Was bedeutet beim Hinz-Triller das Hinz?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Hallo!

Nur eine einfache Frage. Ich weiß inzwischen nach vielem durchlesen in Eurem tollen Forum jetzt so ziemlich alles über den Hinz-Triller.

ABER:
was und woher kommt der Name "Hinz"? Ist das ne Abkürzung, oder war da mal so ein Erfinder mit Namen "Hinz", oder kommt es aus dem Englischen wobei "Hint" -> Plural "Hints" für Hinweise steht?

Würde mich bitte jemand aus dem Tal der Ahnungslosen befreien? :confused:

Grüße

DJ Cytrix :)
 
#3
AW: Was bedeutet beim Hinz-Triller das Hinz?

Hi!
Cool!
Weiß man auch wann das war (so ca.1975?) und wie der genau hieß?
Aber danke schonmal für die schnelle Antwort :)

Grüße
DJ Cytrix
 
#4
AW: Was bedeutet beim Hinz-Triller das Hinz?

Ich weiß auch nicht so genau wann, aber diesen Triller gabs schon in den 60ern. Stand schonmal in unserem tollen Forum... ;)
 
#5
AW: Was bedeutet beim Hinz-Triller das Hinz?

@Stinger: Da ARI erst 1974 eingeführt wurde, glaube ich kaum, dass es den Triller schon in den 60er gab.
 
#6
AW: Was bedeutet beim Hinz-Triller das Hinz?

achso? mir hatte ein Techniker erzählt, dass es das schon in den 60ern gab (vielleicht mit einer etwas anderen Funktion?)...
Ansonsten *sorry* für den Zwischenruf!
 
#7
AW: Was bedeutet beim Hinz-Triller das Hinz?

@Stinger: Was ja nicht bös gemeint. Aber der Hinztriller ist zum Schalten des ARI Coders extra erfunden worden, um nicht separat Datenleitungen legen zu müssen..
 
#10
AW: Was bedeutet beim Hinz-Triller das Hinz?

Der Hinztriller, erfunden von Stephan Hinz im prä-fötussiellen Zustand, im Alter von Minus 5 Jahren (02.08.1979)
 
#12
AW: Was bedeutet beim Hinz-Triller das Hinz?

Mal ganz im Ernst:

Der Hinztriller heisst so, weil der Erfinder Werner Hinz heisst. Er arbeitet auch nicht bei SWR3, sondern dürfte so mittlerweile Mitte/Ende 70 sein. Hinz ist Diplom Ingenieur gewesen und war als solcher 20 Jahre lang technischer Direktor beim DLF in Köln. Dort entwickelte er den Hinz-Triller. Anfang der 70er Jahre wollte Blaupunkt (die Firma) an den Raststätten Stationen einrichten, die Verkehrsnachrichten ausstrahlen. Damals wurde nach einem Signal gesucht, um die "Magnetplatten" zu starten. Die gerade enstehenden Servicewellen der Radios brauchten ebenfalls ein Signal, um Verkehrsnachrichten ins laufende Programm einzustreuen.
Zunächst wurde dann mit einem "D-Dur-Dreiklang" experimentiert. Das floppte aber gewaltig, da dieser zu oft in Musikstücken vorkam. In den Experimenten kam es wohl zu einigen Falschauslösungen. Also suchte Hinz nach einem ungewöhlich dissonanten Ton, der in der Natur nicht vorkommt. So kam es dann zum Triller. Dafür bekam er in den 90ern übrigens das Bundesverdienstkreuz.

Schluss mit der Klugscheisserei,

Gruß,

Razziaman
 
#13
AW: Was bedeutet beim Hinz-Triller das Hinz?

Werner Hinz (Dipl.-Ing. aus Bergisch-Gladbach) scheint noch so fit zu sein, dass er auf AES Conventions vorträgt, dieses Jahr auch. Das Thema:

Author: Werner Hinz Title: Were the CD already there? Older Ideas under Test Sometimes inventions are made twice because their subjects are very present. Several people may have quite the same ideas. Some inventions however are not followed by practical applications. Instead other scientists achieve the breakthrough and the fiscal success. Such a situation is probably related to the well-known compact disk, the CD. At the beginning of the 80’s company Phillips introduced a complete product. In 1983 the production of the CD almost exploded. The so-called black disk became unimportant. Meanwhile the CD is already an old product and is replaced by DVD or Mini Disk. Recently the work of Jim Russel, an American physicist, became known. He already had invented the CD around 1965, long before Phillips in the years between 1980 and 1983. Russel invented the optical track of digital signals on thin disks. The bits were proposed in the size of micrometers. The optical reproduction was included. At that time Russel worked for the Batelle Institute. The company Batelle had no interest in this optical CD. That is why the revolutionary invention was not really introduced. In his Paper Werner Hinz will describe the work of Russel and will include the first “Optophone” which already was invented in 1931.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben