Yamaha 01x vs D&R Lyra Broadcast Mixer vs Digital Mixer


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Hallo Zusammen, wir sind gerade beim Aufbau eines Radiosenders. Und wollen dabei Gerätschaften kaufen. Kann mir jemand den Unterschiedt sagen zwischen ein speziell für Broadcasting Mixer und einem Yamaha Digital Mixer Yamaha 01x website

Warum sind die Broadcasting Mixer so erheblich Teuer, und so wenig Features.
Und ich bin mir sicher das Yamaha ind der Qualität sehr gut ist.
 
#2
AW: Yamaha 01x vs D&R Lyra Broadcast Mixer vs Digital Mixer

Der Yamaha hat keinen Faderstart, keine Vorgesprächsmimik, zu wenig Abhörpunkte und eine n-1 muß man sich über Aux Wege basteln.
Ansonsten nettes Spielzeug, aber wohl eher für Musikproduktion konzipiert.
Für Jingleproduktion sicher ideal, als Sendepult IMHO eher ungeeignet.

Broadcast Geräte sind u.a. deswegen teurer weil sie in geringeren Stückzahlen für einen überschaubaren Markt hergestellt werden. D.h. daß die Entwicklungskosten auf weniger Geräte umgelegt werden müssen.
 
#3
AW: Yamaha 01x vs D&R Lyra Broadcast Mixer vs Digital Mixer

Broadcast-Mischer sind teurer als 01V und Konsorten, weil sie in viel geringeren Stückzahlen hergestellt und verkauft werden...
Ein Lyra dürfte das günstigste Digitalpult sein daß ihr neu kriegen werdet, und es genügt auch professionellen Standards. Nachteil: Es gibt maximal 8 Fader. Wer mehr Eingänge gleichzeitig braucht muß was anderes kaufen (DHD, SC RM1D, Barth...)
Es ist möglich ein 01V für den Broadcast-Einsatz umzurüsten, aber da treten gleich mehrere Probleme auf:

1. Rotlicht/Monitor Mute: kann mit MIDI-Switcher und Relais nachgerüstet werden
2. Startschalter: Da ist Basteln angesagt. Wenn das auch noch mit Kanalmutes und Faderkontakten verknüpft werden soll ist eine zweite MIDI-Kiste fällig, die auch auf Kontaktschluß hin entsprechende Befehle aussendet.
3. Stereofader: Mit jeweils zwei verkoppelten Fadern zu versuchen eine einigermaßen saubere Blende zu fahren ist ätzend, außerdem halten die wackligen Plastik-Motorfader am 01er dem Sendebetrieb nicht lange stand. Auch das läßt sich über MIDI lösen, mit einem Faderpanel mit Kanalschaltern (für PFL). Das 01V ist dann praktisch nur noch "Systemcontroller" und muß beim Sendungfahren gar nicht mehr angefaßt werden. Für Kopfhörer und CR Monitor dann halt noch nen Millenium HP 3 oder Behringer (huch!) Powerplay.

Ich hab so was mal angedacht, bin dann aber davon abgekommen weil das ohne vernünftige Planung und Dokumentation (die mir einfach zu aufwendig erschien) für einen fremden Servicetechniker später nicht mehr wartbar ist. Außerdem fehlt die digitale Routingoption (um im Off-Air-Betrieb die Automation durchzuschleifen) und für ein volldigitales Studio hat das 01V zuwenig Digitaleingänge. Von der Wordclock-Problematik (ADAT Optical und SPDIF) ganz zu schweigen. Und die eingebauten Dynamikprozessoren und EQ's sind auch nicht das gelbe vom Ei....

Ich würd mir das noch mal gut überlegen...
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben