Vereinheitlichung der ARD-Nachtprogramme


Maschi

Benutzer
Nee, das war schon echter Schlager (nur mal die Interpreten die seit dem 27.12.2020 gelaufen sind):
Cora, Vanessa Mai, Matthias Reim, Santiano, Wolfgang Petry, Marianne Rosenberg, Beatrice Egli, Udo Jürgens, Vicky Leandros, Kerstin Ott in Duetten mit Howard Carpendale (der auch alleine) oder Helene Fischer, Nicole, Andrea Berg, Roland Kaiser, Bernhard Brink, Nik P., Ben Zucker.

Quasi immer gegen 10 vor 1, 2, 3 und 4 war er gesetzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Es gibt natürlich auch beim MDR einige (weitere) flottere Titel, allerdings hat der Schlager nun offenbar endgültig keinen Platz mehr, schlecht für die Abnehmer im Südwesten.
Wer Schlager hören möchte, sollte dann doch besser auf die Digitalen Schlagerwellen ausweichen. In der Pressemitteilung stand ja auch, dass ein Oldie-Based AC in der Hitnacht ausgestrahlt wird. Mit Schwerpunkt auf 70er und 80er Oldies. Konsequenterweise müsste man die "Alibischlager" noch entfernen und durch weitere 80er ersetzen, welche in der Ponacht noch gelegentlich auftauchen. Denn 80er Fans hören keine Popnacht mehr, nur weil diese dort vielleicht 1 bis 2 mal noch geduldet werden. Und Schlagerfans hören keine Hitnacht mehr, nur weil sie gnädigerweise noch 1-2 mal gespielt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

wuerstchen

Benutzer
Beim RBB-Inforadio gibt es wieder lokale Sendestrecken um :15 und :45. Dabei werden Soundelemente von NDRinfo genutzt (im Anhang zwei Beispiele).
Leider gibt der NDR eine Vorschau auf seine nachfolgende Viertelstunde, so dass Inforadio-Hörer dadurch erfahren, was sie nicht zu hören bekommen.
 

Anhänge

  • Infonacht_rbb_wirtschaft.mp3
    216,1 KB · Aufrufe: 1
  • Infonacht_rbb_der-tag.mp3
    411,1 KB · Aufrufe: 1

_Stefano

Benutzer
Bericht in "@mediasres", DLF, 2021-01-04, ab 15:35
Radio zu später Stunde: Neue Infonacht der ARD gestartet

EDIT: Achtung, das Audio ist das richtige, der Text gehört zu einem anderen Beitrag o_O
 
Zuletzt bearbeitet:

mici01234

Benutzer
"ARD-Schlagernacht"? Wusste ich gar nicht das es die gibt? 😁


Eigentlich brauch es das noch (also offiziell und nicht nur die Nacht von MDR/BR). Einige hier haben ja schon geschrieben das es in der Hitnacht kaum noch Schlager gibt, was ja im Tagesprogramm von den meisten beteligten Sendern auch der Fall ist. Nur SWR4 und HR4 sind in der Hitnacht IMHO falsch aufgehoben.
 

s.matze

Benutzer
Die gibt es ja auch gar nicht. Eine "ARD-Schlagernacht" ist Zukunftsmusik. Damit ist an der Stelle wohl die Hitnacht gemeint. Die sprechen auch von der "Klassiknacht", was wohl das Nachtkonzert von BR-Klassik (Bayern 4) umschreiben soll.

Die Junge Nacht wird dafür gar nicht erst erwähnt und es wird der Eindruck erweckt, alle diese gemeinsamen Nachtprogramme wären zeitgleich vor 10 Jahren im Zuge von Einsparungen entstanden, dabei ist die Idee von Radiowecker/Nachtexpress, Nachtrock und Popnacht viele Jahrzehnte älter.

Es gibt eine "Schlagernacht von MDR und BR" die aber nur bei MDR MeineSchlagerwelt Sachsen, MDR MeineSchlagerwelt Sachsen-Anhalt, MDR MeineSchlagerwelt Thüringen und Bayern PLUS im Digitalradio läuft und aus Thüringen kommt.

Traurig dass man sich beim DLF, wenn man schon einen Beitrag über die Nachtprogramme der "Konkurrenz" ARD macht, nicht dahingehend damit befasst, dass man in der Lage wäre, die richtigen Namen und Programme zuzuordnen. Ein Armutszeugnis, gerade weil es der DLF ist.

Der Moderator nennt übrigens die richtigen Namen.
Aber der Bericht des "Landeskorrespondenten Hamburg" strotzt vor Fehlern.
Merkwürdig auch, dass er vom "NDR" (also bewusst nicht vom Norddeutschen Rundfunk) spricht, aber vom "Mitteldeutschen Rundfunk". Wer nicht genau hinhört könnte MDR verstehen.
Als Hamburger geht er wohl davon aus, man müsste den NDR kennen, aber den Hörern den "Mitteldeutschen Rundfunk" erklären.
 
Zuletzt bearbeitet:

DJ Ricardo W.

Benutzer
wenn bei R.SH jemand einen norddeutschen Slang hat, ist das sehr sympathisch. Wenn ein Reporter beim
BR bayerisch redet ist das schön. Wenn Ulla Müller bei Bayern 1 das R rollt, völlig okay. Wenn ein Moderator beim mdr leicht sächselt, okay. ABER hier geht es um die deutschlandweite Hitnacht und da finde ich den Slang dieses Moderators unerträglich.

Und dann willst du die Persönlichkeit eines Menschen ändern? Immer diese Verbissenheit und der Stock im Hintern mancher Leute... Lass die Leute so sprechen, wie sie sind. Es ist einfach natürlich. Das gehört zu der Person dazu. Klar, wenn man so gar nix versteht, ist es etwas schwieriger, aber ein bisschen sächseln, berlinern usw. schadet nicht. Wieviele Stars sind Europaweit berühmt und da stört sich auch kein Mensch dran, dass sie so reden, wie sie reden.

Abgesehen davon. Habe die ARD-Hitnacht gehört... Also die reden hochdeutscher als hochdeutsch. Ich weiß ja nicht, was für ein Zeug sich die Person um die Zeit schon eingeworfen hat, aber sächseln ist das nicht und wenn es stört, einfach umschalten... Oder besser machen.
 

count down

Benutzer
Es gibt eine "Schlagernacht von MDR und BR" die aber nur bei MDR MeineSchlagerwelt Sachsen, MDR MeineSchlagerwelt Sachsen-Anhalt, MDR MeineSchlagerwelt Thüringen
Ordnung muss sein, sprach der Klugscheißer und verbessert: Es gibt im MDR-Hörfunk die "MDR Schlagerwelt" auf DAB+ in den drei Ländern. "Meine Schlagerwelt" vom MDR ist allein das Online-Portal.

Das gemeinsame Nachtprogramm von "MDR Schlagerwelt" und Bayern Plus heißt "Die Schlagernacht von BR und MDR!", gleichlautend auch hier.

Bitte nicht schludern und nichts durcheinander bringen!
 

Lord Helmchen

Benutzer
Wer nicht genau hinhört könnte MDR verstehen.
Als Hamburger geht er wohl davon aus, man müsste den NDR kennen, aber den Hörern den "Mitteldeutschen Rundfunk" erklären.
So ging es mir 1992 als ich das erste Mal MDR info auf der 531 gehört hatte. Dass es den MDR gibt wusste ich zwar schon, aber wer im Sendegebiet wohnt versteht dann auch mal eben ganz leicht "NDR".
Als NDR 4 dann zum Infosender umgebaut werden sollte entschied man sich bewusst für den Namen "NDR 4 Info" um Verwechslungen zu vermeiden. Warum man den Namen dann wieder in Richtung Verwechslungsgefahr ändern musste kann ich nicht wirklich nachvollziehen.
Wieviele Stars sind Europaweit berühmt und da stört sich auch kein Mensch dran, dass sie so reden, wie sie reden.
Das sind ja eben auch Stars. Die können sich auch ein bisschen mehr "erlauben" als Otto-Normal-Bürger. 😉
 

Yannick91

Benutzer
... entschied man sich bewusst für den Namen "NDR 4 Info" um Verwechslungen zu vermeiden. Warum man den Namen dann wieder in Richtung Verwechslungsgefahr ändern musste kann ich nicht wirklich nachvollziehen.

Also diese Begründung wäre mir neu. Woher hast du das?
Immer diese Verbissenheit und der Stock im Hintern mancher Leute...
Ich weiß ja nicht, was für ein Zeug sich die Person um die Zeit schon eingeworfen hat, aber sächseln ist das nicht

Sorry, aber auf solche peinlichen Vorwürfe antworte ich nicht. Die Hitnacht, die ich gehört habe, wurde von einem Mann moderiert, bei dem man nach dem ersten Satz gehört hat, dass er aus Sachsen kommt. Punkt. Schön, dass einige hier mein Gehör korrigieren wollen, aber das funktioniert so nicht.

@Radiocat Wahnsinnig lustig. Ich versuche hier einen Hauch Realitätssinn in die Diskussion zu bringen und dann dieser Vorwurf. Unfassbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Für einen Vollprofi und den Insider aus diesem Forum schlechthin, sollte es doch ebenso ein leichtes sein, die „offizielle“ Begründung liefern zu können? Das würde mich nämlich jetzt brennend interessieren!
 

s.matze

Benutzer
Also diese Begründung wäre mir neu.
Zumindest die offizielle Begründung für den Namenswechsel war anders.
Man wollte sich bei der Umstellung von "NDR 4 - Radio mit Durchblick" zu "NDR 4 INFO - Nachrichten pur." 1998 deutlich als Informationssender zu erkennen geben, weil man zu diesem Zeitpunkt die Musik aus dem Tagesprogramm entfernt hat.

NDR4 heißt jetzt NDR4 INFO

Die vier zusätzlichen Buchstaben stehen nicht nur für eine Namensänderung. Sie sind ein Versprechen: Wer NDR4 INFO einschaltet, ist gut informiert. Das neue Programm verzichtet tagsüber völlig auf Musik. Das Wort steht im Mittelpunkt.

 
Die Nachtmoderation von SWR3 ist doch auch live in Berlin über die ARD-Popwellen zu hören, oder?

Mir fällt das oft auf, wenn nachts im Verkehrsservice BAB oder Landstraßen aus dem Berliner und auch Bremer Umland genannt werden.
 
Oben