Weihnachten im Radio


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Es ist Ende November und die Radiosender dudeln wieder Weihnachtsmusik. Anfangs hält sich das meist noch in Grenzen. Aber spätestens Mitte Dezember wird das wieder drastisch zunehmen. Und Heiligabend laufen sie dann ausschließlich. Was haltet Ihr davon? Ist es für Euch immer wieder schön, Lieder wie Last Christmas von Wham! oder auch Driving Home for Christmas von Chris Rea zu hören??? Mögt Ihr weihnachtliche Moderationen zwischendurch, die auch ruhig mal ein wenig abschweifen können??? Welche Lieder sind für Euch an Weihnachten tabu (weil sie inzwischen nerven) und welche hört Ihr immer noch gerne? UND: Welcher Sender macht die besten Weihnachtssendungen und warum???
 
#2
Zum Beispiel sowas?
Radio Extra Bern: Multikulturelle Advent-Reportagen [26/11/2003]
Zu Besuch bei kurdischen, russischen, thailändischen und jüdischen Familien.

Weil Weihnachten nicht für alle Menschen die gleiche Bedeutung hat, wird Radio Extra Bern zur Weihnachtszeit multikulturell: Die Reporterin und Redaktorin Britt Messmer hat Einzelpersonen und Familien aus verschiedenen Kulturkreisen zu Hause besucht und mit ihnen über die "heilige Zeit" gesprochen -- über Rituale und Traditionen, Geschenke, das Essen oder persönliche Gefühle rund um die Weihnachtstage. -- Die vier Reportagen über Berner Weihnachten auf kurdisch, russisch, thailändisch und jüdisch werden ab dem 30. November jeweils am Adventssonntag um 15.15 Uhr ausgestrahlt und am 25. Dezember verteilt auf den ganzen Weihnachtstag wiederholt.
 
#3
Also ich finde es O.k Weihnachtslieder zu Spielen so kurz vor der Weihnachtszeit Aber ständig muss nicht sein. Am Heiligabend sowie die Weihnachtsfeiertage sieht das schon da sollte man es machen! Grund viele Familien sitzen am Heiligabend und machen Beschehrung und da sollte doch angemehsenne Musik im Radio laufen genauso wie die Weihnachtsfeiertage viele Familien hören zum Mittag essen Radio und er Fehrnsehr bleibt nun mal aus. Darum ist es im großen und ganzen in Ordnung. ;)
 
#4
@berlinreporter

Das ist keine schlechte Idee. Aber ich meine auch persönlichere, regionalere Beiträge: Eröffnung des Weihnachtsmarktes durch den Bürgermeister. Oder auch: Was ist dieses Jahr das trendigste Weihnachtsgeschenk... Vielleicht kann man auch über eine Familie und ihre Weihnachtstraditionen berichten. Das wäre doch auch mal was.
 
#7
Die beste Weihnachtssendung macht m.E. FFH am 24.12. abends mit dem Chef selbst. Nur Weihnachtslieder - übrigens auch deutsche "Klassiker". Die Platten/Cd-Berieselung hat ein Ende. Das macht FFH sehr gekonnt.

Welche Weihnachtstitel sind für mich ok ?

- Eurythmics Winter wonderland
- Bob Seger Little drummerboy
- Wham Last christmas ( bitte nicht inflationär)
- Chris de Burgh A spaceman came travelling
- Jethro Tull Another christmas song
- Boney M Marys boychild
- Jose Feliciano Feliz navidad
- Elton John Step into Christmas
- Mariah Carey All I want for christmas is you
- Band Aid Do they know it´s Christmas
- Jona Lewis Stop the cavallry

Bei letztem würde ich gern mal wieder die deutsche Version von Hübi hören: Schwarz rot blond und schnuckelig oder so

Gruß

Dudelmoser
 
#10
@ Dudelmoser:

Das ist (mit Ausnahme von Jethro Tull - ein wirklich großartiger Song) genau die Aufstellung, die ich meinte, als ich immer dieselben Weihnachtslieder monierte. Mal ganz abgesehen davon, daß "Stop the Cavalry", bis auf die Erwähnung des Wortes "Christmas" nichts, aber auch gar nichts mit Weihnachten zu tun hat. Genausowenig übrigens, wie "The Power of Love" von FGTH, das aus mir unerfindlichen Gründen auch immer als Weihnachtslied verkauft wird.
 
#11
Hallo Makeitso,

ich kann mich irren, aber FGTH haben The Power of Love meines Wissens auch in einer Christmas Edition herausgebracht. Ich habe das Video nur einmal in meinem Leben gesehen und das ist bestimmt schon acht Jahre her. Aber war das nicht was mit dicken, possierlichen Rubensengeln und der Weihnachtsgeschichte? Aber TPOL wird auch außerhalb der Weihnachtszeit gespielt.
Die Hexe
 
#12
@Makeitso


Schon richtig, es gibt noch mehr immer gleiche Weihnachtssongs.
Aber ich werde in der dunklen Jahreszeit auf den Weihnachtsmärkten immer so sentimental, und wenn ich unterwegs bin, freue ich mich gelegentlich sogar über Last Christmas. Wenn wir buddeln wollten, um den Musikredakteuren ein paar Tipps zu geben für mehr Abwechslung, würde mir zusätzlich zu den populären air-play Songs noch mehr einfallen:

MAHALIA JACKSON: Silent night
CHRIS REA Joys of christmas
PRETENDERS 2000 miles
CROSBY/BOWIE White christmas/Little drummerboy
MIKE OLDFIELD In dulci jubilo
SIMON & GARF. Hazy shade of winter
CLIFF RICHARD Millennium prayer

In die Stimmung passen für mich auch:

JOHN LENNON Starting over
PASSENGERS Miss Sarajevo
MC CARTNEY Pipes of peace
usw.

Ich gehe aber davon aus, dass sie schlecht testen - leider

Gruß

Dudelmoser
 
#13
@ radiohexe:

Stimmt, es gab mal eine Christmas Edition der CD-Single und im Video wird die Weihnachtsgeschichte dargestellt. Das macht den Song aber noch lange nicht zu einem Weihnachtslied. Mariah Carey's "Honey" ist ja auch kein Agentensong, nur weil sie im Video eine Agentin spielt...
 
#15
Der Dezember ist der schlimmste Monat im ganzen Jahr. Ich hasse Weihnachten. Nicht nur im Radio, sondern generell. Gründe dafür gibt es viele, sie hier alle aufzuzählen würde den Rahmen sprengen. Wenn es nach mir ginge, würde auf den November direkt der Januar und darauf gleich der März folgen. Karneval ist nämlich genauso abartig.
 
#16
Mallorca Joe: Du scheinst von den Privaten ja NICHTS zu erwarten.

Weil die Privaten das nicht Interssiert bzw. die die mittel nicht oder weil man es einfach von den Öffs erwartet. Sicher wäre es nicht schlecht das alle es machen würden aber das wäre auf dauer auch nicht so gut! :eek:
 
#17
@radioHead
Offensichtlich bist du nicht in der Lage dich von Stimmungen mitreißen zu lassen. Wie schade für dich. Dir entgeht vieles an Lebensqualität.

Sowohl Weihnachten als auch Karneval sind tolle Fixpunkte im Jahr, wenn man unverkrampft damit umgeht.

Mach dich mal locker, Kleiner!
 
#20
@JulioCesar:

Wenn er es nicht mag. Es hat nichts mit locker oder nicht zu tun. Würde er mitmachen, währe er vermutlich gar nicht locker.

Ich könnte auch sagen: "Karneval ist was für gehirnlose, die blödig jeden Dreck mitmachen ohne nachzudenken".

Ich sage es aber nicht. Würde ich mitmachen (müssen), würde ich nicht so locker mit diesem Treiben umgehen.

Andere Dinge kann man nicht ausweichen. Ob es Weihnachten, unfreundliche Mitmenschen, lügner oder das Nullmedium Radio ist. Man muss damit leben. Mit dem möglichst größten Abstand, um locker zu bleiben und nicht unfreundlich zu werden.

Es gibt Menschen mit Prinzipien. Und diese sind sehr sehr wichtig, um in den Spiegel sehen zu können.

Ich hoffe du verstehst mich.
Gruß
DachschadenWap
 
#21
@Mallorca_Joe:

Weil die Privaten das nicht Interssiert bzw. die die mittel nicht oder weil man es einfach von den Öffs erwartet. Sicher wäre es nicht schlecht das alle es machen würden aber das wäre auf dauer auch nicht so gut!
Die Privaten dürfen es also nicht machen, weil man es von den Öffis erwartet?!? Eine gut gemachte Sendung ist doch immer eine gut gemachte Sendung, egal ob öffentlich oder privat.
 
#22
Mal ganz ehrlich: Die Privaten können alles machen. Bloß die sparen an allen Ecken und Enden. Obendrein gibt es wieder diese schlauen Beraten, die immer so tun als wüßten sie alles. Aber in Wirklichkeit sind das die größten Looser.
 
#25
Re: Die Privaten dürfen es also nicht machen, weil man es von den Öffis erwartet?!? Eine

Die Öffs machen nun mal so etwas besser. Den Privaten ist das im großen und ganzen eigendlich egal. Deshalb erwarte ich es von den Öffs. Den die können ja wenigstens gute Repotagen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben