www.medienjobs.de


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
wäre doch nett, wenn man ab und zu die Zugangsdaten hier veröffentlichen würde. Wir Volontäre müssten dann nicht alle die horenden Gebühren bezahlen;)

Ich mache auch den Anfang:

Benutzerwort: medienzeitung

Kennwort: 7837317

Mal sehn wer sich alles bedankt;)
 
#2
Original geschrieben von Nadi Mal sehn wer sich alles bedankt;)
Höchstwahrscheinlich die Betreiber der Seite - und ihr Dankesschreiben könnte durchaus das staatsanwaltliche Siegel im Briefkopf haben. Immerhin wird dort eine Dienstleistung gegen Bezahlung angeboten - und sie werden durch die Veröffentlichung um Einnahmen betrogen.
Unabhängig davon, ob Du das Angebot gut, schlecht oder zu teuer findest - diese Veröffentlichung kann Dir einen Haufen Ärger einbringen. (Abgesehen davon glaube ich eh nicht, dass dieser Thread noch allzu lange existiert....)
 

mistoseb

Gesperrter Benutzer
#3
Re: Re: www.medienjobs.de

Original geschrieben von berlinreporter
Höchstwahrscheinlich die Betreiber der Seite - und ihr Dankesschreiben könnte durchaus das staatsanwaltliche Siegel im Briefkopf haben. Immerhin wird dort eine Dienstleistung gegen Bezahlung angeboten - und sie werden durch die Veröffentlichung um Einnahmen betrogen.
Unabhängig davon, ob Du das Angebot gut, schlecht oder zu teuer findest - diese Veröffentlichung kann Dir einen Haufen Ärger einbringen. (Abgesehen davon glaube ich eh nicht, dass dieser Thread noch allzu lange existiert....)
muss meinem Vorredner zustimmen
 
#5
Nun macht mal die arme Nadi nicht zu sehr fertig. War sicher nur gut und solidarisch gemeint. Sie hat offensichtlich übersehen, dass auch mediajobs eine Unternehmung ist, die ihren Service von den Nutzern bezahlen lässt und hat nur in der besten Absicht gepostet (nein, ich bin NICHT identisch mit Nadi). Aber ich habe den Link legal, aus Interesse (obwohl ich nicht auf Jobsuche bin) ausprobiert. Fand ich übrigens nicht so klasse.

Aber: bitte die Kirche im Dorf lassen und nicht gleich mit der Justizkeule wedeln. Möchte nur mal dran erinnern, dass das Schnorrertum (auch was Ideenschnorren betrifft, oder das Ausnutzen von Praktikanten und Volontären) inzwischen selbst in den "höchsten" Kreisen keinen Hautgout mehr hat.

Habe gerade (für meine Kids) Humperdincks "Hänsel und Gretel" gehört da heißt es (in höchster Wagnerischer Alliterations-Tradition):

Griesgram, Griesgram, greulicher Wicht,
griesiges, gramiges Grollegesicht,
packe dich, trolle dich, schäme dich!

Also: kollektive Paranoia zurück ins Unterbewußtsein packen und wieder ganz lieb sein!
 
#6
Na, postit, hochliterarischer Geist: Wir haben ja nicht mit der Justizkeule gewedelt - wir sind ja nicht die Drohenden. Ich habe, mit allem Wohlwollen, nur Nadi davon abzubringen versucht, etwas zu tun, das möglicher Weise mit Konsequenzen behaftet ist. Nicht nur für Nadi, sondern auch für dieses Forum - juristisch ausgetragene Fälle wegen Beleidigungen usw. sollen hier ja schon vorgekommen sein. Ich habe keine Ahnung, wie empfindlich die Betreiber dieser Website sind - aber sie hätten wohl die Handhabe, den Forumsbetreibern (und über diese auch Nadi) ganz unliterarisch "Feuer unter dem A****" zu machen. Vielleicht ignorieren sie es ja auch einfach oder freuen sich gar über die Multiplikation.

Aber wenn ich jetzt losginge und in der Fußgängerzone nach Feierabend Nachschlüssel für den nächsten Supermarkt verteilen würde, dann wäre der Betreiber des Marktes wahrscheinlich eher unerfreut, oder?

Abgesehen davon finde ich es ziemlich albern, wenn jemand versucht, mit einem Angebot, das man nebenan kostenlos bekommt, Geld zu verdienen. Aber das ist ein völlig anderes Thema.
 
#7
@berlinreporter

Klar, hab's schon verstanden. Die Warnung an Nadi war sicher berechtigt (du alter Pädagoge, du). Die Sache sollte nur nicht eskalieren. Nicht dramatisieren, bitte. Und nicht zu vergessen: die Vorbildfunktion der Vorgesetzten.

Ich finde deine Postings (und auch die vom beobachter) übrigens (meistens) wirklich gut!!!!!! (war jetzt nicht so literarisch -> fortgeschrittene Stunde -> Nightmare) ups, zszsu vile Klammern
 
#8
Und was ist an diesem Schnäppchenmarkt für getarnte Pornoproduzenten so gut, dass man dafür wirklich Kohle auf den Tisch legen sollte?

P.S.: Der Thread ist immer noch da, Herr Wollert ist wahrschienlich zu sehr damit beschäftigt auszurechnen, zu welcher Zeit der Server-Reboot am Störendsten und somit am Geeignetsten ist... :p
 
#11
PR

Liebe Vorredner,

schon mal drüber nachgedacht, ob die "provokative" Veröffentlichung des Passwortes durch den Betreiber selbst vorgenommen wurde..... Das wäre ja keine neue PR-Idee. Außerdem passt zum Usernamen "medienzeitung" die gleichnamige HP, die - Überraschung! - vom gleichen Betreiber wie "medienjobs.de" stammt.
 
#13
das angebot von medienjobs ist keinen cent wert. leute, die grundlegende journalistische prinzipien wie recherche beherrschen, werden auch jobs finden, ohne sich dumm und dämlich zu bezahlen. in meiner mailbox kommen alleine durch völlig kostenfreie newsletter wöchentlich 30-40 rein.

insofern hatte nadis beitrag den nutzen, den als premiumangebot getarnten schmarrn von medienjobs zu entlarven.
 
#14
@post it
@Berlinreporter

Schwester Jasemine bringt in Assistenz des Herrn Dr. Mabuse die Erklärung: Er sprach vermutlich von Pornoproduzenten, weil sich auf der genannten Homepage auch dieses Jobangebot findet:

11.8.03 Gesucht wird weibliche & männliche Hauptrolle für eine Horror-Low-Budget Produktion: Personenbeschreibung:
Männliche Rolle: - 18-26 Jahre alt - gutausehend, charaktervolle Ausstrahlung, zurückhaltener Typ Weibliche Rolle: - 18-26 Jahre alt - gutausehend, zierliche Person - diese Rolle enthält Nacktszenen. (...)
Und das Beste, der Suchende sucht auch noch das restliche nötige Team, unter anderem den Kameramann und den vorzugsweise mit eigenem Equipment! HOHOHOHO! Was für ein Spaß!

Was mir aber mehr zu denken gibt: Warum veröffentlicht zum Beispiel WDR2 dort eine Anzeige, anstatt sie kostenlos hier in die Radioszene zu setzen? Fragt sich die Jasemine.

PS: Ihr wollt die WDR2-Anzeige sehen? Ok:
1.7.03 (...) Sie beherrschen die große Kunst der Radiomoderation ... Sie wissen, wann Sie den Mund halten ... Aber Sie wissen auch: WDR 2. Der Sender. bietet Ihnen viele Möglichkeiten, aktuelle Informationen, Musik und Unterhaltung kompetent und überzeugend zu präsentieren. Auf WDR 2 treffen Sie Müntefering, Matrix und Madonna.
Die Leitwelle des Westdeutschen Rundfunks sucht freiberufliche Moderator/Innen. (...)
Sie zeigen Profil, ohne sich zu profilieren. Und Sie sind in der Lage, sich in kürzester Zeit in aktuelle politische Themen einzuarbeiten. Unsere Hörer fühlen sich dank Ihrer Moderation bei WDR 2 nicht nur gut informiert, sondern auch zuhause. Und freuen sich täglich auf Sie! Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit Demo. (...)
 
#15
Männliche Rolle: - 18-26 Jahre alt - gutausehend, charaktervolle Ausstrahlung, zurückhaltener Typ
Oh, da muss ich mich ja sofort bewerben......

Oh, Shit, Lesefehler: Da steht ja 18-26 und nicht 18+26 Jahre....:(


Im Ernst: @Jasemine: Bist Du sicher, dass der WDR dafür Geld bezahlt hat? (Hast Du zwar nicht explizit behauptet, aber scheinbar gemeint!?) Oder sammelt dieser "Dienst" nicht nur vorhandene Ausschreibungen ein?
 
#19
Was ist mit den alten?
Öffentlich macht die vermutlich kaum nochmal jemand. Aber man kann's ja per pn machen...
Wer stellt eigentlich sicher, dass jemand anders mit den Daten keinen Müll macht?
db
 
#20
@db

Dachte eigentlich, das Thema wäre ausdiskutiert. Das Angebot von medienjobs.de ist nicht so wirklich gut (und die Beiträge in diesem Thread unterstreichen diese Einschätzung). Zwei Fragen:

1.) Wer sollte sich für die alten Nutzerdaten interessieren (damit bekommt man eh keinen Zugang mehr)?
2.) Inwiefern könnte damit Mißbrauch getrieben werden?

Diesmal verstehe ich dich nicht (ganz ohne Scherz).:confused:

Gruß postit
 
#22
@Nadi:
Natürlich ist auf uns Verlass. Wir haben durch die Blume und zwischen den Zeilen mitgeteilt, dass hier keine weiteren Zugangsdaten zu erwarten sind. Und siehe da, es ist so. Hast du ernsthaft etwas anderes erwartet? Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.
db
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben