Was ist los mit Yourmuze?


#1
Hallo,
ich nutze die App und die Webseite von Yourmuze. Seit heute Nachmittag funktioniert dies nicht mehr und offenbar ist die komplette Webseite down.
Weiß hier jemand, was bei denen los ist?
Danke!
 
#5
@Tatanael
Ja, dass es abgeschaltet wurde, merkt man ja direkt. Wenn jemand aber die Hintergründe wüsste, dann könnte man spekulieren, ob es mal wieder angeschaltet wird, oder ob das nun für immer ist.
Eine Alternative, bei der man eine niedrige Übertragungsrate einstellen kann. suche ich daher nun auch. Es wäre schön, wenn jemand hier informiert, sofern sie/er etwas gefunden hat. Auch war schön, dass man Sender selber in der Datenbank anlegen konnte.
 
#6
Ich hoffe auch das es irgendeinen ersatz gibt, denn gerade auf Reisen war diese App echt nicht zu toppen , ich habe zwar ne Vermutung wer bzw was dahintersteckt das der Service eingestellt war aber das kann sich jeder denken , wenn man mal das gesparte Volumen bedenkt ;)..

Zumindest gibt es bei TuneIN einige sender die mit niedriger Bitrate etc. senden , da hat man dann wenigstens etwas abwechslung
 
Zuletzt bearbeitet:
#7
Tunein ist auch meine zweite Wahl. Dennoch verstehe ich nicht warum der Service vom Netz genommen wurde. Haben ja auch die Apps für iPhone und Android, nicht mehr auf den neusten Stand gebracht. Ist eigentlich ja eine Nische mit Zukunftspotential. Meine Vermutung ist dass es rechtliche Probleme gibt oder gab.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
#9
Ja habe es heute auch mit Bestürzung gelesen, da ich es viel genutzt habe, jahrelang!!! Einen adäquaten Ersatz gibt es meines Wissens bisher nicht.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
 
Zuletzt bearbeitet:
#11
Ich schaue mir gerade TuneIn an. Dort kann man immerhin auswählen, dass standardmäßig der Stream mit der niedrigsten Bitrate ausgewählt wird.
Aber was ist denn der Unterscheid zur Pro Version? Werbung ist wohl in beiden und kann nur über ein teures Abo abgeschaltet werden.
 
#12
Ich fände es besser wenn die Sender von sich aus Streams in der "yourmuze-Qualität" anbieten würden. Das klingt viel viel besser als wenn die niedrige Bitrate wie bei yourmuze durch Transcoding entsteht.

Beispiel gefällig?

http://air.radiorecord.ru:8102/rock_aac
http://air.radiorecord.ru:8102/tm_aac

und die haben noch ein paar mehr Stile im Angebot. Hier dir zentrale Playlist

http://i.radiorecord.ru/m3u/all.m3u

Einfach mal auf dem PC abspeichern und mit einem Texteditor ansehen. Die 32 kbit-Streams sind die ohne Ziffer am ende.
 
#16
Telfonie + Inet Kombitarif halte ich für (fast) jeden den ich kenne für generell absolut sinnlos. Hab seit 2014 eine reine Datenkarte, komplett ohne Telefonie, im Handy

Ich hatte yourmuze nur bis Anfang 2012 aufgrund der Bandbreite nötig. Danach bin ich durchs Hörensagen auf congstar gestoßen wo die Drossel nie gegriffen hatte.
Seither laufen bei mir einige Stunden im Monat auch mal 192er Streams bei TuneIn

Später wurde dann durch einen Comfort L 5GB LTE von der Telekom ersetzt - durch einen Kauf beim Reseller kostet der aber effektiv auch nur 15€
Nur selten wurde es am Monatsende knapp
Mittlerweile haben sie auf 10GB erhöht, durch die kleinere Prämie beim Reseller kost er aber effektiv dann 20€
 
#18
Bei Transcoder24 kann man sich "seine" Sender selber einpflegen, muss niemanden fragen und auch nicht warten.
Mit der App von Niclas Gins laufen die Streams dann auch recht stabil.
Die gibt es im Google Play Store. Es ist eine sehr simple APP, völlig kostenlos und ohne Werbung.

Ich benutze Transcoder24 bereits seit zwei Jahren und bin da sehr zufrieden mit.

Man legt sich dort einfach mit seiner Email-Adresse einen simplen Account an, dann kann man sich die Streamlinks seiner Lieblingssender dort manuell abspeichern, das können unbegrenzt viele sein, und ihnen beliebige Namen/Nummern geben, dann die gewünschte Datenrate zwischen 6 kbit/s und 64 kbit/s wählen und ob es .aac oder .OPUS sein soll (Ansonsten gibt es auch noch .ogg/Vorbis als Auswahl-Möglichkeit, da gehen allerdings bisher nur 32 kbit/s). Und dann kann es auf dem Handy losgehen: Seite oder App öffnen, einloggen, Sender wählen, einschalten und geniessen.
 
Oben