Veränderungen bei Bayern 1


Henry318

Benutzer
Warum sollten sie irgendetwas umstellen?
Ich denke, das war jetzt kein Ruf, unbedingt etwas umzustellen. Dass früher mehr 60/70er liefen, ist ja bloß eine Feststellung. Und überhaupt: Ich habe ja kein Problem damit, wenn BR1 Ava Max spielt - aber ich würde schon sagen: Die Mischung machts. Wenn die jede Stunde "Let it be" spielen würden, würde ich das auch kritisieren...
 

MarkusM

Benutzer
Ich sags mal so, solange sie die Abend-Specials mit 80er-Show, Fritz & Hits, Classic Rock mit Tom Glas haben, können sie noch irgendwie die Mainstream-Fans wie auch die "Hardcore"-Fans bedienen. Aber die Daytime war schonmal besser, der Wiederholungsanteil hat zugenommen. Nicht nur gefühlt.

Über Digitalradio gibt es einfach bessere Sender in der Daytime mittlerweile, einzig der Regionalanteil mit den News lässt auch mich noch eine Daytime auf einem großen Sender hören. Aber eben zwangsläufig.

Im MDR hat man auch zugegeben, dass es in der Daytime nicht um Musik geht, als vielmehr um die Themen, was mich in der Deutlichkeit auf einem "Musikprogramm" und nicht Newskanal schon überrascht hat.
 

Henry318

Benutzer
Vielleicht, um zumindest musikalisch dem Niveau, das man von einem ersten und damit wichtigsten Programm einer öffentlich-rechtlichen Sendeanstalt erwarten würde, wieder ein wenig mehr gerecht zu werden?
Die Zeiten sind vorbei.
Nur mal ein Beispiel: Bayern1 spielt in der Adventszeit ziemlich regelmäßig Weihnachtshits, die mit dem 1. Weihnachtsfeiertag plötzlich aufhören. Auf meine Nachfrage, warum denn nicht wenigstens dem Hörer bis Neujahr noch ein bisschen Weihnachten gönnt, kam die Rückmeldung: Man möchte dem Hörerwunsch gerecht werden.
Das Problem, das dahintersteckt: Bayern1 ist ein Kompromisssender, der versucht, jedem gerecht zu werden. Dass man damit hohe Hörerzahlen generiert ist ja kein Wunder, weil damit jeder was findet, was ihm passt. Aber überzeugt ein solcher Sender auch jenseits der bloßen Zahlen? Da würde ich bei Bayern1 momentan meine Fragezeichen setzen.
 

Radiotroll

Benutzer
Warum ein Fragezeichen? Nur weil mit dem ersten Feiertag der Last Christmas Wahnsinn aufhört? Das machen doch alle Radiosender. Ab zweiten Feiertag ist Schluß mit Weihnachtsmucke, leider auch der guten Weihnachtsmusik. Ist aber im Handel nicht anders. Da wird noch am Heiligabend die Weihnachtsdeko weggeräumt, damit am 27.12 morgens bei Öffnung der Geschäfte nix mehr an Weihnachten erinnert. Dabei endet die Weihnachtszeit erst am 6.1.
 

Henry318

Benutzer
Dabei endet die Weihnachtszeit erst am 6.1.
Genau. Deswegen hatte ich bei den Freunden ja mal angefragt.
Ist übrigens bei Fasching haargenau dasselbe: Faschingsschlager an Rosenmontag u. Faschingsdienstag gibts nicht mehr, weil sich der Hörergeschmack geändert hat. Punkt. Aus.
Mir persönlich ist das einfach zu viel Einheitsbrei. Bayern1 mag zwar den Zahlen nach vieles richtig gemacht haben, aber was die Musik angeht, sollten sie trotzdem nochmal drüber nachdenken.
 

btguide

Benutzer
Bei Bayern 1 scheint man ein paar Titel wieder in die Playlist zu holen, die man in der letzten Zeit eher weniger gespielt hat:
Gestern lief „Reif für die Insel“ von Peter Cornelius und gleich 2x innerhalb von 8 Stunden „Midnight Lady“ von Chris Norman (der eher zu einem Schlagersender passen würde)...
 

Bavarian Radio

Benutzer
Die Zusammenstellung der Playlist ist in der Tat auf Bayern 1 zum Teil äußerst kurios. Da werden dann auf einmal Titel ins Programm genommen die lange nicht mehr, bzw. noch nie liefen, diese dann aber in einer auffällig heftigen Wiederholungsrate gespielt.
 

Henry318

Benutzer
Warum auch immer spielt man auf Bayern1 neuerdings auch lieber Cover-Versionen, als die Originals (Beispiel: "First cut is the deepest" von Sheryl Crow). Vielleicht möchte man damit moderner daherkommen....
 

Hitradio-Fan

Benutzer
Die Zusammenstellung der Playlist ist in der Tat auf Bayern 1 zum Teil äußerst kurios. Da werden dann auf einmal Titel ins Programm genommen die lange nicht mehr, bzw. noch nie liefen, diese dann aber in einer auffällig heftigen Wiederholungsrate gespielt.
Ooooooooh, der "Kini" kritisiert seinen Leib- und Magen-Sender Bayern 1. Aus meiner Sicht erscheint logisch, dass Bayern 1 jünger wird und seine Rotation strafft. Ursache ist vielleicht die Fokussierung von Antenne Bayern und ihr Verzicht auf 80er und 90er. Ich glaube, dass Bayern 1 das in seinen Treckings unangenehm zu spüren bekommt.
 

MarkusM

Benutzer
Um mal zum Programm von Bayern1 zu kommen oder besser gesagt zur Musik. Bayern1 wird immer austauschbarer. Heute haben sämtliche von mir gehörten Sender (Extra-Radio Hof, Schwarzwaldradio, MDR Thüringen) den Geburtstag von Annette Humpe in der Day-Time gewürdigt.

Bei Bayern1 nichts, wird wohl gleich "Kauli" bei der 80er Show um 20 Uhr machen, aber zeigt doch. Außerhalb der Abendschiene (und auch nur bei den Special-Shows) braucht man musiktechnisch nichts mehr Besonderes erwarten bei Bayern1.

Und nein, das Formatradio-Argument zieht nicht. Hat ja MDR auch. Tag ein, Tag aus wirklich dieselben Titel. Gekürzt, Cover statt Original (das Laura Branigan "Gloria" wird man schon langsam nicht mehr hören können), usw.
 
Zuletzt bearbeitet:
Da werden dann auf einmal Titel ins Programm genommen die lange nicht mehr, bzw. noch nie liefen, diese dann aber in einer auffällig heftigen Wiederholungsrate gespielt.
Das fällt mir bei Bayern 3 auch negativ auf. Auch dort werden ältere Songs - also die 2000er - immer wieder gespielt, als wären diese gerade in den Charts vertreten. Die behandeln die älteren Hits wie die aktuellen Charts und tauschen erst nach Wochen mal die Songs aus. Der Überraschungseffekt ist nur unmittelbar nach offensichtlicher Aktualisierung der Playlist vorhanden. Doch schon nach wenigen Tagen stellt man fest, dass immer die selben "Oldies" für einen längeren Zeitraum gedudelt werden.

Das die aktuellen Charts häufiger laufen, ist ja noch okay (bezogen auf die Top 40 Stationen). Warum immer die gleichen, älteren Songs für eine gewisse Zeit dudeln, dagegen nicht. So klein ist das Archiv doch wohl nicht.

Wie beim Privatfunk. :mad:
 
Zuletzt bearbeitet:

Henry318

Benutzer
Ich finds frustrierend: Da möchte man in Ruhe die "Blaue Couch" anhören (das die wochentäglich in den Vorabend geholt wurde, hat mich gefreut!) und dann muss schon wieder Ava Max laufen.
Ich hab ja wirklich prinzipiell nix gegen die einzelnen Titel - aber muss man die wirklich jeden Tag 2-3 mal spielen?
Und um bei Ava Max zu bleiben: Die läuft mittlerweile schon seit Wochen bei BR1 so oft. Das nervt einfach nur - ist zumindest meine Meinung...
 

STARSAILOR001

Benutzer
Morgen Samstag.... kurz nach 19 Uhr Bayern 1 einschalten, oder aber am Sonntag kurz nach 10 Uhr Morgens, ..ÜBERRASCHUNG.......da läuft dann wieder richtiges bayerisches Formatradio FÜR ALLE ! :)))
Besser gehts nicht!
 
Oben