Woher bekomme ich die Musik?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Hallo zusammen,

Ich habe momentan einen kleinen Musikbestand an CDs (ca. 400 Stück). Das reicht für den Anfang, aber mit der Zeit will ich auch ein breites Angebot an verschiedenen Musikstücken meinen Hörern bieten, insbesondere wegen Musikwünschen.

Klar ist, dass ich nicht alle CDs kaufen kann. 1. wäre das viel zu aufwendig alle Titel zu suchen, 2. wo soll das alles gelagert werden und 3. dauert es auch seine Zeit aus den CDs MP3s zu erstellen (teilweise geht das auch nicht).

Und Tauschbörsen und Co möchte ich nutzen, da ich von Anfang alles korrekt abwickeln möchte.

Also habe ich mich gefragt, woher die Radiosender ihren Musikbestand herbekommen. Da die Digitaltechnik fast in jedem Studio zum Einsatz kommt, gehe ich mal davon aus, dass dort auch MP3 (oder ein ähnliches Format) verwendet wird.

Gibt es eine Firma, die Musik in als MP3 o.ä. zur Verfügung stellt? Wenn ja, welche?

Bin für jede Hilfe und jeden Tipp dankbar!
 
#2
Tip 1: Filesharing ist böse.

Du schriebst: Und Tauschbörsen und Co möchte ich nutzen, da ich von Anfang alles korrekt abwickeln möchte.
Wenn Du Tauschbörsen und Co nutzen möchtest tust Du sicher nicht alles korrekt abwickeln.

Tip 2: Radiobemusterung an Labels.

Tip 3: Frag Deine Kumpels ob Sie Dir nicht Ihre CD's leihweise zur verfügung stellen könnten.

Tip 4: mp3.de oder mp3.com bieten auch gute Musik. Es sind dort zwar eher unbekannte Bands anzutreffen, aber Sie möchten ja auch mal gespielt werden. Und das ist dann auch legal.
 
#3
Original geschrieben von Carpe
Tip 1: Filesharing ist böse.

Du schriebst: Und Tauschbörsen und Co möchte ich nutzen, da ich von Anfang alles korrekt abwickeln möchte.
Wenn Du Tauschbörsen und Co nutzen möchtest tust Du sicher nicht alles korrekt abwickeln.
Habe ja auch gesagt, dass ich diese Art der Beschaffung nicht nutzen möchte.

Tip 2: Radiobemusterung an Labels.
Wie läuft so etwas in etwa ab, welche Vorgehensweise ist zu beachten? Werde ich als "nur " Webradio dort eigentlich ernst genommen?

Tip 3: Frag Deine Kumpels ob Sie Dir nicht Ihre CD's leihweise zur verfügung stellen könnten.
Es ist eigentlich so, dass die Kumpels sich die CDs bei mir leihen. :D Also kann ich das knicken..

Tip 4: mp3.de oder mp3.com bieten auch gute Musik. Es sind dort zwar eher unbekannte Bands anzutreffen, aber Sie möchten ja auch mal gespielt werden. Und das ist dann auch legal.
Kann ich die denn einfach so spielen ohne deren Genehmigung?
 
#4
Radiobemusterung an Labels:
Du schreibst Labels an. Füllst dort ein Bemusterungsprotokoll aus und wenn Sie denken, dass es was bringt Dich mit CD's zu beliefern dann machen Sie das in der regel auch. Labels findest Du meist hinten auf der Schachtel der CD's. Und wenn Du eher die Hits spielen möchtest als die sachen die auf mp3.de und mp3.com sind darfst Du nicht vergessen die GEMA davon in kenntniss zu setzen. Denn dann heisst es Kohle für Britney und Co abzudrücken.

Du schriebst:
Habe ja auch gesagt, dass ich diese Art der Beschaffung nicht nutzen möchte.
****************
Das ist auch gut so. Oben steht es trotzdem anders. ;)

Auf mp3.com oder mp3.de sind Bands meist noch ohne Labels die sehr froh wären auch mal im Radio gespielt zu werden. Also eine genehmigung brauchst Du dafür nicht. Und wenn Du wirklich so erfolgreich und beliebt bist, dann kommen die Bands von selbst auf Dich zu und fragen Dich, ob Du nicht mal ein Song Ihrer Band im Programm nehmen würdest.
 
#7
Original geschrieben von Carpe
Radiobemusterung an Labels:
Du schreibst Labels an. Füllst dort ein Bemusterungsprotokoll aus und wenn Sie denken, dass es was bringt Dich mit CD's zu beliefern dann machen Sie das in der regel auch. Labels findest Du meist hinten auf der Schachtel der CD's. Und wenn Du eher die Hits spielen möchtest als die sachen die auf mp3.de und mp3.com sind darfst Du nicht vergessen die GEMA davon in kenntniss zu setzen. Denn dann heisst es Kohle für Britney und Co abzudrücken.
Das klingt etwas kompliziert und in der Anfangsphase werde ich da sicher mehr Ab- als Zusagen bekommen.

Und die Labels haben wohl auch nicht alle jemals produzierten Songs verfügbar, oder doch?

Habe gedacht, es gibt so ein zentrales Archiv wo ich die Titel herbekomme. Scheinbar ein Irrtum.


Du schriebst:
Habe ja auch gesagt, dass ich diese Art der Beschaffung nicht nutzen möchte.
****************
Das ist auch gut so. Oben steht es trotzdem anders. ;)
Oops! Ist mir eben gerade aufgefallen. Leider nicht mehr änderbar. :rolleyes:



Auf mp3.com oder mp3.de sind Bands meist noch ohne Labels die sehr froh wären auch mal im Radio gespielt zu werden. Also eine genehmigung brauchst Du dafür nicht. Und wenn Du wirklich so erfolgreich und beliebt bist, dann kommen die Bands von selbst auf Dich zu und fragen Dich, ob Du nicht mal ein Song Ihrer Band im Programm nehmen würdest.
Ja die Möglichkeit habe ich mir auch schon überlegt. Sind teilweise sehr gute Songs dabei.

Und bis die Bands bei MIR ankommen, wird wohl noch ein Weilchen vergehen. :D
 
#8
Es gibt wohl nicht so eine Art "Pauschalabo" bei den großen Labels, für die man monatlich eine gewisse Gebühr abdrückt, dafür dann aber auch alles von diesen Labels spielen darf. Oder doch?
 
#9
wuesste nicht, dass es sowas wie ein "Pauschalabo" gibt :confused: - von einem label (bloodline) kam mal das angebot zum niedrigeren preis die letzten cd's zu erwerben, als sogenannte "dj-box" - glaub das war aber einmalig gedacht und ein einzelfall.
ansonsten scheinen die labels nicht grade beim begriff "web-radio" in freudenstuerme auszubrechen, was helfen kann ist die kuenstler direkt anzuschreiben (wenigstens im indie-bereich und bei kleineren bands, groenemeyer wuerde ich nicht anschreiben)

ich hab mal eine frage zum angesprochenen "popfile" - bin grad auf www.popfile.de und wenn ich das recht verstehe ist der codec wma.

kannte bisher nur hotvision.de (von mediamarkt), wo die auswahl auch noch beschraenkt ist und ich von der musik, die mich interessiert garnix finden kann. ist ebenfalls wma - deshalb hab ich das auch noch nie genutzt.

aber wma in 64kps (so wenigstens bei hotvision) ? unser "dsl-stream" ist 64kps 44khz mp3PRO. wenn ich "umkonvertiere" dann verliere ich nochmal qualitaet, wobei 64kps wma auch alles andere als "cd-qualitaet" ist.
da wuerde es im endeffekt qualitativ wirklich uebel sein, solche files zu benutzen, ganz zu schweigen davon, dass teilweise die "rechte" der wma dateien so gesetzt sind, dass ich sie eh nicht umkonvertieren kann - wenigstens nicht ohne "illegale tricks".

ein grund, der fuer mich gegen tauschboersen spricht ist grade die qualitaet der dateien, 128kps reicht auch nicht wirklich und bei 192kps weiss man meist nicht, mit welchem codec (lame, fraunhofer, xing, etc.) gerippt wurde. ich selber rippe von CD 192 ogg vorbis oder lame enc 224 vbr - der verlust dann zu mp3PRO ist minimal.

gibt es denn einen download-service, der sowohl eine grosse auswahl hat - grad auch im indiependent bereich, als auch die dateien in vernuenftiger qualitaet anbietet, also so ab 192kps aufwaerts und bloss nicht wma ?
- glaub da war mal was in der c'T - such ich nochmal raus, vielleicht hat aber jemand ja persoenliche Erfahrungen, welcher legale Downloadservice etwas taugt?

-madrego-
 
#10
hab mich mal bischen schlau gemacht:

uebersicht uber solche dienste: http://www.mp3-world.net/d/news/dienste/dienste_test_start.shtml

popfile ist 128kps wma, nicht wie hotvision nur ca. 64.

weblisten.com (128 mp3 :rolleyes: ) ist wohl gut und
EMusic fuer den Indie-Bereich.

habe letzteres grad mal angeschaut - bauhaus, dead can dance, clan of xymox, haujobb, velvet acid christ *stauhn* - ich habe keine ahnung, wie es mit anderen genres aussieht - kann da nur fuer mich sprechen - aber im darkwave bereich ist da schonmal einiges brauchbares dabei.

es gibt ein 14taegiges probe angebot (kreditkartennummer muss man schon dabei eingeben) mit bis zu 50 songs und dann fuer 14.99 (auf 3 monate) oder 9.99 (auf 12 monate) $ kann man soviel dort laden, wie man moechte.

garnicht mal so uebel - was die anderen mehr auf chart-musik spezialisierten dienste betrifft hab ich mich jetzt aus mangelndem eigeninteresse weniger informiert, weblisten.com scheint aber noch ganz brauchbar zu sein.

auf jeden fall kein vergleich zu dem, was ich bei popfile oder hotvision vom preis/leistungsverhaeltnis gesehen hab.

@StS = Subway to Sally ??? dann waere das etwas fuer dich womoeglich auch

-madrego-
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben