Was ist neu bei Ö3?


Mähnager

Gesperrter Benutzer
Heuer müsste das letzte Jahr sein, wo Ö3 aus Heiligenstadt sendet. Wenn ich das richtig mitbekommen habe, wird ab dem nächsten Jahr vom Küniglberg gesendet. Ich bin dagegen, weil Ö3 hat in den letzten Jahren umgebaut in Heiligenstadt und dort auch neue Technik bekommen. Und am Küniglberg soll dann wieder alles neu eingerichtet werden, oder wie? Meiner Meinung nach einfach nur Geldverschwendung, Ö3 soll in Heiligenstadt bleiben!
 
Das Umzug ist eine große Geldsparmaßnahme. Am Küniglberg ist Platz und die Räumlichkeiten in Heiligenstadt müssen nicht weiter angemietet werden.
Außerdem bekommt Ö3 in Zukunft die Nachrichten, Wetter, etc. zentral vom ORF und muss sie nicht selbst produzieren.
 

Mähnager

Gesperrter Benutzer
Aber dann waren ja die Umbauarbeiten in Heiligenstadt in den vergangenen Jahren inkl. Anschaffung neuer Technik umsonst, das hätte sich der ORF mit Ö3 vorher überlegen müssen, also vor der Planung, Ö3 auf dem Küniglberg zu übersiedeln! Daher bleib ich dabei, es ist Geldverschwendung!
 

Mähnager

Gesperrter Benutzer
Wie Michael Heininger das 1.Mal auf Ö3 ON AIR war und davor beim Hörerservice gearbeitet hat, habt ihr gesagt, dass gerade er derjenige wäre, der die Hörer am Meisten verarscht. Ich war Heute Nacht nach längerer Zeit länger wach und habe die Wunschnacht gehört wo er Sendung hatte. Und da hat er Songs gespielt, die ich gar nicht kenne (hab mir noch nicht die Playlist angeschaut). Wenn er das bis zum Ö3 Wecker so durchgezogen hat, dann hat er ja doch verstanden, worum es bei der Ö3-Wunschnacht geht
 
Aber dann waren ja die Umbauarbeiten in Heiligenstadt in den vergangenen Jahren inkl. Anschaffung neuer Technik umsonst, das hätte sich der ORF mit Ö3 vorher überlegen müssen, also vor der Planung, Ö3 auf dem Küniglberg zu übersiedeln! Daher bleib ich dabei, es ist Geldverschwendung!
Da hätte man auch das FM4 Studio nicht umbauen dürfen vor 3-4-5 Jahren... wird jedenfalls interessant, wie man FM4, Ö1, Radio Wien, Wien Heute, Ö3, den Teil der IT-Mitarbeiter, der in Heiligenstadt sitzt - und soweit mir bekannt, sitzen da einige, weil vieles von Heiligenstadt gemacht wird usw usf. alle am Künigelberg selbst mit Zubau unterbringt.

In weiterer Folge sollten zukünftig auch die weiteren 8 Landesstudios konsolidiert werden... für was braucht man 9 Landesstudios, 9 Regionalradios, 9 lokale Newsredaktionen, Produktion, Studios - was auch immer - sowie 8 weitere Gebäude neben Funkhaus, Heiligenstadt und Künigelberg... kost alles an Haufen Geld für meistens 5 Minuten tatsächlicher Information, die man in Heute Österreich unterbekommen könnte + 15 Minuten langweiliger regionaler Beiträge, die kein Schwein interessieren. Und für das Musikprogramm der Regionalradios reicht ein einziges aus.

Ich finde das mit dem Künigelberg grundsätzlich gut, weil es ein erster Schritt ist, unnötige Kosten zu sparen.

und ja eh @RadioMatti
 
Zuletzt bearbeitet:

Mähnager

Gesperrter Benutzer
In weiterer Folge sollten zukünftig auch die weiteren 8 Landesstudios konsolidiert werden... für was braucht man 9 Landesstudios, 9 Regionalradios, 9 lokale Newsredaktionen, Produktion, Studios - was auch immer - sowie 8 weitere Gebäude neben Funkhaus, Heiligenstadt und Künigelberg... kost alles an Haufen Geld für meistens 5 Minuten tatsächlicher Information, die man in Heute Österreich unterbekommen könnte + 15 Minuten langweiliger regionaler Beiträge, die kein Schwein interessieren. Und für das Musikprogramm der Regionalradios reicht ein einziges aus.
Du willst also keine Bundesland-Heute Sendungen im Fernsehn und keine Regionalradios mehr, danielh? Das würde ein weiterer Grund sein, mit dem sich Österreich mit dem ORF im restlichen Europa lächerlich machen würde. Weil es reicht ja schon, dass der ORF sowohl per Sat als auch per DVB-T2/SimpliTV verschlüsselt ist. Ich finde zumindest schon, dass der ORF jedem Bundesland eine Regionalität geben muss und daher braucht man die Landesstudios mit ihren Bundesland-Heute Sendungen und den Regionalradios sehr wohl!
 
Zuletzt bearbeitet:

Mähnager

Gesperrter Benutzer
in welchem land bitte leistet sich das öffentlich rechtliche 9 Regionallandesstudios, 9 Regionalradios, 9 Regional-Satellitensender bei 8.579.747 Einwohnern?
Da leistet sich z B. in Deutschland die ARD noch viel mehr als bei uns der ORF. Allein schon der BR hat einen Fernsehsender für Bayern und auch noch 5 Radiosender für dieses Bundesland. Und der BR wird wenn man so will auch in einem Landesstudio produziert.
 

Mähnager

Gesperrter Benutzer
Bayern war nur ein Beispiel, es geht darum, dass in jedem deutschen Bundesland die ARD sowohl im Fernsehn als auch im Radio häufiger vertreten ist, als in Österreich der ORF!
 
du kannst ganz einfach Deutschland mit 81 Millionen Einwohner net mit Österreich vergleichen, demnach müssten die öffentlich rechtlichen ca. 100 Landesstudios und 100 Regionalradios in Deutschland haben.
 

Mähnager

Gesperrter Benutzer
Ach so meinst du das. Dir geht es um die Einwohnerzahl. Ja dann kann ich natürlich Deutschland nicht mit Österreich vergleichen. Trotzdem finde ich, dass die Landesstudios bleiben sollen. Der ORF sollte lieber SimpliTV wieder abschaffen bzw. generell wieder analog senden, das wäre meine Sparmaßnahme!
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich muss mich mal meinen persönlichen Abgesang zu "Hitradio Ö3" loslassen.

Ein Graus, was aus diesem Sender geworden ist. Als ich im April in Wien war, hörte ich gezwungenermaßen nach Mitternacht wieder Ö3 und diese Wunschnacht war nichts anderes, als dieselbe Playlist wie auch schon tagsüber. Es laufen wirklich nur noch dieselben Titel und immer das Gleiche.

Solid Gold ist schon lange nicht mehr die Sendung, die ich immer Sonntags höre.

Mittlerweile bin ich längst auf Radio Wien umgestiegen. Altbekannte Stimmen, wie Christian Ludwig, Adi Niederkorn, usw. konnte ich dort wieder erleben und bin einigermaßen zufrieden mit der Playlist. Es könnte wirklich abwechslungsreicher sein, aber der Grundgedanke mit Songs von 60er - Heute find ich gut, zudem immer wieder "Wiener Songs" am Ende der Stunde. Das passt schon.

Vielleicht wäre es nicht schlecht, wenn man noch etwas mehr Abwechslung hätte. Die kann man aber auch selbst machen, indem man zu Radio Niederösterreich, Radio Vorarlberg oder Radio Oberösterreich umschaltet. Mittlerweile bin ich mit diesen Regionalsendern ganz zufrieden und man bekommt doch einiges an Auswahl.

Und weil ich hier gelesen habe, wozu es 9 Newsredaktionen braucht. Also Abends/Nachts ist es nur eine, da immer derselbe Moderator auf allen 9 Sendern zu hören ist.
Und tagsüber moderiert auf Radio Wien immer "Kurt Tonka" alleine. Hab manchmal den Eindruck, er hat 10 Std. Schichten. Es scheint also nicht so viel Geld rausgeworfen zu werden.

Im BR werden auf den verschiedenen Sendern auch verschiedene Moderatoren eingesetzt, darüber lässt sich auch streiten, aber kostet nicht so viel, wie man denkt.
Viel teurer sind andere Dinge, über die wir nicht so direkt was merken.
 
Oben