1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tour de France (Berichterstattung)

Dieses Thema im Forum "Auszeit" wurde erstellt von LIVE, 05. Juli 2017.

  1. LIVE

    LIVE Benutzer

    Hallo,

    versteht eigentlich jemand, wie das bei Eurosport läuft (da gibt es ja neben Kommentator Carsten Migels und Co-Kommentator Jean-Claude Leclerq zwei weitere Stimmen): Was genau machen Ron Ringguth und Marc Rohde - gibt es eine klare Arbeitsteilung? Ringguth sagte nun ja auch nach der "Einführung": "Ich muss heute vor dem Studio Rasen mähen/die Hecke schneiden". In früheren Jahren war es ja auch so, dass einer (Rohde) den anderen (Ringguth) an einzelnen Tagen vertreten hat.

    Sehr gut generell finde ich ARD-Kommentator Florian Naß. Toll war, dass er Samstag Herbert Watterott (bis 2005? ARD-Tour-Stimme) an seiner Seite hatte.Naß hätte allerdings einpaar Mal dazu sagen sollen - am Sonntag - wen er an seiter Seite hat: Paul WER???

    Trotzdem, ein toller Neuzeit-Kommentator (wäre auch `was für Eurosport).Für Öffentlich-Rechtliche ein Nachwuchsmann - mit Ende 40.

    Was gibt`s im Hörfunk von der Tour?

    Der Top-Mann unter vielen guten Kommentatoren war für mich ganz klarPeter Woydt - unglaublich, dass er schon vor 20 Jahren gestorben ist - so gab damals 1997 Migels sein Debüt.
     
  2. Tweety

    Tweety Benutzer

    Ganz ehrlich, ich finde es trautig, dass die öffentlich-rechtlichen für diese Doping-Präsentation zur besten Sendezeit auch noch Geld zahlen müssen. Normalerweise müssten alle Sendungen durch Pharma-Unternehmen gesponsert werden und die ARD dürfte keinen Cent dafür bezahlen.
     
  3. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Habe mir heute mal die Königs-Etappe angetan. Ein nerviger Social Media Sidekick und wie immer viel zu viel eingeblendete vorproduzierte Reportagen und Fahrerinterviews. Alles recht und gut, aber wenn ich geschlagene zwanzig Minuten zuschauen muss, bis mich der Moderator mal aufklärt, wie es steht, wer vorne liegt und wer hinten, dann stimmt etwas nicht. Man erkennt das Bemühen um abwechslungsreiche und unterhaltsame Berichterstattung, aber vor lauter Gimmicks sollten halt die Essentials nicht vergessen werden. Den pauschalen Doping-Vorwurf finde ich etwas undifferenziert und unfair alle jenen Fahrern gegenüber, die sauber über die Berge kommen. Unabhängig davon ist die sporzliche Leistungt sensationell, selbst wenn einer mit ein paar Pillen nachgeholfen hat. Die heutige Etappe war großer Sport. Wir könnten hier mal einen Faden aufmachen, der sich mit der ethischen Dimension von Doping beschäftigt. Wann ist es Betrug? Wann ist es szenenüblicher Usus? Ich sehe jede Menge Heuchelei.
     
  4. teamatthew

    teamatthew Benutzer

    Ich hab die Touretappe in Düsseldorf und Mettmann live an der Strasse gesehen. Zwei Stunden vorher da sein um noch einen Platz zu ergattern, danach die "Werbekaravane" die aus Zeitgründen mit sich 60 km/h durchbrettert und dann ganze 30 Sekunden wirklich Fahrradfahrer. Danach war schon alles vorbei. Diese Faszination die manche Franzosen dem entgegenbringen verstehe ich nicht so ganz ;)
     
  5. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Die diesjährige Tour ist so spannend wie seit Jahren nicht mehr. Die Faszination stellt sich sicher nicht ein, wenn man sich lediglich an den Rand stellt und dann enttäuscht ist, weil binnen 30 Sekunden das Feld vorbeirauscht. Mitfiebern und sich begeistern kann man nur, wenn man die Fahrer und ihre Vorgeschichte kennt, die Teams, die Schwierigkeitsgrade der Etappen etc. Und dann wäre es auch hilfreich, wenn man vielleicht selbst mal im Sattel geschwitzt hat, denn dann kann man die Leistungen etwas besser einschätzen und den 30 Sekunden des Vorbeirauschens auch etwas mehr Respekt zollen.
     
  6. LIVE

    LIVE Benutzer

    Lange Tour-Nachmittage in ARD/ZDF sind historisch betrachtet übrigens keine Selbstverständlichkeit. Erst nachdem Eurosport 1991 auf den Plan trat, wurde das Engagement ausgeweitet. Bald kamen dann die großen deutschen Erfolge ... später ging es wieder rückwärts (dopingenthüllungsbedingt).
     

Diese Seite empfehlen