Tim Frühling wechselt von hr3 zu hr1


#1
Mit etwas Verspätung wechselt er nun also tatsächlich komplett rüber und ein neues Sendeschema bringt das auch mit sich:
Zitat von http://www.hr-online.de/website/derhr/home/presse_meldung_einzel.jsp?rubrik=54989&key=presse_lang_63932354:
24.03.2017/hr1
Der Frühling kommt zu hr1

Tim Frühling und Marco Schreyl moderieren den neuen Feierabend

Download
532 KB
Was macht Tim Frühling im Tabakladen?

Foto: hr/Hartmut Hoefer

Abdruck: honorarfrei

„Macht zusammen neun Euro 50, vielen Dank!“ Tim Frühling schließt die Kasse und verabschiedet sich vom Kunden, der gerade eine Zeitung und zwei Lottoscheine gekauft hat, wie von einem alten Bekannten. Wenn es seine knappe Freizeit zulässt, steht Frühling am Samstagvormittag im „Zigarrenhaus am Dornbusch“ hinterm Tresen und bedient gut gelaunt die zahlreichen Kunden. Moment, Tim Frühling? Der Moderator, der im hr-fernsehen in Sendungen wie „alle wetter!“ und „hessenschau“ das Wetter präsentiert? Tatsächlich, es ist „der“ Tim Frühling. Der Job jenseits von Kamera und Mikrofon ist ihm wichtig: „Da bekomme ich mit, was die Leute bewegt, was sie denken. Für mich ist das Inspiration und Abwechslung zugleich, ein gesundes Gegengewicht zur Studioatmosphäre.“

Alte Liebe, neuer Arbeitsplatz: Frühling im Radio
Das Sendestudio ist und bleibt aber sein berufliches Zuhause. Ab Montag, 27. März, wechselt er von hr3 zu hr1. Hier moderiert er künftig von Anfang April an im wöchentlichen Wechsel mit Marco Schreyl den neuen Feierabend. Zwischen 15 und 19 Uhr gibt es alles, was man in den letzten Stunden im Büro, beim Einkaufen oder auf dem Weg nach Hause braucht: das Wichtigste vom Tage genauso wie entspannende Momente. „Und natürlich das Wetter“, freut sich Tim Frühling, „das ist mir im Radio genauso wichtig wie im Fernsehen – auch, wenn die Wetterkarten fehlen.“ Nicht fehlen werden im neuen hr1-Angebot Service und Tipps rund um den Abend und das Wochenende für ganz Hessen.

Tim Frühling…
…ist 41 Jahre alt, wurde in Wolfenbüttel geboren und wuchs in Stuttgart auf. Seine Karriere im Hessischen Rundfunk begann er 1998 beim YOU FM-Vorläufer „hr-XXL“. Im Radio moderierte er von 2006 bis März 2017 für hr3, künftig ist er in hr1 zu hören. Im hr-fernsehen präsentiert er seit 2008 „alle wetter“ und die Wettervorhersage in der „hessenschau“. Hessen ist nicht nur beruflich seine Heimat geworden: „Ich habe ein Bundesland mit vielen schönen Ecken entdeckt, die viele nicht kennen. Mit Hessen kannst Du die Leute wirklich überraschen.“

Mehr zu Tim Frühling und das neue hr1 von 15 bis 19 Uhr unter: www.hr1.de.
 
Zuletzt bearbeitet:
#3
So wie ich das interpretiere, gibt es das neue Schema ab Anfang April und dann wird es sicher auch auf hr1.de aktuallisiert. Die Radiozeitungen drucken auch nur die (bald) veralteten Programminfos ab die der hr rausgibt ;)
 
#4
Der Hörerservice auf Facebook bestätigt Deine Vermutung (-: Wenn man allerdings schreibt jemand übernimmt ab Morgen eine Sendung, dann ging ich eben davon aus, dass das neue Sendeschema schon ab da gilt. Große Veränderungen wird es wohl nicht geben man wird die Sendestrecke zwischen 14 und 16 einfach den anderen Sendestrecken zu schlagen: Es wird einmal eine Strecke geben zwischen 12 bis 15 und dann eben eine zwischen 15 und 19 Uhr geben.

Was mich wundert ist, dass Marco Schreyl als zweiter Moderator genannt wird:

1) Sind die meisten Sendungen ja mit einem Mann und einer Frau besetzt

2) Arbeitet ja Herr Schreyl ja vermehrt für WDR 2 und das WDR Fernsehen

3) Was wird aus Dietmar Pötter ?
 
#5
1) Der Vormittag nicht und bisher auch 14-16 nicht ;)
2) Das lässt sich schon miteinander vereinbaren, da sind schon ganz andere zwischen hr und WDR gependelt.
3) Ich fürchte, dass er dann aus dem Tagesprogramm raus ist, so wie noch jemand, gesetzt den Fall, dass man eben die Strecke von 12 bis 15 Uhr dann macht und nicht die Vormittagsstrecke auf 5 Stunden ausdehnt. Halte ich aber für wenig wahrscheinlich.
 
#6
von mir aus kann Schreyl komplett zu hr1 wechseln und auch die Quizshows im TV für den hr übernehmen. Völlig überbewertet der junge Mann. Eine absolute Fehlbesetzung bei Liga Live, der einzigen Sendung, weswegen ich WDR 2 noch einschalte. Emotionslos ohne Ende, nur ein gelangweiltes dahin moderieren. Und im Fernsehen auch nur zum einschlafen, Unterhaltung gleich null...sorry.
 
Zuletzt bearbeitet:
#7
@ Maschi

Wie bescheuert ist das den ?

Herr Pötter ist einer längsten Mitarbeiter bei HR 1, ich glaube der stammt noch aus der Zeit da war HR 1 die Informationsradio. Ich habe mich für ihn und mich so gefreut, dass er von 16 bis 19 Uhr modereien darf und jetzt geht es aufs Abstellgleis ?
 
#9
Zu Dietmar Pötter:
Dietmar kam Anfang der 80er Jahre zum hr, war dort in den Hörfunknachrichten Redakteur, baute zusammen mit Gerhard Kraus ab 1981 das neue hr3 auf (was die journalistischen Elemente betraf) und widmete sich später schwerpunktmäßig hr1, noch lange bevor die Welle unter Jan Metzger "Informationsradio" hieß. Er war also auch in den Uraltstrukturen des "ersten Programms des Hessischen Rundfunks" zuhause.
Meines Wissens geht/ist Dietmar in Pension.
 
#14
Radiofreak

Damm geht er eben im Laufe des Jahres in Pension und ist es noch nicht und vielleicht ist der Termin eben der 1.4.2017 und dann kann er am 3.4.2017 zu hören was die Kollegen auf dem neuen Sendeplatz machen :)
 
#16
Man kann ihn doch weiter als freier Mitarbeiter beschäftigen, da gibt es andere bei HR 1 , die sind vieeeeeeeeeeelllllllllllllll älter und arbeiten noch am Wochenende :)
 
#18
Was ist eigentlich mit Martin Woelke ? Ihn hört man bei HR1 fast gar nicht mehr. Gestern, am Sonntag war er mal wieder bei HR4 zu hören obwohl er dort nicht als Moderator gelistet ist wohl aber immer noch bei HR1 !! Vielleicht wird er ja wieder mehr eingesetzt !!
 
#19
Piddi

Als er sich aus HR 1 Start zurück zog fragte ich bei Facebook nach und bekam zu Antwort, dass Martin Woelke nun Chef vom Dienst sei ( was das auch immer ist) und arbeite nun mehr im Hintergrund
 
#21
Chef vom Dienst (...) ( was das auch immer ist)
Zitat von https://de.wikipedia.org/wiki/Chef_vom_Dienst:
Der Chef vom Dienst, abgekürzt CvD, ist in einem journalistischen Betrieb (Verlag oder Sender) die Schnittstelle zwischen Redaktion, Herstellung und Anzeigenabteilung. Er gehört der Redaktion an und steht in der Regel im Rang eines Ressortleiters, gelegentlich auch auf der Ebene des Stellvertretenden Chefredakteurs.
 
#22
Radiofreak

Für mich sind es vor allem Leute, die schon hörte als es noch als Infomationsradio galt:
1) Fritz Reichhardt
2) Rainer Witt
3) Dirk Wagner
4) Dagmar Fulle ( die letzte " Allzweckwaffe des Senders

Ich glaube Tommy Stärker und Doris Reneck gehören auch schon so lange zu HR 1, da bin ich mir nicht sicher
 
#23
@Wertham : schon mal vielen Dank für die kleine Liste! Puhh, manche Namen habe ich nicht mehr auf dem Schirm gehabt! Aber selbstverständlich ist mir Dagmar Fulle ein Begriff! Kenne noch von HR 3 (Allzweckwaffe! :D)
 
#25
Während Tim Frühling sich schon mal auf hr1.de im Video vorstellt, hat man Martin Woelke und auch Dietmar Pötter von der Teamseite entfernt, also ist letzterer nun wohl tatsächlich im Ruhestand.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben