• Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) können jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.

Zerknitterte, übersteuerte, verschwundene und sonstwie verunglückte Masterbänder...


#77
AW: Zerknitterte, übersteuerte, verschwundene und sonstwie verunglückte Masterbänder.


oha... mein lieber Scholli, da haben die wohl das Remastern vergessen? Hört sich ja wirklich grottig an.
 
#78
AW: Zerknitterte, übersteuerte, verschwundene und sonstwie verunglückte Masterbänder.

Bei The Fortunes "Freedom Come, Freedom Go" hört man bei knapp 2:13 auch ein knistern. Auf CD natürlich besser, aber auf dem YT Link auch.


 

Guess who I am

Moderator
Mitarbeiter
#79
AW: Zerknitterte, übersteuerte, verschwundene und sonstwie verunglückte Masterbänder.

Gerade auf einer LP von 1981 bemerkt und zunächst dieser angelastet, dann jedoch auch auf anderen Mitschnitten gefunden: Eine Art Stolperstelle in „Homeward bound“ von Simon & Garfunkel, und zwar quasi im „e“ von „destination“, direkt am Anfang.
 
#80
Soooo, bevor dieser Thread einschläft, werf ich nochmal 2 Dateien in den Ring.
Dabei handelt's sich, wie unschwer zu erkennen, um Dan the Banjoman mit dem gleichnamigen Titel. Die Datei DtB (Orignal) stammt aus dem Jahr 1973 und wurde so (dafür leg ich meine hand ins Feuer, weil ich die CD habe) auf der CD "Instrumental Nuggets Vol. 1" veröffentlicht.
Die Datei "DtB(2005) hab ich heute bei N....er runtergeladen und ins mp3 Format mit 128 kbit/s umgewandelt. Aus Zeitgründen reichts leider nur fürs Intro/Outro. Ich finde, die 2005 Fassung hört sich doch arg anders an, als das Original.
Was meint ihr dazu??
Gruß Peter
 

Anhänge

#81
Hallo!

So ein Zufall aber auch. Die "Instrumental Nuggets Vol 1" hatte ich gestern auch in der Hand und mir angehört. Das sind einfach zeitlos gute Titel.

Eines kann ich dir aber sagen, deine "Originalversion" von Dan the Banjoman kommt bei mir ohne dieses rhythmische Rauschen am Ende daher. Hör unten mal rein. Wenn das Lied bei dir von CD stammt und bei mir logischerweise ebenfalls, dann "stimmt" etwas nicht. Hast du deine Proben versehentlich vertauscht?



Auf der "Tolle Scheibe" (EMI 686-795328 2) CD1 von 1990 dienten ebenfalls gut hörbar Schallplatten als Quelle:

01 YMCA
10 Rock your baby
14 Butterfly

Das hört man aber auch nur, wenn man Kopfhörer aufsetzt. Insofern ist es verzeihlich, wenn ich das als amtlicher bestellter "Großohrzwerg" auch erst 22 Jahre später merke... ;)

Grüßle
 

Anhänge

#82
Guten Morgen Zwerg#8,
ich muss dir recht geben.
Ich hab mich in diesen frühen Morgenstunden aufgemacht und mir die CD aus meinem Archiv geholt. Und was höre ich da? Jedenfalls nicht dieses komische, sich grausam anhörende rauschen am Ende der Aufnahme, als wenn sich die Plattennadel durch eine verhunste Single quälen muss.
Wenn ich mich recht entsinne, hab ich mir diese "verrauschte" Originalversion mal seinerzeit aus dem Internet besorgt, wahrscheinlich weil ich "zu faul" wahr die CD zu digitalisieren. Nun gut, jedenfalls sieht man mal wieder, wie schlecht man einen Titel bearbeiten kann, damit er sich so anhört, wie in meinem Beispiel.
Aber was mir bei der Aufnahme trotzdem auffällt, ist der Anfang. Dort hört es sich nämlich an, als wenn eine Studiotür ins Schloß fällt, oder täusch ich mich da ?
Zwerg#8 klär mich bitte auf.

Gruß Peter
 
#83
Hallo Peter!

Wenn ich mich recht entsinne, hab ich mir diese "verrauschte" Originalversion mal seinerzeit aus dem Internet besorgt, wahrscheinlich weil ich "zu faul" wahr die CD zu digitalisieren.
Ja, ja... Tu pöser, ziehst Mugge aus dem Internet. Und dann auch noch die Hand für die Qualität der "gezogenen" Aufnahmen hier ins Feuer legen wollen... Hackst du mittlerweile mit deinen verbliebenen Zehen die Buchstaben in die Tastatur? Wundern würde es mich nicht weiter... ;)


Nun gut, jedenfalls sieht man mal wieder, wie schlecht man einen Titel bearbeiten kann, damit er sich so anhört, wie in meinem Beispiel.
Lockerbleiben. Es dienten schon Tonband-Aufnahmen mit 9,53cm/s Bandgeschwindigkeit als "Master" für CD-Produktionen. Das ist aber wirklich lange her. Aber wenn Plattenfirmen die "Geiz ist geil"-Mentalität für sich entdeckt haben, dann werden halt alte Masterbänder für neue Aufnahmen "reused" und die alte Aufnahme ist weg. So ein (Band-)"Kuchen" (1000 Meter 2"-Band für eine 24-Spur-Maschine) kostet "neu" einen Haufen Geld (~400 € oder waren es D-Mark?). Daß man mit der Wiederverwertung dieser Bänder "Kultur" vernichtet, ist erstmal zweitrangig und den Beteiligten möglicherweise gar nicht bewußt.

Aber was mir bei der Aufnahme trotzdem auffällt, ist der Anfang. Dort hört es sich nämlich an, als wenn eine Studiotür ins Schloß fällt, oder täusch ich mich da ?
Ob das eine Studiotür ist die ins Schloß fällt, kann ich dir wirklich nicht sagen. 1973 hatte ich genug mit meiner "Zuckertüte" zu tun. Ich habe mich aber auch schon gefragt, was das für eine "Störung" am Anfang ist. Aber frag doch einfach mal den "Großen Schneidewind"...

Was mir aber auffällt ist, daß die Version von 2005 im Gegensatz zu deiner und meiner "Originalversion" seitenverkehrt daherkommt.


Grüßle Zwerg#8
 
#84
Hallo Peter!



Ja, ja... Tu pöser, ziehst Mugge aus dem Internet. Und dann auch noch die Hand für die Qualität der "gezogenen" Aufnahmen hier ins Feuer legen wollen... Hackst du mittlerweile mit deinen verbliebenen Zehen die Buchstaben in die Tastatur? Wundern würde es mich nicht weiter... ;)
Ja gut, Zwerg#8, da hab ich mir ja nun auch wohl n gewaltiges Eigentor reingeballert. Ich tue Buße und werde 10 mal das "Vater unser" beten :wow: Und meine Hände benutze ich nicht nur zum schreiben. Da gibt's noch andere Dinge, die man mit den Händen machen kann......:p



Was mir aber auffällt ist, daß die Version von 2005 im Gegensatz zu deiner und meiner "Originalversion" seitenverkehrt daherkommt.
Nun, die 2005 Version kenn ich keider (noch) nicht bzw. ich hab sie noch nicht gehört daher kann ich es nicht bestätigen, ob die Version seitenverkehrt daher kommt. Ich habe den 2005er Remix mir mal angehört, ist 6:10 min lang und den gib's bei Napster. UUUppppssss: Sch.... Werbung gemacht. Sorry dafür... Ist aber nicht der Klopfer. Und wieder: Ich tue Buße und werde 10 mal das "Vater unser" beten :wow:
 
#85
Hallo zusammen,
hätte zu dem Thema das Album "Youthquake" von DEAD OR ALIVE hinzuzufügen.
In der MC & CD Ausgabe aus den 80zigern scheint das Mastertape defekt gewesen zu sein:

1. bei dem Titel "You Spin me Round" fehlt das "Rock It, Rock It" am Anfang
2. Der Titel "Cake & Eat It" wird langsam eingeblendet.
3. bei dem Titel "It's Been A Long Time" fehlt ein gesprochenes Intro.

Bei einer CD Ausgabe (Import aus GB) sind diese Fehler nicht vorhanden.
 
#86
... Album "Youthquake" von DEAD OR ALIVE hinzuzufügen.
In der MC & CD Ausgabe aus den 80zigern scheint das Mastertape defekt gewesen zu sein:

1. bei dem Titel "You Spin me Round" fehlt das "Rock It, Rock It" am Anfang ...
Zwar habe ich momentan keinen Zugriff auf die 1985er Erstausgabe, aber ich kann mich der Textstelle "Rock It" in jenem Stück nicht erinnern.
"You spin me right round baby right round like a record baby Right round round round"
Was so ähnlich klingen könnte, habe ich mal unterstrichen ...

... da ist wohl ein "Großohr" gefragt.
 
#87
Zwar habe ich momentan keinen Zugriff auf die 1985er Erstausgabe, aber ich kann mich der Textstelle "Rock It" in jenem Stück nicht erinnern.
"You spin me right round baby right round like a record baby Right round round round"
Was so ähnlich klingen könnte, habe ich mal unterstrichen ...
Auch ich habe aktuell keinen Zugriff auf die Originalveröffentlichungen, habe aber beide angesprochenen Versionen des Songs auf Compilations. Gemeint ist übrigens nicht der Refrain (da heißt es wirklich "like a record"), sondern eine kurze Passage "Rock It" am Titelanfang, bevor der Song richtig losgeht. Die Version "mit" geht 03:19 und hat als Produktionsjahr 1984, die Version "ohne" ist mit 03:15 und dem Produktionsjahr 1985 angegeben. Möglicherweise liegt hier eine Wiederveröffentlichung vor.
 
#88
Also ich kenne (und habe) auch nur Singleversionen (~3:17 min lang) auf verschiedenen Samplern, die mit dem markanten "Rock it! Rock it!" beginnen. Maxis habe ich noch nicht nachgeschaut.

Wenn princess1960 diesen Anfang nicht kennt, liegt das vielleicht daran, weil man das im Radio "weggecued" hat. Wobei, hinter einer Station-ID macht sich das immer gut...

Rock it, Kinners! ;)
 
#89
So, zu Hause und - hat mir ja keine Ruhe gelassen ...
Wenn princess1960 diesen Anfang nicht kennt, liegt das vielleicht daran, weil man das im Radio "weggecued" hat. ;)
Welches Radio denn?
... in meiner Hand CD mit dem Barcode 0 7464-40119-2; "YOUTHQUAKE" CBS 1985; Track 1: you spin me round (like a record); Länge: 3:16 und nix am Anfang von "Rock it" :cry:

Ob ich die Scheibe noch reklamieren kann? :mad:
 
#91
wie fangen den auf Deiner Ausgabe die Titel "Cake & Eat It" und "It's been a long time" an ?
Track 6: cake and eat it
Fade in, bis 8 Sek kaum hörbar und bei 20' Normallautstärke

Track 9: it's been a long time
sofort mit Synti-Bass-Takt, also auch kein verbales Intro wie von dir oben erwartet

Wie gesagt, ich kenne es nicht anders, wäre aber happy, wenn mir jemand ein "Rock it" schenkt ...:)
 
#92
Im Jahre 1993 hat die junge (und noch relativ unversaute) Radiostation "Energy Sachsen" (für die Puristen: NRJ) den Spruch "Rock it!" als Slogan auf all ihre Werbemittel gedruckt. "Aufkleber" aus dieser wilden Zeit habe ich vor einiger Zeit hier im Forum veröffentlicht.

Tja, den Thread von 2008 habe ich ja gefunden, die Fotos mußte ich aber aus Platzgründen schon längst vom Radioforen-Server löschen. Mist! Natürlich habe ich diese Scanns der Aufkleber noch auf einer Festplatte, aber wie hießen die Scanns? Und auf welcher externen Platte liegt das "Zeug"?

Peace!
 
#95
Einerseits froh gestimmt für den "Schnipsel", andererseits entsetzt, dass mir jahrelang etwas verborgen blieb.
Da geht es Dir nicht alleine so. Ich kenne seit anno dazumal ja auch nur die Version "ohne" und bin erst vor wenigen Jahren auf die Version "mit" gestoßen.

Selbst die 12" (Murder-Mix) geht bei mir (nur) mit einem akustischen Glasbruch los, bevor der markante Takt des Titels startet.
Das "Computergebimmel" mit Basslinie, die sich dann nach und nach zum kompletten Song aufbauen? In dieser Extended Version habe ich 1985 in meinem damaligen Stammclub den Song erstmals gehört, die "normale" Version folgte erst einige Zeit später (im Radio), hach ja, damals... *in Erinnerungen schwelg*
 
#96
Die Singleversion ist von Haus aus ohne "Rock It".
Viel schlimmer ist der Murks bei "Cake & Eat it".

Wenn man laut aufdreht bemerkt man das die "Panflöte" angeschnitten ist. Da war wohl das oder die Mastertapes am Anfang beschädigt.
Auch interessant das bei "It's been a long time" das gesprochene Intro fehlt. Das impliziert das mehere Tapes geliefert wurden.

Wäre interessant ob auch die Vinylausgabe aus den 80zigern den Fehler auch hat. Und ob der Fehler nur auf Ausgaben in Deutschland oder auch in England waren/sind.

Meine MC Ausgabe aus den 80zigern hat die Fehler. Die erste nachgekaufte CD (ohne Bonustracks) hat die fehler auch.

Erst eine Neuauflage der CD hat korrigierte Versionen und auch die Bonustracks der MC Ausgabe.
 
#97
Eintrag #96 ist ja nun schon ne Weile her... und da möchte ich mal mit der #97 dazu beitragen, das der Thread nicht ganz einschläft:

Mit ist von Smokie der Titel "Sunshine Avenue" untergekommen und ich frage mich schon die ganze Zeit, ob ich nicht was an meinen Ohren habe.

Und zwar läuft der Titel bis 1:46 min in Mono und ab der Stelle, wo dieser "Flanger-Effekt" beginnt, geht's in Stereo weiter.

Könnt ihr das bestätigen oder liegt's wirklich an meinen Ohren??

Grüße Peschmi
 

Anhänge

Oben