Werner Hansch geht zu Promi Big Brother


Mäuseturm

Benutzer
Wie kann man nur so tief sinken? Traurig, auch ich fand ihn immer kultig, jetzt ist er in meiner Achtung gesunken. Mit 81 Jahren sollte er eigentlich weise genug sein.
 

chapri

Benutzer
Der in #4 verlinkte Artikel ist zwar "Kletspraat", zeigt aber auf, dass er von "Rampensau" weit entfernt ist.
 

Mannis Fan

Benutzer
Alle "Freien" aus der Radiobranche, die sich eines Tage ihre Monatsrente zusammenkratzen müssen, düften dann froh sein, ein solches Angebot zu erhalten. Könnte bei dem einen oder anderen bereits einem Jahresgehalt entsprechen.
 

da_hooliii

Benutzer
Schade, dass er sich so etwas angetan hat. Klar kriegt er viel Geld in kurzer Zeit aber es gibt ja auch noch so etwas wie eine Menschenwürde und die wäre es mir viel mehr wert bei so einer Sache nicht dort teilzunehmen.
 

Mannis Fan

Benutzer
Bei mir würde (meine) Menschenwürde so ungefähr bei 50.000 Euro aufhören. Für so viel Geld würde ich mich dann schon mal zum Affen machen.
 

Tweety

Benutzer
Promi Big Brother ist eben EIN Format von vielen. Es ist Unterhaltung. Nicht mehr und nicht weniger. Ob man da nun teilnimmt oder sich samstagabends Jauch und Gottschalk zum Affen machen, spielt doch am Ende keine Rolle. Niemand wird gezwungen da mitzumachen und auch in Corona gilt "the show must go on". Immerhin gehört PBB noch zu den harmloseren Formaten im deutschen TV. "Dschungelcamp" oder diverse andere Formate (z.B. "Bauer sucht Frau" oder "Mütter drehen einen Porno"etc.) sind da ne ganze andere Hausnummer. Von daher würde ich da jetzt nicht den Stab über den Teilnehmern brechen wollen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Grasdackel

Benutzer
Es ist Unterhaltung.
Das möchte ich doch ganz entschieden bestreiten. Dieser ganze hirnlose Mist, der vom Privat-TV nur ins Programm gekübelt wird, weil er für unter einem Euro zu produzieren ist, ist es einfach nicht wert, dass man sich nur die Mühe macht, den Finger auf die Programmtaste der Fernbedienung zu bewegen.
Aber wer sich mit sowas das Hirn verkleister will, kann das natürlich tun.
 

Mannis Fan

Benutzer
Menschenwürde ist ja ein sehr hehres, sehr hohes Wort. Erstens Mal definiert jeder selbst, was seine "Würde" ist, zweitens reden wir hier über freiwillige Teilnehmer. Wenn einer freiwillig für zwei Wochen in solch ein Camp geht und dafür jede Menge Kohle bekommt, dann hat er für sich wahrscheinlich entschieden, dass seine Menschenwürde davon nicht angekratzt ist. Der Obdachlose, der sich in die Fußgängerzone setzt und um ein paar Euro bettelt, muss möglicherweise weitaus schmerzhaftere Verluste seiner Menschenwürde in Kauf nehmen - und hat keine Wahl und schon gar nicht die komfortable Situation, hier großartig zu posten: "Meine Menschenwürde ist unverkäuflich!"
Ich finde es großartig, wie Werner Hansch offen von seiner Not gesprochen und seine Motive dargelegt hat. Das hat auch etwas mit Würde zu tun. Er versteckt sich nicht, er baut um sich herum keine Scheinwelt udn kein Scheinimage auf. Den Camp-Sieg hat er sich auf jeden Fall redlich verdient.
 

count down

Benutzer
Die nächste Trash-Serie: "Das Sommerhaus der Stars" (RTL)

Ein herausragend geschriebener Kommentar (Autor unbekannt, Quelle FB)

DAS SOMMERHAUS DER STARS

Aaaaaaahahah... ja leck mich am Arsch, das ist ja wohl die beste Sendung ever, zumindest wenn man etwas über den Bodensatz der menschlichen Rasse erfahren möchte. Schon nach der ersten Sendung ist allen klar - RTL ist mit diesem Schauspiel ein Meisterwerk gelungen, das sogar die Existenz Donald Trumps in den Schatten stellt. Anscheinend mitten aus dem Darknet herausgecastet, buhlen hier 8 in einem muffigen Puppenhaus aufeinander gestapelte Pärchen um eine Schadensersatzsumme von 50.000 €.
WAS BISHER GESCHAH...
Nach kollektiver Begrüßungszeremonie der 16 Fragezeichen-Promis kennt immer noch keiner keinen, da die meisten Influencer, Hypnotiseure Bodybuilder, Langzeitkokser, Hinterhofsänger, Rosenverkäufer, Alkoholiker und Botox-Tester sind.
Angeführt von Georgina Fleur, dem Verhaltens- und mimikgestörten Ex-It Girl-Breitmaulfrosch und ihrem geisteskranken Ferrari-Türken, die anscheinend beide über ihren fortgeschrittenen Alkoholiker-Status hinaus auch noch direkte Nachfahren von Pablo Escobar sind, nimmt das Projekt "Ein Käfig voller Narren" schon in der ersten Sendung so dermaßen Fahrt auf, dass schon beim Zusehen irreparable Schäden entstehen.
Während sich der mit sonorer Stimme ausgestattete Hypnotiseur Fado mit seiner ledergegerbten Mumie noch im Hintergrund hält, nimmt der Rest des Zoos Fahrt bzw. reichlich Promille auf.
Ebenfalls noch harmlos sind die beiden Berliner YouTube-Chabo-Babos, die mit ihrem Kreuzberger Shisha-Slang die deutsche Sprache nicht nur mit Füßen treten, sondern Selbige sogar noch mit Lowkicks vergewaltigen. Während er visuell locker als devoter Asyl-Rapper durchgeht, macht sie eher den Eindruck als wäre ihr eine Handgranate mitten im Gesicht explodiert.
Der süße Ex-Bachelor und seine noch süßere Rosenankäuferin werden allerdings Opfer des krassesten Terrorangriffs seit dem 11. September. Mitten ins Gesicht gespuckt, und zwar von einem türkischen Psychopathen-Lama Namens Kubi Özdemir, fließen bei den fleißigen Pflegecreme-Influencern schon nach einigen Stunden nicht nur die ersten Speichelfäden, sondern auch die ersten Tränen.
Dazu gesellen sich das mittlerweile kaum voneinander zu unterscheidende Bodybuilding-Pärchen Andi und Caro aus Mallorca, die mit ihren zarten Gorillakörpern und aufgeplatzten Gesichtsadern eher an Cyborgs als an Humanoiden erinnern. Dass die Mischung aus Anabolika und Alkoholika nicht gerade eskalationshemmend ist, beweist der Andi,
indem er einfach mal eine Gallone Tetrapack Rotwein auf Ex vernichtet, danach vor Freude Lila anläuft und mit faustgerechter Exekution des hirnbefreiten Anatolen droht.
Alle anderen nicht genannten, wurden nicht genannt, weil sie bisher noch nicht nennenswert waren. #sommerhaus #SommerhausderStars #RTL
#rtlde
Fortsetzung folgt...
 
Zuletzt bearbeitet:

Mannis Fan

Benutzer
Ja, gibs ihnen! Fleißig drauf auf die Looser, mit einer Herabwürdigung, die an Sprachbildern und negativen Adjektiven ihresgleichen sucht. Und das findest du "zu geil"? Ich findes es armselig. Ich finde den Kommentar auch nicht "herausragend geschrieben", sondern billig, undifferenziert, an den beteiligten Menschen und ihren Motiven völlig uninteressiert. Es wird von vorneherein unterstellt, dass die Sommerhaus-Akteure genau diese behandlung verdient haben, weil es doch so grandiose Pfeifen sind, wie da blumig ausgebreitet wird. Der Autor nimmt also freudig genau das Niveau an, über das er so wortreich und selbstgefällig abledert.
 
Oben