radioforen.de Verbesserungsvorschläge


#1
Radioszene.de macht ja derzeit eine Art Zufriedenheitsbefragung. Das möchte ich zum Anlass nehmen, diesen Thread zu eröffnen. Allerdings bezogen auf Radioforen.de. Was kann man besser machen? Ich würde es zum Beispiel gut finden, wenn Beiträge auch nach 30 Minuten noch bearbeitet werden können. Ich schreibe häufig vom Handy aus, da ich viel unterwegs bin. Und ärgere mich dann, wenn aus Hektik ein paar Fehler passiert sind, die ich nicht mehr korrigieren kann.
 
#2
Ich als einer mit über siebentausend Beiträgen aktiven Mitglieder dieses Forums habe etliche Verbesserungsvorschläge gemacht, die einfach nicht verstanden werden oder nicht verstanden werden wollen.
 
Zuletzt bearbeitet:
#3
Wobei ich das Editieren von Beiträgen auch nach 30 Minuten grundsätzlich ablehne. Das Problem dabei ist, dass Beiträge dann irgendwann einmal ins Gegenteil der ursprünglichen Aussage geschrieben werden können, und eventuelle Reaktionen anderer Mitdiskutanten füre die Gemeinde nicht mehr verständlich sind. - Dann lieber mit Rechtschreibfehlern und den darauf beruhenden Spott aushalten. Sollten sich weitere Aspekte für den Ursprungsbeitrag ergebn, dann lieber einen neuen Beitrag schreiben, in dem sich auf den Ursprung ja durchaus berufen werden kann.

Grundsätzlich stimme ich @count down zu, denn noch immer erschließt sich mir beispielsweise der Zwischenschritt bis zur Vorschau nicht - liegt aber eventuell an meinem Alter; alte Leute müssen oder sollen nicht alles verstehen.
 

Thomas Wollert

Administrator
Mitarbeiter
#5
30 Minuten sollten zum Korrigieren von Rechtschreibfehlern ausreichen.

Das Problem dabei ist, dass Beiträge dann irgendwann einmal ins Gegenteil der ursprünglichen Aussage geschrieben werden können, und eventuelle Reaktionen anderer Mitdiskutanten füre die Gemeinde nicht mehr verständlich sind.
Das ist unter anderem der Grund dafür, dass es die Zeitbeschränkung gibt.
 
#6
Lieber Thomas,
ich habe schon mehr als ein paar Beiträge geschrieben. Es bleibt bei meiner Frage: Kann man Schritt #2 beim Posting nicht beim nächsten Update überflüssig machen?

Anbei Screenshots des Procederes.
Viele Grüße und Dank vorab.

https://picload.org/view/rpcwrpiw/posting_schritt_1_ichschreibee.jpg.html
https://picload.org/view/rpcwrppr/posting_schritt_2_zurkontrolle.jpg.html
https://picload.org/view/rpcwrppa/posting_schritt_3_zurvorschauk.jpg.html
https://picload.org/view/rpcwrppl/posting_schritt_4_ichklickenac.jpg.html
 
Zuletzt bearbeitet:
#8
Vielen Dank, Thomas, für den Tipp. Das ist mir schon immer klar.
Es ist die alte Diskussion. Ich will den Text erst in der Vorschau kontrollieren, bevor ich ihn veröffentliche. Und da ich das immer möchte (um nicht die Veröffentlichung zu bearbeiten), ist mir jeweils Schritt #2 lästig, denn erst hier ist ein "Vorschau"-Button anklickbar, der mir die Vorschau zeigt. Diesen Button hätte ich gern schon in Schritt #1. Meinetwegen neben als 4. Button neben "Antwort erstellen", "Datei hochladen" und "Weitere Einstellungen". Konnte ich mich jetzt verständlich ausdrücken?
 
#11
Wo ist das Problem? Man kann doch Beiträge vorab schon in Word verfassen und dann hier reinkopieren (ich machs nicht). Dann kann man korrigieren ohne Ende und das ganz ohne Zeitbeschränkung....:)
 
#12
Werte Runde.
Ich möchte hier einmal kurz eine Idee anschieben : Wäre es nicht toll, wenn es in diesem Forum eine kleine Rubrik mit gebrauchter Studiotechnik entstehen könnte ?
Ja, ich selbst stöbere natürlich auch bei den üblichen "Verdächtigen" rum..... aber eine kollegiale Börse oder ein "Schwarzes Brett" im Fachbereich hätte doch schon eine andere Qualität und Vertrauensbasis.
Vielleicht liege ich ja auch ganz falsch - dann möge mir meinen Eifer verzeihen und diesen Faden einfach wieder schliessen......

Ich sende einen herzlichen End-Wochenend-Gruß
und freue mich auf Meinungen.
Dieter
 
#13
Ich bin jetzt noch nicht so lange dabei, dass ich hier schon einmal von einem Faden mit diesem Thema gelesen hätte.
Dieses Thema hat aber mit Sicherheit schon mal jemand angerissen. Ansonsten hätte ich diesbezüglich auch schon einen Thread eröffnet. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies hier noch nicht einmal eine Erwähnung wert gewesen wäre.

Mir kam neulich auch der Gedanke eines "Marktplatzes" hier, wie es ihn in vielen anderen, vor allem technikbezogenen Foren, auch gibt.
Es gibt immer mehr Leute, die sich gerne Rundfunktechnik, oder zumindest bessere Home-Recording-Geräte zu Hause in ihr Rack oder sonstwohin schrauben, um damit im weitesten Sinne radiobezogene "Dinge zu tun".
Unabhängig davon, was der Forenbetreiber von der Idee hält, schließe ich mich also erstmal diesem Wunsch an.

Ich hätte einiges an gebrauchter Technik, die ich gerne in sicheren und verantwortungsbewussten Händen wüsste. Und es wäre mir lieber, wenn diese Geräte nicht bei einem x-beliebigen e-bay Käufer landen würden. Hier im Forum hätte ich die Gewissheit, dass die Sachen an ähnlich verrückte (wie ich) gehen, die zumindest etwas damit anzufangen wissen, ganz nach dem Motto: "Tue Gutes damit, nicht Böses...".
Auch kaufe ich ungern ungeprüfte Geräte über die Bucht, von Leuten, die ich nicht kenne und von denen ich nicht weiß, wie sie mit der Technik umgegangen sind. Hier im Forum hätte ich jedoch größtenteils Liebhaber, die ihre Technik pfleglich behandeln.


Grüße
 
#17
Ich möchte hier einmal kurz eine Idee anschieben : Wäre es nicht toll, wenn es in diesem Forum eine kleine Rubrik mit gebrauchter Studiotechnik entstehen könnte ?
Doch, das wäre toll* - vom Prinzip her. Ich glaube allerdings, dass da einige Aspekte eine zusätzliche Rolle spielen - unter anderem rechtliche.
Dieses Thema hat aber mit Sicherheit schon mal jemand angerissen. Ansonsten hätte ich diesbezüglich auch schon einen Thread eröffnet. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies hier noch nicht einmal eine Erwähnung wert gewesen wäre.
Erstaunlicherweise hatte ich das gleiche déjà-vu, konnte es aber nicht zuordnen. Kommt jedoch auch mir verdächtig bekannt vor.
Ja, ich selbst stöbere natürlich auch bei den üblichen "Verdächtigen" rum
Die da wären? Ja, ich bin immer wieder neugierig.

Im Bereich der Veranstaltungstechnik gibt es die allseits bekannte, etwas lange Domain https://gebrauchte-veranstaltungstechnik.de/.
Vielleicht möchte @Thomas Wollert ja noch eine gebrauchte-studiotechnik einrichten? Dann wäre das ein separater Marktplatz mit klaren Regeln und entsprechender Transparenz, die von den teilweise anonymen Existenzen in den radioforen abgekoppelt wäre und zugleich die richtige Verbindung behalten könnte.

Außerdem könnte man da über eine geschickte Kategorisierung sowohl Hobbyisten (Internetradio) wie auch Profis zusammenbringen, ohne dass das gleich die hiesigen Foren versauen würde.
Klingt nach einer echten win-win-Situation. Dafür würde ich mich sogar wieder in der Szene engagieren.
Jedenfalls wüsste ich aktuell kein Forum, dass das in dieser Art zu bieten hätte, und mit so einer Positionierung könnte sich radioforen.de mit seiner noch zu entstehenden Tochter gebrauchte-studiotechnik weiter profilieren.

Dafür! :thumbsup:

---
* Die Fragestellung reizt mich immer wieder zu meiner Lieblingsantwort "Ja, das wäre nicht toll" - was gestandene Floskelisken erst mal gehörig stolpern lässt.
Nichts für ungut. ;)
 

Thomas Wollert

Administrator
Mitarbeiter
#20
@sabbelkasten
@icecube919
@Studio Rebstock

Die Idee eines Marktplatzes für gebrauchte Studiotechnik ist nicht neu. Das haben wir bereits vor Jahren intern diskutiert. Allerdings ist die Umsetzung nicht ganz einfach. Dafür benötigen wir eigentlich eine eigene Software. Es müssten die Daten (Echtname und Anschrift) des Anbieters und des Käufers erfasst und verifiziert werden, die Artikel ansprechend dargestellt werden und schlussendlich -da bin ich ganz ehrlich- sollte radioforen.de bei erfolgreichem Verkauf auch eine Provision erhalten (Zahlungsabwicklung).

Das ist also ein ganz erheblicher Aufwand...
 
#23
Allerdings ist die Umsetzung nicht ganz einfach. Dafür benötigen wir eigentlich eine eigene Software.
Ich meinte mit dem "Marktplatz" eigentlich mehr so eine Art "Biete/Suche"-Ecke, die hier ins Forum als zusätzliche Rubrik eingearbeitet wird. Der eigentliche Kauf/Waren- bzw. Geldübergang wird zwischen den beiden Parteien in Eigenverantwortung über PN geregelt. Somit entfiele das Erfassen und Verifizieren von
Daten (Echtname und Anschrift) des Anbieters und des Käufers
Eine neue Software sollte dabei auch nicht fällig werden. Zusätzlich Kosten für den Forenbetreiber sollten auch nicht entstehen (außer evtl. etwas mehr Webspace?).
Mit einem entsprechenden Haftungsausschluss bzw. Nutzungsbedingungen seitens radioforen.de gäbe es da doch auch keine rechtlichen Probleme, oder?
Wie gesagt: Ich kenne das so aus diversen anderen Foren (bspw. dem HiFi-Forum).

sollte das nach meiner Idee also nicht wirklich werden.

Man möge mich korrigieren, falls ich mich irren sollte. ;)

Grüße
 
#24
Ich habe einen Vorschlag zum Nostalgieforum: Könnte hier die Schließung der einzelnen Diskussionen aufgehoben oder zumindest der Zeitraum verlängert werden, in dem neue Beiträge verfasst werden können? Es handelt sich dort ja zumeist um Themen, die keinen aktuellen Bezug aufweisen und zu denen man auch nach einer längeren Pause noch etwas beitragen könnte.
 

Guess who I am

Moderator
Mitarbeiter
#25
Ich kann zwar zu den Programmiermöglichkeiten des Forums nichts sagen, da ist Thomas Wollert der richtige Ansprechpartner, aber ich vermute schon, dass es einfacher sein wird, uns einfach per PN um die Wiedereröffnung solcher Themen zu bitten (was auch gar nicht so selten vorkommt). Die Schließung findet übrigens in der überwiegenden Mehrzahl der Fälle nicht manuell statt, sondern wird über eine generellen Befehl verwirklicht, der alle Themen im gesamten Forum in Abhängigkeit von dem Kriterium, wann zuletzt im Thread geantwortet wurde, schließt.
 
Oben