Telefonhybrid?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Hallo,

sagt mal, ich möchte zu Hause gerne TIs machen und sie aufzeichnen. Habt IHr ne gelungene preiswerte hardware Lösung? Was kostet ein Hybrid? Ich glaube das Teil ist ziemlich teuer, oder ?


gruss
jochen
 
#2
Es gibt recht günstige analoge Teile (für EINE Analogleitung) z.B. von Dateq oder D&R. Kosten so um die 200 Euro. Einfach mal ergooglen.

Wenn du ISDN hast, kann ich Phoner (www.phoner.de) mit einer Fritzkarte und eine eigenen Soundkarte empfehlen. Phoner gibts gratis und ISDN- & Soundkarte sind auch billig.
Es kann sogar Gespräche gleich mit aufnehmen - allerdings zur Zeit nur in 8kHz ;-(

Ansonsten brauchst du für beides ein Pult mit sog. Cleanfeed, N-1, oder Mixminus-Bus, damit du das Signal vom Telefon nicht wieder zum Telefon zurückschickst. (Einen AUX-Weg kannst du dazu auch missbrauchen - wenn er nicht minderjährig ist ;) )

Radiotime
 
#3
kommt drauf an.. also die ISDN-Hybriden sind wirklich verflucht teuer... ich hab hier einen D & R Telefonhybrid für meinen analogen Anschluß - nicht die supertollste Qualität, wenn man das Signal aber ein wenig nachbearbeitet (Cooledit-Pro) lassen sich damit jedoch durchaus sendefähige Telefoninterviews aufzeichnen...

Das Teil gibts beim Thomann und hat mich damals so um die 250 Euro gekostet... alles was mit ISDN zu tun hat ist aber um ein vielfaches teurer... für die paarmal, die ich allerdings Telefoninterviews mache, tuts dieser Mini aber völlig.
 
#4
Unter den professionellen Lösungen dürfte das eela-audio Reportophone die günstigste sein (neu ca.700 Euronen) - zudem ist das Teil transportabel und super-robust. Es ist ein Analog-Gerät, dass Du aber natürlich auch an einer ISDN-Anlage an einen analogen Ausgang hängen kannst. Bei ebay wird gerade ein Gerät vertickt - allerdings ohne Stromkabel (kleines Problem, weil die Stromversorgung über eine Art DIN-Stecker geht und die alternativ möglichen Blockbatterien auf Dauer recht teuer sind). Die Firma Eela war pleite, wird jetzt aber wohl von ehemaligen Mitarbeitern wieder angeschoben - leider ist der Webauftritt noch nicht wirklich informativ.

Ich hab mein Gerät vor 3 Jahren bei der Barth KG gekauft - vielleicht haben die ja noch eins im Lager stehen oder kennen einen Kontakt.

Ansonsten kannst Du natürlich per ISDN-Karte (z.B. Fritz) und Headset mit einer Telefonsoftware direkt vom Rechner aus telefonieren und gleichzeitig im Schnittprogramm aufzeichnen.
 
#5
Ich mache TIs mit einer Teledat ISDN-Karte (ich glaube momentan keine 80 Euro) und der da beiligenden Software. Vorteil dieser Software ist, dass auf dem linken Kanal nur der Gesprächspartner und auf dem rechten Kanal nur du ausgezeichnet wirst. Du kannst ihm also immer wieder ins Wort fallen, später kannst du es trotzdem sehr gut zusammenschneiden. Hab ich bisher gute Erfahrungen mit gemacht, nur einmal ist mir das Teil abgeschmiert....
 
#6
Ansonsten kann ich Dir den Umbau eines ISDN-Telefons anbieten, allerdings kommst Du um das schon angesprochene n-1, Cleanfeed, ... auch hier nicht herum.

Gruss,

Christoph
 
#7
@nico87

mit welcher qualität wird denn aufgezeichnet. Klar ISDN mit 8 kHz, aber wird das auf 44,1 oder 48 kHz hochgesamplet um dein eigenes Signal in guter Qualität zu haben?

shrek, lass nach!
 
#8
DNT-Headset

Hallole,

Ich habe den tip bekommen, das HEADSET DNT CALL4U. Anstelle der Sprechgarnitur stöpselt man das Mischpult an, und mit etwas finetuning klappt das auch ganz gut ohne zu koppeln.
Bisher war bei mir nur das Problem, daß es viel Batterien frisst. Ich werde mal ein Netzteil anschließen, und hoffe, daß das Brummfrei klappt.

Gruß aus dem Neckarland

AFu
 
#9
Telefonhybrid

Hi!

Also ich schwinge den Lötkolben und Bastel mir gerade selber einen Hybriden. Bin nur noch nicht fertig ;)


Bauteilekosten ca 50 euro.

Frag mal bei Jens Kelting vom K.R.E Krankenhausradio Elmshorn nach.

Von ihm habe ich damals verschiedene Schaltplanvariationen erhalten. Wenn du mit dem Lötkolben geschickt bist und über ein paar Elektronikkenntnisse verfügst, dürfte es kein Problem sein.

Schau mal auf das Bild, das ist die einfachste Version. Ein Netzteil dazu Bastel ich mir auch gerade.
 

Anhänge

#10
Ich kann dir nur mal empfehlen, bei Conrad reinzuschauen. Dort gab es im alten Katalog einen sehr guten und für 49,- auch einen sehr günstigen Hybriden. Es war ein Anschlusskabel fürs Telefon da (passt an jedes Telefon) und ein 3,1 mm Ein- und Ausgang (passt an jede Soundkarte und an jedes Pult).

Jetzt gibt es da nur noch oben genanntes dnt Call4U Profi. Vielleicht bin ich aber auch nur blind und finde dsa genannte nur nicht mehr.
 
#11
Mit dem Call4U Profi geht es nicht. Habe ich bereits getestet und auch umgelötet. Das koppelt zu stark, da man die Signale nicht richtig trennen kann ... Habs mir auch einfacher vorgestellt
 
#12
DNT CALL4U Comfort

Hallole,

Ich hab das Call4u Comfort an einem Siemens-Telefon. Ich finde leider den Karton nimmer, wo die Bestellnummer von Conrad drauf stand. Ich hatte es im Stuttgarter Conrad gekauft.

Angeschlossen habe ich es an mein bisheriges SA2020-Pult an einen Mikro-Kanal. Mit ein weinig gefummel an den Reglern des Call4u hat es gut geklappt. Der Gesprächspartner auf der anderen Seite muß allerdings sich damit abfinden, das er mich, bzw. das was es aus dem Pult gibt nicht ganz so laut hört, als wenn ich direkt in den Hörer rede.

Gruß aus dem Neckarland

AFu
 
#13
AW: Pseudo-Hybrid - Bauanleitung

Hallöchen an die Radiowelt :),

habe mir letzte Woche von einer Radio-Vertragsfirma aus Wesel einen Eela - Audio Reporterphone - Telefonhybrid für 100 Euro inclusive Porto und Versand gekauft.
Das Teil müsste morgen ankommen. Bin schon ganz gespannt.
Neupreis des Gerätes beträgt ca. 600 Euro.
Das alles mit dem ISDN - Software - Lösungen bringts auf die Dauer nicht....
Hab damit also keine so gute Erfahrungen gemacht ....


Hier mal ein ink zu dem Teil: http://www.interstage.dk/Sider/Produkter/Varegrupper/300/332-100/332-320_FOTO.shtml

Beste Grüße,

Alex
 
#14
AW: Pseudo-Hybrid - Bauanleitung

Hi Alex... Du hast nicht rein zufällig vor das dingen wieder für hundert Euro zu verkaufen ;)?

Ich würde es sofort nehmen

Gruß

Rolf
 
#15
Pseudo-Hybrid - Bauanleitung

Kann ich mir das bei der Vertragsfirma dieses "Produkter" auch für 100,- EUR kaufen? Oder wie kommst Du zu diesem Nachlass von 500,- EUR?
 

croydon_de

Gelöschter Benutzer
#18
AW: Telefonhybrid?

jo, die konzipieren das Gerät derzeit komplett neu, da es einen bestimmten Controller/Mikrochip so gut wie nicht mehr auf dem Markt gibt.

Kostenpunkt für den Nachbau war damals um ca. 100 Euro - je nach Ausbaustufe und technischen Möglichkeiten.

Ich habe für mich jetzt die meiner Meinung nach genialste Lösung gefunden - ausrangiertes Notebook mit ISDN-Karte (Fritz), Soundkarte (full-duplex) und Phoner (gratis Software!) - Anschaffungskosten für mich = 0 € und ich hab nen vollwertigen ISDN-Hybrid mit ansprechend guter Qualität... Nimmt man denn einen ISDN-Controller, der auch Echo-Cancelling intus hat (die neueren dürften damit schon ausgestattet sein) steht die Qualität in nichts zurück...

Beim Anschluß sollte man beachten, daß man irgendwo einen Mono-Stereo Splitter / Y-Kabel einsetzt, wenn man das Signal auf einen Line-Eingang packen will, da Phoner die Soundausgabe in linken und rechten Kanal für eingehendes/ausgehendes Signal trennt.
Das ist für die Nachbearbeitung von O-Ton von immensen Vorteil, weil man gleich eine Spur nur mit dem Gesprächspartner hat - bei Live-Gesprächen ist das aber eher nachteilig...

Ich habe den Ausgang der Soundkarte auf einen Kanal des Mischpultes gelegt - über den PFL kann ich dann den PreTalk abwickeln, mittels "Push-in" dann On-Air schalten.
Mikro-In geht über ein eigenes Mikro in Form eines einfachen Headsets - auf diese Weise kann ich mich dann mit dem Anrufer unterhalten, ohne das Hauptmikro zu nutzen (für PreTalk) und habe den Telefonbereich völlig "autark", was auch der Minimierung von Echo und Rauschen zu Gute kommt.

Habe alle Möglichkeiten der ISDN-Leitung, also 2 Kanäle, Konferenz, Halten, Parken etc.

EInfacher und günstiger kann man nicht an einen ISDN-Hybriden rankommen... und wie gesagt, die Qualität ist bei richtiger Einstellung fast ebenbürtig, das geringe Restecho lässt sich leicht filtern.

Die ersten Tests haben mich da echt überzeugt... geile Sache für fast lau...

Gruß,
Croydon
 
#19
AW: Telefonhybrid?

Zitat von croydon_de:
da es einen bestimmten Controller/Mikrochip so gut wie nicht mehr auf dem Markt gibt.
Diese Bausteine scheinen, aus welchen Gründen auch immer, nur kurze Zeit lieferbar zu sein. Für mich ein Grund auf ein altes, bewährtes Gerät zurück zu greifen, nämlich den analogen Hybriden von Studer. Der bietet zwar nicht die Extras, die die Schaltung aus Elmshorn anzubieten hatte. Doch was nützt mir Schnickschnack, wenn man später Probleme bei der Ersatzteilbeschaffung hat? Die Sorge ist bei Studer unbegründet und so um 100 Euro bewegen sich bei eBay 2-Kanal-Geräte der Schweizer Nobelmarke. Sie sind gebraucht also nicht wesentlich teurer als die DIY-Schaltung.

Von diesen Softwarelösungen halte ich übrigens nicht viel. Für lau sind sie nur wenn man über das entsprechende Equipment verfügt. Steht dies nicht zur Verfügung kann ja jeder selber mal nachrechnen, wie teuer das kommen würde. Und wer häufig auf Telefongespräche zurückgreift, der wird diese nicht über den Senderechner abwickeln wollen.
 

croydon_de

Gelöschter Benutzer
#20
AW: Telefonhybrid?

Hmmm 699 € für ein passables Notebook, 100 € für ne ISDN-Karte, Software 0 € macht insgesamt 799€

Ich habe Angebote von ISDN-Hybriden vorliegen, die fangen gerade mal bei 3.500 Euro netto an.... da wird selbst bei ebay, falls man überhaupt mal einen dort sieht, nicht viel zu holen sein, preismäßig...

Über den Senderechner würd ich das auf keinen Fall abwickeln, das geht mit Sicherheit schief... aber nen ausrangierten Zweitrechner oder eben Notebook tut das vollkommen...

Gruß,
Croydon
 
#21
AW: Telefonhybrid?

Ich muss micha zustimmen über nen Analogen Studer Hybrid geht einfach nichts und wenn man sich an die Qualität erst mal gewöhnt hat will man nichts anderes mehr.

Zum Thema ISDN:

Wenn ihr nicht unbedingt 2 Leitungen braucht nehmt ne Faxweiche oder einen Terminaladapter, falls eure ISDN Anlage keinen Analogausgang hat.

Als über Luxus kann man sich dann noch ein Rufnummern Display anschaffen, obwohl das nicht nötig ist.
 
#22
AW: Telefonhybrid?

Also ich kenne da einen netten, kleinen Lokalsender in Benztown, der immer noch komplett auf die guten, alten Studer-Analoghybriden setzt.
In den Studios und an den Schnittplätzen findet sich kein Fitzelchen ISDN.
Und die verdienen Geld damit...

Und wie oben schon gesagt: Bei ebay gibts die Dinger günstig.

Wir haben unseren auch von ebay und sind glücklich und zufrieden damit.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben