Synchronisieren - aber wo?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
hallo kollegen, szene und branche.

der thread zum thema "wie kommen moderatoren über die runden" hat mich jetzt endgültig aus der reserve gelockt mal ein thema anzuschneiden, das mir schon sehr lange unter den nägeln brennt.

wie sieht es mit der verwendung von uns radioleuten im bereich synchronsprechen aus ? angeblich sollte man als synchronstimme mindestens schauspieler sein, was aber auch nicht immer gegeben sein muss und ist. hat es ausser oli kalkofe jemand geschafft ? synchronsiert jemand von euch aktiv oder hat das schonmal getan ? wüsste jemand wo evtl. die gelegenheit besteht einmal intensiver hinter die kulissen eines synchronstudios zu schauen ?

nach moderation, redaktion, news, beiträgen, werbung, etwas theater, comedy und hörspielen wäre das eigentlich der abschluss dessen, was ich mit meiner stimme einmal versuchen und probieren möchte. es reizt mich eben sehr und ich würde da sehr gerne mehr darüber erfahren.
 
#2
AW: synchronisieren - aber wo ?

Ich habe es schon gemacht, ohne mich selbst aktiv dafür eingesetzt zu haben. Die Kollegen vom Fernsehen riefen an und fragten, ob zwei Jungs und ein Mädel gerade Zeit hätten, sie müßten mal eben was synchronisieren. In zehn Minuten, in dem-und-dem Studio. Also bin ich hingegangen. Der große Vorteil eines öffentlich-rechtlichen Senders :)
 
#5
AW: synchronisieren - aber wo ?

da stellt sich wohl die frage, wer bei wem die tür einrennt....
ein manfred lehmann dürfte kaum für'n appel und'n ei den guten willis synchronisieren....
 
#7
AW: synchronisieren - aber wo ?

Zitat von Lt.Cmdr.Lee:
ein manfred lehmann dürfte kaum für'n appel und'n ei den guten willis synchronisieren....
...oder ein Thomas Danneberg bei Schwarenegger & Stallone....
...oder ein Elmar Wepper bei Dennis Hopper....

Die Hollywoodstars sind alle in fester Hand/Stimme, die Sprecher machen richtig Kohle, davon kann sogar manch deutscher Schauspieler träumen !

Neue Stimmen werden zunächst (in der Regel) gecastet, zum Casting werden meines Wissens größtenteils Schauspieler eingeladen
 
#8
AW: synchronisieren - aber wo ?

Es stimmt: Die großen Hollywood-Stars haben alle ihre festen Synchronstimmen, und diese Sprecher bekommen mehr als der Durchschnitt. In der Regel werden Schauspieler genommen, es sei denn, Disney will einen Trickfilm mit bekannten Stimmen synchronisieren. Dann dürfen schon mal Leute ran wie Elton oder die Fantastischen Vier. Die Szene spielt sich vor allem in Berlin und München ab - dort stehen Schauspieler und Sprecher Schlange, was die Preise ziemlich in den Keller drückt.

Wenn Du gut bist in Englisch, dann versuche Dich mal an einem Drehbuch. Dafür gibt es verhältnismäßig viel Kohle - und jedes Jahr Tantiemen ...! :D
 
#9
AW: Synchronisieren - aber wo?

Wollen wir mal die Kirche im Dorf lassen. Ein Arno Müller ist kein Achim Kerzel, denn ein (guter?) Radiomoderator ist noch lange kein guter Synchronsprecher. Das muß er auch nicht sein - und wird es wohl auch nicht werden. (Ich kenne keinen.)
 
#10
AW: Synchronisieren - aber wo?

Zitat von Ludwig:
Wollen wir mal die Kirche im Dorf lassen. Ein Arno Müller ist kein Achim Kerzel, denn ein (guter?) Radiomoderator ist noch lange kein guter Synchronsprecher. Das muß er auch nicht sein - und wird es wohl auch nicht werden. (Ich kenne keinen.)
Pflichte Dir zu 99,99 Prozent bei. Einzige Ausnahme: Ariane Wick. ;)
 
#14
AW: Synchronisieren - aber wo?

Zitat von Pegel:
richtig. die ist WEDER eine gute radiomoderatorin NOCH eine gute synchronsprecherin. es gibt leute, die wären besser bei aldi an der kasse aufgehoben.
Aber ihr Verkehrsservice unerreicht - bei hohem Verkehrsaufkommen mindestens zehnmal die Stadt Frankfurt falsch auszusprechen - einfach klasse - dieses Frankford am Main - in den 80er Jahren war das noch ein Grund für den sofortigen Rausschmiss heute ist es egal...
 
#15
AW: synchronisieren - aber wo ?

Zitat von Lt.Cmdr.Lee:
da stellt sich wohl die frage, wer bei wem die tür einrennt....
ein manfred lehmann dürfte kaum für'n appel und'n ei den guten willis synchronisieren....
Das war ja auch nicht die Frage! Unser lieber Threaderöffner würde gerne mal das Synchronsprechen probieren und wenn er je bei einer Kinofilmsynchronisation mitsprechen darf, gibt's dafür höchstens 'n Appel und'n Ei, das garantiere ich dir!
 
#16
AW: Synchronisieren - aber wo?

Zitat von Ludwig:
Wollen wir mal die Kirche im Dorf lassen. Ein Arno Müller ist kein Achim Kerzel, denn ein (guter?) Radiomoderator ist noch lange kein guter Synchronsprecher. Das muß er auch nicht sein - und wird es wohl auch nicht werden. (Ich kenne keinen.)
Oliver Welke?
 
#17
AW: Synchronisieren - aber wo?

Ich kann mich nicht erinnern, Welke jemals als Synchronsprecher gehört zu haben. (Nun gut, möglicherweise hat er sich ja beim "Wixxer" selbst nachsynchronisiert, eventuell sprach er ja auch eine sächselnde Stechfliege in einer Walt Disney-Produktion -ähnlich wie die oben angeführten Fanta 4). Jedenfalls würde ich Tätigkeiten in dieser Richtung nicht auf sein exorbitantes Können, sondern eher auf seine Prominenz zurückführen. Die Frage ist, ob der Eröffner dieses Fadens über ähnliches verfügt.
 
#18
AW: synchronisieren - aber wo ?

Zitat von Coldplay:
Das war ja auch nicht die Frage! Unser lieber Threaderöffner würde gerne mal das Synchronsprechen probieren und wenn er je bei einer Kinofilmsynchronisation mitsprechen darf, gibt's dafür höchstens 'n Appel und'n Ei, das garantiere ich dir!

da pflichte ich dir bei.....aber ich habe ja eigentlich gemeint, wenn diggy die türen einrennen muss, macht er ja nicht den preis...aber wenn das studio bei ihm anfragt, sieht die sache anders aus.
 
#19
AW: synchronisieren - aber wo ?

Zitat von Lt.Cmdr.Lee:
da pflichte ich dir bei.....aber ich habe ja eigentlich gemeint, wenn diggy die türen einrennen muss, macht er ja nicht den preis...aber wenn das studio bei ihm anfragt, sieht die sache anders aus.
Hehe, da gebe ich dir recht... ich warte ja auch jeden Tag auf den Anruf mit dem Satz "Für Daniel Craig als 007 brauchen wir eine neue Stimme" - dann mach ich Rösselmann mit seinem Lambo Konkurrenz :wow: :D
 
#22
AW: Synchronisieren - aber wo?

Zitat von Diggy:
nach moderation, redaktion, news, beiträgen, werbung, etwas theater, comedy und hörspielen wäre das eigentlich der abschluss dessen, was ich mit meiner stimme einmal versuchen und probieren möchte.
Das liest sich so ähnlich wie mein eigenes Berufsspektrum. Als Nicht-Schauspieler gute Synchronjobs zu kriegen, ist nahezu illusorisch. Trotzdem kann es nicht schaden, mal bei einem Sy-Studio ein Demo einzureichen oder ein Casting zu machen, denn angeblich suchen die immer "ganz dringend" neue Stimmen. Hier in Hamburg treffe ich ca. drei Dutzend Schauspieler immer und überall wieder. Die sind sich allerdings auch nicht zu schade, den ganzen Nachmittag für blödsinnige Menge-Fetzen "Was isn da los?", "Hey, gehn Sie aus dem Weg!", "Seht euch das an!" im Studio zu stehen. Wenn ich alle paar Monate mal eine Rolle von mehr als fünf Takes in einem richtigen Film angeboten kriege, ist das gerade so viel, daß man es nicht verlernt. Wenn man bei so wenigen Einsätzen überhaupt lernt, worauf es ankommt: Genau zuhören, Nuancen erfassen (Pausen, Anatmer), Satz auswendiglernen, mit Verve reproduzieren. Und die vorherigen Sätze schnell wieder vergessen... :confused: 1-2-3 und - bitte!

Probier's. Viel Glück.
 
#23
AW: Synchronisieren - aber wo?

Zitat von Bieringer:
Wenn man bei so wenigen Einsätzen überhaupt lernt, worauf es ankommt: Genau zuhören, Nuancen erfassen (Pausen, Anatmer), Satz auswendiglernen, mit Verve reproduzieren. Und die vorherigen Sätze schnell wieder vergessen... :confused: 1-2-3 und - bitte!

hää?.....ägypten?

mit verve reproduzieren????

ich kann doch bloss heisse luft produzieren!:D
 
#24
AW: Synchronisieren - aber wo?

Zitat von Lt.Cmdr.Lee:
hää?.....ägypten? mit verve reproduzieren???? ich kann doch bloss heisse luft produzieren!:D
Wer? Rembrandt?? Heiße Luft ist natürlich auch gut. Die Soap-Regisseure verlangen doch für jeden Pupssatz das Engagement eines Hamlet-Monologes. "Ogooott, Mam, hör bitte auf damit!"
 
#25
AW: Synchronisieren - aber wo?

Jetzt muß ich doch wirklich mal hinter mich greifen ...

..... Moment .....


Verve, die, Wesf - (Begeisterung, Schwung) <lat -> frz>


Aaaah - Hmhmmmmm!

Stimmt schon. Wenn man so im Wirtshaus sitzt, der Wirt irgendwelchen synchronisierten 08/15-Kram schaut und aus der Glotze lauter schmissig-belanglose Dialoge vor sich hinplärren ...

... dann wünscht man sich nur noch, er möge doch bitte das Radio anmachen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben