werner weng ist toll


Status
Nicht offen für weitere Antworten.

achim

Gesperrter Benutzer
#1
zensiert (leider) mpfff...

[Dieser Beitrag wurde von achim am 16.04.2002 editiert.]

[Dieser Beitrag wurde von achim am 16.04.2002 editiert.]
 
#2
Also Achim... Dein progressives Programm in allen Ehren... Ich hätte es auch genehmigt, damit mal was anderes als der Mainstream on air geht.

Aber sich als schlechen Verlierer auszugeben und damit das Forum zu belullen, finde ich nicht ganz OK.

Ich muß zugeben, daß die LfK, genauso wie die BLM sicherlich nicht ganz sauber arbeiten und da eine Menge Leute beteiligt sind, die nicht mal Ahnung von diesem Medium haben. Aber seien wir doch mal ehrlich: Gewußt haben wir das alle, oder?

Mach' Dir nix draus. Vielleicht solltest Du es mal mit WorldSpace probieren (jetzt mal ernsthaft!). Dann kann man Euch in ganz Europa hören.
 

achim

Gesperrter Benutzer
#3
es ist noch nichts verloren!!!!!!!p.s was anderes als sich über diese diskussionen lustig zu machen bleibt einem doch nicht über!

[Dieser Beitrag wurde von achim am 16.04.2002 editiert.]
 
#5
herr weng kann einem ein bisschen leid tun, da er rmb, jetzt energy, fast aus dem nichts aufgebaut hat. Hätte er seine mitarbeiter besser bezahlt und insbesondere die freien nicht mit 50 Mark pro Beitrag abgespeist und etwas in die inhaltliche gestaltung des programms investiert, hätte sich die lfk bestimmt überzeugen lassen. achim, warst doch selber bei rmb-radio, was meinst du dazu?
 
#6
oh man... RMB war noch wenigstens Verleger-unabhaengig...

aber manche leute scheinen sooo einen komplex zu haben,dass sie gleich das Studio daneben gesetzt haben:

Energy Stuttgart:

http://www.energy-stuttgart.de/stuttgart/inside/kontakt.html

Anton-Schmidt-Straße 36
71332 Waiblingen
Tel: 07151 - 959 66 - 0
Fax: 07151 - 15 0 66

Hithouse:
http://www.hithouse.tv/18


Hithouse Radio Produktions GmbH
Anton-Schmidt-Strasse 34
71332 Waiblingen
Tel. 07151 / 975080
Fax 07151 / 9750899


Naja... LFK eben... aber man hat ja Schuessel und Internet und ist *frei* zu hoeren was man will...
 
#7
Ja, manchmal verwirren mich die LfK-Entscheidungen schon.
Da wird in Waiblingen ein verlegerfreier Sender zugunsten eines Senders mit Verlagsbeteiligung "geopfert"
in Böblingen zieht man dagegen einen Einzelgesellschafter vor.
Oder geht es diesmal doch um die Programmkonzepte? ZU hoffen wäre es!

Oder hat Fred Dohmen mehr Geld als Radio BB?
Oder berichtet RTV weniger kritisch?
Haben Radio Ton und Antenne 1 Angst vor einem NRJ auf einer 20kW-Frequenz 100,7?

Woran liegts?
 

achim

Gesperrter Benutzer
#8
@van gogh. zuerst einmal möchte ich darauf hinweisen, daß ich der einzige bin, der hier mit seinem richtigen namen in erschei nung tritt.(ihr feigen säcke) 2.mein auftrag ist es, schluss zumachen mit der totalen volksverdummung seitens der formatdeppen - mit ihren einfallslosen linertexten und den 50 rotierenden platten! s c h l u s s mit lustig jetzt!
 
#9
lieber achim,
versetze dich doch einmal in die unternehmerlage eines radioveranstalters. würdest du als investor nicht auch formatradio machen, wenn am ende die bilanz stimmt.
deine programme waren zwar immer erste sahne und innovativ, doch willst du wirklich behaupten, powerstation hätte auch nur einen pfennig an der geschichte verdient. für die war das doch ein erste-sahne-abschreibungsprojekt, möglich gemacht durch das fette geschäft mit den anzeigenblättern vom heinz-verlag. Als spartenprogramm erreichst du immer nur einen viel zu kleinen prozentsatz. und ist es mit eurem heutigen hithouse-radio nicht genau das gleiche. wären da nicht investitionen von sandner, papa bernthaler und leinert mit blue flame, hättet ihr doch schon nach zwei monaten dicht machen können.
 
#10
Also jetzt mal ernsthaft...
Als ehemaliger RMB-ler (ist schon was her) kann ich das beurteilen : Werner Weng ist wirklich okay. Er hat ohne eine Verlegerkrake den Laden alleine aufgebaut und immerhin jede Menge Leute beschäftigt. Er hat zwar nicht die fürstlichsten Gehälter gezahlt, aber für jeden Radioeinsteiger sit das völlig in Ordnung. Dass man auf Dauer die guten Leute mit 50 Mark für einen Beitrag nicht halten kann, ist klar. Aber ich könnte mir vorstellen, mehr ist einfach nicht drin, weil so ein Lokalsender halt auch keine Gelddruckmaschine ist.
Ich bin jedenfalls immer fair behandelt worden und würde es als richtig ungerecht empfinden, wenn die LfK Herrn Weng jetzt seinen Laden dichtmacht.
 
#11
Breite Zustimmung: Habe Werner Weng mal zu meiner aktiven Radiozeit auf einem Meeting kennengelernt. Ein wirklich sympatischer Mann, der weiß, was er kann und um das kämpft, was er will. Aber ohne zu provozieren und sich irgendwo in den Mittelpunkt zu stellen. Die Fairness und irgendwo auch Ruhe in Person, wie man sie in heutigen Chefetagen leider immer seltener findet. Erst recht in der von Selbstdarstellern, Cholerikern und Quasi-Schizophrenen verseuchten Radioszene.
 

achim

Gesperrter Benutzer
#12
lieber argwichtig
1. powerstation war kein abschreibeprojekt.wir waren recht schnell in den schwarzen zahlen.

2. weder papa bernthaler, f. leinert oder sogar musiker und kinderliebhaber u. sandner sind finanziell an hithouse beteiligt.

3.was soll die finanzspekulation? geld wird immer von irgend jemanden gegeben. wir können es auch noch nicht selber herstellen. will sagen, man ist immer von jemanden abhängig! und jetzt sei wieder schön neidisch weil du es noch nicht geschafft hast oder geh wichsen

p.s. ich würde als investor kein (formatradio) machen, weil es auch anders geht (wie bewiesen)

achim der geisteskranke ex radiostar

[Dieser Beitrag wurde von achim am 18.04.2002 editiert.]
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben