VRT Klara: Erbarmen!!!


#1
Nachdem sie letztes Jahr zwischen den Feiertagen eine Woche lang nur Mozart gesendet haben, gibt es diesmal eine ganze Woche "Winter in Wenen" - Wiener Klassik von morgens bis abends, sprichwörtlich bis der Arzt kommt.

Kein Jazz, kein World, kein garnix. Caramba am Samstag ist diesem Horror ebenso zum Opfer gefallen wie vorgestern Around Midnight und gestern Django. Erlösung gibt es erst übermorgen.

Wer kommt auf sowas?
 
#2
Machen sie in Belgien über die Feiertage schon mal, da wird eben nicht gearbeitet und somit auch nicht live gesendet. Immerhin produzieren sie auch nicht vor und spulen das von Band ab.
 
#4
Feiertage waren immer schon Archivzeit, gerade bei den Kulturprogrammen. Früher hat man dort feine Akzente gesetzt und ordentlich vorbereitet, heute ist Dudelei angesagt. Nicht nur in Deutschland, wie dieses Beispiel zeigt.
Naja, wenn die stade Zeit vorbei ist, wirds auch wieder ruhiger, sagte Karl Valentin. Und man kann wieder Radio hören und TV schauen. Von der Weihnachtsglitzerwerbung bleibt man dann als Bonus auch noch verschont.
 
Oben