Wer schaut noch Tatort?


#1
Spätestens am Freitag bieten SWR3 und SWR1 regelmäßig per Kollegengespräch oder Schauspielerinterview eine Tatort-Vorschau für den Sonntagstatort. Ich vermute mal, dass es andere ARD-Wellen ähnlich halten - Teasing am Freitag oder Samstag. Meist gibt's dann am Sonntag noch die übliche Programmvorschau für den Abend, und am Montagmorgen in der jeweiligen "Morning Show" auch schon den "wie war`s" Rückblick. Bei SWR3 heute Morgen getarnt als "Tatort Praxis-Check". Mehr oder weniger jedoch, und darauf will ich hinaus, rühren die ARD-Wellen von Freitag bis Montag ihre Trommeln für diesen Krimi, den ich selbst für völlig überbewertet, künstlich behypet und oft schlampig gemacht wahrnehme. Dass es ein normaler Krimi schon lange nicht mehr ist, sondern jeweils krampfhaft irgendwelche gesellschaftskritischen Sonderhandlungsstränge eine Welt zeichnen, wie es sie lediglich in den Köpfen der Drehbuchschreiber gibt, ist ein weiteres Ärgernis. Und dabei wird stets so getan, als sitze die gesamte Nation gebannt vor dem Bildschirm und könne es nicht erwarten, endlich wieder vom Sonntagabendtatort beglückt zu werden. Gibt es hier im Forum Fans? Leute, die sich das jeden Sonntag antun? Oder stimmt meine (gefühlte) Vermutung, dass diese Sendung eigentlich zunehmend auf den Sack geht?
 
#2
Und dabei wird stets so getan, als sitze die gesamte Nation gebannt vor dem Bildschirm und könne es nicht erwarten, endlich wieder vom Sonntagabendtatort beglückt zu werden...
Oder stimmt meine (gefühlte) Vermutung, dass diese Sendung eigentlich zunehmend auf den Sack geht?
Immerhin gaben sich aktuell knapp 10 Millionen den Schinken zum Abendbrot.
https://meedia.de/2019/04/01/tatort...greta-thunberg-die-beste-quote-seit-november/
Kannste mal sehn, wieviele "Säcke" es in dem Land gibt.
 
#4
Ich hab in meinem ganzen Leben noch keinen Tatort gesehen (andere Krimis hingegen schon), höchstens mal die ersten Minuten mitbekommen wenn ich mit meinen Eltern die ihn meistens schauen im selben Raum war. Zum Weiterschauen hat mich dabei kein einziger animiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
#5
Wir haben schon vor Jahren aufgehört, Tatort zu schauen. Das System ist immer das Gleiche - und eine Zeitlang habe ich gefragt "Ist schon 21:23 Uhr, wenn es wieder heisst 'Warum haben Sie das nicht gleich gesagt' ? "
Bis vor Kurzem habe ich bei Münster noch eine Ausnahme gemacht - aber ich schwanke bereits :-;
 
#6
Der Tatort ist quasi eine der letzten Fernsehsendungen, bei denen man sich montags noch austauschen kann ("Hast Du ihn gesehen?"). Insofern genießt die Reihe diesen Status und die ARD nutzt ihn konsequent aus. Sie sollte nur darauf achten, es nicht zu übertreiben (gerade weil sie auf den besten Weg dorthin ist). Nicht, dass es der Reihe ähnlich ergeht wie diversen Samstagabend-Shows (Wetten, dass usw.). ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
#7
Hm, also ich bemühe mich eigentlich jeden Sonntag, der neuen Folge eine Chance zu geben. Lohnt sich nicht jedes mal.
In dem Zusammenhang bin ich sogar sehr glücklich dass ARD ONE direkt um 21:45 den Tatort aus dem Ersten wiederholt, weil ich regelmässig ein "Spätheimkehrer" bin wenn ich Dienst am Wochenende habe.

In letzter Zeit begeistern mich die vorwiegend skandinavischen Krimis und -serien im ZDF/zdf_neo deutlich mehr.
 
#8
Natürlich schaut die Familie am Sonntag Tatort. Auch wenn hinterher manchmal
der Kommentar "Satz mit X" lautet, fühle ich mich meistens gut unterhalten.
"Tatort ist die langlebigste und – mit teils über 10 Millionen Zuschauern bei der Erstausstrahlung – beliebteste Krimireihe im deutschsprachigen Raum. Etliche Filme aus der Reihe erhielten Nominierungen und Prämierungen für bekannte Film- und Fernsehpreise, darunter den Grimme-Preis, den Deutschen Fernsehpreis, die Goldene Kamera und die Romy". (Wikipedia)
Das spricht eigentlich nicht gegen den Tatort. Und ich vermute mal, dass es in
der Glotze Sendungen gibt, die sich besser zum Verriss eignen als der Tatort.
 
#9
Ich habe wirklich noch nie in meinem Leben einen Tatort gesehen. Mir reicht wirklich schon die Vorschau bzw. die "Vorab-Kritik" bei den Radiosendern, wo man ja auch meist "Dialog-Ausschnitte" mitbekommt. Diese Dialoge sind oft so unterirdisch, das muss ich mir nicht geben.
 
Zuletzt bearbeitet:
#10
Grundsätzlich gucke ich sehr wenig fern (oftmals bleibt die Glotze bei mir wochenlang aus!), auch wenn es durchaus viele gute Sendungen gibt.
Leider laufen diese für gewöhnlich zu Zeiten, wo keine normaler Mensch fernseh guckt :wall:
Prinzipiell interessiert mich nur Aktenzeichen XY ungelöst, und ab und zu einmal eine interessante Report.
Das ist natürlich rein subjektiv.

Tatort habe ich mal eine Zeitlang enthusiastisch geguckt, das ist aber lange her.
Das liegt unter anderem auch daran, dass zwischenzeitlich jeder Depp meint, dass er einen Kommissar spielen muss :thumbsdown:

Was mir sehr gut gefällt, das sind die alten und älteren Tatort oder Polizeiruf 110 Folgen.
Sehr gerne auch aus der Zeit ohne Internet :thumbsup::cool::)
 
#11
Na klar, Polizeiruf 110 darf nicht ungenannt bleiben. Der ist für mich mit dem Tatort gleichwertig, und gerade die Folgen der Rostocker Ermittler gefallen mir wirklich gut.
 
Gefällt mir: iro
Oben