Vieles neu beim rbb (Radio) 2019


Auch die Kultursendungen im Fernsehen treten künftig unter dieser Dachmarke auf.
Und was man sich unter "Kultur" so alles vorstellt... "erweiterter Kulturbegriff" hieß das mal bei ORB Radio Brandenburg, aber was soll das bitteschön?

"Am 6. Mai startet rbbKultur die Programmaktion "Kulturverführer" und verlost exklusive Kulturerlebnisse hinter den Kulissen: [...] ESC gucken mit der Schlagerikone Ireen Sheer [...]"

https://www.rbb-online.de/unternehm...tet-neue-multimediale-marke---rbbkultur-.html

Ich merke schon: Und am Abend hab' ich Kopfweh von soviel Kultur. :wow:
 
Und was man sich unter "Kultur" so alles vorstellt... "erweiterter Kulturbegriff" hieß das mal bei ORB Radio Brandenburg, aber was soll das bitteschön?

"Am 6. Mai startet rbbKultur die Programmaktion "Kulturverführer" und verlost exklusive Kulturerlebnisse hinter den Kulissen: [...] ESC gucken mit der Schlagerikone Ireen Sheer [...]"

https://www.rbb-online.de/unternehm...tet-neue-multimediale-marke---rbbkultur-.html

Ich merke schon: Und am Abend hab' ich Kopfweh von soviel Kultur. :wow:
Was das soll? Ein Hinweis auf die Podcast-Serie über die Schlagersängerin Ireen Sheer, die demnächst im Programm zu hören ist. Auch das ist Kultur. Da ich ab und an durch meine Lebensgefährtin mit dem rbb-Kulurradio zwangsbeschallt werde, empfinde ich es durchaus positiv, wenn sich der Kulturbegriff dort etwas weiten würde. Schlager ist Kulturgut und sagt immer auch etwas über die Zeit, in der er geschrieben und gesungen wurde. ESC gucken mit Ireen Sheer? Allemal kreativer, als wenn mir der regionale Morgenshow-Clown irgendwelche Rechnungen bezahlen will....
 
Zuletzt bearbeitet:
naja, sie sagen ja schon fleißig Inforadio vom rbb. Aber da im TV ihre Nachrichtenausgaben "rbb aktuell" heißen, würde ich mich nicht wundern, wenn das ganze unter einer Marke auch im Hörfunk so genannt wird.
Die Fernsehausgaben heißen jetzt aber auch, wie die Webseite, rbb24 (was ich für keine sinnvolle Entscheidung halte). Im Radio wird die Marke auch häufig genutzt, z.B. in Trailern beim Inforadio und im Nachrichtenintro vom Kulturradio ("Es ist X Uhr - Die Nachrichten von rbb24")
 
Im Gegensatz zum HR, der seine Domain hr-online.de, und dem SR seine sr-online.de letztlich gegen hr.de und sr.de erwerben konnte, hat der rbb immer noch seine rbb-online.de-Adresse. Bei Gründung des rbb war die Domain rbb.de von einer Rinderzuchtfirma belegt. Jetzt von einer Büromöbel- und Bietriebseinrichtungsfirma. Da hat man beim rbb wohl tief uns fest geschlafen.
 
Nö, die Rinderzüchter waren ursprünglich unter rbb-online.de zu erreichen. Unter rbb.de gab's schon immer Möbel.

Der hr hat übrigens inzwischen die einstige Sendungsseite hessenschau.de zur zentralen Adresse für den Gesamtsender gemacht. Könnte der RBB mit rbb24.de genauso machen.
 
An live glaube ich nicht wirklich, aber zumindest an eine angenehmere und interessantere Art der Moderation. Es waren ja von Anfang an mehrere "Stars" der 90er angekündigt worden, u.a. auch Jasmin Wagner ("Blümchen") und Mousse T., Mola hörte ich kürzlich das erste Mal in einem Trailer, sie alle können es nur besser machen.

