Welle Niederrhein - neues Personal?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Da schaltet man einmal sonntags abends Welle Niederrhein ein (natürlich nur zum Eishockey hören, sonst interessiert mich das NRW-Lokalradio nicht wirklich) und was dann? Nicht mehr Klaus Pillen!? Hm, aber die Stimme kommt mir trotzdem bekannt vor...und dann "Kristian Lach". Der scheint also neu dort zu sein. Weiß jemand seit wann? Auf der WN-Homepage ist der Name (allerdings mit Ch statt mit K...) in einigen neueren Berichten aufgeführt. Scheint also seit 01.10. so zu sein, oder? Da ist er ja jetzt mal richtig vorwärts gekommen. Erst Lokalnachrichten bei Antenne Niederrhein, dann Bundeswehrradio, weiter nach Borken (keine Ahnung was dort, WMW kann ich nicht empfangen) und jetzt eigene Sendung bei Welle Niederrhein...und das auch noch, wenn der Lieblingssport und -verein läuft. Glückwunsch!
 
#4
Schon richtig - nach einem Volo bei WMW und freier Mitarbeit bei NRW ist Kristian Lach jetzt wohl bei Welle Niederrhein gelandet. Ist ja noch jung und kann da sicher einiges an Erfahrungen sammeln.
Soweit ich weiß, macht er die Eishockey-Sendung aber nur vertretungsweise - Klaus Pillen ( sonst der Stamm-Moderator) hatte wohl einen Unfall und befindet sich noch in der Reha ( gute Besserung auf diesem Wege !!)
Auch bei den AÜ´s wird Kristian Lach öfters eingesetzt.
Mal schauen was wird....

Viele Grüße

Aloha-Soul......
 
#7
jaja, wenn ihr mal alle meckern könnt, ne?! ;)))))
aber im ernst: zwar steht die welle in der mediaanalyse nicht soooo gut da, aber vielleicht ist ja gerade das die herausforderung und chance für eine neue stimme.
wäre ja auch nicht das erste mal, das neue besen zum einsatz kommen.
aber krefeld/viersen als provinz zu bezeichnen...naja ;)
einen einzugsbereich von fast 500 Tausend Menschen - das hat auch nicht jeder sender......

gute nacht zusammen
 
#8
Schon gut. Meine Anmerkung bezog sich nicht auf den Sender.
Im Gegenteil. Denn die Studios sind gerade neu.
Also eine Herausforderung. Und bei der MA können ja auch nicht alle vorne liegen.

Einen angenehmen Tag vom primetimer.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben