Waterloo in Niedersachsen - oder auch MA ?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Hallo in die Runde !

Als mittlerweile endverzweifelte Rundfunkkonsumentin aus Soltau (middle of nowhere in Niedersachsen) muss ich Euch doch mal was fragen :
Welcher IQ - bedürftige bitte ist dafür verantwortlich, dass unsere Privaten in Niedersachsen so sind, wie sie sind ?
Die nächste MA müsste doch eigentlich für ffn und Annette -äh Antenne- eine solche Katastrophe werden, dass die Herren PD´s
schon mal einen Termin beim Arbeitsamt machen müssten, oder ?

Es kann doch nicht nur an den mangelnden Alternativen liegen, dass sich nichts ändert. Klar, eine gewisse Trivialität des Programms ist ja heute quasi erfolgs-voraussetzung, aber man muss doch nicht die Hörer ernsthaft mit Spielchen wie "Wie bringe ich meinen Freund/Lebenspartner usw am schnellsten vor 300.000 Leuten zu einem Wutanfall oder zur Verzweifelung" (Von 0 auf 100 bei Antenne) nerven. Das ist alles hier schon oft gesagt worden, gut, und ich will auch nicht behaupten, dass ich nun die geniale Form des Radios in der Schublade habe, aber es ist doch wirklich flacher geworden als das Steinhuder Meer bei Flaute.

Und noch was - auch die Musik ist kaum noch unterscheidbar. ffn und Antenne nähern sich immer mehr an - oder wie seht ihr das ??
Bitte um Hilfe... :)
Jessy
 
#2
Bei der letzten MA haben alle niedersächsischen Sender - dabei ganz klar Antännö und ffn, aber auch NDR 2 noch mehr - verloren! Ein Großteil der Hörerzahlen ging wohl unter anderem an die Bremer Sender!
 
#3
@radioworld
genau ! ich frage mich dabei bloß, warum sie daraus nicht die Lehren gezogen haben, die man eigentlich hätte ziehen müssen... dabei sagt man doch Konkurrenz ist gut für´s Geschäft und für die Qualität des Wettbewerbs. Scheint hier nicht so zu sein, oder ?
 
#4
Ich kann mir nicht vorstellen, daß es so schlecht in Niedersachsen aussieht. Ich komme nicht aus dem Bundesland, kann aber alle Sender von da empfangen. Und in anderen Bundesländern ist das Ganze viel schlimmer!
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben