Wer kennt diese Mikrofone?


#1
Hallo allerseits,

über Google bin ich auf dieses Forum gestoßen, dass in einem älteren Thread ganz nebenbei die Frage beantwortet, welche (Funk)mikrofontechnik Anfang der 80er in der ZDF-Hitparade benutzt wurde. Dabei habe ich mit die Frage gestellt, welche Mikrofontypen wohl vorher benutzt wurden. Festgestellt habe ich zwei weitere, von denen ich hier Fotos anhänge. Das eine Model wurde Anfang, das andere Ende der 70er Jahre verwendet. Trotz einigem Stöbern im Internet konnte ich die Frage nicht beantworten, obwohl ich annehme, dass es sich in einem Fall (Bild 1 bzw. 2 evtl. um ein Sennheiser K2 mit ME40 handeln könnte. Ich würde mich freuen, wenn mir jemand diese Frage beantworten könnte.
Hitparade Mikrofon 1_2.jpg Hitparade Mikrofon 1.jpg Hitparade Mikrofon 2.jpg
 
#2
In allen Fällen handelt es sich um Neumann Mikrofone. Das auf dem Bild ganz rechts mit dem schicken ZDF-Kranz ist das KMS 84. Die anderen dürften KM 83, 84 oder 85 sein.
 
#4
Die Klein-Mikrofone (KM) von Neumann waren damals der Standard bei der Berliner Union Film...(und natürlich auch in vielen anderen Produktionshäusern)
 
#5
Als Studiogast bei Illja Richter's Disko77 stellte ich fest, dass alles im Vollplayback lief und an den Mikrofonen nur ein kurzes Stück abgeschnittene Tonleitung hing, also keine Antenne!

In Videoclips (MTV) zeigte man sogar Interpreten, welche vor einem leeren Neumann M49 oder leeren U47 standen, man hatte sogar die Anschlusskabel weg gelassen.....
 
#7
Respekt, count down! Heck war jetzt nicht so schwer, aber Andrea Jürgens eine echte Herausforderung. Die Mikrofonfrage ist ja schon beantwortet. Und wenn ich sehe, welche Preise für die Neumann-Mikrofone heute noch aufgerufen werden...
 
#8
Ich meine beim Heck auch ganz schwach die bekannte, erhabene Neumann-Raute am Mikrofon zu erkennen (zur Orientierung: knapp über dem Fliegenknoten).
Das spräche für ein Exemplar aus der KM-Serie, wahrscheinlich 84 oder 85 weil es ja Sendung mit Beschallung war.
 
Gefällt mir: U87
#9
Ich meine beim Heck auch ganz schwach die bekannte, erhabene Neumann-Raute am Mikrofon zu erkennen (zur Orientierung: knapp über dem Fliegenknoten).
Das spräche für ein Exemplar aus der KM-Serie, wahrscheinlich 84 oder 85 weil es ja Sendung mit Beschallung war.
Es sind definitiv Neumänner, was anderes war damals bei der Berliner Union Film nicht in Verwendung.
 
Oben