Thomas Schmidt (SWR) verstorben


#76
Rathfelder ist in Rente und die Verabschiedung damals war von Schmidties Seite sehr emotional. Jogi Rathfelder hat lediglich letzten Samstag für seinen alten Weggefährten die Musik zusammengestellt. Ich denke, auch die aktuellen Musikredakteure kennen Thomas Geschmack über Playlists oder ähnlichem.
 
#77
Aber Rathfelder kann die Musik heute nicht zusammengestellt haben. Es sei denn er wäre zu einem freiwilligen Einsatz aus seiner Rente zurück gekehrt. Wenn es nämlich nicht falsch in Erinnerung habe, ist er letztes im September (?) in den Ruhestand gegangen.
Im von @DigiAndi erstellten akustischen Nachruf (hier ganz oben auf der Seite) ist das Ende das Ende der letzten regulär von Jogi Rathfelder musikredaktionell verantworteten Sendung. Deshalb wirkte das auch wie "Ende" - war halt nur zu einem völlig anderen Anlass.

In "Schmidts Samstag" von vor einer Woche wurde von Patrick Neelmeier in der Abmoderation Jogi Rathfelder erwähnt. Da ist er wohl zurückgekehrt, um Thomas einen würdigen Abschied gestalten zu können. Wie es heute war, weiß ich nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
#78
Ich denke der Jogi war letzte Woche nur da, um den "würdigen" Abschied für Thomas Schmidt zusammen mit Patrick zu gestalten. Zumindest hatte ich es so vermutet, dass es eine einmalige Aktion von ihm war. Quasi eine Verbeugung von Jogi für Thomas.
 
#83
Mein gestriger Eindruck von Schmidts Samstag mit Stefanie Anhalt: Fade, auch in punkto Musik.
Ich fand die Musik gestern immer noch oberhalb des sonstigen SWR1-Standards und denke auch, dass die Produktion der Sendung nach wie vor für alle an der Sendung Beteiligten emotional schwierig ist - Stefanie Anhalt kann das irgendwann auch wieder besser.

Bedenklicher fand ich den Nachmittag mit Patrick Neelmeier, dem ich immer gerne zuhöre, der aber stundenlang völlig abgestandene Titel (von ein paar neuen Scheiben abgesehen) brachte/bringen musste. Als er einen (1000 mal gehörten) Titel von Diana Ross schönredete ("schon 40 Jahre alt, aber immer noch gut ...") dachte ich - ok, ist leider sein Job. Oder anders gesagt: Matthias Holtmann wurde vor Jahren von einem Hörer während der Sendung gefragt, warum denn auf SWR1 immer die gleiche Musik laufe und gab zur Antwort: "Sie müssen das anders sehen, das ist unsere immer gleich bleibende Qualität ..." ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas Wollert

Administrator
Mitarbeiter
#84
#86
Oooh! hab ichja jetzt erst gesehen. Das ist ja traurig.
War er denn während dieser Hitparade mal kurz im Studio gewesen?
Auch wenn's verspätet kommt: Herzliches Beileid. Gruß
Sunshiner
 
Oben