Vieles neu beim rbb (Radio) 2019


UTZE

Benutzer
Ich hatte es schon mal bei "neue Logos" eingestellt, aber offenbar wurde es dort als unpassend empfunden:

Radioeins präsentiert sich dieser Tage kunterbunt. Verstehen muss man das als Außenstehender nicht.
Man wirbt damit, "nur für Erwachsene" zu senden. Hat man heimlich die Zielgruppe geändert und möchte jetzt die Hörerschaft von Lulu FM abgraben oder was genau möchte man damit erreichen / bezwecken?🤔

Erwachsene verstehen und achten auch auf das Programm:

Klick Radioeins
 

_Stefano

Benutzer
Ergänzend dazu:

ABC zum CSD - Das "L" in der Abkürzung LGBTQ | radioeins

ABC zum CSD - Das "G" in der Abkürzung LGBTQ | radioeins

ABC zum CSD - Das "B" in der Abkürzung LGBTQ | radioeins

Nein, sondern die Moderatoren müssten einfach nur ihr Handwerk, d. h. Backtiming machen. Nachrichten zwei Minuten zu früh oder zu spät geht einfach gar nicht.
Ich glaube, dass sich das eh in paar Jahren erübrigt haben wird. Dann aber nicht beschweren, wenn pünktlich auf die Sekunde auf allen rbb-Wellen dieselben Nachrichten laufen werden.
 

Anne1034

Benutzer
Ist doch egal, ob die Nachrichten zehn Sekunden früher oder später beginnen.

Durch die neuen Übertragungswege kommen sie ohnehin überall "anderszeitig" an (Gibt's das Wort?)

DAB+ hat im Vergleich zu UKW schon eine Zeitverzögerung. Von anderen Übertragungswegen möchte ich gar nicht sprechen/schreiben.

Oder gehört Ihr, liebe Sekundenzähler, zu den Leuten, die Menschen verpetzen, die zwei Zentimeter zu weit links oder rechts parken? Will ich nicht hoffen, denn mein Auto steht gerade... - ähm - ich schweige besser:)
 

Olf Reden

Benutzer
Gibt es denn ein Regelwerk bei radioeins, das festlegt wie viel Sekunden „zu früh oder zu spät“ (@DigiAndi ) noch gehen? Könnte es sein, dass ein so sehr genauer Beginn der Nachrichten gar nicht nötig ist, weil nicht mehr zeitgemäß? :) Die meisten Menschen ihre Uhren nicht mehr danach justieren, da sie mindestens eine Digi-Uhr besitzen? (Danke für die Erwähnung der Tatsache der unterschiedlichen Ankunftszeit beim Hörer aufgrund verschiedener Übertragungswege an @Anne1034 )

Wer will das festlegen - zu früh oder zu spät?
 

thorr

Benutzer
Ich finde, punktgenaue Nachrichten sind eine Frage von Stil und Professionalität. Klar, durch digitale Übertragungswege hat man a priori eine Verzögerung. Aber die ist ja für einen konkreten Übertragungsweg und ein konkretes Endgerät nicht variabel. Wenn die Nachrichten auf den Punkt kommen, dann weiß ich: Es ist jetzt 8:00:10 (zum Beispiel). Bei Radio Eins weiß ich einfach gar nicht, ob es nun zwei Minuten vor 8, Punkt 8 oder 2 Minuten nach 8 ist.
 

s.matze

Benutzer
Vor allem kann man nicht als Moderator "die Nachrichten um Acht mit..." ankündigen und es ist 7:58:34 oder 08:01:24.
Noch schlimmer Sender wie Sprüchen wie "volle Stunde, volle Information" , "Punkt Zwölf" oder "Es ist 23 Uhr" im Jingle und dann laufen die +/- 2Min. davor oder danach.
 
Zuletzt bearbeitet:

Olf Reden

Benutzer
@thorr Bei radioeins weißt Du nicht, „ob es nun zwei Minuten vor 8, Punkt 8 oder 2 Minuten nach 8 ist.“? Mal eine ernst gemeinte Frage: Warum möchtest Du ausgerechnet von radioeins genau wissen, ob es 8 Uhr ist?
 

thorr

Benutzer
Weil mich das Medium Radio durch den Tag begleitet und ich mich z. B. morgens während des Frühstücks gut daran orientieren kann. Wenn die Nachrichten beginnen, denkt man sich doch: "Ah, es ist jetzt x Uhr. Ich habe noch ein paar Minuten Zeit / bin spät dran." Und man schaut nicht nochmal zur Uhr. Bei Radio Eins ist letzteres aber nötig. Oder auch unterwegs auf dem Rad – da kann man nicht alle paar Minuten auf die Uhr schauen und orientiert sich dann z. B. an den Nachrichten oder an der Länge des Podcasts, den man sich angemacht hat. Ist zumindest bei mir so.
 
Zuletzt bearbeitet:

Olf Reden

Benutzer
@thorr So ähnlich hatte ich die Erklärung erwartet. Aber mal ehrlich: Für einen Tagesablauf, bei dem ich gerade nicht auf die Uhr schauen kann, reicht doch zumeist die große Orientierung. Wenn jetzt die 8-Uhr-Nachrichten laufen, weiß ich Bescheid. Wenn dann die Zeit knapp wird, passt etwas in meiner persönlichen Zeitplanung nicht, weil ich keinen Puffer einkalkuliert habe. Passiert mir gelegentlich. Würde ich aber nicht am Radiosender festmachen, sondern das Problem liegt bei mir.
 

Anne1034

Benutzer
Langweiliges Thema, aber ich gebe trotzdem nochmal meinen Senf dazu, weil mich eine Frage bzw. deren Antwort sehr interessiert: Wie viel Einfluss haben Moderatoren heute noch auf den Sendeplan? Können sie überhaupt noch "ordentlich" backtimen?

Und noch ein Kommentärchen zu diesem Eintrag:
Weil mich das Medium Radio durch den Tag begleitet und ich mich z. B. morgens während des Frühstücks gut daran orientieren kann. Wenn die Nachrichten beginnen, denkt man sich doch: "Ah, es ist jetzt x Uhr. Ich habe noch ein paar Minuten Zeit / bin spät dran." Und man schaut nicht nochmal zur Uhr. Bei Radio Eins ist letzteres aber nötig. Oder auch unterwegs auf dem Rad – da kann man nicht alle paar Minuten auf die Uhr schauen und orientiert sich dann z. B. an den Nachrichten oder an der Länge des Podcasts, den man sich angemacht hat. Ist zumindest bei mir so.
Realsatire?

Zum Glück kann ich mir einen weiteren Kommentar ersparen. Jemand war schneller:
@thorr So ähnlich hatte ich die Erklärung erwartet. Aber mal ehrlich: Für einen Tagesablauf, bei dem ich gerade nicht auf die Uhr schauen kann, reicht doch zumeist die große Orientierung. Wenn jetzt die 8-Uhr-Nachrichten laufen, weiß ich Bescheid. Wenn dann die Zeit knapp wird, passt etwas in meiner persönlichen Zeitplanung nicht, weil ich keinen Puffer einkalkuliert habe. Passiert mir gelegentlich. Würde ich aber nicht am Radiosender festmachen, sondern das Problem liegt bei mir.
Hätte ich nicht besser formulieren können.
 

Ö-R_fan

Benutzer
Vor gar nicht allzu langer Zeit konnte man bei "radioBerlin 88,8" und "rbb 88.8" immer die Musikspecials eine Woche lang nachhören, so wie bei radioeins. Hab die ganze Website durchsucht, aber das scheint es leider nicht mehr zu geben. Finde ich sehr schade, denn ich hätte mir gerne die "100% Soul" vom letzten Freitag nochmal angehört.
 

Adolar

Benutzer
Vor gar nicht allzu langer Zeit konnte man bei "radioBerlin 88,8" und "rbb 88.8" immer die Musikspecials eine Woche lang nachhören, so wie bei radioeins. Hab die ganze Website durchsucht, aber das scheint es leider nicht mehr zu geben. Finde ich sehr schade, denn ich hätte mir gerne die "100% Soul" vom letzten Freitag nochmal angehört.

Mir wird gerade schlecht:

rbb 88.8-Musikchef Holger Lachmann:
Wir spielen für Sie all die großen Hits der 80er und 90er und natürlich auch das, was jetzt gerade angesagt ist.
Sie hören bei uns alle Hits, alle Stars, die musikalisch für die 80er und 90er stehen: Eurythmics, und Depeche Mode, Ace Of Base und R.E.M.
Aber auch die Stars, die Sie nicht überall hören: David Bowie und Duran Duran, Aqua und Dr. Alban.


Die Webseiten zu den Musiksendungen sind auch echt "umfangreich": https://www.rbb888.de/programm/schema/100-prozent-soul.html

PS: In der App sehe ich auch keine Musik-Sendungen zum Nachhören.
 
Zuletzt bearbeitet:

_Stefano

Benutzer
Diese Specials zum Nachhören gab es auch vorher schon sehr sporadisch, dies ist eher der Ferienzeit geschuldet. Es kann sein, dass ab heute oder morgen plötzlich alle Sendungen der letzten 7 Tage angeboten werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben