Welches Radio hat Dich heute überrascht?


Perfectionist

Benutzer
Stark!
Vorhin in Gottschalk & Zöller (nach „Trigger“ von „Deaf Havana“) lief „Howzat“ von „Sherbet“.
Dieses Lied von 1976 habe ich auch auf sogenannten „Einser-Wellen“ wirklich Ewigkeiten nicht mehr gehört, den Interpreten-Name mittlerweile schon längst vergessen… Ganz durchgehört berühren verschiedene Passagen dieses Lieds immer noch mein Herz.
Darüber hab ich mich auch gefreut wie Bolle. Und auch wenn ich kein Fass aufmachen will: Dass ein Song, der mit so viel Raffinesse komponiert, arrangiert und eingespielt ist, mal ein großer Hit werden konnte, sagt irgendwie schon was aus. Das ist ja schon fast ein Mini-Drama in Songform; musikalisch hochinteressant und auch sehr ansprechend, wenn man selbst leidlich ein Instrument spielt. 🎸

Lief tatsächlich vor einigen Jahren noch durchaus regelmäßig bei SWR1 (was man daran erkennen kann, dass ich es noch fast fehlerfrei mitspielen konnte 😃), aber ist dann wie so vieles Ähnliches aus dem Programm geflogen (ich habe ja auch schon mal wegen des Verschwindens von "Love Will Find a Way" [Pablo Cruise] gejammert). Schade eigentlich, denn ein Song wie dieser nutzt sich aufgrund seiner Machart, zumindest mMn, nicht so schnell ab wie so manche andere.
 
Zuletzt bearbeitet:

RadioBrB

Benutzer
Gehört auf Power Radio
Rory Gallagher - Shadow Play

Einer der größten Gitarristen des Planeten, aber völlig unterschätzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Border Blaster

Benutzer
Nicht nur heute, sondern immer wieder überrascht mich sehr positiv das Internetradio Radio Reeperbahn.
Es werden über den lieben langen Tag wirklich sehr viele deutsche/deutschsprachige Interpreten gespielt, querbeet durch alles Jahrzehnte und Stilrichtungen, viele davon natürlich mit Hamburg-Bezug.

Nachstehend doch einige Interpreten angeführt, welche regelmäßig gespielt werden:

Jan Delay, Udo Lindenberg, Ferris MC, Achim Reichel, Frida Gold, Clueso, Das Bo, Cro, Friedrich Liechtenstein, Lotto King Karl, Jupiter Jones, Fanta Vier, Gentleman, Sido, Klangkarussell, Fettes Brot, Deichkind, Peter Fox bzw. Seeed, Mousse T., Adel Tawil, Xavier Naidoo, Die Toten Hosen, Echt, Fool`s Garden, Absolute Beginner, Culcha Candela, Spider Murphy Gang, Cassandra Steen ft. Adel Tawil, 2Raumwohnung, H-Blockx, The BossHoss, Revolverheld, Hans Albers , Peter Kraus, aber auch "unser" Falco aus Österreich und sicher noch einige mehr.

Running Gag: Jeden Tag um 00.30 Uhr läuft natürlich von Hans Albers "Auf der Reeperbahn nachts um halb eins".
Ansonsten ist das Musikspektrum sehr breit gefächert, von den Beatles bis Lou Bega, von Adele bis
AC DC, von Sean Paul bis Dr. Alban, von Coldplay bis Lady Gaga, usw.

Ich bin ja nicht unbedingt ein großer Fan von Radio-Sendern mit einem allzu "wilden" Mix aus vielen verschiedenen Musik-Stilen. Ich muß aber zugeben, dass dies bei Radio Reeperbahn wirklich sehr gut passt.

Hört einfach mal selbst rein:

 

Radiokid71

Benutzer
Wieder mal Hamburg Zwei: Prince mit "Money don't Matter 2night." Die 91er Songs von ihm werden irgendwie total vernachlässigt.
 

grün

Benutzer
Wiedermal Power Radio:
Baltimora - Woody Boogie

Hab ich schon eine Weile nicht mehr gehört.

Hab ich "bewusst" noch nie im Radio gehört, und ich verfolge das Medium schon seit Mitte der Achtziger.... Oder ich hab immer die falschen Sender gehört.....

Kenn ich nur, weil das in den Achtzigern mal auf nem Sampler drauf war.
 
Zuletzt bearbeitet:

Maschi

Benutzer
Ich hatte es schon mehrmals im "80s80s Italo Disco"-Stream gehört, ohne es aber zu (er)kennen, dann hat Bayern 1 es vor kurzem in der 80er-Show gespielt und seither ist es mir auch ein Begriff.
 
Zuletzt bearbeitet:

RadioHead

Benutzer
Radio Bob kurz vor 12 Uhr, als statt dem unvermeidlichen "Warriors Of The World" endlich mal (wieder) "Kings Of Metal" gespielt wurde. Die Freude hielt aber nur kurz, weil an der besten Stelle, wenn der Song zu seinem Höhepunkt kommt, ruckartig die Werbung drübergefahren wurde. Aber da machste nix, so waren sie immerhin pünktlich zu den "Hells Bells" um 12 Uhr. :)
 

Lord Helmchen

Benutzer
Für alle, die mal ein bisschen "Radio wie früher" hören möchten und die nicht mehr besonders jung sind, sei Radio 700 ans Ohr gelegt... Nicht perfekt und sicher viele vorproduzierte Sendungen, aber doch sehr abwechslungsreich und charmant gemacht....
Aufgrund eines Beitrages von @RadioHead habe ich gestern Nachmittag mal bei Radio 700 rein gehört.
Von der Musik her erinnert an das Programm gewisser Vierer-Wellen von vor etwa 25 Jahren. Und das ist positiv.
Es wird in erträglicher Maße "geclaimt", und nicht nach jedem Titel kommt ein Jingle.
Die Nachrichten kommen um XX:55, und wirken ziemlich deutschlastig. Wer liefert die eigentlich?
 

Radiokid71

Benutzer
Wiedermal Power Radio:
Baltimora - Woody Boogie

Hab ich schon eine Weile nicht mehr gehört.
Kein Wunder. Viele "vergessen" die sogenannten 2. Singles, obwohl die den ersten in nichts nachstehen.

Beispiele:
Scales of Justice von Living in a Box
Despre Tine von O-Zone
John von Desireless
Back on Holiday von The Other Ones
Valentine von T'Pau (zwar die 3. Single aber trotzdem...)
Let's Talk about Life von Dominoe
 

s.matze

Benutzer
Der deutsche Sasha mit "If you believe in love tonight" gestern auf DR p5 (Dänemark). Das läuft selbst hierzulande in seiner Heimat eher selten, obwohl es doch ein international durchaus viel beachteter Titel war (für eine deutsche Produktion im bereich Softpop zur Hoch-Zeit des Eurobeat/Hands up/Techno).
 

EMC

Benutzer
Und wenn ich mich da ranhängen darf:
e (bereits) gestern Nachmittag um ungefähr viertel nach fünf Sisters Of Mercy - das ist an sich schon erfreulich, aber dieses Mal kam NICHT "Temple Of Love" (oder "Corrosion"), sondern "More" - einfach klasse: spannungsgeladenes Intro, cooler Rhythmus, pompöser Aufbau - für mich düstere Gute-Laune-Musik im Radio. Jetzt vermisse ich nur noch das wunderschöne "Marian" selbiger Gruppe... ;.-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Hauptsache ist, dass die vollen 8 Minuten 22 Sekunden liefen - und nicht die abgehackte Version, welche auf der ersten Fetenhits-Classics zu finden ist. Aber selbst mit der Radio Edit bin ich schon glücklich. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

EMC

Benutzer
Dem eingeblendetem Cover nach und aufgrund eines Abgleichs mit den Abbildungen auf discogs.com ist es von einem Tonträger mit der 8:23-Minuten-Version gewesen - allerdings nach etwas über vier Minuten ausgeblendet... Wie die "Fetenhits"-Version gewesen wäre, weiß ich nicht. Sofern bei der das recht Intro abgeschnitten wäre, hier war es das nicht - der erste gesungene Ton kam nach einer halben Minute.
 

Hans Maulwurf

Gesperrter Benutzer
Habe gestern aufgrund einer Diskussion um die entschwundene Lautstärke bei DR P3 reingehört und war dann ob der tendenziell eher etwas langweilig gewordenen Musikauswahl überrascht, dass dort Zuna „Nummer 1“ lief, eher ein typischer Bremen Next Titel.

Ansonsten vermisse ich doch zunehmend die coole Dänen-Mucke von Turboweekend, Spleen United oder WhoMadeWho!
 

Hans Maulwurf

Gesperrter Benutzer
SR P3 hatte wohl im vergangenen Jahr einen Relaunch! War dieser tauglich? Sicherlich war es eines der sperrigsten Programme für zeitgenössische Musik welches mir einfiele, deshalb fürchtete ich das Schlimmste in Bezug auf jegliche Veränderungen...
 

s.matze

Benutzer
SR P3 ist in den letzten Monaten deutlich kommerzieller und durchhörbarer geworden und spielt tagsüber mehr (aktuelle) Musik, weniger Wortanteil, weniger sperrig, dafür abends mehr Podcasts am Abend. Aber deutlich weniger Dudelpop als das dänische Pendant, was fast nur noch The Voice nachmachen will.

Das hat damit zu tun, dass man P3 Din gata (ursprünglich nur Südschweden 100,6 MHz) Anfang 2021 als "landesweiten urbanen Jugendkanal für die Großstädte" und damit zum inoffiziellen Nachfolger von SR Metropol/ P5 STHLM heraufgestuft hat, welches ja eingestellt wurde. Din gata sendet seit kurzem auch in Göteborg, Stockholm und Norrbotten über DAB. Das Programm Din gata wird zwar noch in Malmö produziert, richtet sich aber (im Gegensatz zum bisher überwiegend in schonischem Dialekt moderierten, mit lokalen Künstlern) künftig an junge Hörer "im ganzen schwedischen Königreich". Daher die Abstufung zwischen P3 und Din gata mit einigen Änderungen in der Musik vor allem bei P3

Die haben seit drei Wochen auch einen neuen gemeinsamen Musikredakteur, Morgan Skarin, für P3 und Din gata, der den bisherigen (seit 3 Jahren tätigen) Musikredakteur abgelöst hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Perfectionist

Benutzer
OK, der Musikklub Rock bei SWR1 BW überrascht mich doch immer wieder positiv. "Working Man" von Rush, wie oft läuft das bitte im Radio? 😻
 

Perfectionist

Benutzer
HR1 scheint am Samstagabend wirklich zu großer Form aufzulaufen!

Roachford - Cuddly Toy
Christians - Ideal World
Blacknuss - Last Night a DJ Saved My Life
Blessid Union of Souls - I Believe
Depeche Mode - Master and Servant
Phil Collins - Wear My Hat
Brand New Heavies - Dream On Dreamer
Wham! - Bad Boys
Texas - I Don't Want a Lover (OK, keine Rarität, aber selten so wie hier mit dem kompletten Intro zu hören!)
Joe Jackson - Jumpin' Jive
Tom Petty - Runnin' Down a Dream
Richard Marx - Satisfied
The Silencers - I Can Feel It
Earth Wind and Fire - Getaway
Suzanne Vega - Marlene on the Wall
Voice of the Beehive - I Think I Love You

Das mal eine Auswahl der ungewöhnlicheren Songs, die seit 19 Uhr bei HR1 liefen. Manches davon kenne ich gar nicht, oder habe es zum letzten Mal vor Jahren gehört. Von der Mischung her erinnert es mich daran, wie SWR1 früher mal war...

Edit: Das kommt davon, wenn man den Abend zu früh vor Mitternacht lobt. In die Sendung hat sich auch dieses furchtbare "Big Girls Don't Cry" von Fergie verirrt 🤬 Wieso wurde dieses Liedchen noch mal wiederbelebt?

Edit 2: Und der verhallte 80er-Remix von ZZ Tops "La Grange". Nun gut, es kann einem nicht alles gelingen. 🤷‍♀️
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Überraschungen der Woche:

- Donau 3 FM spielt den Titel Because the night in der Live-Version der 10,000 Maniacs. Das ist insofern erstaunlich, da diese Version, selbst als sie aktuell war, in Deutschland höchstens von AFN gespielt wurde.

- Auf Bayern 1 lief am Mittwoch kurz nach 14:00 Uhr C´mon everybody von Eddie Cochran, ein Hit aus den 50ern. Früher war solche Musik auf B1 üblich, heute darf es durchaus als Überraschung gelten. Schade eigentlich.

- Wie von Perfectionist bereits erwähnt liefen gerade einige Perlen in der hr1-Lounge. Cuddly toy von Roachford und Don´t tell me lies von Breathe habe ich schon ewig nicht mehr im Radio gehört.
 
Oben