Welcher Sender hat zugekaufte dpa-Nachrichtensendungen?


radiot1

Gesperrter Benutzer
Welche Sender unterhalten keine eigene Nachrichtenredaktion und übernehmen stattdessen die zugekauften dpa-Nachrichten, die den Sendern als von der dpa selbst eingesprochene, regelmäßig aktualisierte Komplettpakete angeboten werden?

Ich mache mal den Anfang und nenne ein paar Sender, die die dpa-Nachrichten fest im Programm haben:

- Alle Lokalsender des Syndikats radio NRW (spätabends + nachts)
- Radio Osnabrück (ganztägig)
- osradio 104,8 (ganztägig)
- Radio Schlagerparadies (ganztägig)

Führt die Liste gern in den Kommentaren fort!
 
Zuletzt bearbeitet:

volkoff87

Benutzer
Ja, das ist durchaus möglich. Mehrere NKL haben sich wohl zusammengeschlossen, um z. B. den DPA-Ticker zu abonieren... Da ist das schon durchaus vorstellbar, dass auch die DPA-Nachrichten dann übernommen werden... Machen aber wohl nicht alle, soweit ich weiß.
 

Fan Gab Radio

Benutzer
Einige Absolut Sender übernehmen die. Welche der 5 weiß ich allerdings nicht. Bei den anderen kommen die News von der BLR. Sonst übernehmen hier noch die neue Welle und Antenne 1 manchmal die dpa News. Bei Baden FM dürften die glaub ich auch laufen.
 

thorr

Benutzer
Früher gab's nachts um 22 und um 0 Uhr sogar 15-minütige Nachrichten und ab 0.30 Uhr stündlich Schlagzeilen.
 

Another Life

Benutzer
Ganz ehrlich, das ist ein schwaches Bild. Denn immerhin bedient Radio NRW nahezu flächendeckend das größte deutsche Bundesland. Da könnte man doch etwas mehr Eigenengagement erwarten.

Wer weiß, welche Gründe das hat. Fähiges, ausgebildetes Personal kostet Geld. Und einen saftigen Nacht- und Wochenendzuschlag hätten die auch gerne gesehen. Ist ja nicht so, daß Nachrichtenredakteure für 25 Euro die Stunde arbeiten müssen.
 

Lord Helmchen

Benutzer
Seit wann gibt es diese dpa-Nachrichten eigentlich? Mir waren früher nur NSR, BLR und radio NRW bekannt. NSR-Nachrichten waren ja vor allem in Baden-Württemberg zu hören, die von radio NRW gab es auch bei Klassik Radio, und die BLR-Nachrichten natürlich in Bayern. Nach dem Aus der NSR kamen dann für die BLR neue Abnehmer hinzu.
 

hering

Benutzer
Die Ostseewelle nimmt doch in Randzeiten auch die dpa-Nachrichten, oder? Und bei Radio SAW fährt man zweigleisig: Tagsüber laufen in den selbstproduzierten Nachrichten O-Töne und Aufsager aus dem dpa-Pool, in den Randzeiten laufen dann die Regiocast-Nachrichten und das Nachtjournal besteht ja hauptsächlich aus Beiträgen, Aufsagern, Kollegen-Talks, Korri-Ketten von den dpa-Kollegen.
 

TS2010

Benutzer
Bei Radio Paloma laufen auch Nachrichten und Beiträge (in der Regel Interviews / Gespräche mit Korrespondenten) der dpa.

Das ist ein Schwachpunkt bei RTL dass da abends/nachts keine News kommen. Lieber dpa als gar nichts.
Eigentlich merkwürdig, dass beim RTL Audio Center niemand mal darauf gekommen ist, eine rund um die Uhr besetzte Nachrichtenredaktion aufzubauen und damit neben den eigenen Sendern auch die Konkurrenz zu beliefern. Zumal die Kollegen bei RTL Television neuerdings ständig betonen, dass sie 700 Journalisten beschäftigen – warum nutzt man das nicht auch im Radio besser aus?
 

radiot1

Gesperrter Benutzer
Ich finde sie aber zu kurz und die Themenauswahl häufig nicht interessant.
Die Themenauswahl ist ja ein persönliches Empfinden. Wer nur FC Bayern, Tennis oder Formel 1 als erste Meldungen und kein politisches/gesellschaftliches Weltgeschehen möchte, der sollte SRD (Sportradio Deutschland) hören.
Abgesehen von den Infowellen sind die Nachrichten selbst im Ö/R kaum länger als 3 Minuten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mannis Fan

Benutzer
Spannend fände ich die Begründung der Sender, warum sie auf dieses dpa-Angebot zurückgreifen. Klar, bei vielen wird es eine Kostenfrage sein. Gibt es auch Sender, die zugeben, dass es bei ihnen eine Kompetenzfrage ist? Und wie kompetent sind diese dpa-Nachrichten, ich kenne sie nicht?
 
Oben