Und vielleicht auch mal endlich diesen versprochenen Programmpunkt einbauen?
Außerdem können Sie sich Ihren Lieblingssong aus den 90ern wünschen.
DD hat ja wirklich nur die Rotation abgespult und ab und zu ein paar Sätze eingestreut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mola hörte ich kürzlich das erste Mal in einem Trailer, sie alle können es nur besser machen.
Und genau der Mola Adebisi - der übrigens ab 1993 über 10 Jahre Moderator und das Gesicht vom Musiksender VIVA gewesen ist, "moderiert gerade" auf rbb 88.8 "It's My Life - Die 90er Show".

Naja ob er es gerade LIVE moderiert, das glaub ich weniger, da der Verkehrsservice und das Wetter von einer anderen Moderatorin vorgelesen werden. Ich habe den starken Verdacht auf Voice Tracking.

Zu erzählen hat Mola auch sehr wenig, seine Moderationen sind höchstens 50 Sekunden lang und enthalten nur Allgemeines zu den 90ern. Eben war er überhaupt nicht zu hören die letzte halbe Stunde - nur am Anfang - es liefen 6 Songs nacheinander....

Vorhin kündigte Mola auch an, dass ein richtig flotter Song von R.E.M. gleich kommt - ein großer Ohrwurm - aha?? gespielt wurde allerdings R.E.M. mit "Everybody Hurts" was eine Ballade ist - wunderschöner Song aber von flott und Ohrwurm isser doch weit entfernt.

Hauptsache man weist mich nach jedem Song darauf hin, dass ich rbb 88.8 höre und dass der Sender 80er, 90er und 100 PROZENT BERLIN bietet..... -_-

Sorry aber das soll doch eine 90er Show auf einem öffentlich rechtlichen Sender sein und "moderiert" wird die "gerade" von einem VIVA Urgestein, der die Stars alle im Interaktiv Studio persönlich getroffen hat und zu den 90ern sehr viel erzählen könnte und viel erlebt hat. Hier erwarte ich etwas mehr Geschichten von Mola, etwas mehr Hintergrund, ein paar Sachen ausn Nähkästchen - da kommt GAR NICHTS vom ihm.....

Und als Krönung werden die 90er Songs noch erbärmlich auf dreiminütige Single Versionen geschnitten - das war vorhin bei Aerosmith - I Don't Want To Miss A Thing und bei Phil Collins - I Wish It Would Rain Down On Me der Fall......ja bin ich hier bei Antenne Reihern aus Unterföhring oder beim öffentlich rechtlichen rbb 88.8 ????? Unterscheiden kann ichs echt bald nicht mehr.....
 
Zuletzt bearbeitet:
Du hast recht. Vermutlich kann Mola selbst nichts dafür. Aber es ist nicht live wie bei VIVA Aktiv, wo man mit Zuschauern sich direkt live unterhalten konnte. Schon peinlich für einen Öffi. Die Musik holt mich auch nicht vom Hocker. Aber das ist Geschmackssache. Update: jetzt ist musikalisch gerade was am laufen, der geht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Radio ist auch direkte Hörernähe. Wenn das nicht mehr möglich ist...Es gibt auch überhaupt keinen Grund, eine Sendung am späten Nachmittag aufzuzeichnen. Wir hier waren doch selbst am Start, als Mola und Dani angekündigt wurden. Und dann so etwas. Wenn ich am WE die Telekom anrufe und niemand geht ran? Tja, dann kündige ich und suche mir etwas neues. Wie beim Radio. Aber. heute ist ja wirklich alles nur noch digital. Schon klar. Enrico Ostendorf habe lange Zeit auch gerne gehört. Als er noch bei Energy Berlin und danach bei 104.6 RTL war. Und warum!?!? Einen aufgezeichneten Mix kann heute jeder selbst zusammen stellen. Die Kommunikation dazu, sollte doch für das Radio machbar sein.. Ansonsten endet es wie mit VIVA .
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Vollständigkeit halber:
Der Sender wurde übrigens auch zum Jahresende eingestellt
So ganz stimmt das nicht. Einen Sender namens VIVA Russia gibt es nach wie vor, welcher dem deutschen Viva täuschend ähnlich ist.

Viacom hat inzwischen mit rechtlichen Schritten gedroht. Dabei wird es aber wohl erst einmal bleiben, denn wer genau hinter diesem VIVA Russia steckt, ist aktuell schlicht nicht ermittelbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben