Was machen die Ex-Lokalradioleute aus BW?


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Lord Helmchen

Benutzer
Was macht eigentlich dieser komische Sterndeuter, der bei Radio Regenbogen zu hören, und bei B.TV zu sehen war? Der hat die Anrufer ja teilweise recht schroff behandelt.
 
Der Martin Schmid scheint nach Thailand ausgewandert zu sein: http://www.astrofon.org/
Martin Schmid auf astrofon.org schrieb:
Zionistische Bankiers der Wallstreet und der City of London kontrollieren das Geld und die Schulden - und damit Wirtschaft, Medien und Politik der westlichen Länder und Staaten und greifen jetzt sogar nach der Weltherrschaft.(...) Dieses Wissen wird von den Menschen absichtlich mit den von Politikern kontrollierten Medien fern gehalten.
Quelle

Und so einer war bei Radio Regenbogen? Ernsthaft?
 

Lord Helmchen

Benutzer
Als Moderator nicht, er hat halt seinen Senf zu den Sternen abgegeben. Das kam vormittags.
Ob er jetzt auch mit einer Thailänderin zusammenlebt? Hoffentlich hat er sich bei den Sternen erkundigt ob sie zusammenpassen. :D
 

Radiocat

Benutzer
Manche Sprüche auf seiner Kommentarseite erinnern ja schon an den guten Helmut Palmer (naja, das mit den Zionisten wohl eher nicht, aber so manch anderer markiger Spruch zur Lage der Gesellschaft und der Politik, wie z.B. "Man sollte dem Geissler die Rente streichen! Teeren und Federn wäre auch eine Möglichkeit." :wow:

Wobei er mit dem Satz aber auch wieder nicht ganz unrecht hat:
"
Fazit = Die kleinen Lumpen sitzen offenbar in den Landesregierungen und die großen Lumpen sind in Brüssel und in der Wallstreet anzutreffen."
 

LIVE

Benutzer
Tja, dem Bild nach zu urteilen schrieb und schreibt er sich Stender http://www.hitradio.com.na/uber-uns/team/ und ist (geschieden) ... in Namibia. Mitte 40 müsst er schon sein.

Dann will ich mal zu Radiocat kommen ...

Nun, recherchiert hab`ich im Wesentlichen nur da, wo ich dann Links gesetzt hab`. Für die Masse wäre auch mir der Aufwand sonst zu hoch.

Sicher, grundsätzlich lässt sich vielleicht auch die eine oder andere Spezial-Information zu Hinz oder Kunz ergoogeln, aber in der Summe ist, denke ich, doch offensichtlich, dass sich die Wege des einen oder anderen schon mal mit meinen gekreuzt haben. Irgendwie.

Was soll ich die Illusion zerstören - es gehört ja auch zum Geschäft ein wenig Illusion mitzuverkaufen (nur Illusion wäre natürlich zu wenig). Aber soviel: Die Sache ist nicht sooo geheimnisvoll. Hinter der Masse an Info muss noch kein riesiges Netzwerk stecken. Meine Basis ist erstmal ein gutes Gedächtnis.

Sicher hatte ich mit gut der Hälfte schon persönlichen Kontakt - mehr oder weniger intensiv und lang - in unterschiedlichen Zusammenhängen. Umgekehrt würden heute wahrscheinlich 80 Prozent mit meinem Namen nichts anfangen können und auch nicht mein Gesicht (er)kennen - wir sind ja beim Radio, gerade da arbeitet man schon auch mal zusammen, ohne sich zu sehen.

Dass ich alle Genannten gut finde - davon brauchst du auch nicht ausgehen. Es ist nicht so, dass ich 101 Leute promoten will. Bei manchen reicht auch eine Einschätzung nicht, zu manchen hab`ich eine Meinung was das Professionelle angeht und eine zur Persönlichkeit. Logischerweise kann das höchstens die betreffen, mit denen ich irgendwie bekannt bin.

Grundsätzlich gibt`s drei, vier Phasen. Einige Namen kenne ich schon aus der Zeit, in der ich nur Hörer war. Einige und einige andere hab`ich später in meiner (Privat)radio-Hochzeit persönlich kennengelernt, einige seither. Naja, das Ganze interessiert mich immer noch, so bekomm`ich auch immer wieder `was mit, was mich freut. Aber so intensiv wie einst, so gezielt, verfolge ich das nicht.

Aus meiner Sicht ist eh` das Wichtigste, dass man vernünftig arbeiten kann (sich auch treu bleibt`). Ja, mit gewissen Abstrichen kann ich das. Insofern sehe ich das nüchtern, wer vielleicht wo wie eher logischerweise oder vielleicht dank glücklicher Fügungen aufgestiegen ist. Irgendwoher müssen die neueren Kräfte bei Öffentlich-Rechtlichen ja auch kommen. Da noch unwahrscheinlicher ist, dass sie von den Bäumen fallen, können sie ja auch von Privatradio XYZ kommen. Die Anzahl der Auf- oder Umsteiger lässt für mich auch nur sehr bedingt einen Rückschluss auf die Qualität des Senders XYZ zu. Ich find`s auch eher besser im kleinen Teich ein größerer Fisch zu sein als bei einer großen Marke das letzte Rad am Wagen.
 

Hitradio-NRW

Benutzer
Soweit ich weiß, ist Roman Löber jetzt Leiter der On-Air Promotion der NRW Lokalradios
und sein Kumpel Blaufelder ist in RLP - die haben ja ENERGY Stuttgart auf dem Gewisssen.
 

LIVE

Benutzer
War Loeber, denn bei Energy? Ich denk, er war schon wieder weg, als aus RMB Energy wurde. Ich hab`da keine konkreten Vorstellungen - zugegebenermaßen - aber, waren Loeber und Blaufelder zugleich beim Sender? Wenn du von Kumpels sprichst, hätt`ich eher an Blaufelder und Thomas Wieland gedacht. Naja, sicher einer so ein Hanswurst wie der andere.

Klaus Waschkies, ehemaliger RMB-Programmchef sprach dann später Nachrichten bei Radio 7 in Ulm.

Hier http://www.steffi-renz.de/ hätten wir noch Steffi Renz unter anderem von Neckar Alb Radio. Ihr dortiger Chef Wolfgang Löffler ist inzwischen Pressesprecher der Stadt Reutlingen. Matthias Zeller, in Südbaden früher bei Radio Regenbogen ist nun offenbar SWR-Hörfunkkorrespondent in der Schweiz. Dann hätten wir Heiko Grauel (Regenbogen-Moderator) nun bei Harmoy FM in Hessen. Tja, und was seh´ich da: http://www.ffh.de/on-air/moderatoren/bjoern-raddatz.html - Björn Raddatz, moderierte auch mal bei RMB (parallel zu Rockland Rhinland-Pfalz), das änderte sich dann angeblich wegen "Babypause" - das Kind ist dann auch schon größer ... Noch nicht erwähnte habe ich, glaube ich, Thorsten Hansel (SWR-Nachrichten), früher in Stuttgart beim Stadtradio - und an der Uni.

Kai Jäger war schon beim Stuttgarter Bürgerradio, dann bei RMB (und parallel bei NRW): http://www.medienkai.de/a_medienservice/00_intro.htm - interessant auch Martin Leutke. Früher in Stuttgart beim Stadtradio, inzwischen EISO-Moderator beim ZDF.

Stichwort Moderator: Ganz, ganz, ganz bewusst liste ich nicht nur Moderatoren oder sonstige Stations-Größen auf. Für mich zählt erstmal jeder gleich (und insgesamt jemand besonders viel, der`s draufhat, der engagiert ist usw. ... gerade unter den Moderatoren gibt`s ja auch genügend Dummschwätzer, wie wir im Grunde alle wissen). Mir war ohnehin nie klar, wieso es darauf rausläuft, dass der Moderator generell vor dem Nachrichtenmann zu kommen scheint und der generell vor dem Reporter. Morgenmoderator oder jmd., der eine besondere Sendung macht, o.k., aber zumindest in früheren Zeiten, als es noch sowas wie Privatradio-Journalismus gab, war diese Hierarchie nicht "notwendig". Ohnehin gab`s bei einigen Sendern "rotierende" Dienste.

Nebenberufler waren zum Beispiel auch Jürgen Tönsmann (im Außendienst) und Bernhard Rausch (beide z. B. bei RNO Radio Sunshine, wohl vorher bei Wachenburg): Wolfgang Gattiker, Neckar Alb-Sportreporter, frei z. B. auch für BILD Stuttgart tätig war (oder ist) meines Wissens Lehrer.

Heike Rommel kam von der Zeitung (Kornwestheimer?) zu RMB, schreibt nun wieder im Raum Ludwigsburg. Im Ruhestand Erika Rilling von RMB (wenn der Stuttgarter Nachrichten-Redakteur Simon Rilling nicht ihr Sohn ist, heiß ich Hans ...) und Willi Kloss (Stadtradio Heilbronn, dann RMB und Veranstaltungsmagazin Moritz). Interessant auch Cornelia Durst: War bei Radio Ton in Heilbronn, wechselte dann im Haus zur Heilbronner Stimme (wie vorher die bereits erwähnte Anita Essig) - dann nach Berlin. Demnach was ich a) ansatzweise weiß unf b) gerade ergoogelt habe, arbeitet sie für die AOK - jedenfalls eine PR-Frau im Gesundheitsbereich).
 

LIVE

Benutzer
Es gäb`da noch Janine Konopka. Hat bei Radio Regenbogen gelernt. Eine von drei im Team, die als Freiburger Nachrichten-Präsentatoren ins Mannheimer Stammhaus umzogen. Ich wusste von der Station Nürnberg. Was dann noch kam hier http://www.agentur-stop-go.de/kuenstler/janine-konopka.html. Chris Heinemann war Radiomacher in Stuttgart (Stadtradio). Ist mir nicht so präsent, noch weniger bekannt, aber gerade was das Menschliche angeht, hab`ich Gutes gehört. Er versuchte sich dann wohl eher in der Presse, so im Bereich Ludwigsburg-Mühlacker-Pforzheim etwa. Aktuell bin ich nicht im Bild bzw. habe mich nicht ins Bild gesetzt.
 

LIVE

Benutzer
Friedhelm Römer (Antenne 1 - Sport) arbeitete nachher frei (Deutsche Presse-Agentur in Stuttgart), war oder ist dann Sportredakteur bei der Heilbronner Stimme?

Ist da eigentlich ein Beitrag von mit (Antwort auf Radiocat) gelöscht worden? Geschrieben hatte ich in jedem Fall eine.
 

sushi87

Benutzer
Ach ja: 1994 - Joe Kiefer war Chef von Radio OHR, hatte aber mehrere Friseurläden, drei, meine ich gehört zu haben. Und hörte beim Radio auf. Blieb`s dabei?
Das ist Schwachsinn sry . ;) Es gibt auch einen bekannten Friseur in Offenburg mit selbigem Namen, jedoch hat Joe Kiefer vom Radio Ohr nichts damit am Hut. Dieser arbeitete bei einer Bank als ich ihn zuletzt traf,was aber schon Jaare zurück liegt.
Mfg
 
Radio Telstar Offenburg (der zweite Privatsender Baden-Württembergs, 1987 - 1992):

Günther Laubis - berichtet zur Zeit immer für die ARD als Korrespondent aus Kairo
Patrick Lynen - DRadio Wissen & Berater
Stephan Kaiser - Radio NRW und in zahlreichen Werbspots
Sebastian Bargon - SWR 4
Frank Leonhardt - hat gerade den berühmten Leo-Tower, den ehemaligen Sendemast von RTO wieder aktiviert und auf der Frequenz 107.9 sendet ab heute bis zum 12. Mai das offizielle Challenge-Radio für den Großraum Offenburg. Es wurde lizensiert als Eventradio zur 10. Worldclass Mountainbike Marathon Challenge:

 

hombre67

Benutzer
@LIVE: Das ist ja schon eine erstaunliche Menge, die Dir da so spontan mal einfällt. Interessant...hast Du das alles recherchiert oder sind das mehrheitlich persönliche Connections?
Thomas Stupica, auch vor Langem auf Eurosport zu hören (Tennis) war schon zuvor bei Radio Plus in Stuttgart. Was der Pressedienst Süd ist, den er später bei München aufmachte, durchschaue ich nicht recht. Ah, bei 106.4 in Fürstenfeldbruck war er dann auch. Zu seinem Pressedienst ging dann auch Volker Müller, der in den 90ern täglich bei ES in Esslingen und dann bei Ton in Heilbronn moderierte. Bei TON nachmittags, bei ES weiß ich nicht mehr, ob Frühsendung oder Vormittag.

Hallo,
in diesen kopierten Beispielen stecken weder eine fundierte Recherche, noch sogannte Connections. Es klingt eher ein wenig nach Halbwissen, denn Thomas war nicht bei TOP FM (106.4) in FFB, sondern ist es nach wie vor. Dafür war Volker niemals bei diesem Pressedienst, bzw. ging dort hin. Dafür moderierte er bei Radio TON in den 90ern eigentlich alle Sendestrecken von Früh bis Spät, dafür aber bei Radio 7 ES ausschließlich die Frühsendung. Andreas Türck hingegen war niemals bei Radio Plus und was Gerd Glaser anbetrifft, so erfährt man durch die pure Eingabe seines Namens bei Google, daß er bei einem lokalen TV-Sender in Brandenburg/Havel Chefredakteur ist.

In diesem Sinne wünsche ich noch ein schönes Restwochenende, allerdings nicht ohne die Frage zu stellen, wo LIVE die Infos nun wirklich her hat... :)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben