"Wetterkarte"-Stimme Hans-Joachim Scherbening ist tot


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Das meldet der hr:

Der langjährige Nachrichtensprecher der „Hessenschau“ im HR-Fernsehen, Hans-Joachim Scherbening, ist tot. Nach Angaben des Hessischen Rundfunks starb Scherbening bereits am vergangenen Sonntag im Alter von 79 Jahren. Er las von 1963 bis 1999 die Nachrichten der Hessenschau. Außerdem war er Sprecher der Wetterkarte in der Tagesschau. Dadurch wurde seine Stimme einem bundesweiten Millionenpublikum bekannt.

Scherbening war ein toller Kollege und auch ein langjähriger Radiomann auf den Wellen des hr. Mach's gut, Hans-Joachim.
 
Zuletzt bearbeitet:
#2
Ich habe mal bei you tube nachgehört, da mir der Name leider nichts gesagt hat aber die Wetterstimme von der Tagesschau habe ich natürlich im Ohr, seit den 80er Jahren. Bei der Gelegenheit habe ich dann auch mal beim ZDF HEUTE nachgesehen, dort habe ich immer einen Sprecher sehr gerne gesehen, wusste allerdings nie den Namen, jetzt habe ich ihn entdeckt: Gerhard Klarner. Leider schon 1990 verstorben, lt. WIKIPEDIA.
 
#3
Scherbening kenne ich aus einer Zeit, als die Hessenschau noch im Vorabendprogramm des 1. lief (da gab es aber noch einen Nachrichtensprecher); dass er auch das Wetter in der Tagesschau sprach, war mir so jetzt nicht bekannt.
 
#4
Will noch kurz ergänzen: Scherbening moderierte auch viele Jahre lang in hr1 die Sendung "Lieben Sie Chanson?" (bevor Gert Wolff sie übernahm) und war in vielen Feature- und Hörspielproduktionen zu hören. Die Nachrichten in der Hessenschau las er im Wochenwechsel mit Hans-Helmut Sievert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben