Tödlicher Musikwunsch


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Jackson

Benutzer
aus Spiegel Online v. 05.07.03:

DJs leben gefährlich

Ein Fan wollte sein Lieblingsstück zum vierten Mal im Radio hören. Der unerfüllte Wunsch löste in Serbien eine tödliche Schießerei aus.

Belgrad - Der 17-jährige Moderator eines Lokalsenders hatte sich in den frühen Morgenstunden am Freitag geweigert, die Wunschmusik eines 23-jährigen Mannes zum vierten Mal aufzulegen. Daraufhin stürmte der Unzufriedene mit einigen Freunden das Studio in Smederevo nahe Belgrad und griff den Moderator an. Nach Zeitungsberichten von Samstag zog dieser seine Pistole, erschoss einen den Angreifer und wartete auf die Polizei.
 

berlinreporter

Benutzer
Gott sei Dank sind bei uns die Hörer schon so dressiert, das Gedudel zu akzeptieren, dass so was wahrscheinlich nicht vorkommt...
 

Hinztriller

Benutzer
Bei Radio Leverkusen ist morgens mal eine Wahnsinnige eingedrungen und hat mit einem Messer die Newsfrau bedroht. Die Frau ist ins Sendestudio gestürmt, die Newsfrau hat das Sendestudio von aussen abgeschlossen und die Frau hat mit dem Messer das komplette Sendestudio zerlegt. Stomleitung ratsch durch, das Pult völlig frittiert. Die Polizei nahm sie dann in Gewahrsam.

Grund: Das Musikformat hat ihr nicht gefallen.
 

Teddy

Benutzer
Die Frau hat doch sicher einen Freispruch bekommen, bei dem Geduddel jeden Tag im Radio :))

Aber Radio scheint ein gefährlicher Job zu sein....hm...
 

berlinreporter

Benutzer
Ich würde auch die 5215 und die 5216 empfehlen - darauf ist noch niemand gekommen, dass die Sender die Automaten aus Sicherheitsgründen laufen lassen:D
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben