Was ist neu bei Ö3?


Ein bisschen unpassend wars schon, dass gestern nach wie vor Songs wie "Radioactive", "Don't You Worry Child" etc. liefen, reine Weihnachtssong liefen nur von 15-19 Uhr, danach dudelten schon wieder die ausgelutschten Chart-Hits, wobei sogar Songs wie "Talk Dirty" oder "Work Bitch" liefen, und das war dann wirklich mehr als unpassend...
 
Naja, finde ich wiederum nicht so schlimm. Nur, weil Weihnachten ist, heißt das ja nicht, dass die Playlist nur aus Songs bestehen darf, die Tea-Party-approved sind ;)

Davon abgesehen helfen die Kommerzsender ja auch nicht gerade dabei, in Weihnachtsstimmung zu kommen, sondern höchstens, den prä-adventalen Konsum anzukurbeln. Von denen dann zu erwarten, in irgendeiner Form besinnlich zu werden (die Wiener Sängerknaben anzuspielen, fällt für mich gesamtheitlich betrachtet nicht in diese Kategorie...), wäre sowieso des Optimismus zu viel.

Mit dem letzten Glockenton ist heute übrigens auch die Weihnachts-Playlist Geschichte. Man hat ab heute nicht mehr weihnachtlich zu sein, und das wie jedes Jahr auf Knopfdruck. Jetzt werden wieder Skifahrfotos auf der Ö3-Facebookseite gepostet und natürlich werden auch wieder ein paar Rettungsgassen-Lamentierer auf den Weg in den Skiurlaub dabei sein...:censored:
 
Zuletzt bearbeitet:

Mähnager

Gesperrter Benutzer
Anscheinend habt ihr keinen Bock mehr, über Ö3 zu diskutieren. Naja es gibt ja auch nicht viel was man sagen könnte. Das Einzige was mir im Dezember noch aufgefallen ist: Ich habe Thomas Filzer in der Wochenendplaylist gehört.
 
Was ist bloß aus "Solid Gold" geworden? :eek:

Da ich ja bekanntlich seit über einem Jahr kein Ö3 mehr höre und die Playlists nur mehr sporadisch studiere, ist es mir entgangen, wie sehr sich die musikalische Gestaltung von "Solid Gold" verschlechtert hat. Ich habe am letzten Sonntag während einer einstündigen Autofahrt diese Sendung (seit langem) wieder einmal gehört.

Mein Resümee: "Solid Gold" ist mittlerweile nichts anderes, als der Müllplatz für die 70er bis 90er (bzw. sogar 00er), die noch bis vor 1,5 Jahren im Ö3-Tagesprogramm dauerrotiert sind oder zumindest immer wieder on air zu hören waren. Und die paar wenigen Austropop-Songs (einer pro Stunde, soweit ich das mitbekommen habe) sind halt bis vor 1,5 Jahren im Nachtflug bzw. in der Wunschnacht rotiert.
Ich war richtig schockiert, wie sich ein völlig totgespielter Song an den nächsten gereiht hat und fast überhaupt keine Überraschungen oder eher selten gespielten Titel zu hören waren.
Nach Studieren der gesamten "Solid Gold"-Playlist von letzten Sonntag bin ich auf lediglich 7 (!) von insgesamt 45 Songs gekommen, die in den letzten 10 Jahren nicht ständig in der normalen Ö3-Tagesplaylist (bzw. im Falle der Austropop-Songs in der Ö3-Nachtflugplaylist) zu hören waren. Ein Armutszeugnis für diese einst musikalisch so abwechslungsreiche und tolle Sendung!


Hier die Playlist der 60 Minuten, die ich gehört habe:

Puff Daddy - I'll Be Missing You
Blur vs. Queen - Song2/Another One Bites The Dust
David Bowie - Let's Dance
Linkin Park - In The End
Frank Zappa - Bobby Brown
Mike Oldfield & Maggie Reilly - To France
Guns N' Roses - Sweet Child O' Mine
4 Non Blondes - What's Up
Terence Trent D'Arby - Dance Little Sister
Santana feat. Rob Thomas - Smooth
Wolfgang Ambros - Die Blume aus dem Gemeindebau
John Parr - St. Elmo's Fire
Alphaville - Big In Japan
J. Geils Band - Centerfold
Pat Benatar - We Belong
John Mayer - Your Body Is A Wonderland
Lisa Stansfield - All Around The World

Die beiden fettgedruckten Songs sind die einzigen selten gespielten Songs.
Versteht mich nicht falsch. Ich mag grundsätzlich etliche dieser Songs. Aber "Sold Gold" war für mich bisher immer eine Sendung, in der vor allem selten gehörte Nummern gespielt wurden. Zudem waren auch noch viel mehr noch ältere Songs in der Playlist.


Zum Spaß hier die gleichen 60 Minuten der "Solid Gold"-Ausgabe von vor ziemlich genau 3 Jahren (23. 01. 2011):

James Ray - I've Got My Mind Set On You
Rubettes - Juke Box Jive

Hansi Lang - Ich spiele Leben
Hooters & Cyndi Lauper - And We Danced
Cyndi Lauper - She Bop
Lou Reed - Walk On The Wild Side
Miami Sound Machine - Dr. Beat
Yes - Hold On
Peter Frampton - Baby, I Love Your Way
Sting - Russians
Yo Yo - Day After Day
Undertones - Teenage Kicks
KC & The Sunshine Band - Boogie Shoes
Greg Allman - Just Another Rider

Lenny Kravitz - Again
Leo Sayer - You Make Me Feel Like Dancing

In dieser Liste zähle ich genau 3 Songs, die auch außerhalb von "Solid Gold" auf Ö3 gelaufen sind. Ja, ich gebs offen zu: Einige Songs aus dieser Liste kenn ich nicht einmal ...


Der Vergleich dieser beiden Listen macht den riesigen Unterschied klar. Mir tut Eberhard Forcher leid. Und mir tut jeder leid, der diese Sendung noch gut findet und schätzt. Sie hat nämlich rein gar nichts mehr mit dem ursprünglichen "Solid Gold" zu tun und dient lediglich dem Warmhalten der aus der hypermodernen Teenie-Tagesrotation ausgemusterten Oldies.
 
Zuletzt bearbeitet:
:
David Bowie - Let's Dance
Frank Zappa - Bobby Brown
4 Non Blondes - What's Up
Santana feat. Rob Thomas - Smooth
John Parr - St. Elmo's Fire
Alphaville - Big In Japan
Pat Benatar - We Belong
John Mayer - Your Body Is A Wonderland
Lisa Stansfield - All Around The World
Läuft jetzt alles in der REGULÄREN Playlist von Life Radio. Vielleicht haben sie den Schmarrn billiger bekommen, nachdem Ö3 das ausgemustert hat. ;)


Mir tut Eberhard Forcher leid.
Mir nicht mehr. Er ist nur mehr ein Schatten seiner selbst und deswegen bei Ö3 gerade richtig aufgehoben. Wenn ich an seine Sendungen von vor 25 Jahren (oder länger) denke, wo er im damaligen Ö3-Programm Außergewöhnliches gespielt hat, muss ich sagen: selber schuld...
 
Niemand zwingt Eberhard Forcher, weiterhin solid Gold zu machen oder seinen Namen für Forchers Friday Music Club herzugeben... dem geht's wohl einzig und allein um die Kohle... könnte der ORF Ihn so einfach ausrangieren, hättens des vermutlich eh schon lang gemacht... aber er ist halt noch einer von den Alten, die richtig gut Geld scheffeln.
 
Hab am Montag vergangener Woche seit langem wieder mal Ö3 gehört. Mir fiel auf, dass man kaum noch österreichisches Deutsch spricht, eher an das Hochdeutsch angelehnte leicht ins Wienerische abdrehende Deutsch, man spielt Musik, die man auch auf Antenne Bayern hören kann, und man hat eine Art, zu moderieren, die einem die Fußnägel hochkräuseln lässt. Wirklich: dieser Sender ist nur noch ein Schatten seiner selbst... Man sollte ihn privatisieren und dann neu aufziehen. Vielleicht als Krone Hit II.
 

Fredo

Gesperrter Benutzer
Wirklich: dieser Sender ist nur noch ein Schatten seiner selbst...
Totformatiert, aber trotzdem Marktführer! Das muss man auch erst mal schaffen ... o_O

... und kurz nach der Landesgrenze, sind ja die Bayern zu Hause und da ist natürlich dann plötzlich und völlig unerwartet Bayern 1 mit seinem Schmus das meistgehörte Radio des BR, klar oder! :)

Ich höre Ö3 nur noch auf meinen Kasetten! Da hätte ich wieder was zum Hochladen gefunden, wenn das nicht immer soviel Arbeit erstmal wäre ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Frage: Was gibt es neues auf Ö3?
Antwort: Die erste und einzige musikalische Überraschung seit August 2012: Sonntag, 09. 02. 2014, 01:29 Boris Bukowski - Trag meine Liebe wie einen Mantel

Waaaaaaaaaaaaaaaaaahnsinn! :rolleyes:

Hab gleich nachgeschaut, ob der Herr Bukowski eh nicht gestorben ist ... Gottseidank nicht ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Hab heute wieder reingehört, und rausgekriegt, oha, oha, man hat nun einen "Newsroom" . Ej, wtf ist ein Ö3-Newsroom? Vor lauter Vor-den-Karren-Spannen für Facebook degradieren die das österreichische Deutsch zur Makulatur... Newsroom bei der ZiB, Newsroom bei Ö3... Ich verstehe es ja, geil, jung und hip rüberzukommen, aber nicht so. Definitiv nicht so. Die Ö3-Turbobooster sind eine akustische Beleidigung für jeden nach Alternativen gierenden bayrischen Grenzhörer.
 
Gustav Götz verlässt in Kürze nach 15 Jahren Ö3, um sich gemeinsam mit Armin Rogl ihrer eigenen Firma MediaBrothers zu widmen.
Er befindet sich damit in bester Gesellschaft. In den letzten Jahren haben immer wieder teils langjährige Moderatoren dem Sender den Rücken gekehrt. Wen wunderts ...

Ich hab Gustav Götz in den letzten Jahren nicht mehr sehr oft gehört. Wer Gustav Götz allerdings noch aus seiner Anfangszeit bei Ö3 (Nachtflug, Treffpunkt, Saturday Night Fever) kennt, der weiß, welch genialer, lustiger und authentischer Moderator dieser Mensch ist. Ich erinnere mich gerne an diese Zeit zurück. Ich kann mich noch an zahlreiche pointierte Nachtflug-Moderationen und -Phoner im Detail erinnern, obwohl das schon über 10 Jahre zurückliegt. Ich durfte Gustav Götz noch in einer Ö3-Zeit erleben, indem der Sender den Moderatoren in den Abend- und Nachtsendungen sehr viel Freiraum gegeben hat. Das hat Gustav in vollen Zügen ausgekostet. Das war noch echtes Radio!
Diese Zeit ist längst vorbei. Und so ist es die logische Konsequenz, dass Gustav Götz Ö3 und generell Radio den Rücken kehrt. Eine weise Entscheidung.

Gustav Götz hat über seine Anfangszeit bei Ö3 einmal zu mir gesagt: "Da waren wir wilde Hund!". Ich bin eher der Meinung: "Da durftet ihr noch wilde Hund sein!" Schön wars!

Respekt Gustav, du hast es lange ausgehalten! Danke für die vielen schönen Radio-Momente von damals! Danke für die Telefonate und die Stunden im Ö3-Chat! Alles Gute!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben