Was ist neu bei Ö3?


@DigiAndi So ca. in der Mitte des Moderationsarmes des Hauptmoderators im Studio, wo die meiste Zeit des Tages gesendet wird (Studio A?), vielleicht hast du in der Früh das Nebenstudio (Studio B?) gesehen, da weiß ich nicht, obs auch befestigt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mähnager

Gesperrter Benutzer
@DigiAndi So ca. in der Mitte des Moderationsarmes des Hauptmoderators im Studio, wo die meiste Zeit des Tages gesendet wird (Studio A?), vielleicht hast du in der Früh das Nebenstudio (Studio B?) gesehen, da weiß ich nicht, obs auch befestigt ist.
Ich weiß, was du meinst, Patrick und ich habe einen Screenshot davon erstellt+einen Pfeil eingefügt. Ich vermute, dass es ein Mikrofonverstärker ist.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Mir ist aufgefallen, dass seit etwas mehr als 1 Monat nun die Playlist auf Ö3 etwas modernisiert wurde, indem zumindest zu den Spitzenzeiten keine Titel mehr aus den 70er, 80er- und 90er-Jahren zu hören sind. Im Ö3-Wecker kommt jetzt üblicherweise 1 Titel pro Stunde aus den Jahren 2000-2009, alles andere ist von 2010 und danach. In den Charts kommen naturgemäß auch keine älteren Titel, während von 22:00-5:00 noch 1 Titel aus den 80er-Jahren pro Stunde im Programm ist. Zu anderen Zeiten (9-19 Uhr) wird in manchen Stunden maximal 1 80er-Titel pro Stunde gespielt, aber nicht in allen... Ausnahme ist natürlich "Solid Gold" am Sonntag abend.
 
Nicht nur dies ist auffällig. Auch, dass die gespielten Titel noch stärker gekürzt werden, so Sie etwas länger sind. Ich glaub, es gibt jetzt kaum mehr Titel, die über 3 Minuten dauern. Eher dauern diese nur noch ca. 2:30. Bei Titeln, die bereits länger im Programm sind, fällt das schwer auf. Fade Outs gibt's auch kaum mehr, was nicht nur an den fehlenden 80er Titeln liegt
 
Zuletzt bearbeitet:
@ Kurt Woloch: Ganz so stimmt deine Aussage nicht. Es kommen doch noch öfters 2 80er-90er pro Stunde ...

Zum Bleistift aus der Playlist von gestern:

2016-03-21 09:20:31 Fly Away Lenny Kravitz
2016-03-21 09:49:26 We Don't Need Another Hero Tina Turner
2016-03-21 10:17:08 A Kind of Magic Queen
2016-03-21 10:49:28 Runaway Train Soul Asylum
2016-03-21 11:12:36 Invisible Touch Genesis
2016-03-21 11:46:16 Under the Bridge Red Hot Chili Peppers
2016-03-21 12:20:43 Beat It Michael Jackson
2016-03-21 12:44:50 Tubthumping Chumbawamba
2016-03-21 13:15:15 Listen to Your Heart Roxette
2016-03-21 14:38:16 Livin' On a Prayer Bon Jovi
2016-03-21 15:47:44 Junge Römer Falco
2016-03-21 16:36:13 Knockin' On Heaven's Door Guns N' Roses
2016-03-21 18:17:52 Again Lenny Kravitz (2000)

2016-03-21 22:25:07 Poison Alice Cooper
2016-03-21 22:37:27 The Bad Touch Bloodhound Gang
2016-03-21 23:21:51 Walking in Memphis Marc Cohn

Ganz ehrlich: Bei DER Auwahl von 80ern und 90ern wäre es mir lieber, wenn deine Aussage gestimmt hätte ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Welche Aussage stimmt nicht? Du hast recht, wenn man 80er und 90er zusammenzählt, kommt man manchmal auf 2 pro Stunde... davon ist aber 1 80er und 1 90er, also wie ich geschrieben habe höchstens 1 80er pro Stunde... die 90er habe ich da nicht mitgezählt, mir ist nur dann aufgefallen, als ich danach gesucht habe, dass diese im Wecker ebenfalls nicht mehr gespielt werden.
 
Alles klar ... Ich sehe die 80er-90er immer als Einheit. Da du in deinem Posting eingangs von 70ern, 80ern und 90ern schreibst, hab ich übersehen, dass du anschließend nur mehr die 80er erwähnst. In diesem Falle hast du Recht.
 
Das wird nicht gelingen, Junge neu hinzugewinnen und "Die Alten" behalten. Wenn Ö3 80er und 90er aus der Playlist eliminiert bzw. zurückfährt, verliert es auch die "älteren", die mit dieser Musik aufgewachsen sind (ältere unter Anführungszeichen, weil ich mich zb als 83er-Jahrgang nicht unbedingt zu den "alten" oder "älteren" zähle).
Aber auch abseits von Schmalspur-Rotationen und der immergleichen Musik macht sich der Sender immer unbeliebter und überflüssiger, in dem nämlich jegliche Ernsthaftigkeit verloren geht. Dinge wie "Frag das ganze Land", eine "Community-Show" auf RTL2-Niveau für die Kiddies, fragwürdig "lustige" Facebook-Sprüche, die auf der Ö3-Facebook-Seite vorrangig von den Facebook-Seiten von Tom Filzer, Kevin Piticev oder Verena Kicker geteilt werden, machen jedenfalls nicht (mehr) den Eindruck, dass es sich hierbei um einen Radiosender für Erwachsene handelt.

Und in dem man tagsüber quasi jede Stunde "eine halbe Stunde nur Musik" sendet (die in Wahrheit dank Werbung eh keine ganze halbe Stunde ist), schafft man sich ja quasi selbst als Radiosender ab. Wenn ich nur Musik hören will, greife ich dann doch auf Spotify zurück.

Der größte Schwachsinn war übrigens dieser eine Kurier-Artikel, der hier vor ein paar Wochen geteilt wurde, der ernsthaft unterstellt hat, die Österreich-Quote wäre an den Verlusten von Ö3 schuld. Erstens sind diese Verluste marginal verglichen mit dem hohen Ausgangsniveau, und zweitens spielt Ö3 ohnehin nur ganz wenige Österreicher, diese dafür halt jetzt öfter (Seiler und Speer in Dauerrotation, dazu Krautschädl, Wanda, Tagträumer (die eh wie Deutsche klingen) und Julian Le Play und Christina Stürmer hatten sie eh schon immer gespielt). So viel hat sich da also gar nicht geändert, aber Hauptsache man findet schnell mal einen Schuldigen für ein paar wenige Prozent Marktanteile.

Mein Fazit: Mit einem Programm ohne Inhalte, mit "Community-Shows" auf Kiddie-Niveau, dem Glattbügeln der restlichen Formate (keine Phoner mehr in der Wunschnacht und anderen Sendungen), dem Fokus auf aktueller und 2000er Musik, die dann zukünftig noch häufiger rotieren wird, wird Ö3 langsam weiter Marktanteile verlieren. Aber vielleicht ist das auch gut so. Wenn Ö3 mal nicht mehr die Cash-Cow des ORF ist, die derzeit die anderen Programme querfinanzieren muss, dann könnte man sich doch auch dort wieder des öffentlichen Auftrags annehmen und etwas mehr Qualität ins Programm bringen. Ich meine damit ja nicht, dass Ö3 kein Unterhaltungssender mehr sein soll. Aber Unterhaltung und Niveau muss sich ja nicht gänzlich ausschließen.
 
Also jetzt mal ganz ehrlich. Warum sollte ich Ö3 noch hören? Ich bin jetzt Anfang 30.

*) Musik? Nein, da spielen Krone und Energy für meinen Geschmack bessere und aktuellere. Und die bringen es auch auf den Punkt! Dort weiß ich, was ich bekomme. Man merkt bei Ö3, dass sie krampfhaft versuchen musikalisch jung zu wirken, nur trauen sie sich halt einfach nicht. Das geht meistens peinlich aus. Die anderen beiden genannten ziehen ihr Ding durch. Ganz neue Songs greift Ö3 mit "Samthandschuhen" an (bei Krone/Energy aber schon seit Wochen auf Rotation). Und wenn dann mal der neue Song von Sean Paul und Sia zum Beispiel läuft, merkst du richtig, wie sich die Moderatoren schwer tun, diesen "coolen" Hit als "cool" zu verkaufen. Das tut richtig weh in den Ohren. Ö3 und Belegschaft sind einfach uncool, wollen aber doch irgendwie und versuchen einen auf jung zu machen. Das funktioniert einfach nicht.

*) Moderation? Welche Moderation? Gibt es sowas noch dort? Achja, in der Früh dürfen sie noch reden. Gut, da quakt die König raus. Kratky hat seine besten Zeiten schon hinter sich und Hansa probiert es halt. Lieb!

*) Nachrichten sind der einzige Einschaltimpuls für mich bei Ö3. Nur, die werden gefühlt auch immer kürzer.
 
Der Argumentation, statt Ö3 Kronehit zu hören, kann ich allerdings auch nicht nachvollziehen. Die Musik mag Geschmackssache sein, die Rotation ist aber noch schlimmer. Und bei Moderation und Inhalten ist Kronehit ja auch nicht gerade ein Vorzeigesender.
 
Ich bin allgemein in Zeiten von Flatrates auf Webradio aus Amerika umgestiegen oder höre gar aus Deutschland Livestreams. Die Radiolandschaft in Österreich nimmt meiner Meinung nach schwer ab in den letzten 5 Jahren.
Eigentlich höre ich nur mehr Ö3 wegen den Nachrichten weil diese noch ausführlich sind aber ansonsten sehe ich keinen Grund. Kronehit ist für mich sowieso das RTL des Radios, ein Horror wäre wenn die keine Musik mehr hätten, dann wär wirklich nichts mehr da was hörenswert ist.
Ö3 empfinde ich auch immer mehr das Zwanghafte wir müssen jünger werden aber keine Ahnung wie, vergleiche ich eher mit einer Midlife-Crisis, das zeigt auch die Patronanz mit dem Lake Festival. Tut mir leid aber mir kommt immer ein Lacher fast raus wenn Ö3 dafür wirbt, die kennen Songs nicht mal ansatzweise in ihren Playlists, ich glaub Ö3 hofft insgeheim immer auf David Guetta oder Robin Schulz um zumindest einen Song spielen zu können den es dort auch gibt.

Meiner Meinung nach müsste der ORF generell seine Programmausrichtung ändern und Ö3 mehr zum Musiknivaue von Welle1 oder Kronehit führen und die älteren Lieder gezielt auf Regionalprogramme Ö2 auslagern.
Der Ö3 wirkt für mich immer noch so wir waren in den 90er und 2000er jung frech und konnten ohne Probleme 80er Hits spielen weils eh ned so alt waren, nur sind sie nie aus dem Aufgewacht.
 
Mein Fazit: Mit einem Programm ohne Inhalte, mit "Community-Shows" auf Kiddie-Niveau,
Ich fürchte aber, dass heutzutage sowas doch gefragt ist. Zumindest den Gedanken hinter "Frag das ganze Land" find ich ja nichtmal sooo schlecht, weil es durchaus oft polarisiert.
Durch den Einfluss deutscher TV-Sender sinkt auch bei uns das Niveau in Sachen Anspruch.

das zeigt auch die Patronanz mit dem Lake Festival
Ach, KH war letztes Jahr Sponsor des Nuke in Graz. Dabei haben die auch nix im Programm von den dort aufgetretenen Künstlern.

Ganz neue Songs greift Ö3 mit "Samthandschuhen" an (bei Krone/Energy aber schon seit Wochen auf Rotation)
Geh, ist doch bei KH/NRJ nicht anders.
Es gibt einige Lieder, die mit Muss zu Hits hochstilisiert werden, nur, weil sie von bestimmten Interpreten kommen. Die neue von Adele z.B. Genauso wars und ists auch mit Guetta oder Avicii. Andre Titel wiederum, wie z.B. Seiler & Speer würde doch KH nie spielen - denen ist aber aufgrund des Erfolges nichts anderes über geblieben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Über die Webcam kann man seit vergangenem Wochenende gut erkennen, dass ein graues/silbernes Kasterl auf dem Moderationsarm am Hauptmoderatorenplatz befestigt worden ist. Es ist aber nichts weiter dort. Kann mir jemand sagen für was das gut sein soll, schaut echt komisch aus, ist das ein Zwischenstück für eine Verlängerung des Armes?
Für mich sieht das auch wie eine unkonventionelle Verlängerung des MIKA-Arms aus.
 

Anhänge

Seit gestern kann man auf Ö3 Drops hören von Hiller bzw. Hansa, wobei einer der Beiden eine Frage stellt, (z.B. bist du mit deiner Mutter auf Facebook befreundet?, Kannst du auch ohne Handy glücklich sein). Diese Fragen werden aber nicht beantwortet sondern es erklingt eine Tonreihe und dann ein sehr schrilles "What".
Kann mir jemand erklären was das für einen Zweck haben soll, auf was will mich Ö3 dabei hinweisen?
 
@Andre.k Danke für die rasche Aufklärung. Meiner Meinung nach hätte man diese Information auch in den Drops unterbringen können, wäre ja nur ein Anhang an Satz 1. Außerdem hätte man dadurch mehrere Menschen erreicht, da sicher nicht viele erkennen, worum es sich bei diesen Spots handelt.
 
Oben