Warum ist der Oktober der Monat des Terrors?


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Padina

Benutzer
Dieser Kommentar will nur ein Anregung sein, einmal über das eigene Tun und die eigene (Sprach-)Macht nachzudenken.

Kernpunkt ist der folgende Screenshot von google-Trends (https://www.google.de/trends/explore#q=Terror, Weihnachten, Urlaub, Krieg, Fernseher&cmpt=q).
Propaganda-und-Medien.jpg
Anregungsfragen zum Screenshot: Warum interessieren sich die Deutschen jedes Jahr im Dezember für Weihnachten und Fernseher?
-> Wegen der Kultur

Warum interessieren sich die Deutschen jedes Jahr im Januar und im Sommer für Urlaub?
-> Wegen der Ferien im Sommer ist dies klar - aber im Januar?

Warum interessieren sich die Deutschen jedes Jahr im Oktober für den Terror?
-> Wegen einer deutschen Terror-Kultur oder wegen was sonst -> Warum ist seit 2009 der Level für Terror permanent erhöht?
-> Interessant an der Statistik ist der Index-Charakter. 2012 blieb der Suchbegriff "Weihnachten" auch im Dezember hinter dem Anfrageaufkommen für "Terror" zurück.

Warum sinkt der Index für den Begriff "Krieg" seit Jahren?
-> Spätestens wenn Staatsführer Bomben in fremden Ländern abwerfen lassen, dann ist dies für mich Krieg. Das Wort Syrien-Krieg höre ich kaum.
-> Wie gut behaupten sich die deutschen Radiosender im Wettstreit um die deutsche Sprach- und Denkhoheit?

Ich gehe davon aus, dass die google-Trendstatistik nicht manipuliert ist und dass die Statistik anzeigt, welche Schlagworte das Denken der Menschen - zumeist angeregt durch Medien - beherrschen.

Padina

P.S. Die Anfragen nach "Frieden" sind in der Statistik kaum von der Grundlinie zu unterscheiden.
 

Mannis Fan

Benutzer
Padina unterstellt, dass die Medien durch ihre Berichterstattung diese Ausschläge bei den Suchbegriffen provozieren. Der Schluss wäre: Kaum berichten Medien (radiosender) über Terror, schon suchen alle User bei Google nach dem Begriff!
Das wäre in Bezug auf Radiosender insofern logisch, als dass die Berichterstattung ja bestenfalls bruchstückhafte Infos liefert, man also als interessierter Zeitgenosse auf jeden Fall auf eigene Faust weiterrecherchieren muss.

Aber wenn ich mich ein bisschen zurücklehne und entspanne muss ich dann doch einräumen: Ein bisschen an den Haaren herbeigezogen.
 

iro

Benutzer
Manipuliert werden die Zahlen wohl nicht sein, aber...
Zahlen in der Grafik
Die Zahlen in der Grafik geben an, wie oft im Vergleich zu allen im Laufe der Zeit auf Google gestellten Suchanfragen nach einem bestimmten Begriff gesucht wurde. Sie stellen keine absoluten Suchvolumenzahlen dar, da die Daten normalisiert sind und auf einer Skala von 0 bis 100 angezeigt werden. Jeder Punkt in der Grafik wird durch den Höchstwert dividiert und mit 100 multipliziert. Wenn nicht genügend Daten vorhanden sind, wird 0 angezeigt.

Säulen neben dem Diagramm
Beim Vergleich von zwei oder mehr Elementen erscheinen Säulen neben dem Diagramm. Die Säulenhöhe stellt den Durchschnitt aller Punkte in der Grafik für den jeweiligen Suchbegriff dar.

Abfallende Linien
Eine Linie mit Abwärtstrend bedeutet, dass die Beliebtheit eines Suchbegriffs abnimmt. Es heißt jedoch nicht, dass die absolute oder gesamte Anzahl der Suchanfragen für diesen Begriff sinkt.
...eine richtige Statistik ist das auch nicht.

Auch die im Eingangsposting verlinkte Grafik ist bereits die falsche, zumindest passt sie nicht zum folgenden Text. Dort heißt es
Warum interessieren sich die Deutschen jedes Jahr im Oktober für den Terror?
Verlinkt ist: https://www.google.de/trends/explore#q=Terror, Weihnachten, Urlaub, Krieg, Fernseher&cmpt=q
DAS sind aber die weltweiten Suchanfragen.

Folgender Link ist die Grafik nur für Deutschland (mit etwas Klickerei lässt sich diese noch herunterbrechen auf Bundesländer und Städte):
https://www.google.de/trends/explore#q=Terror, Weihnachten, Urlaub, Krieg, Fernseher&geo=DE&cmpt=q
Und dort sieht es eher so aus, daß die Deutschen sich fast gar nicht für Terror interessieren, etwas mehr für Krieg. Vor allem aber für Urlaub - und das hauptsächlich im Januar und im Juli.
 

Padina

Benutzer
Manipuliert werden die Zahlen wohl nicht sein, aber...

...eine richtige Statistik ist das auch nicht.

Auch die im Eingangsposting verlinkte Grafik ist bereits die falsche, zumindest passt sie nicht zum folgenden Text. Dort heißt es

Verlinkt ist: https://www.google.de/trends/explore#q=Terror, Weihnachten, Urlaub, Krieg, Fernseher&cmpt=q
DAS sind aber die weltweiten Suchanfragen.
...
Danke für den Hinweis. - Es gibt also noch kritische Mitleser. Das hatte ich wirklich übersehen.
Damit sind natürlich die Schlussfolgerungen hinfällig.

Padina
 

iro

Benutzer
Nicht ganz, nur daß sich diese auf "weltweit" beziehen müssten... ;)

Und da ist ja tatsächlich weltweit seit 10 Jahren immer der Oktober der Spitzenmonat. Ich vermute schon fast, daß unter "Oktober" die Zahlen des Vormonats September gelistet werden und der Löwenanteil der Anfragen aus den USA kommt.
 

c.rothe

Benutzer
Aber: Terror ist ein internationaler Begriff, die anderen wenn nur in DE eingegeben. Deshalb passen die Relationen nicht.
 

iro

Benutzer
Aber: Terror ist ein internationaler Begriff, die anderen wenn nur in DE eingegeben. Deshalb passen die Relationen nicht.
Da sagst Du was... Stimmt. Google übersetzt ja alles mögliche und würfelt es dann zusammen - aber hier nicht. Es wird tatsächlich nur "Weihnachten" ausgewertet und nicht auch "christmas".
So sieht es dann weltweit auf Englisch aus: https://www.google.de/trends/explore#geo&q=Terror,+Christmas,+Holiday,+War,+television&cmpt=q
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben