Wie bekommt Radio Eins mehr Hörer?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Tom2000

Gesperrter Benutzer
#1
Radio Eins hat, meiner Meinung nach :D, tolle Moderatoren und gute Beiträge, nur bei der Musik hapert es etwas.
Die Musik in der Morning Show ist ganz passabel, das ändert sich aber leider über den Tag, vom Abend ganz zu schweigen.

Hier nun, behilflich wie ich bin, eine Anregung für den RBB. Vielleicht geht ihm ja beim Lesen der folgenden Muster-Playlist für die Zeitschiene 05.00 bis 21.00 Uhr ein Licht auf. :D

Joe Cocker - Could you be loved
Rooster - Staring at the sun
Guns N´Roses - Patience
Lucie Silvas - Breathe in
Jacksons - State of shock
LeeAnn Rimes - Can´t fight the moonlight
Michael Gray - Weekend
Primal Scream - Rocks
Akon - Locked up
Frankie Miller - Darlin´
BB King - Paying the cost to be the boss
Delta Goodrem - Almost here
Mariah Carey - Someday
Killers - Somebody told me
Paul Davis - Cool night
Steve Holy - Blue moon
Geri - Ride it
Truce - Treat you right
Athlete - Wires
Dire Straits - Lady writer

Ich gehe davon aus, dass die Mehrheit der Forumsteilnehmer die Musik von Radio Eins, so wie sie ist, selbstverständlich ganz toll findet. :D

Minirotationsfetischisten Thread bitte überlesen.

Wäre übrigens ganz toll, wenn das Signal über ADR nicht ständig in der Laustärke variieren würde. Oder geht das in Deutschland nicht anders, können das nur die Holländer? Oder muss das am Ende so sein, weil es einfach so ist, Kulti? :D
 

magsfrisch

Gesperrter Benutzer
#2
AW: Wie bekommt Radio Eins mehr Hörer?

Guns N´Roses - Patience
Das habe ich neulich gehört. Ich glaube sogar bei Radio 1. :D


Mariah Carey - Someday
Das habe ich neulich auf CD gehört.

Nicht zu jedem Titel aus der Liste habe ich jetzt das Lied im Ohr. Deswegen schwer weiteres zu sagen.

Ergänzung
Michael Gray - Weekend
Ich weiss nicht: Obe es bei Radio 1 läuft. Bei Fritz habe ich das gehört.
 
#3
AW: Wie bekommt Radio Eins mehr Hörer?

Wie bekommt Radio Eins mehr Hörer?

Radio Eins ist kein Programm für die Masse.
Das Niveau ist dafür einfach zu hoch.

Würde man das ändern, hätten wir ein Radio irgendwo zwischen NDR 2 und Rock Antenne und nicht mehr Radio Eins.
So werden auch in Zukunft nur die Leute mit der Bereitschaft mitzudenken Radio Eins hören und das sind nicht mehr viele.

Allerdings ist Radio Eins auch nicht anderes, als Fritz für eine ältere Zielgruppe. Sitzen ja auch die ganzen Ex-Fritzen dahinter.
 
#6
AW: Wie bekommt Radio Eins mehr Hörer?

Hallo Tom,

ich glaube jene Hörer, die RadioEins einschalten, wollen keine Maistream-Mugge hören. Damit sind sie vom RBB über 88acht, Antenne Brandenburg und Fritz bedient.

Die Redaktion hat hervorragende Einfälle wie die Show Royal (wird hoffentlich so geschrieben). Solcherlei Aktionen fesseln mich regelrecht ans Radio bzw. besser gesagt an den PC, der den RBB-Stream ausspuckt.

Zu Hause schalte ich fast nur noch zwischen den RBB-Streams von 88acht, RadioEins und Fritz! hin und her. Seitdem 88acht den Schlageranteil auf ein erträgliches Maß reduziert hat ist es ein recht brauchbares Programm geworden (der MDR könnte hier viel lernen, will aber nicht).

Abends ist es aber nur am Montag und Sonnabend (Rick de Lisle ist hier viel besser als einstmals bei OldieFM) interessant für mich. Da schalt ich halt auf RadioEins, Fritz oder ein Nicht-RBB-Programm um.
 
#7
AW: Wie bekommt Radio Eins mehr Hörer?

Also eine geballte Ladung Musik vom Kaliber Delta Godrem, Lee Ann Rimes, Geri und Maria Carey ließe mich das Programm wahrscheinlich sehr schnell abgeschreckt ab- und nicht so schnell wieder einschalten.

Vor allem diese Nummer 'Cant fight the moonlight' ist für mich so abgegriffen und banal, dass ich sofort nach ertönen der ersten Takte die Berieselungsquelle wechsle.
 
#13
AW: Wie bekommt Radio Eins mehr Hörer?

also sind wir wir wieder am ausgangspunkt.
entweder sie senden und bleiben elitär, sprich ein gebührenfass ohne boden oder sie holen mit massenmurksware endlich hörer und haben dann eine daseinsberechtigung......obgleich bei erheblichen erfolg andere leute bei den privaten, die dann zwangsläufig hörer verlieren, ihren job verlieren.....

dann sollen sie lieber bleiben, wie sie sind, aber dafür fahr- und produktionstechnisch mal 'ne schippe auflegen.
 
#14
AW: Wie bekommt Radio Eins mehr Hörer?

@Tom2000:
Liegt die unterschiedlich laute Aussteuerung der einzelnen Sendeelemente nicht einfach auch daran, daß Radio EINS (wie auch Fritz, JUMP oder Sputnik) einfach ohne Soundprocessing auf ADR geschickt wird, während bei den Niederländern auch über Astra mit dickstem Soundrocessing gesendet wird? (wobei ich zugegebenermaßen ein großer Fan des 538-Processings oder auch jenem von Slam! FM bin)
Möglicherweise sollte man hier eher mal die Moderatoren an den Mischpulten in die Pflicht nehmen, ihre Ware halbwegs gleich laut rauszuzünden...?
 

Tom2000

Gesperrter Benutzer
#16
AW: Wie bekommt Radio Eins mehr Hörer?

@Julian
Es ging mir um Zusammenstellung und Titelabfolge, nicht darum, sämtliche Radio Eins - Titel auszutauschen.

@Wrzxxx
Vollkommen richtig!
 
#17
AW: Wie bekommt Radio Eins mehr Hörer?

Um zur Ausgangsfrage zurückzukommen:

Jemand einstellen, der es schafft, einen Verkehrsservice ohne Versprecher hinzukriegen.
Jemand hinsetzen, der vor der Nachrichten einen Veranstaltungstip ohne Denglish fabriziert ("heute wieder eine Dancemetalretropopelectroclasband im Columbia. Richtig cool und richtig angesagt bei den richtigen Leuten").
Sich mehr einfallen lassen als seit Jahren jeden Tag zur selben Zeit einen Professor durch seine Namens-Cds wühlen zu lassen.
Lernen, interessante Musik auch so zu fahren, dass dabei nicht das Mittagessen die Speiseröhre hochkriecht.
Moderatoren hinsetzen, die nicht in jedem Break ihre kritische Haltung gegenüber a)dem Establishment und b)dem Medium Radio reflektieren müssen und die somit gerne Attitüde mit Inhalt verwechseln.

Kurz gesagt: Weg vom ewigen Studentendasein. Erwachsen werden.
 
#19
AW: Wie bekommt Radio Eins mehr Hörer?

Nee Radiokult: GUT aus der Rolle fallen. Nicht immer gleich. Und immer vorhersehbar gleich langweilig.

Inhalte VERMITTELN anstatt davon auszugehen, daß die richtigen Leute ja sowieso diese richtigen Dinge schon alle wissen.

Hörer einbeziehen, anstatt elitär rumzuquaken und sich selbst für so toll zu halten, daß man Hörer eigentlich gar nicht braucht. Wer ein richtig gutes Programm macht, hat nämlich Arroganz gar nicht nötig.

Sich überhaupt aus dem festgefahrenen Gut/Böse-Schema lösen, anstatt immer nur vorhersehbar die Meinungen zu plärren, die auch die aktuelle Tendenz im soziologischen Proseminar ausmachen.

Mal wirklich provokativ sein, anstatt immer nur die Hörerklientel zu bedienen, die sich für besserverstehend hält, tatsächlich einen echten Bruch im Programm aber mit dem Political Correctness-Hämmerchen bekämpfen würde.

Und lernen, daß es einen Beitrag nicht schlechter macht, wenn man sich aus dem Schema "Sprecher - O-Ton - Sprecher - O-Ton" löst: Man kann über Akustik nämlich Inhalte vermitteln und man kann in der Form innovativ sein.

Aufhören, der Sender für Intellektuellen-Spießer zu sein; der Sender werden, den Menschen mit wirklich eigenem Kopf einschalten würden.
 
#20
AW: Wie bekommt Radio Eins mehr Hörer?

Auffällig ist, daß radioeins als vermutlich einziger Sender dieses Landes am Morgen nicht die beste Besetzung aufbietet, was in dieser für die MA doch so wichtigen Sendezeit verwundert.

Nun werden Wieprecht und Skuppin nach mehreren Jahren Morgenshow bei Fritz und radioeins keinen Bock mehr auf das frühe Aufstehen haben (was ich gut verstehen kann), aber mit Hallaschka und Böttcher hat der Sender doch eigentlich ein Team zur Verfügung, das den beiden nahezu ebenbürtig ist, in journalistischen Belangen teilweise sogar überlegen.

Ich gebe zu (und habe das ja auch schon mehrfach hier zu Protokoll gegeben), daß ich insbesondere Azone seit langem nur noch schwer erträglich finde, aber auch objektiv betrachtet (soweit das eben geht), wären Böttcher und Hallaschka im Vergleich zu Rupp und Azone die eindeutig bessere Wahl.

Fragt sich also, warum Lehnert immer noch daran festhält, die beiden als Morgenteam zu belassen. Erlauben anderweitige Verpflichtungen von Böttcher und Hallaschka keinen verstärkten Einsatz bei radioeins (derzeit eine Woche Morgen und eine Woche Nachmittag)? Haben Rupp und Azone Verträge auf Lebenszeit? Kennen sie schmutzige Geheimnisse des radioeins-Chefs? ;) Fragen über Fragen...
 
#21
AW: Wie bekommt Radio Eins mehr Hörer?

nööö, für mich ist das keine frage.
grundsätzlich gehen die meinungen über moderatoren zu weit auseinander, als das man sagen könnte, der ist gut und der ist schlecht.
klar gibt es objektive maßstäbe, aber ob die sich in erfolg, sprich hörer niederschlagen, steht auf einem anderen blatt.

wenn ich mal die auseinandersetzungen über gute und schlechte moderatoren verfolge, fällt mir auf, das es abgesehen von dem vorigen beitrag fast nur pauschale und nicht haltbare äusserungen über andere gibt.

aber so wie eine stimme angenehm für jemanden klingt oder das man sie absolut nicht leiden kann bzw sympathie in jeder schattierung, das lässt sich nicht messen....erst recht nicht, wie gut die performance ist....für den einem ist es total schleimig, der andere fühlt sich warm unterhalten.....

lehnert wurschtelt schon so lange mit diesem sender rum, das er wahrscheinlich keine grosse änderung haben möchte....schon gar nicht mit grossem schlag.
 

magsfrisch

Gesperrter Benutzer
#22
AW: Wie bekommt Radio Eins mehr Hörer?

Die schmutzigen Geheimnisse kannte nur das Tagebuch von Grisse- und Stermann. :D
Ich hörte: Rupp/Azone wollten am Morgen entlastet werden. Deswegen Böttcher/Hallaschka. Warum nicht öfter? Weiss ich nicht. :confused:
Ich meine: Azone und Rupp einzeiln in spätere Tageszeiten. Das wäre auch schön! :)
 
#23
AW: Wie bekommt Radio Eins mehr Hörer?

Zitat von Makeitso:
Auffällig ist, daß radioeins als vermutlich einziger Sender dieses Landes am Morgen nicht die beste Besetzung aufbietet, was in dieser für die MA doch so wichtigen Sendezeit verwundert.

Nun werden Wieprecht und Skuppin nach mehreren Jahren Morgenshow bei Fritz und radioeins keinen Bock mehr auf das frühe Aufstehen haben (was ich gut verstehen kann), aber mit Hallaschka und Böttcher hat der Sender doch eigentlich ein Team zur Verfügung, das den beiden nahezu ebenbürtig ist, in journalistischen Belangen teilweise sogar überlegen.
Das sehe ich anders. Azone/Rupp bzw. Böttcher/Hallaschka sind eindeutig das beste, was "Radio EINS" zu bieten hat.
Wahrscheinlich werden mich jetzt die Wieprecht/Skuppin-Fanatiker hassen, aber seit es Böttcher/Hallaschka im "Tag" und in der "Schönen Woche" gibt, höre ich lieber Böttcher/Hallaschka. Wieprecht/Skuppin wirken mir schon seit längerem etwas ausgelaugt. Vielleicht bräuchten sie mal wieder, wie damals im "Schönen Morgen" eine Pause voneinander, um dann nach 1 bis 2 Monaten wieder voll durchzustarten.

Zitat von Makeitso:
Ich gebe zu (und habe das ja auch schon mehrfach hier zu Protokoll gegeben), daß ich insbesondere Azone seit langem nur noch schwer erträglich finde, aber auch objektiv betrachtet (soweit das eben geht), wären Böttcher und Hallaschka im Vergleich zu Rupp und Azone die eindeutig bessere Wahl.
Wie oft ich das hier schon gelesen habe, aber nachvollziehen kann ich es immer noch nicht. Aber "Makeitso" kennt ja meine Meinung zu Azone/Rupp. ;)
Ich finde sie sogar immer noch besser als Böttcher/Hallaschka im "Schönen Morgen". Böttcher/Hallaschka sollten lieber mehr den "Tag" bzw. "Die schöne Woche" machen.

Zitat von Makeitso:
Fragt sich also, warum Lehnert immer noch daran festhält, die beiden als Morgenteam zu belassen. Erlauben anderweitige Verpflichtungen von Böttcher und Hallaschka keinen verstärkten Einsatz bei radioeins (derzeit eine Woche Morgen und eine Woche Nachmittag)?
Steffen Hallaschka hat doch noch seine Medienfirma oder so etwas ähnliches. Steht zumindest auf seiner Homepage, vielleicht liegt es daran. Böttcher alleine macht doch aber jetzt häufiger den "Schönen Morgen" am Samstag und Sonntag. Wer also gar nicht auf ihn verzichten kann...!
 

magsfrisch

Gesperrter Benutzer
#25
AW: Wie bekommt Radio Eins mehr Hörer?

Wie bekommt Radio 1 mehr Hörer?

Zum Beispiel mit der heutigen MA: +25% auf 90.000. Ist doch nicht schlecht für den Sender.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben