Welches Radio hat Dich heute überrascht?


Da ich technisch nicht so bewandert bin, frage ich, wie man dies mitschneiden bzw. aufzeichnen kann?

Steven Wilson, also der Meister selbst, schreibt zum Radio-Konzert: A recording of the first half of the concert on 5th March 2018 at the Colosseum Theater in Essen, Germany, will be broadcast by German radio station Deutschlandfunk this Friday, 13th July, between 9-10pm. This was the first of 2 nights the band played in Essen, and the audio was properly mixed by myself especially for this broadcast, so it sounds great! [...]
Ich verstehe die Frage in die Richtung, wie die (also Steve Wilson und Band) das gemacht haben.
Ein gängiger Weg wäre, alles so zu Mikrofonieren, dass es für Livesound und Aufnahne taugt, generell werden dafür häufig die gleichen Mikrofone verwendet, einmal geht das Signal zum Mischpult für die Beschallung des Publikums, einmal zur Aufnahne (oder ggf. Livesendung mit komplett separater Abmischung); für die Aufnahme benötigt man ggf. noch zusätzliche Stützmkrofone, um vereinfacht gesagt auch alles draufzubekommen.
Alle Quellen von der Bühne (also Mikrofone, die Gesang und Instrumente aufnehmen und das Signal elektronischer Klangerzeuger) werden dann (idealerweise) auf x getrennten Spuren aufgenommen - jede Quelle eine eigene Spur - und können nachträglich in einem Produktionsstudio zu einer Stereo- oder Mehrkanalaufnahme gemischt werden, in diesem Fall wohl vom Künstler selbst.

Das geschieht mittlerweile alles am Rechner, Aufnahme, Nachbearbeitung, Abmischung - je nach Aufwand und gewünschter Anmutung der Produktion durchaus auch noch unter Einbeziehung analoger Komponenten, durch die das Signal dann in Echtzeit einmal durchgejagt wird, um gewollt spezifische Verfärbubgen meist alter Analoggeräte zu bekommen.
Solche Produktionen konnte man etwas weniger komfortabel auch schon locker vor 30 Jahren durchführen, einziger limitierender Faktor war, wir viele einzelne Spuren die Bandmaschine getrennt aufzeichnen konnte.
 
Vielen Dank für die sehr ausführliche und korrekte Antwort.:thumbsup: Ich meinte mit meiner Frage jedoch, wie ich das aufzeichnen kann. Ich habe aber jetzt gefunden, dass das D-Radio einen eigenen Recorder bereitstellt, mit dem ich das Konzert aufzeichnen kann. Hoffentlich klappt es ... :rolleyes:
 
NPO Radio 2 heute um kurz vor 18.00 Uhr. Der Moderator wurde im Kollegengespräch und von seinen Sidekicks persönlich ziemlich in die Zange genommen - trotz großer Klappe. Er beendete die Show mit "Ik ga naar Talpa". Herr Baumgarten (bitte hier alternativ einen anderen Claimaufsager eintragen): trauen Sie sich?
 
Rockland Sachsen-Anhalt mal wieder. Offenbar Deutschland's kultigster Rock-Sender.
Welcher andere deutsche Privat-Sender würde ein neues Album von Graham Bonnet (es ist kein Hit-Album!)
vorstellen und es sogar zum "Album der Woche" erklären ?
Das gibt's nur bei Rockland in Sachsen-Anhalt. Ich liebe die Löwen-Stimme von Graham Bonnet übrigens.

https://www.rockland.fm/adw-graham-bonnet-band-meanwhile-back-garage
 
Zuletzt bearbeitet:
SWR3 hat mich heute überrascht, weil sie die Originalversion von "Would I lie to you?" gespielt haben. Auf Bayern 3 und hr3 hingegen wird nur noch die unsägliche Coverversion von David Guetta gespielt.
Wenn schon der Einsatz eines seit Jahrzehnten totgedudelten Hits für Überraschung sorgt, ist das deutsche Radio wahrlich am Boden.
 
NDR Redezeit über das Mikrobiom: Wie wichtig ist die Darmflora?
NDR Info, 11. September 2018


Die Amerikaner werden auch in Zukunft Avantgarde in der Forschung bleiben, denn die deutschen
Erkenntnisse stützen sich geradezu exklusiv auf Ergebnisse aus den Staaten.
Aber immerhin hat man mal miteinander geplaudert im Äther.
 
Wehmütige Erinnerungen an Winfrid Trenkler und seine Sendung "Rock In" wurden wach, als WDR 2 heute um 20.09 Uhr im Rahmen von WDR 2 "Pop! Spezial" (Thema: Simple Minds) den Song "Someone Somewhere In Summertime" spielte, war Winfrid seinerzeit doch bekennender Fan der Schotten, als er ihre damals aktuelle LP "New Gold Dream (81-82-83-84)" ausführlichst vorstellte.
 
Mein Radio ist frisch repariert und überrascht mich heute wohl nicht.

Aber hr 2 hat mich gestern abend überrascht: Da habe ich gegen 21:20 h mehr versehentlich "reingedreht" und war so was von überrascht: Da erklärt doch ein Dirigent in lustigen Worten und GEMEINSAM mit dem Publikum, wie Hector Berlioz seine fantastische Symphonie gemeint hat.



Genau so wie in dieser Wiederholung der 2. "Spotlight"-Veranstaltung begeistert man Leute wie mich,
die selten etwas mit Klassik zu tun haben wollen, für die Musik großer Meister!
 
Zuletzt bearbeitet:
Meine letzte Überraschung ist ca 20 Jahre her....da lief auf RPR1 damals noch MaxiMal und danach die unmoderierte Nacht. Eines Freitags auf der Heimfahrt kam aber keine normale Nacht, sondern von 2-6 ein Italo Disco Knaller nach dem anderen...Den Harrow..Radiorama...Mike Mareen und was weiß ich noch alles...und auch andere Jingles mit Bodo Henkel als Station Voice...einfach toll
Ki
 
Der Uhrzeit deine Posts zu urteilen, hast du die „Leider geil“ Sendung gehört, wo immer zwei Songs gegeneinander antreten und man über die Webseite oder die FFH App abstimmen kann. Dieses Format gibt es auch als 24 Stunden Stream. Ist nett gemacht und kommen wirklich mal ein paar überraschende Sachen, auch teilweise Schlager.
 
Es hat mich überrascht das die Musik von Wincent Weiss quer durch alle Sender und Formate gespielt wird, ob nun NDR2 oder NDR Niedersachen Radio. SWR4 oder SWR1. Das scheint so ein richtiger Powerplay zu sein, der ganz oben in der Hot Rotation steht.
 
Mich hat doch tatsächlich mal ein Hitdudler überrascht.
Und zwar war das NDR2 am Montag Morgen, als ich kurz nach den 6Uhr Nachrichten mit folgendem Song geweckt wurde:
Ich fand das großartig! So etwas am frühen Morgen hatte ich bei einem AC Format nicht erwartet.
Außerdem verbinde ich einige Erinnerungen aus meiner Kindheit (ja, die ist noch nicht so lange her) damit.
Sehr mutig, Herr Musikredakteur. Mehr davon, bitte!
 
delta radio. Diese Mischung aus normalem Jugendradio-Sound und Alternative Rock hat mich im Moment voll in ihrem Bann. Erinnert mich irgendwie an selige 90er-Jahre-Jugendradio-Zeiten. Die heutigen Jugendradios spielen ja leider keinen Alternative Rock mehr. Auch einige Streams wie Indie, Grunge, Föhnfrisur oder eben RockPop reloaded haben einige super Songs in der Playlist. Es ist ein bißchen so, als hätte ich mich nach fast 25 Jahren wieder neu verliebt. delta war für mich immer der Classic Rock-Sender von 1994 (der heute Radio Bob ist), diese "RockPop von heute"-Zeit hatte ich damals völlig belächelt und ignoriert (und alles danach auch)... :)
 
delta radio. Diese Mischung aus normalem Jugendradio-Sound und Alternative Rock
Gibt es mittlerweile zwei verschiedene "Delta Radio"?
Ich frage deshalb, da ich in den letzten beiden Wochen wieder im Norden unterwegs war, was meinen vorherigen Beitrag stützt, und natürlich habe ich da auch mal wieder bei Delta Radio reingehört. Zwei mal habe ich es versucht, beides male aber nur so HipHop/R'n'B Zeug gehört (überhaupt nicht meins, schon gar nicht der deutschsprachige Unfug, den man fälschlicherweise als Musik verkauft...:censored:)
Ich dachte, die hätten ihr Format geändert und habe es deshalb kein drittes Mal versucht...
Dabei erinnere ich mich noch an ein nettes Interview mit Mando Diao über deren damals neue Platte "Aelita".
Müsste vor ca. 3 Jahren gewesen sein. Da war ich ein halbes Jahr in Schleswig-Holstein und da hatte Delta Radio auch seinen festen Platz im Senderspeicher. Aber da war von HipHop noch nichts zu hören...
Seit wann fischen die denn nun auch in diesem Gewässer? Passt irgendwie nicht zusammen. Auf der einen Seite Indie und Alternative Rock und dann gemischt mit coolsten Rhymes der Republik...
Aber vielleicht war ich auch zu ungeduldig und habe das Programm nur zur falschen Zeit gehört.
 
Bei seinem süddeutschen Konkurrent aus Karlsruhe Max Giesinger ist es doch nicht viel anders. Von SWR1 über SWR3 als auch SWR4 bis hin zum 100-Titel Rotation Billig-Dudler läuft der doch auch überall hoch und runter (tun ihm denn nicht langsam mal die Beine weh?) Ebenso diese Lea mit ihrem "Darf ich dann zu dir?" Meine Antwort: "Nein, darfst du nicht!" Ich hab ja nichts gegen deutsche Musik, aber die dürfen gerne auch andere Themen als solches Liebes-Sehnsuchts-Geseusel enthalten. Nur was anderes findet man halt kaum in den Charts. So Sachen wie Faber oder Von Wegen Lisbeth wären echt mal wünschenswert in Deutschlands Dumm-Dudel-Landschaft.

Aber das gehört eher in den Musikthread.
 
Oben