Zukunft von Energy Rhein-Main


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Schlimmer konnte es nicht kommen: Nachdem Main FM schon von 50.000 auf 10.000 Hörer pro Stunde absackte gelang Nachfolger Energy das Kunstück dies nochmal zu unterbieten: Indiskutable 7.000 Hörer pro Stunde schalten den Sender ein. Über die Gründe braucht man nicht lange nachzudenken:

1. Energy muss laut Lizenz Wirtschaftsinfos bringen. Ich finde sie haben diesen Spagat zwischen Anspruch und jugendlichem urbanen Format gut gelöst, die Hörer sehen das aber wohl anders.

2. Die riesige Konkurrenz: Mit planet radio, You FM und den einstrahlenden bigFM und teils Dasding und Galaxy ist der Jugendradiomarkt in Rhein-Main absolut erschöpft.

3. Die technische Versorgung: Als angeblicher Ballungsraumsender Rhein-Main hat man vor allem im Raum Rüsselsheim, Mainspitze und Großteilen Wiesbadens auf der einen und Dieburg/südlicher Raum Frankfurt auf der anderen Seite massive Lücken. Handyradios, mit denen die Jungen heute vorrangig Radio hören, finden die NRJ-Frequenzen nicht. Es benötigt dringend weitere UKW-Sender: neben den schon zugespochenen Kanälen Delkenheim 88,0 und Bad Nauheim 90,7, die aus bautechnischen Gründen bisher nicht realisiert werden konnten, wären noch Sendeanlagen in Rüsselsheim (Frequenzvorschlag 99,4 MHz) und ggbf. Mainz-Kastel (Frequenzvorschlag 95,5 MHz) nötig, um das Gesamtgebiet zu versorgen.

Wenn das alles nicht hilft sollte NRJ alternativ über die Einführung eines neuen Formats nachdenken, etwa Lounge oder Nostalgie.
 
#2
AW: Zukunft von Energy Rhein-Main

Nun muss man bedenken, dass Energy erst im September 2010 gestartet ist und so Energy nur in die Herbstwelle der MA 2011/I reinzählt. Die 7tausend setzen sich ja aus der Frühjahrswelle 2010 und der Herbstwelle zusammen. Während der Frühjahrswelle hatte ja noch MainFM gesendet...
 
#3
AW: Zukunft von Energy Rhein-Main

Ich würde erst einmal abwarten bis zur MA 2011/II, wie dasNeueRadio schon bemerkt hat, bis ich Schlüsse aus den Zahlen ziehen würde. Die jetzt schon ablesbare Tendenz ist aber sicherlich nicht gut. Die technische Versorgung dürfte aber schon bei Main FM einer der Hauptgründe gewesen sein, warum man nie so wirklich aus dem MA-Keller gekommen ist. Für NRJ Rhein-Main wäre es vermutlich schon ein riesiger Erfolg, wenn man die 20.000er-Marke knacken würde. Ob sie das Ziel erreichen, ist fraglich und noch viel fraglicher ist, ob man bei 20.000 Hörern mit den Auflagen schon profitabel senden kann.
 

Becht

Gesperrter Benutzer
#5
AW: Zukunft von Energy Rhein-Main

Energy Rhein-Main hat sich auch nicht als reines Jugendradio angekündigt. Zielgruppe sind ja die 25-39jährige angepeilt worden. Warum dann der Vergleich mit planet und You FM?
 
#6
AW: Zukunft von Energy Rhein-Main

@Radiotor: (1) Anspruch? Welcher Anspruch? In den Nachrichten kommt ein Fehler nach dem anderen, der reinste Praktikantenstadel aus der Berliner Zentrale wird da durchgeschaltet. Zudem sind die Nachrichten nach Angaben eines ehemaligen Vertriebsmitarbeiters allesamt vorproduziert. Wenn das die LPR wüsste...

@Becht: die Mainfm-Zahlen sind zu vernachlässigen, denn es hat einen kompletten Höreraustausch gegeben Anfang September (Soft AC-Silberlocken gegen EHR-Pickelteenies). Der Sender hat in Hessen überall Plakate gehabt und trotzdem nur 7.000 in der D - ich möchte nicht in der Haut des PDs stecken, der das versaubeutelt hat. Mainfm hat ohne Plakate deutlich mehr gehabt.

25 bis 39 Jahre? Welcher Erwachsene hört sich denn prollige Dancemucke an??? Weiß jemand, ob die vor dem Sendestart eine Marktanalyse gemacht haben?
 
#7
AW: Zukunft von Energy Rhein-Main

Funkenstein : Die hatten überall Plakate in Hessen ? Hier im Wetteraukreis habe ich kein einziges gesehen und das obwohl wir doch im Sendegebiet liegen.
 
#8
AW: Zukunft von Energy Rhein-Main

25 bis 39 Jahre? Welcher Erwachsene hört sich denn prollige Dancemucke an???
Mein Bekanntenkreis ist in diesem Alter (incl. mir), und wir alle hören Dance. Allerdings:
Wann läuft auf NRJ denn Dance? Immer wenn ich einschalte, läuft dort mindestens genauso schnulzige Musik wie bei FFH (nur eben aktuell statt 90er/80er).
Die Wirtschafts- und Regionalinfos verpasse ich auch irgendwie ständig. Gibt es die überhaupt noch?

Mainfm hat ohne Plakate deutlich mehr gehabt.
Und wie die Plakate in der Stadt hatten. Alleine die ganzen Taxen waren schon voller MainFm Werbung.
 

Digitaliban

Gesperrter Benutzer
#9
AW: Zukunft von Energy Rhein-Main

Prollige Dancemucke wäre momentan in etwas das, was Lady Gaga, David Guetta und Konsorten in diversen Formationen momentan auf den Mainstream loslassen, inklusive der CHR-Wellen wie Energy eben eine ist.
 
#10
AW: Zukunft von Energy Rhein-Main

Ist inzwischen klar, was aus der 98.7 wird; also ob und wann AFN die Frequenz zurück gibt, und wie dann verfahren wird?
 
#11
AW: Zukunft von Energy Rhein-Main

Zitat von Der Radiotor:
2. Die riesige Konkurrenz: Mit planet radio, You FM und den einstrahlenden bigFM und teils Dasding und Galaxy ist der Jugendradiomarkt in Rhein-Main absolut erschöpft.
Merkwürdig, dass das besagte Format so stark vertreten ist. :confused:

Diejenigen, die über Radioformate entscheiden, sollten mehr öffentliche Verkehrsmittel nutzen oder mal ein Praktikum in einem Jugendzentrum machen; dann würden sie feststellen, dass Jugendliche alles außer Radio hören.

Zitat von Der Radiotor:
Wenn das alles nicht hilft sollte NRJ alternativ über die Einführung eines neuen Formats nachdenken, etwa Lounge oder Nostalgie.
Eine gute Idee!

Eine Mischung aus Classic Soul, Funk, 70's Disco, sowie Italo- und Eurodance wäre auch nicht schlecht.
Warum könnte nicht mal ein kleiner Sender wie BeFM Soulstar (Stream: http://stream.rmnsoulstar.de:8010/listen.pls oder Party Radio (Stream: http://92.79.14.6:8009/listen.pls) eine UKW-Lizenz erhalten? - Die würden vielleicht ein vielseitigeres Programm machen, als die großen Medienkonzerne mit ihrem Formatradio. ;)
 
#14
AW: Zukunft von Energy Rhein-Main

Also denn meisten muss es doch echt total langweilig sein...technische Versorgung ukw bla bla wenn interessiert denn sowas...ich schalte ein und mir gefällt das was ich höre. radiotor & funkenstein "get a life" etwas schlecht zu machen und sich hinter irgendeinem nick verstecken, feige ! und wer gibt euch denn das Recht für die Leute zu sprechen und das so zu beurteilen . Energy Rhein Main spielt richtig coole Musik und versorgt das Hirn im Gegensatz zu den ganzen anderen sendern auch mal mit interessanten Infos ( Economy&Rhein Main Report) auf dem weg zur Uni genau das richtige und ich spreche hier für eine menge Leute die froh sind das es endlich mal ein Sender anderes macht. :)
 
#15
AW: Zukunft von Energy Rhein-Main

Die MA-Zahlen von Energy Rhein-Main hier zu zitieren, ist sehr unfair. Da steckt noch zur Hälfte Main FM drin. Es geht wohl wieder mal nur ums Stimmung machen gegen einen neuen Sender. Ich bin sehr froh. dass es jetzt auch eine NRJ-Station bei uns gibt und inhaltlich heben sie sich wohltuend von all dem anderen Kiddie-Müll ab.
 
#17
AW: Zukunft von Energy Rhein-Main

Bezüglich der Musik bin ich recht positiv überrascht was NRJ Frankfurt anbietet. Vielleicht war der Erfassungszeitraum wirklich nicht ausreichend.
Bei den Nachrichten stelle ich aber auch viel zu oft schwere Defizite und Fehler fest.
Zitat von JuliaKratz:
ich spreche hier für eine Menge Leute die froh sind das es endlich mal ein Sender anderes macht.
So so. Andere User haben aber auch ihre Meinungen. Wenn alle kritiklos zufrieden wären würde sich ein solches Forum ad absurdum führen.
 
#18
AW: Zukunft von Energy Rhein-Main

So so. Andere User haben aber auch ihre Meinungen. Wenn alle kritiklos zufrieden wären würde sich ein solches Forum ad absurdum führen.
Das mag gut sein das andere ihre Meinung haben, dagegen ist ja nichts zu sagen aber Hand auf Herz diese Kritik ist doch sicherlich nicht konstruktiv sondern eher böswillig. Energy hat die Perfekte Mischung, auch in der Uni und in meinem Job unterhält man sich über solche Dinge ab und an. Habe noch nix negatives gehört eher umgekehrt. Weil da irgendwelche radiotoren wahrscheinlich keine Freunde haben in ihrem Leben enstehen solche posts.
 
#19
AW: Zukunft von Energy Rhein-Main

Vielleicht nutzt Energy die Frequenzen im Rhein Main Gebiet eh nur als Steuerabschreibeobjekt. Der Markt ist relativ gut aufgeteilt zwischen Planet und You.
Mehr Jugendsender bringen eh nichts. Die Leute werden nicht jünger, eher älter. Ich bin mal gespannt, was mit all den Energys,Big FMs, etc in paar Jahren passiert, wenn die meisten Deutschen 50+ sind.
Dann werden alle zu RPR2???
:D
Ich sehe es auch so, daß die Main FM Zahlen nicht mit den Energy Zahlen verglichen werden dürfen. Ich senke aber mal, daß Energy in FFM keinen Fuß auf die Erde bekommen wird. Problem sind z.b die Moderatoren, die klingen echt unterirdisch. Hab Energy paar Mal gehört und war echt erschrocken. Und von den Frequenzen her können Sie auch gar nicht anstinken gegen andere hessische Sender. Selbst BOB und Harmony strahlen da noch besser...
Aber solange die Franzosen Geld reinpumpen in den Laden. Gibt noch ganz andere Energys in Deutschland, die nicht profitabel arbeiten...
 
#20
AW: Zukunft von Energy Rhein-Main

@JuliaKratz: Im Gegensatz zu Ihnen sehe ich das Posting von radiotor als Versuch einer objektiven Beschreibung. Das war auch bisher so und Kritik ist erlaubt.
Das musikalische Feintuning für NRJ RheinMain ist überraschend gelungen. News und Berichterstattung sind verbesserungswürdig.
Zitat von Alpharadio:
Aber solange die Franzosen Geld reinpumpen in den Laden. Gibt noch ganz andere Energys in Deutschland, die nicht profitabel arbeiten...
Das ist der Punkt. NRJ begreift sich als Marke. Dabei ist es wichtig überall irgendwo ein bißchen präsent zu sein: NRJ spielt in Berlin, München, Hamburg und Frankfurt und und und.
Ich denke aber mal, daß Energy in FFM keinen Fuß auf die Erde bekommen wird.
Die Konkurrenz ist viel zu groß. Einem echten Stadtradio würde ich eine Chance geben. Das ist aber nicht mit der Lizenz vereinbar.
Zitat von juliaKratz:
Energy hat die perfekte Mischung,
Pauschale Aussage! Das sieht ein Schlagerfan oder ein Rockfan womöglich anders?
diese Kritik ist doch sicherlich nicht konstruktiv sondern eher böswillig.
Im konkreten Fall glaube ich das nicht. Wenn es allgemein um registrierte User geht: Überraschung.
Da gibt es viele die sich mal eben kurz anmelden.
Und sich mal eben nur auf ein Thema oder einen anderen Benutzer stürzen.
Um alles an destruktiven Postings mal eben schnell zu schreiben.
User die niemand braucht und niemand will und ungesperrt als Statistikballast mitgeführt werden.
 
#21
AW: Zukunft von Energy Rhein-Main

Mich langweilen deine Antworten...Wenn ich mir mal so anschaue auf was die Leute hier so rumhaken und über was sich manche menschen so gedanken machen dann ist das wahrschenlich genauso interessant wie wenn ich euch erzähle das ich mir vorhin die nägel neu machen lassen habe. Es geht doch um die Leute die den Sender hören und die müssen doch all das entscheiden was ihr idioten hier so postet...! Ich als Frau würde sagen das ihr keine andere Befriedigung habt !anscheinend!. Energy ist Klasse und ich bin mir sicher das es den Sender noch die nächsten 100 Jahre geben wird.
 
#22
AW: Zukunft von Energy Rhein-Main

Die MA-Zahlen von Energy Rhein-Main hier zu zitieren, ist sehr unfair. Da steckt noch zur Hälfte Main FM drin. Es geht wohl wieder mal nur ums Stimmung machen gegen einen neuen Sender. Ich bin sehr froh. dass es jetzt auch eine NRJ-Station bei uns gibt und inhaltlich heben sie sich wohltuend von all dem anderen Kiddie-Müll ab.
Treffender kann man es nicht formulieren. Im Vergleich zu den grenzdebilen "Isch hau disch auf Fresse aldää"-Yoyo-Kiddie-Radios hebt sich Energy hier wohltuend ab. Okay, geben wir dem Sender seine Chance in der nächsten MA, dann kann man weiter sehen. Trotzdem bleibt die eingangs im Posting erwähnte technische Versorgung anzupacken. Ich habe mir mal ein paar Gedanken hierzu gemacht wie man das alles verbessern könnte, und zwar durch ein neues Sendernetz, das wiefolgt aussieht:

Die Alt-Frequenzen:

Frankfurt 95,1 MHz - 200 Watt
Wiesbaden 95,1 MHz - 500 Watt
Hanau 97,3 MHz - 500 Watt
Wetzlar 105,0 MHz - 320 Watt
Gießen 105,2 MHz - 500 Watt

Die neuen Frequenzen:

Delkenheim 88,0 MHz - 320 Watt (schon zugewiesen, versorgt die Lücke zwischen Diedenbergen und Wiesbaden-Erbenheim)
Bad Nauheim 90.7 MHz - 320 Watt (schon zugewiesen, versorgt die Lücke zwischen Friedberg und dem Gambacher Kreuz)
Darmstadt 91,1 MHz - 100 Watt (bisher vom Deutschlandradio genutzt, neuer Stadtsender für Darmstadt nach dem Wechsel der 100,8 nach Dieburg)
Dieburg 100,8 MHz - 500 Watt (bisher in Darmstadt eingesetzt, versorgt das Umland und die Region südlich von FFM und westlich von Darmstadt bis Groß-Gerau besser, auch Aschaffenburg wird erreicht)
Rüsselsheim 99,4 MHz - 200 Watt (mit Richtstrahlung über die Antenne von Radio Rüsselsheim 90,9 MHz, versorgt die Lücke im Raum der Opelstadt)
Mainz-Kastel 95,5 MHz - 200 Watt (kann vom SWR-Turm über die Antenne der Media Broadcast, die auch das Deutschlandradio beheimatet abgestrahlt werden. Versorgt die Lücke zwischen Wiesbaden-Biebrich/Amöneburger Kreisel und dem Mainspitzdreieck. Netter Nebeneffekt: Die Mainzer Innenstadt auf rheinland-pfälzischer Seite wird endlich ordentlich versorgt, Mainz gehört geographisch ja auch zur Metropolenregion Rhein-Main).
Optional: Idstein 95,1 MHz - 200 Watt und Limburg 95,1 MHz - 200 Watt (Erweiterung des Sendegebiets auf den Rhein-Main-Speckgürtel bis Limburg, lückenlose Versorgung A3 mit Gleichwellennetz.

Mal schaun was die Frequenzkoordinatoren zu diesem Vorschlag sagen :D
 
#23
AW: Zukunft von Energy Rhein-Main

@juliaKratz:
Gegen Postings von Anhängern dieser oder jener Radiostation ist nichts einzuwenden.
Und in einigen Aussagen sind wir durchaus konform.
Aber
-Ihre Antwort ist mehr als unbefriedigend.
-Ihr Idioten bezeichne ich als pauschalisierende Beleidigung.
-Mit der Rechtschreibung wirklich bei der Goethe-Universität? Als was?
ich bin mir sicher das es den Sender noch die nächsten 100 Jahre geben wird.
Bestimmt nicht. Und es wäre eine ganz ganz ganz andere Musik als heute!?
 
#25
AW: Zukunft von Energy Rhein-Main

Guten Tag Frau Kratz,

wem Interpunktion, Großschreibung und der Unterschied zwischen das und dass komplett egal sind, dem dürfte auch Energy Rhein-Main gut gefallen. Können wir uns darauf einigen?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben