"Zerrt" oder "zehrt" etwas an den Nerven?


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

neuer

Benutzer
Wollt mal ne kleine Deutschstunde anstoßen:
Meiner Meinung nach heißt es "das zehrt an den Nerven" bzw. das ist "nervenzehrend" (zumindest ist das - so wie ich das aus der Schule in Erinnerung habe - die klassisch-richtige Version)
nun scheint sich unter den Kollegen aber immer mehr das "Zerren" durchzusetzen. An den "Nerven zerren" finde ich aber seltsam. Was sagt ihr?
 
AW: das zerrt und zehrt...

Ich kenne den Begriff des "an den Nerven zehrenden" Ereignisses nicht.
Die Nerven sind bis zum zerreißen angespannt, ja - eine Ableitung?

Gezehrt wurde m.E. bislang nur an den Kräften.

Hast Du mal ein Beispiel, wo die von Dir angeführte Kombination zum Einsatz kam?
Gruß, Uli
 

BlueKO

Benutzer
AW: das zerrt und zehrt...

Laut Duden ("Hätten Sie es gewußt" in der unteren Hälfte der Seite) gibt es beide Varianten. Mir ist eher die zerrende, nicht die zehrende geläufig.
Das jemand meine Nerven aufbrauchen sollte ist für mich wiederum etwas seltsam. ;)
 

BlueKO

Benutzer
AW: "Zerrt" oder "zehrt" etwas an den Nerven?

Wie? Schon wieder Vollmond?


Edit: Der Vollmondkalender meldet ihn für Freitagmorgen 6:51:30. Da muss ich ja nicht mehr lange warten.

Und sooo hell sind die restlichen Himmelskörper ja nun wirklich nicht...
 
AW: "Zerrt" oder "zehrt" etwas an den Nerven?

Ich kenne auch "zerrren", was natürlich in NRW-Gefilden gern auch mal "zehren" ausgesprochen wird.
 

TiBel

Benutzer
AW: "Zerrt" oder "zehrt" etwas an den Nerven?

Ich würde sagen, rein sprachlich ist beides möglich. Es kommt eben darauf an, was du aussagen willst. Hast du "Nerven, wie Nähgarn", die strapaziert werden, wird wohl an ihnen gezerrt. Hast du bald gar keine Nerven mehr wurden wie wohl (ver)zehrt.
Mir scheint rein vom logischen das "Zerren an den Nerven" sinnvoller.

lg Tim
 

dira

Benutzer
AW: "Zerrt" oder "zehrt" etwas an den Nerven?

"zerren" an den Nerven
"zehren" an den Kräften

so kenne ich es.

Eine schöne Variante habe ich mal in einem Buch gelesen, wo es um den Job eines der Protagonisten ging:
"Er nannte es das Bergwerk. Er baute hier Nerven ab."
 

Radiocat

Benutzer
AW: "Zerrt" oder "zehrt" etwas an den Nerven?

Ich denke, beides liegt im Bereich des Möglichen.

Entweder es zerrt, dann sind die Nerven angespannt, aber irgendwann hört es wieder auf zu zerren und dann ist alles gut.

Oder es zehrt, das ist dann eher unwiderruflich, denn was ab ist, ist ab!
 

Cocorita

Benutzer
AW: "Zerrt" oder "zehrt" etwas an den Nerven?

Richtig. Meine Oma sagte manchmal beim Kaffeetrinken, wenn sie sich ein besonders taillenfreundliches Stück Sahnetorte auf den Teller geladen hatte: "Oh, das zehrt!"
 

Makeitso

Benutzer
AW: "Zerrt" oder "zehrt" etwas an den Nerven?

Das mußt Du falsch verstanden haben. Sie sagte ganz sicher, "Oh, das nährt!" ;)
 

Cocorita

Benutzer
AW: "Zerrt" oder "zehrt" etwas an den Nerven?

Ach soooo, himmelpotzblitzdonnernocheins...!

Schlage vor: Könnte man nicht mal ironiezertifikate austeilen, wie diese Klimadinger?
 

thegermanguy

Benutzer
AW: "Zerrt" oder "zehrt" etwas an den Nerven?

Wo wir gerade beim Deutsch lernen sind:
Ich bekomme immer virtuelle Krämpfe wenn Einer "Standart" schreibt.
Bin ich zu alt für die Rechtschreibreform?
 
AW: "Zerrt" oder "zehrt" etwas an den Nerven?

Bin ich zu alt für die Rechtschreibreform?
Nein, aber zeitweise ich kämpfe auch mit ihr.

Der Standard ist und bleibt meines Wissens nach der Standard.
(Exkl. Das ist nicht Stand-ARD! :D)

Diejenigen, die Standart schreiben (nein, hat nichts mit Kunst (von engl. "art") zu tun), wissen vermutlich auch nicht, dass es eine Standarte gibt. Eine diesbezügliche Verwechslungsgefahr dürfte aufgrund des Wissens- und Bildungsniveaus vermutlich nicht bestehen.

Apropos intellektuelles Niveau: Sehr erfreulich ist auch immer wieder der "Höhrer". Diese Unart dürfte das ungeliebte Kind einer falsch abgeleiteten Argumentation auf Rechtschreibreform-Basis sein.
Noch schlimmer allerdings wäre es, wenn es hieße, das käme von "Ohr", das ja auch mit "h" geschrieben wird und das habe ja auch was mit hören zu tun.
Komm' da mal argumentativ gegen an... :rolleyes::wall:

Gruß, Uli
 

Cocorita

Benutzer
AW: "Zerrt" oder "zehrt" etwas an den Nerven?

Also was im Zuge der Rechtschreibreform ja völlig den Bach runtergegangen ist und was MIR immer wieder Krämpfe bereitet ist, dass das "dass" und das "das" immer und immer wieder verwechselt und falsch geschrieben werden, weil: das "dass", also das "das" mit ß, und das andere das sind ja zwei völlig verschiedene Dinge, denn das das, das man durch "welches" ersetzen kann hat nur ein "s" und das "dass", das man nicht durch "welches" ersetzen kann, hatte bisher immer ein klares ß, aber seit es nur noch zwei "s" hat, ist das CHAOS perfekt, und dass DAS kein Mensch mehr richtig macht, also, das... das... das regt mich echt auf!
 

Qualiton

Benutzer
AW: "Zerrt" oder "zehrt" etwas an den Nerven?

Nicht aufregen!
 

doscho

Benutzer
AW: "Zerrt" oder "zehrt" etwas an den Nerven?

Laut Duden ist zwar beides möglich, aber gebräuchlicher in der Literatur ist das Bild, dass etwas an den Nerven zehrt. Dazu gehört die Vorstellung, dass Nerven etwas mit psychischer Belastbarkeit zu tun haben, die abnehmen kann.

Erst in den letzten Jahren kam auch das Bild dazu, dass Nerven ja Nervenstränge sind und an ihnen gezerrt werden könnte.
 

Makeitso

Benutzer
AW: "Zerrt" oder "zehrt" etwas an den Nerven?

gebräuchlicher in der Literatur ist das Bild, dass etwas an den Nerven zehrt (...) Erst in den letzten Jahren kam auch das Bild dazu, dass Nerven ja Nervenstränge sind und an ihnen gezerrt werden könnte
Ich glaube kaum, daß es dazu literaturwissenschaftliche Untersuchungen gibt. Woher also stammt diese Deine Erkenntnis?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben