Was macht Achim Glück?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#3
AW: Was macht Achim Glück?

Zitat von Dandyshore:
Alles beim alten: nichts! Gut so.

Ach hier beschwert man sich immer über den Einheitskram im deutschen Radio. Da gehört der polarisierende Achim Glück sicher nicht dazu. Aber wem er nicht gefällt - abschalten! Ich weiß aber nicht, was es grundsätzlich daran auszusetzen gäbe, wenn er wieder auf Sendung wäre.
 
#4
AW: Was macht Achim Glück?

Vielfalt hat nichts mit Herabwürdigung und permanenter Beleidigung seiner Mitmenschen zu tun. Auch dann nicht, wenn man glaubt dieses unter dem Mantel der Comedy verstecken zu müssen...
 
#5
AW: Was macht Achim Glück?

Ich weiß schon was du meinst und in Teilen gebe ich dir sicher auch Recht. Aber wenn ich entschiden könnte zwischen Arlett bei der Arbeit oder Achim Glück, würde ich mich ganz klar für zweiteren entscheiden. Er traut sich was, auch wenn er damit in Teilen viel zu weit geht und ihn als komplett unlustig zu bezeichnen, finde ich falsch (okay, das ist Geschmackssache). Aber wie gesagt, ich finde, er fehlt in der Radiolandschaft, weil er - ob unter der Gürtellinie oder nicht - zumindest keine Langeweile vermittelt hat.
 
#7
AW: Was macht Achim Glück?

Er ist auch nicht schlimmer als z.B. Stefan Raab. Er nimmt auch nur die Leute aufs Korn, die auf einer erhöhten Position stehen oder die ihn ans Bein pinkeln wollen, die können das aushalten. Emar Hörig hatte mehr Skandale.
Die Hörer wollen A.G., das bewiesen seine Quoten. Die Verantwortlichen dagegen nicht.
 
#10
AW: Was macht Achim Glück?

Zitat von surfer12:
[...] Emar Hörig hatte mehr Skandale.
Die Hörer wollen A.G., das bewiesen seine Quoten. Die Verantwortlichen dagegen nicht.
Vermutlich liest Du nur BILD!?! Das Meiste an diesen 'Skandalen' war lediglich aufgebauscht. Außerdem vergleichst Du da (auch in Bezug auf Raab) Äpfel mit Birnen, was den Bekanntheitsgrad betrifft.
Die Verantwortlichen werden immer ein Problem mit Leuten haben, die stark polarisieren und im Zweifelsfall die 'Notbremse' ziehen, auch wenn es nur vereinzelte Zuhörerproteste von meist relativ humorlosen Zeitgenossen oder was auch immer für vorgeschobene Gründe gibt. Außer dem einen Ausraster ('Arsch mit Ohren'), der mir geläufig ist, behandelt Elmi seine Hörer im Regelfall korrekt.

ISI
 
#12
AW: Was macht Achim Glück?

Legitimieren will er´s vielleicht gar nicht, aber mit dem Bekanntheitsgrad steigert sich vermutlich auch die 'Narenfreiheit' - da zählen eher der 'Kultstatus' und die Quote.
Solange man sich beim Spiel mit dem Feuer nicht zu weit vorwagt, denn dann könnte die Stimmung plötzlich umschlagen und dann gibt´s zumindest verbale Prügel von denen, die vorher 'Hurra' geschrien haben.

ISI
 
#18
AW: Was macht Achim Glück?

Anfang der 90er hatte Glück im Raum Stuttgart einen nicht zu unterschätzenden Bekanntheitsgrad, er war damals der Kultmoderator schlechthin, und der Weggang von Antenne zur 107.7 war damals ein grosser Verlust für Möhringen.
Nach dem zwangsweisen Ende von SR Powerstation fand er leider keine Heimat mehr, er hatte es noch probiert, mit Shows bei Radio ES und RMB-Radio, dort hat man ihn aber nur am Samstagabend rangelassen. Etablieren konnte er sich nicht mehr
 
#23
AW: Was macht Achim Glück?

Herrjeeeeee, ist das peinlich....
lieber Surfer, oder achim = sander = Lichtgestalt = Stadtmensch = goldstaub = marlenehiggens = formatan = volksmusik = mischpultgustel = ohrfeige = stinkeboll = püppi = Geiltalerin = mallorcaheinz = undercoverstar = kriz100 = Goleta = Audi20 = miguel = etwaslauter = wurstregierung = hugo_4444 = lucas = robertausrosenheim = vbrandt = alles_cool
lass es doch einfach, es bringt doch wirklich nix, aber auch rein gar nix...
 
#24
AW: Was macht Achim Glück?

Also ich kannt Achim Glück nur damals von RMB Radio Saturday night Hit station

Also damals hatte ich jede Sendung aufgenommen, waren zum Schluß ca. 600 Kassetten. Die ersten 2 Jahre fand ich ihn und die Sendungen sehr lustig, aber als er dann später immer weniger gute Gags gebracht hatte, ud mme rmehr Leute beleidigt hatte, umd zum Schluß die Hörer, fand ich ihn irgendwann auch nur noch nervig. Er hatte am Ende die Leute ja nur noch runtergemacht.

Ich digitalisiere z.zt. mal wieder die alten Kassetten auf HI-MD (minidisks it 1GB kapazität), und im endeffekt kan man sagen, die Anfangszeiten bei RMB Radio waren sehr lustig (wobei mir noch heute der "auszubildende" leid tut, der von ihm immer so runtergemacht wurde (wie heißt der eigentlich mit realnamen)?) Da hatte er echt gute gags, und Sachen wie "petra's Nagelstudio" gemacht (seit eingien jahren gibts das sogar wirklich bei uns in beutelsbach *g*) , später hat er egentlich hauptsächlich leute beleidigt und immer flachere witze gem8. hatte damals zum unterhaltugnswert der sendung mit meinen lustigen (ja, gut,aus heutiger sicht strunzdoofen) emails auch viel zur belustigung der hörer beigetragen.

egal. das ist lange her.

wo ich zustimme ist, das die zeit damals, zumindest die ersten zwei jahre bei RMB, seine laufbahn davor kenne ich nicht, weitaus lsutiger waren und mehr unterhaltugnswert hatten, als der heutige 0815-krempel auf den sendern. Auch die musik war damals irgendwie besser, finde ich ;)

Na,ja, die ersten 2 jahre bei rmb auf kassette höre ich mri beim digitalisieren auf jeden fall gerne wieder an (wobei die ganze überspielaktion geschätzte 30 jahre brauchen wird :( bin shcon seit 4 jahren dran, immer mal mit unterbrechungen wegen defekter akssettenwalkmans oder zwischendurch minidisk/pc defekte, oder wo ich länge rmal weder zeit los lust zum digitalisieren hatte, bzw auch die medien (himd/cd-r, bzw nun usb hdd ) kosten ja auch geld .....)

Allerdings so, wie er zum schluß moderiert aht, da war ich echt froh,als er weg war, zum schluß wars echt nur übel, und auch aus heutiger sicht nimmer vertrtetbar. Na,ja, wie egsagtg, die ersten paar jahre bei rmb auf kassette sind gute erinnerungen, die nun ihren weg in die digitale welt fidnen :)

Marcus
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben