YOU FM: Kaufen die News zu???


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Heute Morgen, YOU FM Weekend... Und die Nachrichten kommen von Axel Dankwarth (oder wie er sich auch immer schreibt).
Irgendwie hab ich diesen Herren doch die letzten Tage mehrfach in der BB Radio Mission Morningshow als Newsman gehört... Stellt sich mir die Frage: Die Woche über Potsdam und am WE dann Ffm? Oder kauft You FM am Wochenende die News zu? Ist zwar nix tragisches, aber es fällt einem halt auf... und vielleicht weiß ja jemand was.

happy wochenende
sendit

p.s. hab gerade auf der youfm.de geschaut, da steht axel auch nicht auf der nachrichten-macher-page...
 
#3
tz

da fällt einem echt nix mehr ein. klaaar der hr kauft jetzt nachrichten zu, wahrscheinlich (weil die da am billigsten sind) bei NeunLive *g*

im übrigen ist die ideologische verblendung mancher leute hier echt erschreckend. radio wird zur glaubensfrage, nur schwarzweissmalerei. traurig. aber das ist ja in diesem lande schon immer üblich gewesen.

toleranz? offenheit?
 
#5
@ AirPirate:

Schön, daß Du pöbeln kannst. Aber eine Antwort auf die durchaus berechtigten und fundierten Fragen, die hier gestellt wurden, ist das nicht wirklich.

Aber schön, daß wir drüber gesprochen haben...
 
#6
@welle

wenn er regulär zum team gehört: warum ist der dann nicht auf der website? und: warum nur am wochenende zu hören?

oder anders: er war schon am ersten sendewochenende dort zu hören, hätte also auch von anfang auf der site sein können...

bb-radio kauft auch zu? die haben doch eigene newsleute in potsdam, zumindets vor einigen monaten noch, oder?
 
#8
Was bitte ist so ungewöhnlich daran, dass ein freier Mitarbeiter bei zwei unterschiedlichen Stationen in verschiedenen Sendegebieten arbeitet?

Und warum sollte ein Berlin/Brandenburger nicht bei einem Hessischen Programm arbeiten, wenn dessen Boss ursprünglich vom ORB kommt?

Und Gesetz dem Fall, es handelt sich nur um eine Vertretung, bis bei YOUFM alles läuft, wie´s laufen soll. Warum sollte man dann diese Vertretung in der Homepage vermerken?

Und ist es vorstellbar, dass man bei einem Sender arbeitet und nicht mag, dass jeder weiss, wie man aussieht?

Das sind so Fragen, die sich der 64er stellt.
 
#9
Tach auch! Auch ich war zunächst versucht, auf diesen schwachsinnigen Thread mit einem gepfefferten Posting zu antworten, habe mich aber dann entschieden, die absolut tragische Wahrheit zu enthüllen: KEIN öffentlich-rechtlicher Sender macht seine Nachrichten heute noch selber. Seit es Privatfunk gibt, arbeiten die verantwortlichen Rundfunkräte so intensiv mit den kommerziellen Sendern zusammen, dass es eine wahre Pracht ist. So wird NDR 2 schon seit Jahren nachrichtentechnisch von der Ostseewelle beliefert, die Nachrichten von Bremen vier kommen von NRJ, und das gesamte Programm von WDR 2 kommt von der Lokalnachrichtenredaktion von Radio Viersen. Besonders prekär ist die Situation bei MDR Jump. Hier werden die Nachricthen von Radio 24 aus Zürich zugeliefert. Da verstellen die Sprecher nicht nur ihre Stimmen, sondern sogar ihren Dialekt! Die Nachrichtenredaktionen der Privaten sind so sehr eingespannt, dass sie noch nicht einmal Zeit haben, ihre eigenen News zu machen. Die müssen die dann wieder von DPA, BLR oder Netzeitung einkaufen. Was beim Hörfunk Gang und Gäbe ist, hat sich mittlerweile aufs Fernsehen ausgewirkt: Jens Riewa ist in Wahrheit ein verkleideter und maskierter Peter Kloeppel! Und das es nur alle wissen: ICH PRANGERE DAS AN! CO
 
#10
Wow, welch gepfefferte Polemik aus dem Öffi-Lager.

Die wäre aber bestimmt verhaltener ausgefallen, wenn der Schreiber sich davon überzeugt hätte, was in ARD-Programmen wie YOU FM, Jump oder Sputnik dem Hörer und Gebührenzahler als 'Nachrichten' angedreht wird.
 
#11
@ 64er:
Was bitte ist so ungewöhnlich daran, dass ein freier Mitarbeiter bei zwei unterschiedlichen Stationen in verschiedenen Sendegebieten arbeitet? Und warum sollte ein Berlin/Brandenburger nicht bei einem Hessischen Programm arbeiten, wenn dessen Boss ursprünglich vom ORB kommt?
Weil die Öffi-Sender es in aller Regel nicht zulassen, wenn ihre Mitarbeiter, ob frei oder nicht, irgendwo bei einem Privaten zu hören sind, selbst wenn's am anderen Ende des Landes ist.
 
#12
Original geschrieben von Makeitso
@ 64er: Weil die Öffi-Sender es in aller Regel nicht zulassen, wenn ihre Mitarbeiter, ob frei oder nicht, irgendwo bei einem Privaten zu hören sind, selbst wenn's am anderen Ende des Landes ist.

Das stimmt nicht. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass das geht. (Klar, die Sendegebiete dürfen sich nicht überschneiden..aber sonst....Du bist ja nun als Freier auch kein Leibeigener...)
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben