• Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) können jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.

Welche 70er-Songs sollten dringend im Radio laufen?


The Who - Love Reign o’er Me

"Quadrophenia", die zweite Rock-Oper nach "Tommy", ist ohnehin etwas unterrepräsentiert im deutschen Radio. Dabei bietet das gleichnamige Album einige schöne Titel an. Wie eben das ergreifende "Love Reign o’er Me".

Roger Daltrey - Avenging Annie

Die Auskopplung des Sängers der oben genannten Band aus dem Album "One of the Boys" wurde auch schon lange nicht mehr gesichtet bzw. gehört im deutschen Radio.

Pat Benatar - Heartbreaker

Das herzzerbrechende an diesem Song ist, das auch dieser nicht mehr vorkommt. Pat Benatar wird immer nur an zwei Songs festgenagelt. Wobei speziell das Frühwerk meistens komplett ausgeblendet wird. Obwohl es auch da Hits gab, die damals spielbar waren und heute verschwunden sind.

J. Geils Band - One last Kiss

Hier genau die gleiche Problematik. Wenn es etwas von dieser talentierten amerikanischen Band um Peter Wolf zu hören gibt, sind es stets immer wieder die gleichen zwei Titel. Bei weiteren Titeln, insbesondere im Frühwerk, suchen sich die Ohren im deutschen Radio einen Wolf ab.

XTC - Making plans for Nigel

Bei wieder anderen Bands wird seit Jahren, mittlerweile Jahrzehnten, im deutschen Radio überhaupt kein Titel mehr gespielt. Irgendwann einmal wird aus dem Bewusstsein für immer verschwunden sein, dass es eine Band namens XTC gab. Hits hatte die britische Band genügend. Die Auskopplung aus dem Album "Drums and Wires" war nur der Anfang. Aber ein sehr schöner.
 
Hudson-Ford - Pick up the pieces

Ebenso so groß wie der Hit seinerzeit in den britischen Verkaufscharts war ist mittlerweile der zeitliche Abstand als er das letzte Mal im deutschen Radio zu hören war. Der Titel der britischen Formationen ist im übrigen nicht zu verwechseln mit dem Funk-Instrumental der Average White Band gleichen Namens.

Shape of the Rain - Woman

Dies war ein kleiner Hit dieser britischen Formation in ihrer Heimat und daneben auch im deutschen Radio zu vernehmen. Verzärtelter Folk mit soften Rock und letzten leichten Spuren von Psychodelia halten eine ausgewogene Balance. Der Titel ist nicht zu verwechseln mit dem Pop-Song von John Lennon gleichen Namens.

Gravy Train - Strength of a dream

Man könnte doch meinen, dass hier George Harrison mitmischt, wenn man sich das Gitarrenspiel anhört. Dem ist aber nicht so. Schöne baladenhafte Auskopplung der britischen Progressive-Band aus ihrem Album "Second Birth".

The Strawbs - The Hangman and the Papist

Schöner progressiver Titel der britischen Band und Bestandteil ihres Albums "From the Witchwood". Das letzte Album in dem Rick Wakeman mitwirkte. Speziell am Tastenspiel gut zu erkennen. Auch im Radio kam der Song zu gezielt eingesetzter Würdigung. Doch dies ist lange Zeit her.

Genesis - Fly on a Windshield

Zu einer Zeit als Genesis noch richtig gute Musik machten, entstand unter anderem das legendäre Album "The Lamb Lies Down on Broadway". Darauf befindlich auch dieser orientalisch angehauchte Titel, der wie ein Flug auf einem fliegenden Teppich wirkt. Und mit dem mache ich heute den Abflug. Für heute aus diesem Faden.
 
Trotz einiger erfolgreicher Titel anfangs der Siebziger ist die Geschichte der
britischen Band Badfinger mehr als traurig. Anfangs noch von Paul McCartney
unterstützt - er schrieb den "Titel Come And Get It" für die Band - wurde
Badfinger vom Management und Plattenfirmen betrogen. Zwei Bandmitglieder
verübten Selbstmord (Wikipedia).
"I´ll Be The One" vom Album Straight Up aus dem Jahr 1971.
 
The Who - Love Reign o’er Me

"Quadrophenia", die zweite Rock-Oper nach "Tommy", ist ohnehin etwas unterrepräsentiert im deutschen Radio. Dabei bietet das gleichnamige Album einige schöne Titel an. Wie eben das ergreifende "Love Reign o’er Me".
Speziell bei diesem Stück würden die Radiomacher sagen: Zu lang und das doch recht lange Intro veranlasst viele Hörer zum Umschalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Eine kurzlebige Krautrockband aus Bremen, die ein einziges, ziemlich
amateurhaft aufgenommenes Album veröffentlicht hat. Und doch -
mir gefällt sowas besser als das meiste Zeug von Heute!
Die Band Grave mit dem Titel "Morning Sun" aus dem Jahr 1975.
 
Weil Weltfrauentag ist, und - es ist eine meiner schöneren Erinnerungen
an den Bund. Ein halbes Jahr bei der Luftwaffenunterstützungsgruppe Süd,
abgekürzt LustGrS:), in Karlsruhe. In der Musikbox der Kantine war die
Platte mit dieser B-Seite. John Lennon / Yoko Ono / Plstic Ono Band, mit dem
Titel "Sisters, O Sisters". Das Album mit diesem Song wurde 1972 veröffentlicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Foreigner - Starrider

Von ihnen werden zwar so einige Titel gespielt, aber die können mittlerweile selbst die letzten Spatzen von den Dächern pfeifen. Wenn man sich das Albenmaterial der britisch-amerikanischen Band einer näheren Betrachtung unterziehen würde, könnte man solche Diamanten wie "Starrider" entdecken. Der Titel entstammt ihrem selbstbetitelten Debutalbum. Für mein Dafürhalten eine wahre Sternstunde. Nicht nur von Foreigner, sondern ganz allgemein des melodiösen Hard-Rocks.

Bobby Bland - Ain't No Love In The Heart Of The City

Viel inbrünstiger wie auf diesem Titel kann man seine verlorene Liebe und den Niedergang seiner Heimatstadt nicht besingen. Bobby Bland hat seine ganze Seele in diesen Song gelegt. Das ist in jeder einzelnen Sekunde deutlich. Sehr schöner bluesiger Soul oder souliger Blues des amerikanischen Künstlers. Der Moderator, der mir diesen Wunsch seinerzeit erfüllte, ist leider in den Vorruhestand gegangen. Dieser Song darf niemals in den Vorruhestand gehen. Die Erinnerung an ihn muss aufrecht erhalten bleiben. Der Titel wurde im übrigen später von den britischen Whitesnake gecovert.

Asha Puthli - Right Down Here

Schöner lässig-entspannter jazziger Soul der indischen Künstlerin, die sich hier einen Titel von J.J. Cale vornimmt und diesem völlig neue Facetten einverleibt. Die Melodie des Bläsersatzes wurde ungefähr zwanzig Jahre später in abgewandelter Form von den Fantastischen Vier verwendet.

Stevie Wonder - Pastime Paradise

Vom ehrenwerten Stevie Wonder läuft zwar recht Vieles im deutschen Radio. "Pastime Paradise" macht sich allerdings ziemlich rar, um es freundlich auszudrücken. Schön arrangierter Soul-Titel aus dem Album "Songs In The Key Of Life", der wiederum ungefähr zwanzig Jahre später von Coolio gesampelt wurde.

Baby Huey - Running

Schöne psychedelisch angehauchte Soul-Nummer eines in Deutschland sehr verkannten Soulkünstlers. Der Titel aus dem Album "The Baby Huey Story: The Living Legend" stammt im Original von Curtis Mayfield. Dort auch ein schöner Long-Track befindlich, doch dazu später mehr im dafür entsprechenden Faden.
 
Oben