Welle 1 Tirol


#52
Hallo an alle!

ich bin auf euren Forum gekommen da es massive Problem mit meinem Lieblingssender Welle1 Tirol gibt. Besonders am Abend ist es unerträglich diesen Sender zu hören, da es alles 2–5 Minuten das Programm unterbrochen wird. Auch auf dem Haus wo das Sendestudio untergebracht ist/war gibt es keinen Hinweis mehr über Welle1. Ich frage mich, wie es weitergeht. Welle 1 war ja schon mal im Jahr 2003–2004 im Konkurs und da hat es komplett gleich angefangen.

Liebe Grüsse aus Innsbruck
Dieses Studio ist leider ausgeräumt
 
#55
Angeblich war auch die Standleitung zum Welle1 Sender Natterer Boden 3 zu teuer diese jetzt über Mobilfunk ersetzt wurde. Das erklärt die laufenden Unterbrechungen die wahrscheinlich nur das Puffern entstehen.Schade das es nur (NOCH) 24/7 Musik gibt und keine Moderation .

NattererBoden 3.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
#57
Vor ein paar Monaten war absolute Funkstille. Man empfing nur noch das RDS Signal und ein Rauschen. Man kann nur hoffen das dieser Sender nicht auch noch komplett aufhaust. Schade auch das es Martin Veith als Moderator nicht mehr gibt dieser jetzt bei Antenne Vorarlberg ist.

Interessant ist das sich Freies Radio Innsbruck so lange über dem Wasser hält. Die Einschaltquoten sind hier sicher geringer.

Innsbruck - 6 Schlotthof (Hötting)
Freirad Sender 3.jpg
 
#59
Das Freie Radio ist nichtkommerziell und muss kein Geld verdienen. Welle 1 schon und sendete mit seinem Mainstreamformat gegen bundesweite Dudler wie Kronehit und Energy an. Der Werbekuchen ist einfach zu klein für so viele werbefinanzierte Programme, zumal der ORF ja auch noch Reklame spielt.
 
#60
Dann solln die sich vorher mal lieber um ne gescheite Internetzuführung kümmern. Kann doch nicht so schwer sein.
Es hängt nur ein Mobiler Router mit eingebauter SIM -Karte am Container der wohl als Überbrückung dienen muss. Bin schon gespannt wenn es mal stark regnet oder schneit dann hat das ding sicher einen Kurzschluss. Die Standleitung von A1 war ihnen leider zu teuer.

Das Freie Radio ist nichtkommerziell und muss kein Geld verdienen. Welle 1 schon und sendete mit seinem Mainstreamformat gegen bundesweite Dudler wie Kronehit und Energy an. Der Werbekuchen ist einfach zu klein für so viele werbefinanzierte Programme, zumal der ORF ja auch noch Reklame spielt.
Ja aber das senden oder die Frequenz kostet ja auch Geld oder oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
#61
Wie die Finanzierung da in Österreich aussieht, weiß ich nicht. In Baden-Württemberg finanzieren sich die Freien Radios aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen, theoretisch dürfen sie auch Sponsoring machen, die meisten lehnen das aber in der linksalternativen Praxis ab. Die Übertragungskosten allerdings werden weitgehend von der Landesmedienanstalt übernommen, jene bekommt ja schließlich etwas von der Rundfunkgebühr. Aber jedenfalls müssen die nur Kosten decken und keinen Gewinn machen. Und gearbeitet wird da meist ausschließlich ehrenamtlich, wobei etablierte freie Radios auch schon mal ein oder zwei Feststellen in der Verwaltung/Programmleitung haben.
 
#63
Österreich: Welle 1 Tirol vor dem Aus

Der einst nahezu landesweit verbreitete östterreichsiche Privatsender Welle 1 Tirol steht vor dem Aus. Als Gründe für die Insolvenz führt das Unternehmen an, dass die hohen Kosten der terrestrischen UKW-Verbreitung des Privatradios, "insbesondere aber auch die hohen Kosten für das Tunnelradio, die Insolvenz bewirkt haben", heißt es im Konkursantrag. "Auch die Kosten der musikalischen Verwertungsgesellschaften für die Nutzung der Musik, die sich bis vor kurzem nach der technischen Reichweite und nicht nach der tatsächlichen Reichweite bemessen haben, haben die Überschuldung und die Zahlungsunfähigkeit herbeigeführt."

Aktuell wird die Welle 1 nur noch über drei UKW-Frequenzen im Großraum Innsbruck verbreitet. Auf den übrigen, ehemaligen Frequenzen ist bald der neue nationale Privatsender Radio Austria zu hören.
Quelle: www.satnews.de
 
#64
Großraum Innsbruck :) Die meinen wohl Ober und Unterland. In Innsbruck gibt es nur 92,90 MHz für Welle1 Tirol und das reicht weit über Innsbruck hinaus . Das Signal wird vom Natterer Boden oberhalb von Innsbruck ausgesendet.

welle 1.png

Wie auch immer ich finde es auch diesmal sehr schade das es diesen Sender wahrscheinlich bald nicht mehr gibt .
2003 waren sie auch schon in Konkurs aber vermutlich geht der Mobilfunkrouter der ja als Anbindung derzeit dient und im Freien steht früher in Rauch auf.
 
#68
Was für ein überaus befremdlicher Artikel im Kurier. Gut, die Schwester der Krone ist gemeinhin nicht gerade für Qualität bekannt, aber trotzdem: Keine Einleitung, um was es eigentlich geht. Beginnt mit einem Zitat!! Thema ist voller Fachvokabular und kein bisschen so geschrieben, dass es ein unerfahrener Leser begreift. Artikel besteht zu gefühlt 90 Prozent aus Zitaten von Urteilen, Beschlüssen, Gesetzestexten- hingerotzt, voller Fehler (weiteres statt weiters, "zu" fehlt beim Inf. mit zu, weil falsch zitiert usw.). Co-Autor "Kid" ? Ist das ernst gemeint? Verfasser war dann Billy Boy? oder Balu der Bär?

Übrigens mehrere Monate alt das Ganze: ( kurier.at ) | Stand: 07/04/2019, 10:09
Da haben die Content Grabber vom Sattelifax aber über ein halbes Jahr gepennt wenn sie das jetzt erst abgeschrieben haben.Guten Morgen nach WI ! Eigenleistung und Recherchetätigkeit natürlich gleich Null. Abschreiben und ein wenig umformulieren kann jeder. Damit noch Clicks auf dem eigenen Portal generieren, ist dann wiederum die Kür nach der Pflicht. Was da so als aktuelle Meldung durchgeht...Text vom April!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
#69
Also so wie ich das lese, ist der Artikel im Kurier vom 04.07.2019 und nicht vom 07.04.2019 Und ganz unwahr ist der Inhalt des Artikels ja nicht. Die Welle 1 ist nurmehr ein Schatten ihrer selbst. Keine Moderation mehr, keine aktiven Mitarbeiter, nurmehr eine aktive Frequenz und ein Internetstream.
 
#71
Wann ist denn endgültig Schluss? Weil in Deutschland hätten sie den Laden sicher längst dicht gemacht wenn ich dran denk dass so viele gute Programme die hier einst verschwanden wegen den gleichen Gründen wie bei Welle Eins ebenfalls längst Geschichte sind (Ilmwelle, Kultradio, Interviewradio, Radio VHR....)
 
#72
Im Sendestudio wenn es das noch gibt?!? Geht auch niemand mehr ans Telefon und man fliegt nach 30 Sekunden aus der Warteschleife .
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben