Wird aus Antenne AC jetzt sunshine live - oder was?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
So, jetzt steht der neue Investor offenbar auch wieder fest. Eigentlich keine Überraschung:

aus den Aachener Nachrichten:

Obwohl es zu unschönen Entwicklungen gekommen ist, könnte der Sendebetrieb nun doch wieder bei beiden Sendern weiter gehen. Den Hut in den Ring werfen will nun möglicherweise wieder Radio "Sunshine live" aus Schwetzingen. Geschäftsführer Ulrich Hürter hat am Montag schon Kontakt nach Aachen aufgenommen und will seinen Gesellschaftern ein neues Konzept vorlegen, die darüber heute entscheiden werden: "Verstehen kann man das nicht. Wenn man bedenkt, wie einfach das anfangs war."

Zwischenfinanziert

Jörg Zumbaum, vorläufiger Insolvenzverwalter der beiden Betriebsgesellschaften, hatte frühzeitig vor Alleingängen gewarnt. Der Rechtsanwalt lässt trotz aller Widrigkeiten die Hoffnung nicht sinken: "Wenn heute der Kreis käme, würde sich sicherlich schnell etwas machen lassen. Ich bin bereit, wieder zusammenzuarbeiten und eine vernünftige Lösung für beide Radios hinzubekommen."

Am Mittwoch tagt abends die Veranstaltergemeinschaft für Radio Aachen 100, eins. Diese wird zur Zeit von einer Gruppe Aachener Geschäftsleute zwischenfinanziert.

<small>[ 29-10-2002, 07:36: Beitrag editiert von Der Radiotor ]</small>
 
#2
Ich habe langsam den Verdacht, die LfM lehnt mit fadenscheinlichen Gründen alle möglichen Investoren ab, da man die Sendegebiete Aachen-Land und -Stadt zusammenlegen und neu ausschreiben will. Dann gäbe es wieder das Verlegerprivileg, der Zeitungsverlag Aachen könnte einsteigen, radio NRW würde wieder Mantel und alles ist wieder in bester Ordnung. Mal sehen, was sich die LfM zu sunshine live einfallen lässt (falls diese nun doch noch einteigen): Wahrscheinlich, dass das Musikformat zu einseitig und zu progressiv für ein lokales Vollprogramm ist...
 
#3
aus: epd. Passt wie die Faust aufs Auge:

"...Wie LfM-Sprecher Peter Widlok weiter sagte, überlege die Landesmedienanstalt nun, die Verbreitungsgebiete für Stadt und Land zusammenzulegen, um so den Sende- und Programmaufwand zu mindern. Davon könnten sich möglicherweise auch örtliche Zeitungsverleger wieder zu einer Beteiligung bewegen lassen, so die Hoffnung..."
 
#6
@Zack:

Was RTL angeht kann ich nur beipflichten.
So ist es der 3. Anlauf. Einmal war RTL-Baden Württemberg ja schon da. Die Pleite lag aber m.E. nicht an der LFM (früher LFR) sondern am Programm und an der Geduld der VG in Aachen Land.

@robbyugo:

Schade, dass RTL keinen Fuß mehr in NRW hat. Dann müsste sich RTL gegen einen echten Gegner (Radio NeRve) behaupten, statt gegen Opfer, bei denen man doch leichtes Spiel hat.

derradiomann
 
#7
@ derradiomann

Ich wüsste mal gerne was ihr alle mit eurem RTL habt, RTL ist an radio NRW beteiligt und hat somit einen Fuss in NRW ...

Ein Einstieg von RTL bei Antenne AC würde meines Erachtens nur mit gleichzeitiger Verbreitung in Luxemburg /Rhld.Pfalz Sinn machen, wie es hier vor Wochen schonmal diskutiert wurde.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben