WinAMP als Sendeablaufsteuerung


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Ich möchte gernen WinAMP als Sendeautomation verwenden. Nun meine Frage:
Kennt ihr ein Plug-In mit dem ich einen AUTO-Betrie ein- bzw. ausschalten kann, d.h. wenn dieser Schalter auf on ist geht WinAMP nach dem Spielen des aktuellen Titels zum nächsten Titel in der Playlist weiter, wenn der Schalter auf OFF ist wird immer nur ein Lied gespielt und WinAMP stoppt wieder.

Kennt ihr eventuell auch ein Plug-IN für WinAMP damit man ein Backtiming integrieren kann


Vielen Dank

Alles Liebe
 
#2
AW: WinAMP als Sendeablaufsteuerung

Warum in alles in der Welt WinAmp ?
Es gibt viele schöne Programme (ja auch kostenlose !)
Ich kann dir nur davon abraten und eventuell wenn du gerne kostenlos bleiben möchtest "mairlist" zu benutzen. (Verfügt auch über einen Automationsbetrieb)
 
#3
AW: WinAMP als Sendeablaufsteuerung

@phiba2: Möglich, daß ich dich falsch verstehe, aber wenn du willst, daß Winamp nach dem aktuell gespielten Song stoppt, drückst du ganz einfach die Tastenkombi Strg+V.
 
#4
AW: WinAMP als Sendeablaufsteuerung

Winamp ? Bloß nicht. Ganz dumme Software, weil sie jeder kennt und hat.
Ausserdem : warum Winamp ? Das Teil kann doch nur Faden, Playlisten abspielen, ist netzwerktauglich, man kann damit Voicetracken, ist robust im Nonstop-Betrieb, Integration von Compressor-Limitern ist auch möglich.....
Aber sie ist eben kostenlos, und damit doof. Winamp ist so mies, dass selbst im Ausland bei vielen Radiosendern eben diese doofe Software eingesetzt wird - weil sie mittlerweile eben das kann, was euer DRS2006 eben auch kann. Zumindest die Funktionen, die wichtig sind.
Ei..... Ist diese Software vielleicht doch nicht so schlecht ?
Erinnert euch daran,dass beim Hörer das Endprodukt mehr zählt als die Art der Erstellung.

@ ph2: kannst du löten ? dann habe ich für dich den Tip, dass du die zum bedienen des Winamps nötigen Tastaturbefehle aus deiner Tastatur abgreifst und nach aussen legt, mit Tastern versiehst.
 
#5
AW: WinAMP als Sendeablaufsteuerung

Zugegebenermaßen, würde ich Radiosendungen mit Winamp fahren, ich käme wohl besser zurecht als mit diversen Mischpulten und es klänge gar halbwegs nach Radio. Was mir einzig noch fehlte, wäre ein Plug-in das mir im Nonstop-Betrieb etwa alle 2-3 Tracks einen Jingle reinhaut.
 
#8
AW: WinAMP als Sendeablaufsteuerung

@brzlwnft

http://www.winamp.com/plugins/details.php?id=137018

Vielleicht ist das das richtige für dich ;)
Und : Versuche www.stationplaylist.com Lade das Demo runter, und versuche es damit. Es ist voll funktionsfähig, aber dennoch leicht eingeschränkt. Damit kannst du die Playlisten erstellen und auch festlegen, wann Musik auf Jingle zu folgen hat.
"nd es klänge gar halbwegs nach Radio.". Falsch ! Es klingt wenigstens nach SKY, wenn nicht sogar mehr.
 
#10
AW: WinAMP als Sendeablaufsteuerung

Nicht schlecht wäre für Winamp auch die Einbindung an eine Datenbank für die Titel.
Kann man Winamp auch für bidirektionalen Faderstart aufbohren und direkt mit Selector verknüpfen? Nett wäre auch ein extra Cue-Kanal und als Plugin eine Cartwall.
Das geht doch, oder?!?

CU
Boombastic FM
 
#13
AW: WinAMP als Sendeablaufsteuerung

Zugegebenermaßen, würde ich Radiosendungen mit Winamp fahren, ich käme wohl besser zurecht als mit diversen Mischpulten und es klänge gar halbwegs nach Radio. Was mir einzig noch fehlte, wäre ein Plug-in das mir im Nonstop-Betrieb etwa alle 2-3 Tracks einen Jingle reinhaut.
Also ehrlich: Ich komme mit meinem Winmap bestens aus. Eine Instanz fürs Vorhören, zwei zum Senden. Und übergänge kann man ja wohl mal per Hand machen... Zugegeben: Backtiming fehlt schon sehr, da ist mein Hirn zu langsam für.
 
#14
AW: WinAMP als Sendeablaufsteuerung

Zitat von Boombastic:
Das geht doch, oder?!?
Meiner Meinung nach ist es eine bodenlose Unverschämtheit von Nullsoft eine so unausgereifte Sendeablaufsteuerung zu verschenken. Für lau kann man ja wohl mindestens den Funktionsumfang von RadioMax erwarten.

Der Verkäufer bei Saturn hat mich über den Tisch gezogen, wie ich soeben feststelle. Mein neuer CD-Player kann ebenfalls nicht mit RadioMax mithalten. Na, dem werde ich am Montag aber die Meinung geigen!

Für die einen ist WinAmp ein Media-Player, für die anderen scheint er die längste Praline der Welt zu sein. :D
 
#15
AW: WinAMP als Sendeablaufsteuerung

Eben, Micha.
Manchmal verstehe auch ich nicht, warum einige Leute den Winamp mit einer Software ( plus Hardware ) für mehrere 1000 Euro vergleichen wollen.
Winamp in seiner normalen Version, plus Compressor-Plug, reicht für ein normales Hitradio völlig aus. Im Krankenhausbereich, Kneipen, Lokalsendern und so weiter.
Vielleicht nehme ich mir morgen mal Zeit und beschreibe die Funktionen des Winamps genauer - inkls. Links zu den wichtigen Plugs auf der Nullsoft-Seite.
Vielleicht gibt es ja schon ein "German Hitradio Plug", das eine Auswahl von einstellbar nur 100, 150 oder 200 Songs im Shufflebetrieb zulässt - egal, wieviele MP3s auf der Festplatte vorhanden sind :p
 
#16
AW: WinAMP als Sendeablaufsteuerung

WinAMP als Ablaufsteuerung ist für Sender oder AUTO Betrieb gar nicht so unklug.
Das Advanced Crossfade Plugin ist meiner Meinung nach erste Sahne, da es nicht wie fast alle anderen mit festen "Mixpunkten" arbeitet, sondern es bei jedem Übergang individuell regelt (db Abfall in Verbindung mit Restzeit). Das macht dieses Plugin für mich interessant weil es nicht Stur immer an der gleichen Stelle das nächste Element startet.
Klar kann man Selector Sendepläne in Winamp integrieren.
Wie gesagt, meiner persönlichen Meinung nach, ist WinAMP wesentlich flexibler für verschiedene Anwendungen als die meisten anderen Programme. (Zumindest in der Preisklasse 0,00). Ergo - für meinereiner ein super tool !
 
#17
AW: WinAMP als Sendeablaufsteuerung

Micha mich kannst Du nicht gemeint haben mit Deinem posting. Ich wollte ja nur eine Ramp-Introanzeige im Winamp. Denn ansonsten ist winamp,zumal es kostenlos ist,wirklich klasse.
PS: Ich würde sogar für winamp zahlen. Also ich bin nicht einer der auf der "umsonsthabenwill" schiene läuft. Denn gute Programme sollten auch was kosten.
PPS: Micha noch 3 postings und Du hast die 300 erreicht. :)
 
#18
AW: WinAMP als Sendeablaufsteuerung

Zitat von Carpe:
Micha mich kannst Du nicht gemeint haben mit Deinem posting.
Bei aller Freundschaft, aber ohne meinen Anwalt äußere ich mich nicht dazu. :D

Ich wollte ja nur eine Ramp-Introanzeige im Winamp.
Bei dem was WinAmp ursprünglich ist, nämlich ein Media-Player, ist eine Ramp-Anzeige ebenso fehl am Platz wie eine Datenbank-Anbindung. Dies ist nun einmal meine Meinung und mit der stehe ich nicht alleine da. Gäbe es das Shoutcast-Plugin nicht, würde kein Hahn nach WinAmp krähen. Man würde seine Dateien mit ihm abspielen und mehr nicht.

Denn ansonsten ist winamp,zumal es kostenlos ist,wirklich klasse.
WinAmp ist weit verbreitet und recht gut. Klasse hingegen ist mAirList. ;)

Micha noch 3 postings und Du hast die 300 erreicht. :)
Ob ich das heute noch schaffe? :D

Wer WinAmp als virtuellen CD-Player einsetzen möchte, der soll dies tun. Ich halte es jedoch für absurd WinAmp, wie im Betreff als „Sendeablaufsteuerung“ einsetzen zu wollen. Dafür ist es nicht konzipiert und als echte Sendeablaufsteuerung ist es ein Lacher.

Zitat von MCXV:
Das Advanced Crossfade Plugin ist meiner Meinung nach erste Sahne
Weshalb macht ihr überhaupt Sendungen, wenn sogar die Überblendungen automatisch erfolgen sollen? Wie wäre es denn noch mit einem weiteren Plugin, welches die Moderationen für den „DJ“ ausgibt?
 
#19
AW: WinAMP als Sendeablaufsteuerung

@ micha: Warum ist denn der Winamp als Radioautomatisierungssoftwar ein Witz ? Weil er kostenlos ist, oder wie ? Überlege, dass es durchaus viele Radiosender gibt, die viele Sendestunden mit dem PC überbrücken müssen. Und überlege, dass das Endprodukt - also dieser Geräuschebrei am Lautsprecher des Konsumenten - das entscheidende Kriterium sein sollte. Wer zum Beispiel für die Nachtstunden nur Nachrichten mit Musik, Jingles und kurzen Moderationen vermischen will, kann sehr wohl auf den Winamp zurückgreifen. Es ist halt nur das Image, dass diese Software als "Spielzeug" gilt, aber damit der User auch gleichzeitig darstellt, dass er sich nie so richtig mit dem Programm angefreundet hat. Es ist wohl der innere Schweinehund, der dann sagt : Hey, Alter. Die Software ist kostenlos gewesen, daher kann sie nix taugen. Die Erfahrungen, die ich bei kleineren Sendern mit diesem Programm sammeln durfte, spricht eine andere Sprache ;)

"Weshalb macht ihr überhaupt Sendungen, wenn sogar die Überblendungen automatisch erfolgen sollen? Wie wäre es denn noch mit einem weiteren Plugin, welches die Moderationen für den ?DJ? ausgibt?" Nö, die Moderationen kann man vorproduzieren und entsprechend plazieren :). Vor einem Jahr hatten wir das Thema "Voicetracking". Such mal. Ausserdem ist das automatische Überblenden ja kein MUSS, sondern nur eine Option.
 
#20
AW: WinAMP als Sendeablaufsteuerung

Wahrscheinlich gibt es hier unterschiedliche Vorstellungen davon, was "Radio" bedeutet. Klar muss man - gerade bei kleinen Sendern (ich kenn das vom Campusradio) - auch manche Strecken automatisiert fahren. Macht ja selbst der WDR so (Eins Live, nachts).

Seit dem Aufkommen der Hit- und vor allem der Webradios geht die Vorstellung von Radio aber offenbar immer mehr in die Richtung, dass nur noch vordefinierte Playlists abgespielt werden, und selbst die Moderationen darin eingebaut sind. "Echter" Live-Betrieb findet gar nicht mehr statt. Und den Hörer scheint es nicht zu stören (beim Fernsehen ist das ja schon länger so). In meinen Augen ist das aber kein "richtiges" Radio, wenn man das nur noch so macht.

Um wieder zum eigentlichen Thema, zur Technik, zurückzukehren: Wir fahren bei uns zweigleisig. Moderierte Strecken werden von Hand (mit mAirList) gefahren, ohne irgendeine Art der Automation. Für die nicht moderierten Strecken haben wir Raduga, richtig eingestellt macht das perfekte Überblendungen und kann dank der Events auch Jingles usw. einbauen. Damit klingt das Programm für den Hörer dann einigermaßen "echt".

Ob sich Winamp als Sendeablaufsteuerung eignet, möchte ich deshalb so beantworten: Für nicht moderierte Strecken vielleicht ja, wenn man auf so Features wie zeitgesteuerte Events verzichten kann. Allerdings braucht man dann solche Features wie eine Ramp-Anzeige nicht, denn es geht ja um reine Automation.

Für Live-Assist halte ich Winamp für grundlegend ungeeignet. Allein schon, weil es nur einen Player hat, keine Vorhörmöglichkeiten usw. Die braucht man als Moderator einfach. Für solche "Live-Assist"-Programme gibt es etliche Alternativen, mAirList ist nur eine. Genauso finde ich, man braucht ein echtes Mischpult. Alles reine Software-Rumgeklicke (vielleicht noch mit auto-talkover, ihbah) ist Kinderkram, will man technisch einwandfreie Sendungen fahren.

Meine Meinung.

yps
 
#21
AW: WinAMP als Sendeablaufsteuerung

Zitat von WAZmann:
Warum ist denn der Winamp als Radioautomatisierungssoftwar ein Witz ? Weil er kostenlos ist, oder wie ?
Es ist ein Witz weil WinAmp eben ein Medienplayer ist und nichts weiter. WinAmp ist weder eine Sendeablaufsteuerung noch eine Radioautomation. Mittels WinAmp ist nichts weiter möglich, außer eine Playlist abzududeln. Wenn ein beliebiger Audio-Player, evtl. mit Auto-Fade-Plugin, für Dich eine Sendeablaufsteuerung darstellt, dann sollten wir den Begriff wohl mal definieren. Für eine Sendeablaufsteuerung jedenfalls ist WinAmp viel zu unflexibel.

Wer zum Beispiel für die Nachtstunden nur Nachrichten mit Musik, Jingles und kurzen Moderationen vermischen will, kann sehr wohl auf den Winamp zurückgreifen.
Dies streite ich nicht ab, wobei es sich hierbei um das reine Abspielen einer Playlist handelt. Eine Sendeautomation ist mindestens in der Lage zeitgesteuert zu reagieren, um z. B. bestimmte Elemente jeweils zu einer festgelegten Uhrzeit einzuspielen, um z. B. Programmübernahmen zu ermöglichen etc. Wir können uns gerne darauf einigen, dass ein Internetradio mittels WinAmp einige Stunden durch Abdudeln überbrücken kann, bis das Programm wieder von einem Moderator gefahren wird. Begriffe wie Radioautomation oder Sendeablaufsteuerung in Verbindung mit WinAmp klingt wie gewollt aber nicht gekonnt. Weshalb investieren Radiosender viel Geld in SEndeablaufsteuerungen, wenn es WinAmp doch ebenso gut erledigen könnte?

Es ist wohl der innere Schweinehund, der dann sagt : Hey, Alter. Die Software ist kostenlos gewesen, daher kann sie nix taugen.
Völliger Nonsens! Nur weil etwas kostenlos erhältlich ist, muss es kein Mist sein. Ansonsten hätte ich mAirList wohl kaum ins Gespräch gebracht. Das zeigt mir, dass Du mAirList entweder nicht kennst oder aber versuchst meine Beiträge in ein falsches Licht zu rücken.
 
#22
AW: WinAMP als Sendeablaufsteuerung

Nee, Micha. Ich habe eher den Eindruck, dass wir beide aneinander vorbei geredet - bzw. geschrieben haben. Deine Argumente sind griffig, diese kann ich auch gelten lassen :)
MAirlist kenne ich in der Tat noch nicht, ich werds mir gelegentlich mal genauer anschauen. Übrigens gibt es im Internet sehr viele Plattformen, die den Winamp als Player nutzen, aber dennoch eine recht gute Oberfläche bieten.
 
#23
AW: WinAMP als Sendeablaufsteuerung

hallo phiba2

nun, ob es ein solches "on / off" plugin für das umschalten zwischen manuellem oder automatischem titelwechsel gibt weiss ich nicht. wenn nicht, kann man dies über die winamp einstellung erledigen (winamp einstellungen/playlist/manueller titelwechsel ein- oder ausschalten).

dafür kann ich dir 2 nützliche plugins zur radioautomatisation mit winamp nennen:

1. sqr soft advanced crossfading plugin (www.sqrsoft.com.ar (freeware))

dieses output-plugin eignet sich für saubere fades zwischen den titeln. während bei anderen programmen (z. b. bpm-studio 4) nur zeit und fade-verlauf eingestellt werden können (z. b. fade 10 sekunden vor schluss des laufenden titels einleiten) ist beim sqr-soft advanced crossfading plugin der db-wert und fade-verlauf einstellbar. das heisst, das plugin (version 1.75) aktiviert bei 17 sekunden verbleibender zeit den nächsten titel, leitet den fade jedoch erst ein wenn der laufende sound den dezibel-wert unterschreitet, den man im voraus festgelegt hat.
achtung: das plugin eignet sich nicht unbedingt, wenn eine sendung durch einen moderator live gefahren wird, für diesen fall auf das direct-sound plugin wechseln!


2. winamp radio-scheduler (www.wrs.visionfm.go.ro (freeware))

dieses zusatzprogramm steuert winamp auf zeit. das heisst man kann festlegen, wann winamp was abspielen oder in den playlist editor laden soll. weitere feautures wie jingle-player live-feed etc. sind ebenfalls bestandteile der software. pluspunkte sind sicher die einfache und übersichtliche darstellung, minuspunkt ist der noch ein oder andere programmierfehler in der software, doch der macher des winamp radioschedulers arbeitet daran, diese fehler auszubügeln. mein gesamturteil: sehr empfehlenswert!
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben