radioforen.de Willkommen bei radioforen.de ;)


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#76
Umbenennung

Mit der freundlichen Bitte um Beachtung:
Thomas Wollert (Admin) hat sehr schnell meiner Bitte entsprochen, meinen Benutzernamen von

udnevent
auf
Studio Rebstock
zu ändern.

Hintergrund ist eine Umfirmierung und die Trennung der DJ- und damit verwandten Tätigkeiten und meiner zunehmenden Aktivität im Internetradio-Bereich.

Zwar sind hier jetzt alle Beiträge von mir unter "Studio Rebstock" zu finden, aber vereinzelt taucht "udnevent" auf, z.B. bei Bezügen auf posts von mir. Ich hoffe, es kommt zu keinen Missverständnissen.

Was ich als zweiten post hier in den Radioforen geschrieben habe ...
- Klar gibt es einen guten Grund, warum ich gerade diesen Usernamen gewählt habe, und zwar:
...heiße ich in anderen Foren auch so. Es lebe der Wiedererkennungswert.
... gilt nach wie vor. In den anderen Foren habe ich meinen Usernamen ebenfalls umgestellt oder werde es in Kürze tun.

Eins aber bleibt: Hinter allen posts steht nach wie vor -grüßenderweise - Uli :cool: ;)
 
#77
AW: Willkommen bei radioforen.de ;)

Mein Username: Cheesy
- Radio ist für mich
( ) Broterwerb
(X) Hobby
(X) Leidenschaft
( ) längst nicht mehr das, was es mal war
( ) _______________________________________________

- Ich diskutiere hier mit, weil:
ich dadurch viele intessante Dinge kennenlerne

- Der Lieblingssender meiner Kindheit war: Welle1 Salzburg, und der ist er immernoch ;)
 
#78
AW: Willkommen bei radioforen.de ;)

Hallo, ich habe mich gerade hier angemeldet und hatte mich schon gefragt ob man sich den hier nicht vorstellen muss/sollte *g* und dann habe ich diesen Beitrag hier gefunden.

Also dann halte ich mich mal kurz an das Protokoll *g*:

- Hallo, ich bin RestlessTown (mike)

- Radio ist für mich:

( ) Broterwerb
(*) Hobby
(*) Leidenschaft
( ) längst nicht mehr das, was es mal war
(*) das immer mit dabei Medium - was häufig viel zu selbstverständlich ist

- Ich diskutiere hier mit, weil:

Ich mich für das Internet Radio als Medium interessiere und ich mich mit dem Gedanken trage dieses als Hobby intensiver auszuleben

- Klar gibt es einen guten Grund, warum ich gerade diesen Usernamen gewählt habe, und zwar:

Den gab es noch nicht *lol* - nein Quatsch, weil meine Musik die ich mag mich nie zur Ruhe kommen lässt.


- Der Lieblingssender meiner Kindheit war: *Oha* - ich erinnere mich hier immer an die WDR Sender und das alte gute Radio Luxemburg mit dem so toll nuschelnden Moderator den man kaum verstand *lol*

- Lasst mich noch folgende maximal 20 Wörter hinzufügen:

Ok, ich lebe in Gelsenkirchen, bin Verheiratet, habe Kinder und bin 34 Jahre alt.

Das war wirklich kurz aber trotzdem mehr als 20 Wörter *ggg*

Ansonsten freue ich mich hier zu sein und hoffe das ich hier viel Lernen und Erfahren kann.

Viele Grüße mike
 
#79
AW: Willkommen bei radioforen.de ;)

Hallo Mike,

willkommen bei radioforen.de.
Du wirst hier eine Menge (Lese-)Stoff finden, der Dir hilft, Dein - neues? - Hobby intensiv genug auszuleben.

Lernbereitschaft und Erfahrungswille sind nach meinen Erfahrungen die Grundvoraussetzungen, um sein Ziel in der (Internet-)Radioszene zu erreichen.
Du wirst im Laufe der Zeit feststellen, was man nicht machen sollte und vor allem, wie man es besser nicht machen sollte. Das werden die ersten Antworten sein, die Du bewusst wahrnimmst.
Doch irgendwann merkst Du, dass es hier richtig gute, konkrete und konstruktive Vorschläge von Profis gibt, die über hervorragendes Wissen verfügen.

Besser geht's nicht!
Leider übersehen die meisten, dass das nicht alles von jetzt auf plötzlich geht und man viel Geduld braucht. - Als mehrfachem Vater in einem Alter, in dem nicht mehr alles hoppladihopp gehen muss, bringst Du m.E. gute Voraussetzungen dafür mit, diesem Irrtum nicht zu erliegen.

Die Vorstellung hier ist schon mal ein guter Einstieg. Auf dass Dir der Atem nicht ausgeht und der Geduldsfaden nicht reißt:
Viel Erfolg!

Gruß, Uli ;)
 
#80
AW: Willkommen bei radioforen.de ;)

Hallo Uli, danke für deine Begrüßung. Das Hobby Internet Radio ist nicht neu aber ich habe es bisher immer nur als Zuhörer betrachtet. Daher bin ich was die Technik betrifft auf absoluten minimum. Das das Forum hier eine geballte Ladung an Wissen bereit hält und hier sehr erfahrene Leute unterwegs sind habe ich schon gemerkt und es ist einer der gründe warum ich mich hier angemeldet habe *g*.

Ich habe auch nicht vor jetzt von heute auf morgen alles zu Wissen oder ein Webradio mit aller Gewalt zu eröffnen. Ich möchte mir das Wissen aneignen und das braucht seine Zeit - so wie es bei jedem anderen auch war. *lol*

Solange ich nicht nerve habe ich was Geduld betrifft ein sehr dickes Fell.

Danke das du mir Mut machst, ich lasse mich jetzt einfach mal ein bischen in die Materie fallen und schaue was ich alles so brauche und dann geht es langsam weiter.

Gruß mike
 
#81
AW: Willkommen bei radioforen.de ;)

Ich habe hier eine ganze Weile mitgelesen, bis ich den Mut hatte, eigene Postings zu verfasssen. Ich habe auch ziemlich bald meine erste Watschn bekommen und wurde zum Schneeschieben geschickt. Nachdem ich nun bis heute immerhin auf die stolze Zahl von 26 Beiträgen gekommen bin, möchte ich mich kurz vorstellen:

- Hallo, ich bin Waldohreule
- Radio ist für mich
( ) Broterwerb
( ) Hobby
(x) Leidenschaft
( ) längst nicht mehr das, was es mal war
(x) Schlafen ist für mich der Zustand, in dem ich nicht Radio höre.

- Ich diskutiere hier mit, weil:
hier einige ziemlich schlaue und witzige Leute unterwegs sind, deren Beiträge meist informativ und oft unterhaltend sind und gelegentlich zu Widerspruch oder eigener Meinungsäußerung anregen.

- Klar gibt es einen guten Grund, warum ich gerade diesen Usernamen gewählt habe, und zwar:
Die Eule hat gute Ohren (zum Radiohören) und ist nachtaktiv. Eulenkundler haben es natürlich längst bemerkt: Das Bildchen links zeigt natürlich einen Uhu und keine Waldohreule. Aber ich muss ja mein Inkognito wahren.


- Die Lieblingssender meiner Kindheit waren: Rias 2, SFB 2, AFN, BFBS

- Lasst mich noch folgende maximal 20 Wörter hinzufügen:
Ich oute mich als Angehöriger der Zielgruppe. Aus diesem - hier hoffentlich nicht unwillkommenen - Blickwinkel wollen meine Beiträge verstanden sein. Keine Sorge: Ich habe nich vor, den Berufsfunkern mit anmaßendem Klugschnack ins professionelle Hand- bzw Mundwerk zu pfuschen.
 
#83
AW: Willkommen bei radioforen.de ;)

Ob es da wirklich so interessant ist? Dort gibt es nämlich "nur" 1.593 Beiträge (RZ Deutschland über 260.000)
 
#84
AW: Willkommen bei radioforen.de ;)

Kann man eigentlich auch als Nicht-Radiomacher (Hörer) das Gold-Forum betreten? Ich meine nur zum lesen...?
Eigentlich ganz leicht zu beantworten:

Zitat von radioforen.de:
Echte Radiomacher unter sich
Entweder Du bist ein "echter Radiomacher" und kannst nach Freischaltung dort mitlesen (und -schreiben), oder man bleibt dort eben "unter sich".

Ich darf mal annehmen, dass Du Deine Familienangelegenheiten auch nicht an das schwarze Brett des örtlichen Supermarktes pinnen würdest.
Alles klar? ;)

Gruß, Uli
 
#87
AW: Willkommen bei radioforen.de ;)

- Hallo, ich bin "TheHade".
- Radio ist für mich
( ) Broterwerb
( ) Hobby
( ) Leidenschaft
(X) längst nicht mehr das, was es mal war

- Ich diskutiere hier mit, weil ich über die Feiertage wieder auf einen DT64-Nostalgie-Nostalgie-Trip kam ...

- Klar gibt es einen guten Grund, warum ich gerade diesen Usernamen gewählt habe, und zwar:
Sorry, aber das ist zu privat für eine öffentliche Darlegung.
Aber wenn ihr mögt, könnt ihr mich auch einfach Micha nennen. :)

- Der Lieblingssender meiner Kindheit war DT64 - obwohl das eigentlich schon eher in die beginnende Jugend fiel. Aber vorher war mir Radio auch nicht wichtig.

- Lasst mich noch folgende maximal 20 Wörter hinzufügen:
DT64 hat mir geholfen eine für mich sehr schwere Zeit zu überstehen. Das werde ich den Machern nie vergessen: Danke!
 
#88
AW: Willkommen bei radioforen.de ;)

So, ich bin neu hier, deshalb fülle ich mal brav den Fragebogen aus :D

- Hallo, ich bin Matthias
- Radio ist für mich
( ) Broterwerb
( ) Hobby
( ) Leidenschaft
(X) längst nicht mehr das, was es mal war
(X) wenn es nicht die Zeitung ist, evtl. mal mein späterer Beruf

- Ich diskutiere hier mit, weil:
... Ich habe mich früher sehr für's Radio-Machen interessiert, mich auch selbst eingearbeitet und eine kleine Lokalfunksendung moderiert. Vor 2-3 Jahren ging das Interesse etwas zurück - liegt vielleicht auch an der sinkenden Qualität einiger Radiosender, die ich früher sehr gerne gehört habe. Allerdings habe ich mich die vergangenen Jahre auch mehr mit anderen Dingen, wie dem Produzieren von Musik beschäftigt. Seit Ende 2006 studiere ich Journalismus und möchte mich jetzt mal wieder ein bisschen mehr mit der Radiolandschaft befassen - früher war es mal mein absoluter Traumberuf.

- Klar gibt es einen guten Grund, warum ich gerade diesen Usernamen gewählt habe, und zwar:
Weil ich so heiße :D


- Der Lieblingssender meiner Kindheit war: N-Joy Radio

- Lasst mich noch folgende maximal 20 Wörter hinzufügen:
Ich glaube ich habe alles gesagt :)


Ausgefüllte Grüße, Matze
 
#89
AW: Willkommen bei radioforen.de ;)

Ich wage mal meinen ersten Beitrag hier:

- Hallo, ich bin Mount'N'Update
- Radio ist für mich
( ) Broterwerb
(X) Hobby
( ) Leidenschaft
(X) längst nicht mehr das, was es mal war
(X) das schnellste Medium der Welt

- Ich diskutiere hier mit, weil:
ich mit dem Radio auch viele Erinnerungen verbinde.

- Der Lieblingssender meiner Kindheit war: RIAS

- Lasst mich noch folgende maximal 20 Wörter hinzufügen:
evtl. Ergänzungen folgen



Ausgefüllte Grüße, Mount'N'Update
 
#90
Willkommen den Neuzugängen der 7. KW 2008

Hallo -Matze-, hallo Mount'N'Update,

willkommen im Forum und viel Spaß hier.
Ich hoffe, dass Ihr von dem hier versammelten Wissen ebenso profitieren könnt und dass Ihr - früher oder später - ebenso dazu beitragen könnt.

Gruß, Uli
 
#91
AW: Willkommen bei radioforen.de ;)

- Hallo, ich bin NCR

- Radio ist für mich
( ) Broterwerb
(*) Hobby
(*) Leidenschaft
(*) längst nicht mehr das, was es mal war (kommerzielle Radios)

- Ich diskutiere hier mit, weil:

ich von dem geballtem Wissen vieler hier vielleicht auch was lernen kann

- Klar gibt es einen guten Grund, warum ich gerade diesen Usernamen gewählt habe, und zwar:

Das ist das Kürzel für mein Webradioprojekt (Non-Commercial-Radio) was noch in den Kinderschuhen steckt. Darum auch die Anmeldung hier im Forum.


- Der Lieblingssender meiner Kindheit war: AFN 88, SFB 2, RIAS Berlin

- Lasst mich noch folgende maximal 20 Wörter hinzufügen:

Fallen mir momentan keine ein, nur das ich auf Unterstützung in technischen Dingen hoffen kann...

Gruß NCR
 
#92
AW: Willkommen bei radioforen.de ;)

Herzlich willkommen, NCR.

- Ich diskutiere hier mit, weil:
ich von dem geballtem Wissen vieler hier vielleicht auch was lernen kann
Das war auch meine Intention, und ich wurde bislang nicht enttäuscht.
Ich bin mit ähnlichen Ansichten gestartet. Seitdem ich dabei bin, hat sich mein Wissen, aber auch das Verständnis um die Technik, verbessert und ich wage zu behaupten, dass man das mittlerweile auch hören kann.

Erworbenes Wissen und gemachte Erfahrungen gebe ich mittlerweile auch weiter, so dass der Informations- und Erfahrungsaustausch mittlerweile nicht mehr nur einseitig ist.
In diesem Sinne wünsche ich Dir viel Erfolg und viel Spaß hier.

Gruß, Uli
 
#93
AW: Willkommen bei radioforen.de ;)

- Hallo, ich bin InsideRadiO
- Radio ist für mich
(*) Broterwerb
( ) Hobby
(*) Leidenschaft
( ) längst nicht mehr das, was es mal war
( ) _______________________________________________

- Ich diskutiere hier mit, weil:
...ich grad Urlaub habe, das Wetter mistig ist und Google mich hierher geführt hat :D

- Klar gibt es einen guten Grund, warum ich gerade diesen Usernamen gewählt habe, und zwar:
Na ist doch klar- ich LEBE praktisch im und fürs Radio :cool:


- Der Lieblingssender meiner Kindheit war:
DT64 -für immer unerreicht-

- Lasst mich noch folgende maximal 20 Wörter hinzufügen:
Wo steht der Kaffee? :D
 
#95
AW: Willkommen bei radioforen.de ;)

Moin, Moin,

nachdem ich als Reaktion auf meinen ersten Beitrag einen Wink nicht nur mit dem Zaunpfahl, sondern schon mit einem Zaunfeld, bekommen habe, mich in diesem Thread einzutragen, will ich das hiermit tun, auch wenn ich mich wiederholen sollte:

- Hallo, ich bin Ammerlaender
- Radio ist für mich
( ) Broterwerb
( ) Hobby
( ) Leidenschaft
(X) längst nicht mehr das, was es mal war
(X) das Medium, welches mich vom Aufwachen bis zum Einschlafen mehr oder weniger in der Hoffnung begleitet, etwas Wissen zu erhaschen bzw. mir hilft einen Standpunkt zu den Fragen des Alltags zu erarbeiten und mich dabei auch noch unterhält (nicht nur mit Musikberieselung). - Leider wird es meinen Ansprüchen immer weniger gerecht! Es muss schon sehr gezielt gesucht werden.

- Ich diskutiere hier mit, weil
ich hier schon Monate im Hintergrund die Diskussionen verfolgt habe und es mich manchmal in den Fingern gekribbelt hat, meine Meinung in die Tastatur zu hämmern, auch wenn es nur die Meinung einer unbedeutenden Zielgruppe, nämlich die eines bewussten Hörers, ist.

- Klar gibt es einen guten Grund, warum ich gerade diesen Usernamen gewählt habe, und zwar
weil ich seit über 10 Jahren im Ammerland zu Hause bin, hätte mich aber auch nach irgendetwas aus meiner Heimat in und um Waltershausen nennen können; da ich beim Medium nicht beschäftigt bin, war und sein werde, maßte ich mir nicht an, einen entsprechenden Nutzernamen zu wählen.

- Der Lieblingssender meiner Kindheit war:
Den Lieblingssender gab es in meiner Kindheit nicht. Damals hatten die Sendestrecken noch Namen, die etwas kreativer waren als „Morgen“, „Mittag“, „Nachmittag“ oder „Abend“, der in der Zeit ohne Fußball nicht schon um 17 Uhr begann, wie bei Bremen 1, und es gab Personen, die aus dem Lautsprecher sprachen, deren Stimmen „unverwechselbar“ waren. - Nach den ersten paar Worten wusste der geneigte Hörer, mit wem er es zu tun hatte.
Aus diesem Grunde: Meine Erinnerungen ans Radio reichen bis in die Mitte der 60er Jahre zurück. Geweckt wurde ich oftmals von Fred Metzler, Hanna Pfeil zu hören war auch ein muss; oder sonnabends Lia Hippenstiel-Wöhr, wenn sie den Putzlappen in Frankfurt schwang.
Dienstags durfte es am frühen Abend auch Jimmy Jungermann im Bayrischen Rundfunk sein, oder die Europawelle Saar (Mittelwelle) und Radio Luxemburg (Kurzwelle). Aber auch SWF 1 (Mittelwelle) und Südfunk Stuttgart (über Kurzwelle) gehörten dazu.
Später dann kamen NDR 2 („Plattenkiste“ mit Werner Veigel, Dagmar Berghof und anderen), Bayern 3 und NDR 1 („Musik nach der Schule“ (?) mit Jörg Christian Peterhofen) sowie DLF, WDR 2, SFB und RIAS (letztere beiden über Mittelwelle) dazu. Und ich gebe es zu, daß ich eine Zeit lang auch Radio Tirana gehört habe oder das internationale Programm vom ORF (sonntags gab es da immer die „Österreich Rallye“). Ab und zu durfte es auch „Stimme der DDR“, Jugendradio dt64 bzw. der Berliner Rundfunk sein.
... und dann kam ich irgendwann in die „UKW-Rundfunk-Wüste“ des Nordwestens, wo es neben Radio Bremen, dem NDR, FFH und Antenne Niedersachsen kaum etwas anderes gab. Hängen geblieben bin ich dann bei der Hansawelle und nun eben Bremen 1, wobei es aber auch noch wöchentliche Ausflüge zu WDR 4, Nordwestradio und Deutschlandradio Kultur gibt, weil Bremen 1 doch nicht „Alles, was ich hören will“ bringt.

So hoffe ich denn, das Lesen (falls es überhaupt jemand tat) war nicht zu langweilig und verbleibe

mit freundlichen Grüßen
 
#97
AW: Willkommen bei radioforen.de ;)

Danke für die Worte, Onkel Otto.

Ich gebe aber im Vorfeld schon einmal zu bedenken, dass die Erwartungen bezüglich der von mir eventuell verfassten Beiträge nicht zu hoch geschraubt werden sollten; letztendlich habe und vertrete ich nur eine Meinung ohne fundiertes Hintergrundwissen.
Analysieren kann ich nur das, was mir aus irgendwelchen Lautsprechern entgegen schallt. Und da hatte Ida Ehre übrigens Recht mit dem, was sie vor über 20 Jahren in einer NDR-Talkshow sagte: „Sie reden viel und sagen wenig.“ (Ob Frau Ehre es irgendwo geklaut hat, weiß ich nicht. Aber geändert hat sich nicht viel - im Gegenteil!)

Ach, auch bei der Gestaltung der Beiträge bitte ich um Nachsicht, wurden mir doch sowohl in „Deutscher Sprache und Literatur“, als auch in „Kulturtheorie und Ästhetik“ nur mittlere Fähigkeiten attestiert.
 
#98
AW: Willkommen bei radioforen.de ;)

Ach, auch bei der Gestaltung der Beiträge bitte ich um Nachsicht, wurden mir doch sowohl in „Deutscher Sprache und Literatur“, als auch in „Kulturtheorie und Ästhetik“ nur mittlere Fähigkeiten attestiert.
Du bist also hoffnungslos überqualifiziert! :D

Aber, im Ernst, lieber Ammerländer, es geht ja hier nicht hauptsächlich darum, mit Wissen zu glänzen und "radiologische" Dissertationen ins Netz zu stellen, sondern als Hörfunk-Fan mit Spaß und Wort-Florett rege am Diskussionsgeschehen teilzunehmen - durchaus wertend, durchaus emotional, den Thread vorantreibend. (Jaja, der Schreiber dieser Zeilen hat sich so manche Beule geholt, weil er durch gar kindliche Einwürfe immer mal wieder einen Thread zum Entgleisen brachte/bringt.) Und wenn ein Tröpfchen Herzblut und ein Krümelchen Wissen dazukommen, wird's auch für den Leser -meist- hoch erfreulich. Also: Nur Mut! :D
 
#99
AW: Willkommen bei radioforen.de ;)

... (Jaja, der Schreiber dieser Zeilen hat sich so manche Beule geholt, weil er durch gar kindliche Einwürfe immer mal wieder einen Thread zum Entgleisen brachte/bringt.) Und wenn ein Tröpfchen Herzblut und ein Krümelchen Wissen dazukommen, wird's auch für den Leser -meist- hoch erfreulich. Also: Nur Mut! :D
Oh ja, das stimmt bis auf die "Beule", an die ich jetzt erst einmal nicht glauben mag. - Erinnert sei aktuell nur an das Stöckchen zwischen Erde und Mars. :D
Aber solcher Art Zwischenrufe machen den Schreiber sympathisch und regen manchmal des Lesers Sehzentrum an, auch einmal über den Tellerrand zu schauen, und wie soll schon Beaumarchais (1732 - 1799) gesagt haben:

Sachkenntnis ist das letzte, was man für eine lebhafte Diskussion benötigt.

In diesem Sinne einen schönen Dienstag. - Ganz ohne Kenntnis geht es mit der Diskussion aber auch nicht, auch wenn z. B. Frau W. sonntags den Eindruck erwecken sollte.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben