich andreht. Malak ist eine von Denen, denen wir die komplette Verflachung unserer Radiolandschaft zu verdanken haben, inklusive unpersönlicher Moderationsstanzen, austauschbarer Aktionen, Playlists, die sich keinesfalls am aktuellen Geschehen oder Wetter orientieren dürfen, und, und, und.

Ach so: Interessant ist auch, daß sie auf der Radiowoche Promotion für ihr neues Buch machen darf. Weil ich mich frage, wer um alles in der Welt sowas kauft.
 
Interessant ist an dem Artikel bestenfalls, daß die gute Yvonne mal wieder das Gegenteil von dem propagiert, was sie den von ihr beratenen Sendern letztlich andreht. Malak ist eine von Denen, denen wir die komplette Verflachung unserer Radiolandschaft zu verdanken haben, inklusive unpersönlicher Moderationsstanzen, austauschbarer Aktionen, Playlists, die sich keinesfalls am aktuellen Geschehen oder Wetter orientieren dürfen, und, und, und.

Ach so: Interessant ist auch, daß sie auf der Radiowoche Promotion für ihr neues Buch machen darf. Weil ich mich frage, wer um alles in der Welt sowas kauft.
How to do von der guten Ivonne? So relevant wie ein Kochbuch von McDonalds. Sorry, wer auf ihre abgeschriebenen und schlecht kopierten Weisheiten reinfällt, hat nicht nur selbst schuld. Er outet sich auch als ziemlich "doof". Formate, Showkonzepte muss man instinktiv verstehen und dann in den eigenen Markt adaptieren. Es ist wie mit der Marktforschung. Wer keine Idee oder Strategie hat, dem wird kein Programmberater oder Marktforscher helfen können. Never ever!!! Dass sich haufenweise Scharlatane als Berater, nicht nur im Radio, durchschlagen ist halt so. Ich gönn ihnen die Honorare. Noch größere Knallchargen sind die Digitalberater.

Ich habe nichts gegen Berater, nur sie müssen was können. Ich will auch kein generelles Berater-Bashing betreiben. Wenn ich krank wäre, würde ich ja auch nicht zu einen Quacksalber gehen, sondern zu einem richtigen Arzt. Warum in Deutschland gefühlt so viele Flachpfeifen unterwegs sind? Meine These, es gibt ja kaum echte Wettbewerbsmärkte. Wenn wirklich mal so eine Flachpfeife in einem richtigen Markt antritt, werden seine "Konzepte" schnell entlarvt.
 
Ich hab mir Antenne Sylt jetzt mal angehört. Was für einen Sinn hat dieses Programm eigentlich. Null Lokales. Radio 21 wird, warum auch immer, 1 zu 1 durchgeschleift, nur halt mit entsprechenden Jingles. Laut Webseite haben die nichts mit Radio 21 zutun. Anders bei Rockland Rheinland Pfalz, da ist wenigstens das Logo ähnlich dem von Radio 21. Was hat es damit auf sich? Gibts etwa bald sowas wie Radio NRW bundesweit. Nein Danke.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mir erschließt sich der Zweck dieser Alianz auch noch nicht: Antenne Sylt spart zwar Geld für Programm (gibt es noch eigenes überhaupt?) aber dafür haben sie nichts regionales mehr ihren Hörern und Werbekunden zu bieten. Selbst die Verkehrsmeldungen kommen nun für/ aus Niedersachsen. Und Radio 21? Sie hätten doch einfach ihr eigenes, komplettes Programm in Hamburg auf DAB+ aufschalten können. Die Verbreitungswege der Sylter sind nämlich nicht gerade attraktiv. Ist das irgendein Schachzug gegen RegioCast, also gegen Radio Bob, den sich Radio 21 da geleistet hat?
 
Mich würde mal interessieren, was die Sylter von dem Programm halten. Mich würde es als Inselbewohner irritieren, wenn ich Staus aus Hildesheim gemeldet bekäme. Wobei bei dem kleinen Sendegebiet diese Informationen meiner Meinung nach sowieso uninteressant sind, weil es auf Sylt keine Staus gibt. Außer, wenn der Autozug mal wieder nicht fährt. Mal abgesehen davon, dass man ja nur vier Wochen im Jahr auf UKW sendet. Oder hören schon so viele Menschen im Auto Internetradio?

Und Syltfunk sendet still und leise weiter vor sich hin und wird immer besser. Totgesagte leben länger.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben