Wahlwerbespots im Radio


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
So, jetzt laufen sie wieder täglich im Radio, die Wahlwerbespots der Parteien.
Das ist doch billigste Propaganda, die da abläuft. Lässt sich wirklich jemand von den meist einminütigen Spots beeinflussen? Brauchen wir sowas wirklich?
Ich bin für sofortiges abschaffen. Das ist akustische Umweltverschmutzung.

Weg damit.
 
#2
AW: Wahlwerbespots im Radio

Seit langem laufen sie täglich im Radio, die Werbespots von Industrie und Handel.
Das ist doch billigste Propaganda, die da abläuft. Läßt sich wirklich jemand von den zehn- bis dreißigsekündigen Spots beeinflussen? Brauchen wir sowas wirklich?
Ich bin für sofortiges Abschaffen. Das ist akustische Umweltverschmutzung.

Weg damit.
 
#3
AW: Wahlwerbespots im Radio

Seit langem laufen sie täglich im Radio, die Werbespots von Industrie und Handel.
Das ist was anderes. Davon leben die Sender. Von der Parteienwerbung nicht. Ich bezweifle sogar, dass die überhaupt Geld dafür bekommen. Es heisst ja immer sie sind dazu sogar verpflichtet.
 
#6
AW: Wahlwerbespots im Radio

1.) Auf der Ostseewelle gibt es ständig eine "Wahlwerbung" vom Autohaus Wahl in Güstrow, St.-Jürgens-Weg. Für den Inhalt ist ausschließlich das Autohaus Wahl verantwortlich *ätzend*

2.) 106!8 wirbt mit einer nachgemachten, lustigen Wahlveranstaltung für sich selbst. Station-Voice: "Hören Sie mal, diese Songs haben wir in unserem Programm." Dahergelaufener Hörer: "Aha. Und das ist im Radio?" Station-Voice: "Wie bitte? Ja, im Radio. Und nen Kuli können Sie auch noch mitnehmen." Quengelnde Frau: "Will auch einen." Station-Voice: "Ja ja, ich hab genug für alle. Nehmen Sie auch gerne zwei."

3.) Bei eBay verkauft DIE PARTEI (vom Magazin Titanic) ihre Gratis-Wahl-Werbezeit im ZDF. Bei 2.000 Euro bin ich ausgestiegen... den Link zur Auktion hab ich leider nicht griffbereit. Man darf als Auktionsgewinner dort sogar für Waffen werben.

Übrigens, manch ein Forumsteilnehmer bzw. Ostseewelle-Gegner wird sich über folgende Forderung der Titanic-Partei freuen: "Die fünf Länder Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern sollen dabei zu einem starken Ost-Bundesland zusammengefasst werden und eine Sonderbewirtschaftungszone (SBZ) bilden. Diese SBZ solle "auch baulich" vom Rest der Bundesrepublik getrennt werden."
 
#7
AW: Wahlwerbespots im Radio

Bei eBay verkauft DIE PARTEI (vom Magazin Titanic) ihre Gratis-Wahl-Werbezeit im ZDF. Bei 2.000 Euro bin ich ausgestiegen... den Link zur Auktion hab ich leider nicht griffbereit. Man darf als Auktionsgewinner dort sogar für Waffen werben.
Schwachsinn!!! Hab auch von der Aktion gelesen. In was für einer Welt leben wir eigentlich? Sowas darf echt nicht wahr sein. :wall: :wall:
 
#8
AW: Wahlwerbespots im Radio

Zitat von sp:
2.) 106!8 wirbt mit einer nachgemachten, lustigen Wahlveranstaltung für sich selbst. Station-Voice: "Hören Sie mal, diese Songs haben wir in unserem Programm." Dahergelaufener Hörer: "Aha. Und das ist im Radio?" Station-Voice: "Wie bitte? Ja, im Radio. Und nen Kuli können Sie auch noch mitnehmen." Quengelnde Frau: "Will auch einen." Station-Voice: "Ja ja, ich hab genug für alle. Nehmen Sie auch gerne zwei."
Lustig. Ha ha. Ich zerreiß mich vor Lachen.
 
#9
AW: Wahlwerbespots im Radio

ich brauche keine wahlwerbung. ich werde morgen mittag den wahlomat der bpb anwerfen und schauen, welche partei meinen ansprüchen gerecht wird.

wenn es wahlwerbespots sein müssen, dann diese ;)
 
#10
AW: Wahlwerbespots im Radio

Die fünf Länder Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern sollen dabei zu einem starken Ost-Bundesland zusammengefasst werden und eine Sonderbewirtschaftungszone (SBZ) bilden. Diese SBZ solle "auch baulich" vom Rest der Bundesrepublik getrennt werden."
Lass, das mal nicht die Ostdeutschen hören, sonst bekommen die noch die absolute Mehrheit.
 
#11
AW: Wahlwerbespots im Radio

@ tweety:
Hast Du Dir mal überlegt, daß diese Möglichkeit der Selbstdarstellung der Parteien einen wichtigen Baustein unserer Demokratie darstellt? Wer weiß, vielleicht gründest Du auch mal eine Partei, dann wirst Du froh darum sein!

Gruß TSD
 
#13
AW: Wahlwerbespots im Radio

Hast Du Dir mal überlegt, daß diese Möglichkeit der Selbstdarstellung der Parteien einen wichtigen Baustein unserer Demokratie darstellt?
Nein, habe ich nicht und das möchte ich auch nicht so sehen. Sechs Wochen vor einer Bundes- oder Landtagswahl machen plöztlich alle Pareiten einen auf seriös und wie toll sie doch sind und dass sie ja die einzig wahren sind usw.

Von diesen 90 Sekunden Spots hängt nun nicht das Wohl unserer Demokratie ab. Zumal ja eh alle wissen was von den Spots (auch denen im TV) zu halten ist.
 
#14
AW: Wahlwerbespots im Radio

Sechs Wochen vor einer Bundes- oder Landtagswahl machen plöztlich alle Pareiten einen auf seriös und wie toll sie doch sind ...
Wieso? Tun sie das nicht immer?
Von diesen 90 Sekunden Spots hängt nun nicht das Wohl unserer Demokratie ab.
Doch! Zwar nicht von einem Spot allein, aber, wie gesagt, von der Tatsache, daß es sie gibt.
... das möchte ich auch nicht so sehen.
Holla, das ist ja beinahe schon reaktionär! :eek:


Gruß TSD
 
#17
AW: Wahlwerbespots im Radio

Mensch die Werbespots sind kostenlose comedysendungen. Freut euch doch mal darüber.

In der Morgenshow wird auch 100 mal wiederholt das man die beste show im ganzen Land ist. Wiederholungen gehören einfach zum Radio wie der Kopf zum Menschen.
 
#20
AW: Wahlwerbespots im Radio

Zitat von Tweety:
Das ist was anderes. Davon leben die Sender. Von der Parteienwerbung nicht. Ich bezweifle sogar, dass die überhaupt Geld dafür bekommen. Es heisst ja immer sie sind dazu sogar verpflichtet.
Ja, sind sie auch. Wer ist das eigentlich nicht? Also bei uns in NRW weiß ich von WDR 2 und WDR 4 ganz sicher, dass sie welche senden, denke mal die Lokalradios auch, oder?
 
#21
AW: Wahlwerbespots im Radio

Ja sie sind verpflichtet. Ja sie bekommen Geld fürs Senden. Das wäre ja noch schöner.

Was glaubst du, wofür die Parteien die Wählerprämien bekommen. Sicher nicht fürs Parteisäckel....
 
#22
AW: Wahlwerbespots im Radio

@ mobo

Nicht nur die Satire. Stell Dir mal vor, einer würde hier die These in den Raum werfen, das Leben und die Demokratie seien ein wenig komplexer als eine bpb-Orientierungshilfe in Form eines Computerspiels. Aber wenn schon Menschen, die nicht gern eindoktriniert werden, einen Wahlwerbespot als unter ihrem Niveau empfinden, sollte einen ja nichts mehr wundern. Gute Nacht, Demokratie.
 
#23
AW: Wahlwerbespots im Radio

den Link zur Auktion hab ich leider nicht griffbereit.
hier ist er:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=7540737218

echt die härte, dieser satz hier aus der artikelbeschreibung:
Wenn Sie für Waffen, Tabakwaren, Branntwein etc. werben möchten, platzieren wir Ihr Produkt gut sichtbar und werbewirksam über die ganze Spotlänge von 90 Sekunden.
warum lässt ebay so etwas zu? selbst falls es sich um satire halten sollte, finde ich diese ziemlich geschmacklos!
 
#25
AW: Wahlwerbespots im Radio

Satire muß auch geschmacklos sein dürfen, um ihre Aufgabe zu erfüllen. Tatsache ist ja, daß (in nicht bekanntem Ausmaß) wirklich für solche und andere Dinge schleichgeworben wurde und wird.
Mögen Titanic nie die Finger ausgehen, die sie in die Wunden unserer Gesellschaft legen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben