Was wird jetzt aus RPR?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
ZUR INFO:

Medien/Rundfunk/
»Michael Barth wird Sprecher der Geschäftsführung bei Radio RPR =

Ludwigshafen (dpa) - Der 46 Jahre alte Michael Barth wird
Sprecher der Geschäftsführung beim rheinland-pfälzischen Radiosender
RPR. Das teilte der Vorsitzende des Beirats der Rheinland-
Pfälzischen Rundfunk GmbH & Co. KG, Klaus-Jürgen Hoffie, am Freitag
in Ludwigshafen mit. Barth ist bislang Geschäftsführer der HSG
Hörfunk Service GmbH und von sieben nordrhein-westfälischen
Betriebsgesellschaften. Er leitet RPR zusammen mit Walter Thul, der
bereits im November berufen worden war.
dpa jr yyrs ma
«081836 Feb 02

SPANNUNG: Ob jetzt dort aufgeräumt wird?
 
#3
Es ist im Prinzip völlig gleich, ob jemand ein Thul-Freund, -Feind oder sonstwas ist. Andersrum wird ein Schuh draus. Thul hat eine derartige Hausmacht, dass sich der Neue t(h)unlichst mit ihm gut stellen sollte.
 
#5
Das finde ich aber höchst interessant. Sollte es bei RPR wirklich mal so sein, dass sich jemand traut, mit dieser phantastischen Metropole Koblenz, diesem pulsierenden Mittelpunkt der Radiowelt anzulegen?
 
#6
Genau deshalb ist es auch interessant, zu wissen, auf welcher Seite "der Neue" steht. Denn es ist zu hören, dass der Beirat vom dem Klüngel (Privaturlaub ohne einen Pfennig beizusteuern, Kompensationsgeschäfte im on air/off air-Bereich,...) Wind bekommen hat und die sinkenden Hörerzahlen (plus sinkenden Werbeeinahmen) mit Sorge betrachtet.

Könnte also gut sein, dass "der Neue" Thul auf die Finger schauen soll...
 
#8
ach, ich glaube erstmal wird niemand gehen müssen. Der Beirat wird die Verflechtung Berge&Meer und RPR mal durchchecken und die Herren Thul, Schneider und Co. werden künftig ihren Urlaub mal bezahlen müssen und im Programm werden einige Hörerreisen weniger angepriesen werden.

Dann muss halt mal die MA abgewartet werden. Danach heisst es wieder mal: sparen.

Aber ehe einer aus der Führungsriege abgesägt wird, wird erst mal im Fußvolk gespart: In der Redaktion.

Solange, bis irgendwann mal jemand merkt, dass es nicht reicht, nur Promo-Beiträge und Gewinnspiele auf der Antenne zu haben.
 
#10
Tillmann Uhrmacher, ist der nicht von RPR1? Jedenfalls wird "On the Run" von BBC Radio 1 aufs heftigste gespielt, veröffentlicht wird der Song in GB am 11.03.02. Dürfte dort also ein Hit werden.
 
#12
Tillmann Uhrmacher ist als erste Amtshandlung vom neuen RPR-Chefredakteur mit seiner Sendung Maximal aus dem Programm geschmissen worden. Mittlerweile ist er bei sunshine live untergekommen und sendet dort immer freitags abends.

Bei RPR hat er aber gelegentlich tagsüber noch 1 oder 2 Stunden Sendung.

Die Morningshow haben sie ihm aber schon länger weggenommen.
 
#17
Anstatt Eure Frühlingsgefühle auszuleben (die werden heute sowieso eher im Osten des Landes ausgelebt), solltet Ihr lieber zu Eurem Verstand zurückkehren.
 
#20
Mein lieber Horst, heute übertriffst Du Dich ja selbst mit sinnvollen Kommentaren. Du willst weiblich sein, Du willst Tillmann sein, Du willst Horst sein. Hach, was sind wir witzig... Fast so witzig wie RPR (heute mal wieder großer Waschtag. Sensationelles Radio!)

Ich warte immer noch auf Deinen ersten konstruktiven Eintrag in diesem Board, Du Ober-Schlaumeier.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben