Wichtige Mitteilung für alle Radiomacher


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Hier eine wichtige Mitteiling für alle Radioverantwortlichen:

Ab sofort ist die bisherige Form des Formatradios nicht mehr zulässig. Ab jetzt muss beim Nachmachen der Anderen darauf geachtet werden, nicht versehentlich einen Sender mit der alten Masche zu kopieren.

Außerdem muss jetzt beim Verfassen der Postings darauf geachtet werden, dass nicht mehr diejenigen niedergerüllt werden, welche sich für mehr Inhalte, beispielsweise in Form von von gebauten Beiträgen auch über 1:30, einsetzen; sondern nur noch diejenigen, welche an der herkömmlichen Form des Formatradios festhalten wollen.
 
#3
AW: Wichtige Mitteilung für alle Radiomacher

Es ist sehr erfreulich, wenn Radio wieder spannender, vielseitiger werden soll. War diese Phase (ich hoffe, man wird rückblickend wirklich von einer "Phase" sprechen) der Verflachung aber wirklich nötig? Ende der Achtziger/ Anfang der Neunziger waren doch alle Sender -ob öffentlich-rechtlich oder privat- erheblich kreativer und "kantiger". Wenn der Herr Hock meint, Formatradio hätte Privatfunk auf gleiche Augenhöhe des Ö-R-Rundfunks gebracht, dann doch nur, weil die Öffis sich nach unten bewegt haben.
 
#4
AW: Wichtige Mitteilung für alle Radiomacher

vom durchformatierten Privatradio bis zu den inzwischen ebenfalls durchgestylten fröhlichen Pop- und Servicewellen der öffentlich-rechtlichen Sender, klingen mittlerweile die meisten mehr oder weniger gleich: dieselben Hits, ähnelnde Comedys, austauschbare Sprüche, die gleichen Gewinnspiele
... und Hermann Stümpert, der das beklagt, ist völlig unschuldig an dieser Entwicklung...
 
#5
AW: Wichtige Mitteilung für alle Radiomacher

Interessant auch, dass der im Artikel so hoch gelobte Berliner Rundfunk 91!4 in der letzten MA mal eben 11% seiner Hörer verloren hat.
 
#7
AW: Wichtige Mitteilung für alle Radiomacher

Moment... Wieso sollte man jetzt etwas anders machen? Es reicht doch schon, das zu behaupten. Oder tut Radio-Wir-sind-jetzt-endlich-erwachsen-7 etwas anderes?
 
#8
AW: Wichtige Mitteilung für alle Radiomacher

"Wir beschallen unsere Hörer nicht, wir begleiten sie."
Mann, das klingt mal richtig differenziert. Und würde jeder "Formatdudler" exakt so von sich behaupten. Was also ist eine solche Aussage wert?

"Viele (...) Redakteure haben das wieder gefragte Handwerk nicht mehr gelernt: sie können zwar eine Promotion-Aktion abfeiern - aber kein Interview mehr führen."
Hier dagegen würde ich gerne widersprechen und kann es nicht.
 
#9
AW: Wichtige Mitteilung für alle Radiomacher

woher nimmt Herr Noormann eigentlich sein Selbstvetrauen? Schließlich hat der Berliner Rundfunk zuletzt einige Hörer verloren. Übrigens gab es heute Nachmittag keinen "Abend"-Report. Wurde dieser etwa abgesetzt? Wollen die Hörer etwa keine 0815-Nachrichten?
 
#10
AW: Wichtige Mitteilung für alle Radiomacher

Sollte ein solches Hörerminus das Selbstbewusstsein einknicken lassen? Herr Noormann wird gut daran tun zu überprüfen, an welchen Tageszeiten und damit Sendungen die Hörerverluste zu verzeichnen sind. Vorher möge kein Urteil fallen.
 
#11
AW: Wichtige Mitteilung für alle Radiomacher

Mit Verlaub: Die Äußerungen des Herrn Noormann sind doch reine Lippenbekenntnisse. Das gleiche habe ich von Rik de Lisle schon vor fast 6 Jahren bei den Leipziger Medientagen gehört. Was kam danach: Das genaue Gegenteil.

Das Privatradio ist und wird ein Abziehbild seiner selbst bleiben - denn wie Herr Noormann schon richtig sagt: Für ein Programm, wie er es senden möchte, fehlt das Personal. Der Nachwuchs hats nicht gelernt, die "Alten" wollen und können nicht mehr für ein Butterbrot arbeiten.
 
#12
AW: Wichtige Mitteilung für alle Radiomacher

Interessant auch, dass der im Artikel so hoch gelobte Berliner Rundfunk 91!4 in der letzten MA mal eben 11% seiner Hörer verloren hat.
Hier sollte man doch vielleicht etwas längeren Atem brauchen müssen.

Und ich habe auch das Gefühl, vorwärts in die Vergangenheit zu schreiten. Für mich klingt es so: Magazinradio ist wieder salonfähig. Und ich erinner mich noch gut an die Zeit, als es auf Sendern wie PSR Magazine gab.

Gibt es eigentlich auch Berater, die d'accord mit dem BRF sind oder ist das alles gänzlich durch eigenes Nachdenken und Research entstanden?

Achja Rik!?
Naja Rik sagte (auf dem Medientreffpunkt) oft das Gegenteil von dem, was "seine" Sender taten. Zum Beispiel setzten sie Voicetracking an Stellen ein, die laut Rik nicht dafür gedacht sind. Stichwort: Tageweises Vorproduzieren ganzer Sendestrecken.
 
#13
AW: Wichtige Mitteilung für alle Radiomacher

Viele Programmchefs, mit denen man so redet, haben vor einiger Zeit mal gesagt: "Die Trend bewegt sich zu mehr Information und nicht nur Herumclaimen." Nur mal ganz ehrlich, war das je anders oder haben das nur einige nicht kompetente Radiomacher und - berater gemeint?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben