Umzug von N-JOY


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

helm

Benutzer
@mP

Ich kann das, was Du schreibst sehr gut nachvollziehen. Aber das passt doch zur heutigen Jugend (um mal mit Oma`s Worten zu sprechen). Bloss keine anspruchsvollen Inhalte vermitteln, sondern lieber zehnmal pro Stunde den Gleichen Mist erzählen, 24 Stunden am Tag. ;)

@Maltobene

Kann Dir auch nur zustimmen. Ich fands schon so lustig, als irgendwo in diesem Thread jemand von Personalitys bei N-Joy gesprochen hat. Ich finde schlichtweg, das N-Joy sowas nicht hat. Der Chef persönlich war zu seiner Zeit wirklich eine Personality finde ich. Aber was da jetzt so (teilweise wortwörtlich) ins Mik kreischt haut mich nicht vom Hocker. Aber das ist ja vielleicht auch Geschmackssache.
 

Staumelder

Benutzer
Ich gehe mal noch einen Schritt weiter: Wie wäre es wenn man den NDR komplett umstrukturiert? N-Joy und NDR2 könnte man prima zu einer Welle a la 3FM zusammenfassen. Und Maltobene's Vorschläge finde ich teilweise klasse (Moderatoren). Kürzere Sendestrecken für die jeweiligen Mods, grössere musikalische Vielfalt (vom jeweiligen Moderator mit zusammengestellt) usw.

@ all in HH: Ich hätte noch ein paar weitere Ideen ;)
 

Morgenmänn

Benutzer
Das On-Air-Design von N-JOY ist wirklich die größte Grütze. Der Sender ist eigentlich ganz ok - auch wenn in letzter Zeit der Claim "die hits von morgen" nicht mehr den Tatsachen entspricht. Aber wenn man das alles etwas weniger billig und penetrant privat verkaufen würden, dann wäre N-JOY eigentlich gut gemacht. Etwas mehr Kreativität bitte!!! Und nicht immer die Privaten (RTL???) kopieren!!!
 

amack

Benutzer
vip lounge

Jetzt ist auch endlich das Geheimiss des Studios gelöst das auf der 3. Cam zu sehen, es ist tatsächlich die Live Lounge, erste Gäste waren "Wir sind Helden" und Super ist natürlich das die Gäste jetzt direkt vor den Augen den Moderatoren kleine Konzerte geben können, also das ist wirklich ne Klasse Idee. Leider habe ich das Interview und den Auftritt verpasst, hat jemand ne Ahnung obs vielleicht irgendwan nochmal ausgestrahlt wird?
 
NJoy wird in HH wirklich nicht gehört - der Einwurf mit der Landjugend in MacPomm und NDS war nicht unberechtigt - auch und vor allem weil sich ein Jugendsender in einer Stadt wie HH knackigh aufblasen muss.

Und auch wenn es mich schüttelt: Das machen NRJ und selbst Delta besser.
 

soerenOnAir

Benutzer
Seit dem Umzug klingen die Moderatoren oft total verzerrt oder wie aus der Dose!
Liebe Techniker ändert das bitte!!!

Ich hab immer noch keine Ahnung wo die Newsleute sitzen
Durch die Cams sieht man das ja leider nicht, wäre eh schöner wenn man mehr vom Pult und dem Studio sehen würde.
Glaube aber zwischen den zwei Studios befindet sich die neue Lounge und dahinter sitzt die Redaktion.
Hat jemand genauere Infos?


Schönen Abend noch!
 

Crazy Dale

Benutzer
Mics von N-Joy

Wie schon in vielen vorigen Threads gesagt klingen die Moderatoren echt sehr dumpf und als wenn es vorproduziert ist. Vielleicht ist es aber mit absicht so gemacht worden damit der Hörer nicht mehr so schnell merkt wann gevoicetrackt wird.
 

soerenOnAir

Benutzer
Glaube nicht dass N-Joy die Mods extra dumpf klingen lässt! Liegt wohl eher an der neuen noch nicht richtig eingestellten Technik!

In Sachen Voicetracking muss man N-Joy mal ein gutes Wort aussprechen!
Es gibt meiner Ansicht nach keine komplette Voicetracking-Sendung.
Man schaue sich als krasses Gegenteil den Sender an der uns angeblich mit der "Power von 60000 Watt, die besten Hits von heute bringt"
Wenn man mal per Webcam ins N-Joy-Studio reinschaut sieht man fast immer einen Moderator. Die Zeit zwischen 0 und 6 Uhr lassen wir mal raus, aber da läuft ja die Automation ohne viele Moderationen.
Wenn N-Joy tatsächlich ganze Voicetracking Sendungen machen sollte, dann verstecken sie dies echt gut!


Viele Grüße!
 

K 6

Benutzer
Original geschrieben von mP
aber traurig bin ich schon... das neue studio sieht noch gar nicht nach n-joy aus, da muss ich mich schon dran gewöhnen! trotzdem sieht alles ja sehr modern und teuer aus...

zum sound: ich finde die mods klingen jetzt so wie vorher bei aufzeichnungen...so dumpf...was sagen denn die fachmänner/frauen dazu?

Zu 1.) Nach den Webcam-Bildern sieht das eher düster aus. Schon schöneres als das, was es danach zu sein scheint, gesehen...

Zu 2.) Für "so dumpf" sind die dort benutzten Mikros (Electrovoice RE20) weithin berüchtigt und werden deshalb auch schonmal mit dem Begriff "Zahnputzbechermikro" belegt, auch wenn die Frage bleibt, woran das eigentlich liegt, da wohl auch schon durchaus vernünftiger Klang von solchen Mikros gehört wurde. Möglicherweise hängt es auch vom Besprechungsabstand ab. Jedenfalls wurde es schon als ausgesprochen peinlich empfinden, sich aus einem RE20-bestückten Sendestudio mit einem anderen ARD-Sender zusammenzuschalten.
 

K 6

Benutzer
Original geschrieben von TheSpirit
Meine Theorie zum Umzug:

Um 23:59 (was radiowaves gehört hat) wurden die Optimods ausgebaut und zum neuen Funkhaus gebracht.
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß die Geräte physisch zum Rothenbaum gekarrt wurden. Das um 23.59 Uhr könnte, auch angesichts des so klar definierten Zeitpunkts, eine "generelle" Umschaltung der Modulationsleitungen gewesen sein. Hierzu müßte man nun noch wissen, auf welchem Wege die Modulation eigentlich aus der Bebelallee rausgeschoben wurde. Und es erscheint andererseits auch etwas ungewöhnlich, daß die Postleitungen, wenn es denn so war, wirklich erst wenige Stunden vor der Stillegung des Studios am alten Standort umgeschaltet wurden.

Hier noch etwas ganz apartes: Das letzte Bild aus der Bebelallee! :D



Hier auch noch einmal eingestellt, falls Spielverderber in der Zwischenzeit für ein rotes Kreuz gesorgt haben sollten.
 

K 6

Benutzer
Original geschrieben von helm
Das müssen ja dann großartige Programmelemente und Beiträge sein, die man an einem normalen Schnittplatz nicht machen kann und dafür ein ganzes Studio notwendig ist. Ich frage mich nur, wie das dann früher war!?
Ganz einfach: Produktionsstudios und sog. Tonträgerräume (letzteres quasi Regien ohne Buchte mit Mikro drin) en gros. Schnittplätze im heutigen Sinne gab es da garnicht.
 

K 6

Benutzer
Original geschrieben von Sachsenradio2
Und mancher Sender verfügt sogar über in teilweise sendefähiges C-Studio.
Zur Not kann man auch von irgendeinem Redaktionsarbeitsplatz aus senden, wenn alle Stränge reißen sollten...
 

K 6

Benutzer
Original geschrieben von mP
und ich wiederhole noch einmal dir frage von weiter oben: wo sitzen die news-leute?
Da hier keine Antwort dazu auftauchte: Man behalte den runden Tisch, der zumindest im Augenblick hier zu sehen ist, im Auge. Das sieht so aus, als ob es deren Platz sein könnte.
 

K 6

Benutzer
Original geschrieben von karsten korn
Das check ich auch nicht. Der Empfang ist wirklich miserabel. Nicht nur in Hamburg.
Das liegt daran, daß die Sender wesentlich schwächer sind als die der anderen NDR-Wellen. Und dies wiederum liegt daran, daß ein fünftes Programm des NDR eigentlich garnicht vorgesehen war. Deshalb wurden hilfsweise diese ganzen Kleinsender eingeschaltet, die natürlich nicht die Abdeckung der Großsender liefern können.

Und jetze iß erstmah jut hia.
 

firefoxx

Benutzer
Pilawa

@Maltobene:

Außerdem klingen die Moderatoren alle gleich (wie bei RSH, alle Mods werden dort darauf trainiert, so wie Pilawa zu klingen )
Waaas? Sag mal, was für komische Ideen hast du eigentlich? Das ist ja schon fast witzig... Du denkst dir Sachen aus... fantastisch! Du hast noch nicht wirklich viel mit R.SH zu tun gehabt, oder? Aber schön, dass du die Moderatorenausbildung in Kiel beurteilen kannst. Vielleicht solltest du einfach Berater werden. Dafür spricht auch folgendes Posting von dir:
Fazit: Kein Mensch brauchte in der Vergangenheit N-Joy.
Herr Grundei hören Sie sich die Airchecks auf power95.de an und handeln Sie. Und ich bin mir sicher, Sie, Ihre Mitarbeiter und der NDR werden sehr erfolgreiche Jahre haben.
Das spricht für sich, oder?

Herzliche Grüße.
 

Radiowaves

Gesperrter Benutzer
@ K6

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß die Geräte physisch zum Rothenbaum gekarrt wurden.

Was dennoch dafür spricht: kurz nach dem Umzug standen im alten N-Joy Technikraum 2 noch voll bestückte Racks, nur links unten klaffte eine große Lücke. Da waren mal 3 Optimods eingebaut...


Das um 23.59 Uhr könnte, auch angesichts des so klar definierten Zeitpunkts, eine "generelle" Umschaltung der Modulationsleitungen gewesen sein. Hierzu müßte man nun noch wissen, auf welchem Wege die Modulation eigentlich aus der Bebelallee rausgeschoben wurde.

In der Nacht wurde angeblich tatsächlich von außerhalb des NDR (T-Systems) via CD (?) ein vorproduziertes Programm gesendet. Hat mir zumindest jemand gesagt, der jemanden kennt, der... Derweil hat T-Systems wohl alles umgeroutet. Das müßte bedeuten, daß das Signal aus der Bebelallee nicht durch den Hauptschaltraum am Rothenbaum gegangen ist. Und daraus erwuchsen eben die größeren Umschaltarbeiten. Warum die freilich in letzter Minute durchgeführt wurden, weiß ich nicht. Normalerweise routet man das schon Tage vorher und läßt beispielsweise das alte Studio über einen Kanalzug des neuen laufen. Dann kann man einfach zum vorgesehenen Zeitpunkt überblenden. Oder man machts genau andersrum: Radio EINS sendete schon aus dem neuen Radiohaus in Babelsberg, aber die Newsredaktion war noch in der Baracke mit dem alten Studio. Also routete man das neue Studio durch das alte und sprach dort nur noch die News ein. Auf dem alten EELA steckte an einem Kanal ein Zettel mit der Aufschrift "Radiohaus".
Möglicherweise war es dem NDR zu aufwendig, die Bebelalle überhaupt erstmals und dann nur für ein paar Tage mit dem Rothenbaum audiotechnisch zu verknoten. Fragt sich bloß, was im Havariefall in der Bebelallee gemacht worden wäre, wenn kein Rothenbaum-Programm aufgeschaltet werden konnte. Aber das sind alles wilde Spekulationen.


Hier noch etwas ganz apartes: Das letzte Bild aus der Bebelallee!

Wäre die Cam weitergelaufen, hätte man live beim Ausschlachten eines Studios zuschauen können. Die Monitore und Mikrofone verschwanden ziemlich schnell, die 3 CD-Player (die schmalen Denon) standen noch lange, das Pacific auch. Ob es inzwischen weg ist, weiß ich nicht.


Nach den Webcam-Bildern sieht das eher düster aus. Schon schöneres als das, was es danach zu sein scheint, gesehen...

Oh ja, dagegen wirken die neuen Studios im RBB-Radiohaus angenehm warm - fast wie früher[tm]. Und die haben auch richtige Mikrofone...


Für "so dumpf" sind die dort benutzten Mikros (Electrovoice RE20) weithin berüchtigt und werden deshalb auch schonmal mit dem Begriff "Zahnputzbechermikro" belegt, auch wenn die Frage bleibt, woran das eigentlich liegt, da wohl auch schon durchaus vernünftiger Klang von solchen Mikros gehört wurde.

Hast Du schon mal ein "nacktes" RE20 gehört? Hier liegt ein Aircheck von einem ebensolchen. Beinahe grell, kein bißchen dumpf. Etwas stärkere Ploppgeräusche, aber in dem Studio steckte auch kein Schaumstoff drauf. Bei N-Joy scheint der dumpfe, kein bißchen präsente Sound zum Konzept zu gehören. Das mutet nämlich komplett "entspannt" an. N-Joy ist akustisch definitv auf dem Weichspüler-Trip.


Jedenfalls wurde es schon als ausgesprochen peinlich empfinden, sich aus einem RE20-bestückten Sendestudio mit einem anderen ARD-Sender zusammenzuschalten.

Oder mit der BBC. Mein Gott, ...
 

Radiowaves

Gesperrter Benutzer
So, und um das ganze endlich zum Abschluß zu bringen...
Hab mich mal umgehört. Die Optimods aus der Bebelallee stehen angeblich ungenutzt am Rothenbaum. Zum Einsatz kommen wohl andere Geräte. Damit sollten die Spekulationen ein Ende haben.
Und um zu belegen, was die Webcam nicht mehr zeigen konnte... Foto anbei. Da blutet einem das Herz, aber so isses nunmal, wenn nach 10 Jahren modernisiert wird...


Beste Grüße,
Christian
 

karsten korn

Benutzer
Krass...

was sind denn das für Geräte im linken Rack, oben? Oder eins? Weiß jmd. was mit dem alten Zeug passiert? Der NDR wird ja wohl noch kaum verwendung dafür haben.
 

soerenOnAir

Benutzer
Die oberen Geräte sind natürlich die CD-Player.
Soweit wie ich es noch weiß, befindet sich darunter noch ein klapperndes Aircheck-Tape, das anspringt sobald ein Mikro offen ist.
Von oben gesehen das 4 und 5 Gerät ist jeweils ein Telefonhybrid. Bei den anderen weiß ich es leider auch nicht so genau! Aber vielleicht jemand anders!

Nach Anfrage bei N-Joy wurde uns mitgeteilt, dass die Technik wohl doch intern im NDR verbleibt.
Hab auch keine Ahnung was die damit noch wollen :confused:

Viele Grüße!
 

Radiowaves

Gesperrter Benutzer
Na dann lasst uns das doch mal näher inspizieren... ;)
Da wäre erstmal das schon erwähnte klappernde Aircheck-Deck, darunter die 2 Hybride. Man beachte den Staub auf den Geräten. Was ist das ganz unten hinter der Abdeckung gewesen?
 

Radiowaves

Gesperrter Benutzer
...und noch eins. Da gibts die 3 Denon Cartridge-CD-Player und der Zustand des Studios ist deutlich zu erkennen. Abgegriffen von 10 Jahren Dauerbetrieb.
 

soerenOnAir

Benutzer
Ich hab auch noch ein Bild!
Denke da kann man auch noch einmal sehr gut die "Leiden" des guten Pacific Pultes, die es in knapp 10 Jahren Bebeallee mitmachen musste, sehen!

Viele Grüße!
 

Anhänge

  • n-joy2.jpg
    n-joy2.jpg
    98,8 KB · Aufrufe: 135

TheSpirit

Benutzer
die belegung ist relativ einfach, links die ganzen mikros, der weiße war glaube ich eine variable quelle (musictaxi etc...) der blaue weiß ich net, der grüne ist musik 1 und der 2. grüne eben musik 2.
der blaue weiß ich wieder net, danach kommen die cart player und rechts der schwarze ist telefon.
sehr lustig auch: das pult hat einen schlüssel!

habe da übrigens noch ein foto (leider etwas unscharf) was nochmal etwas die cartwall (links) und das pult zeigt.
interessant: das eine RE20 hat keinen Poppschutz, soviel zu den oberen Beiträgen über die Mikrofongeschichten.

Allerdings hatten alle anderen RE20 einen Poppschutz drüber.
 

Anhänge

  • n-joy 11.jpg
    n-joy 11.jpg
    245,6 KB · Aufrufe: 134
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben