Verkehrsflieger sagt falschen Sendernamen


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#26
Hallo, Leute,

alle, die hier etwas von peinlich oder unprofessionell schreiben, haben offenbar nicht die leiseste Ahnung, was für einen Job Montana und seine Kollegen machen.

Er steht nicht in einem temperierten Studio, wo er Praktikanten zum Kaffee holen schicken kann, sondern er sitzt morgens in einem kleinen Flieger, hat neben Rückprogramm auch noch den Tower und andere Piloten auf dem Ohr, und bekommt möglicherweise dazu noch Rückfragen von einer der Mod-Urlaubsvertretungen.
So ganz nebenbei soll er die Maschine in der Luft halten, evtl unter und zwischen fetten Regenwolken durchfliegen, möglichst nirgendwo gegenrauschen und er MUSS sofort antworten, wenn der Tower ihn anspricht - z.B. weil die Konkurrenz mit ihrem Verkehrsflieger (es gibt insgesamt 3 über Berlin) aus der tief stehenden Sonne entgegen kommt. Außerdem soll er die Straßen Berlins beobachten - und wenn er einen Stau entdeckt, dann auch noch kreisen, um herauszufinden, was da unten los ist. Zusätzlich hat er gelegentlich auch noch Mitflieger in der Maschine, die andauernd dämliche Fragen stellen.

Wenn man dann nur so selten wie Montana Patzer hat, ist das sehr professionell und verdient Respekt. Ich möchte zu gerne sehen, wie Ihr diese Aufgabe lösen würdet: Wahrscheinlich in vielen Fällen mit einem gigantischen "Oh mir wird schlecht - guaaaaalp" in Mikro und Tüte gleichzeitig.....
 
#27
Heisst es nicht in jeder guten Radio-Ausbildung: wenn ein Fehler passiert, bloss nicht drüber sprechen, damit auch noch der letzt drauf aufmerksam wird?

Haben hier scheinbar recht wenige Volo... <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />
 
#29
Hallo Berlinreporter,
ich hoffe nicht, dass Du für den Airservice Berlin CFH arbeitest. Denn mit Deinem Beitrag eben, hast Du die gesamte Firma auf verdammt (!!!!!!!!) dünnes Eis geholt!!!
Dieses Szenario, was Du da beschreibst, klingt ganz so, als ob es ein Wunder ist, wenn nicht noch mehr Fehler passierten. Dass wir es eigentlich nur Helden, wie Ramon Montana verdanken können, dass die Maschine nicht in ein Berliner Wohnhaus rast.
Hoffen wir mal für Hellberg, Montana und Geiler, dass Dein Beitrag nicht weiter diskutiert, geschweige denn irgendwie an die Luftfahrtaufsichtbehörde kommt. Permissions hängen an verdammt seidenen Fäden, mein Lieber.

Hinzukommend finde ich nicht, dass es eine Entschuldigung sein darf, wenn man einen so stressigen Job hat, dass Kardinalfehler plötzlich erlaubt sein sollen. Insofern ist Dein, von den radiobayern gelobter, Beitrag hier völlig falsch platziert, sondern sollte Ramons Chef mitgeteilt werden. Denn der ist ja schließlich für den Streß da oben verantwortlich.

Und nochmal deutlich:
Es sind völlig unterschiedliche Diskussionen.
Fremde ID OnAir = Unprofessionell
Streß in der Luft = Harter Job

Natürlich passieren Fehler. Habe ich auch nie behauptet, dass das nicht passiert.
Aber jeder Fehler ist ärgerlich. Denn die Hörer haben es nicht verdient mit Fehlern belästigt zu werden.
Wenn ich ins Konzert gehe, dann möchte ich KEINEN Fehler hören. Denn mir ist es eigentlich egal, ob der Musiker hinter den Kulissen streß hat. Ich habe ihm mein hart erarbeitetes Geld gegeben und nun will ich das bekommen, was ich erwarten darf.
Genauso ist es bei Hörern: Hörer geben Aufmerksamkeit/Lebenszeit (das Wichtigste, was sie haben) und können doch eine fehlerfreie Sendung erwarten.
Wie gesagt: Fehler können passieren, sollten aber unter allen umständen vermieden werden.

Diese Diskussion geht nämlich mittlerweile darum, dass es offensichtlich eine Latte von Gründen geben darf, wenn KARDINAL-FEHLER passieren. Im Kern: Wer streß hat, darf schonmal eine fremde ID nennen.
Und das finde ich falsch!!!!
Wir machen es uns zu einfach, wenn wir uns so einen gedanklichen Freibrief ausstellen.

Insofern geht die Diskussion schon lange NICHT mehr (seit dem zweiten Eintrag) um Ramon Montana, der in der Tat ein Top-Radiomann ist, sondern um die offensichtliche Bereitschaft zur bedenkenlosen Inkaufnahme von Fehlern, wenn Off-Air-Gründe dafür sprechen.

Und hier nochmal die Zusammenfassung, für die die keine Lust hatten vorstehendes zu lesen:

Ramon = Top-Mann
Fehler = Unprofessionell
 
#30
komisch, in diesem forum werden leute, die sich einmal versprechen zu "sündenböcken" gemacht und andere die eine ganze sendung lang nur mist erzählen zu "kult" erhoben. ich finde so einen fehler menschlich und es kann MAL passieren, war ja auch nur einmal. jetzt wird der liebe ramon bei jeder station id wahrscheinlich auch VOLLSTE KONZENTRATION zeigen!!!!
 
#31
Aber es sind sich doch hier alle einig, dass Montana ein guter Kerl ist.
Wer macht ihn denn zum Sündenbock?

Jojo, Du solltest die Beiträge mal lesen und nicht nur überfliegen.
Selbst der Zeuge unterscheidet da.

Also Vorsicht: Deine Aussage, bzw Interpretation, wirft auf Ramon wieder ein schlechtes Licht, obwohl ihn so gar keiner sieht.
Motto: Wer unbeschuldigt abstreitet, gerät dann unter Verdacht.

<small>[ 05-08-2002, 12:15: Beitrag editiert von Berliner ]</small>
 
#32
Eine weitere Andekdote zum Thema:

Bei einem kleinen privaten Radio-Sender in BaWü (den es schon seit einiger Zeit nicht mehr gibt)hat einmal ein Moderator nach dem "Hinz-Triller" die folgende Ansage gemacht "SWF3 Radiodienst - Staus und Behinderungen auf folgenden Strecken ..."

Da war eben der Wunsch Vater des Gedankens.

P.S. Dieser Moderator ist inzwischen dort, wo er sich damals wähnte ....
 
#33
@ Zeuge: Ich verstehe nicht, warum Du HOFFST, dass ich nicht für Air Service Berlin arbeite - aber ich darf Dich beruhigen: Ich arbeite dort nicht.

Permissions hängen am seidenen Faden? Glaubst Du tatsächlich, dass die Luftaufsicht überrascht wäre von dem Posting? Du behauptest wirklich, dass die Luftaufsicht nicht weiss, wie es an Bord eines Verkehrsfliegers zugeht? Glücklicherweise hast Du unrecht.

Zur Unprofessionalität: Gerade, dass Montana nicht in ein Berliner Wohnhaus fliegt, sondern (wenn überhaupt) Fehler beim anderen Teil des Jobs macht, finde ich professionell. Die Situation ist nun einmal nict mit einem Studiohocker zu vergleichen - wenn es da passiert wäre, würde ich Dir recht geben. Ich bin jedenfalls froh, dass der Flieger mit falscher ID in der Luft geblieben ist und nicht während der Verlesung der korrekten ID abgeschmiert ist.

Nochmal: Kardinalfehler sollten nicht passieren . da gebe ich Dir recht - genau das ist einer der Maßstäbe für Professionalität. Ein zweiter ist übrigens die Frage, wie man mit Fehlern umgeht - mit eigenen und mit denen Anderer.

Was ich klar stellen wollte: Die Situation des Verkehrsfliegers ist, wenn schwierige Bedingungen herrschen, mit keinem anderen Radiojob vergleichbar. Niemand hier weiß, ob der Fehler aus reiner Nachlässigkeit passiert ist oder weil Montana seine Konzentration in diesem Moment aus Sicherheitsgründen für andere Dinge benötigte. Sollte Letzteres der Fall sein, wäre das höchst professionell - sich nämlich auf die entscheidenden Sachen zu konzentrieren. Und das ist nun mal im Verkehrsflieger - anders als im restlichen Radiobetrieb - die Sicherheit.
 
#34
@berliner
1.nicht alles so verbissen sehen, da war doch noch ein bißchen ironie dabei!!
2.ich würde nie was schlechtes über ihn sagen, da ich ihn und seine arbeit nur partiell beurteilen kann!
 
#38
ROGER, OVER and OUT !

Und nun ist alles gesagt was gesagt werden musste/wollte und man(n)/Frau sollte langsam zum ENDE kommen. Denn langsam wirds LANGWEILIG !!!

Jetzt steht`s doch fest:
RaMo = Guter Mann
Patzer = Nicht schön, aber MENSCHLICH !!!

Bravo delta Toddo - Bitte um Landeerlaubnis !
 
#40
Nicht ganz Radio, abr trotzdem passend:

</font><blockquote><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Verdana, Arial">Original von Zeuge!
Wenn ich ins Konzert gehe, dann möchte ich KEINEN Fehler hören. Denn mir ist es eigentlich egal, ob der Musiker hinter den Kulissen streß hat. Ich habe ihm mein hart erarbeitetes Geld gegeben und nun will ich das bekommen, was ich erwarten darf.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Verdana, Arial">Ich habe seinerzeit im Hamburg 16 mal das PHANTOM der OPER gesehen und muss sagen: Nach dem 7. Mal war ich dankbar um jeden Fehler im Ablauf, der aufgrund der Teilnahme von Menschen immer passiert. Denn diese Fehler trösteten mich hinweg über die doch sehr unspektakulären Liebesszenen...

Soll heißen: Weiß ich nicht. Oder vielleicht doch!

Ein Fehler ist ein Fehler ist ein Fehler ist ein Fehler. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Schlimm wird nicht der Fehler, sondern die Diskussion.

Lächerliches Argument, aber es verhungern so viele Menschen auf dieser Welt, ist es gerechtfertigt, sich hier zu Tode zu diskutieren über einen Versprecher? Wenn überhaupt, dann ist es doch eher die Aufgabe des Programmdirektors, dort einzugreifen. Hat aber schienbar niemand getan, warum also drüber reden...?

"Er sang sobald ich schlief,
und flog mir nach.
Mir schien, dass er mich rief,
und mit mir sprach.
Träum ich denn immer noch?
Ich fühl ihn hier.
Verkehrsflieger von Berlin, du bist mir nah,
fliegst über mir"

"...Sing, mein Engel der Lüfte...!"
 
#41
Montana, der Engel der Lüfte.... auch nich schlecht. EIn bisschen ein gnotziger Engel... aber ein netter

@cookie

Tut mir leid, dass ich immer über N1 maul, aber ich hab mir halt ein paar mal die Morningshow (nach Langem) reingezogen - und es hat mich einfach frustriert... <img border="0" title="" alt="[Entt&auml;scht]" src="frown.gif" /> (täte es immer noch, hätte nicht schon wieder den Sender gewechselt <img border="0" title="" alt="[Ha!]" src="tongue.gif" /> ). Cookie, biste wohl bei N1??? <img border="0" title="" alt="[Boah!]" src="eek.gif" />
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben